Euer Lieblingsjahrzehnt

Ansicht von 14 Beiträgen - 286 bis 299 (von insgesamt 299)
  • Autor
    Beiträge
  • #10404679  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 70,896

    Ich würde übrigens keine Musik von jemandem hören wollen, der so aussieht wie ich.;-)

    go1@foka: Magst Du Deine musikalischen Entdeckungen nicht gelegentlich mit uns teilen? Du lässt Dich selten blicken in den musikbezogenen Teilen dieses Forums.

    Dem schließe ich mich an!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10404711  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 70,896

    irrlichtGegen Louane ist m.E. nichts einzuwenden. Ich mochte die Singles bislang.

    Den Song kenne ich doch aus dem Radio, fiel mir eigentlich immer angenehm auf im Einerlei. Wieder was gelernt.

    --

    #10404725  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,777

    Jungs, ich weiß nicht wie oft ich sie (Louane) jetzt schon verlinkt habe, aber das ist doch absolut charmant!

    zuletzt geändert von themagneticfield

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #10404769  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    go1

    fokaMir fehlt bei älteren Sachen auch etwas der Pioniergeist, also das rein subjektive Gefühl, wirklich ganz vorne dabei zu sein beim Musik Entdecken.

    @foka: Magst Du Deine musikalischen Entdeckungen nicht gelegentlich mit uns teilen? Du lässt Dich selten blicken in den musikbezogenen Teilen dieses Forums.

    (auch @herr-rossi): Oh, danke für das Interesse, es beruht auf Gegenseitigkeit! Leider schätze ich meinen Avantgardismus, was den Vergleich mit den hier im Forum vertretenen Neuentdeckern betrifft, als reichlich unspektakulär ein. Meine Top 10 zeigt vielleicht schon, dass ich vieles hier im Forum entdecke (vieles auch anderswo, okay), und mich da in einem musikalischen Mikrokosmos bewege, der meinem Pionieranspruch nicht wirklich gerecht wird. Mir reicht das aber persönlich, begegnen mir doch im real life viel musikalische Ignoranz und Desinteresse (auf Konzerten komme ich selten ins Gespräch).

    Aber was laber ich eigentlich? Ja, Du hast Recht. Ich könnte mal wieder einen „Aktuelle Platten“-Thread eröffnen, könnte mal wieder einen „Song des Tages“ posten und was dazu erzählen oder einen Konzertbericht verfassen. Ich sollte sogar, denn ich schätze jeden Beitrag solcher User, die das regelmäßiger tun. Ich versuche, da ebenfalls wieder fleißiger und mutiger zu sein.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10404775  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 70,896

    @ themagneticfield: Ich klicke ja das meiste an, was Du verlinkst, aber das ist mir entgangen …

    @foka: Das ist der Spirit.:)

    --

    #10404829  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,777

    Ich weiß, dass ich das Louane Thema u.a. auch mal mit @sokrates und @cycleandale (und @cloudy?) hatte, als es um französischsprachigen Pop ging.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #10404977  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Sehr schöner Thread. :heart:

    Mein Jahrzehnte-Ranking: 70 / 60 / 10 / 00 / 80 / 90 / 50

    Mein erster Einfluss waren natürlich die 50er. Meine Mutter hörte seit meiner Geburt 1954 den Radiosender AFN.
    Ab da hing ich ständig am Radio. Als 9-jähriger machte ich in den 60ern erste Bekanntschaft mit den Beatles, Stones, Bob Dylan etc, später dann die Doors in den späten 60ern.
    Mein Lieblingsjahrzent waren ganz klar die 70er. Kaufte erste Platten. Zunächst Black Sabbath, Deep Purple, Led Zepelin, Jethro Tull, Uriah Heep, Pink Floyd. Die Highlights kamen kurz danach mit Yes, Genesis, ELP, King Crimson.
    Die Aufmerksamkeit ging etwas zurück in den Jahren 1980-2010. (Weniger Zeit wegen beruflichen Gründen usw., („Ernst des Lebens“ halt.) Blieb aber immer mit einem Ohr dran.
    In den 2010ern nun genieße ich jetzt jedes Jahrzehnt und mache „Zeitreisen“ in die vergangenen Jahrzehnte wegen der Nachholbedürfnisse.
    Ich freue mich schon auf die 2020er und weitere Zukunft, falls die Gesundheit es erlaubt.  :yahoo:

    --

    #10404981  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    Wie so viele beim Prog hängen geblieben sind, ist mir ein Rätsel. Je mehr ich mich mit Musik beschäftige, desto weniger mag ich das Zeugs. Ich verurteile es kein bisschen, es ist mir einfach nur ein Rätsel.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10404989  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich mochte diese „Verspieltheit“ von Prog. Classic Rock genügte mir damals nicht mehr.

    Heute sehe ich es wieder anders, bin für alles offen. Ab und zu höre deshalb ich auch Ramones oder Guns’n Roses zum „runterkommen“. Bei Ramones mag ich die unverfälschte Natürlichkeit.

    --

    #10405105  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    rockartBei Ramones mag ich die unverfälschte Natürlichkeit.

    Interessante Assoziation. Die T-Shirts mit dem Logo der Band sind offenbar auch so unauffällig, dass man beim Kauf gar nicht merkt, dass man ein Band-T-Shirt kauft. Oder die Eltern hatten vergessen, ihrem Fünfjährigen zu erzählen, dass er ein Band-T-Shirt trägt.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #10405199  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Nach meiner knapp fünf Jahre alten Top 100:

    1. 1960er
    2. 1990er
    3. 1970er
    4. 2000er
    5. 2010er
    6. 1980er
    7. 1950er

    --

    #10479153  | PERMALINK

    downstroke

    Registriert seit: 19.04.2018

    Beiträge: 40

    Da ich (Jg. 72) schwerpunktmäßig Rock höre, finde ich die Zeit von 65-75 am spannendsten, weil hier eigentlich alles „erfunden“ wurde, was wir heute als Rock in all seinen Varianten (abgesehen von Extrem-Metal) kennen.

    Grundsätzlich hat für mich aber jedes Jahrzehnt seit den 50ern Innovationen hervorgebracht. Auch die 80er, gerade was Metal angeht, aber auch Pop, Elektronik und HipHop.  Seit Mitte der 90er wird dagegen vor allem recycled, zitiert, variiert. Alles für mich heute wesentliche entstand zwischen 65 und 95. Seitdem sehe ich Stagnation, was ich aber gar nicht so negativ sehe, es scheint halt alles weitgehend ausgelotet. Die Musiker der 60er müssen sich dagegen gefühlt haben, als ob sie gerade den Mond betreten …

    Wenn’s denn ein Jahrzehnte-Ranking sein muss:

    1. 60er
    2. 70er
    3. 80er
    4. 90er
    5. 00er
    6. 10er

    zuletzt geändert von downstroke

    --

    #10479175  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 8,734

    downstroke … Wenn’s denn ein Jahrzehnte-Ranking sein muss: 1. 60er 2. 70er 3. 80er 4. 90er 5. 00er 8. 10er

    Spannend natürlich jetzt die Frage, welche Jahrzehnte die Plätze 6 und 7 belegen.

    #10479213  | PERMALINK

    downstroke

    Registriert seit: 19.04.2018

    Beiträge: 40

    @wahr: Korrigiert, da hatte ich mich vertippt. Die 50er bleiben bei mir außen vor, aus der Zeit höre ich praktisch nichts, auch wenn mir klar ist, dass es ohne 50er kein 60er gegeben hätte ;-)

    --

Ansicht von 14 Beiträgen - 286 bis 299 (von insgesamt 299)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.