Discogs, Gemm, Musicstack

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Bezugsquellen Discogs, Gemm, Musicstack

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 126)
  • Autor
    Beiträge
  • #7704711  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    angelasich hab grad bei Discogs ne Schallplatte verkauft und vom Käufer kurz darauf DETAILIERTE Anweisungen erhalten, wie ich denn bitteschön sein Vinyl verschicken soll. An Zugabe hat er noch dieses Bild beigefügt:

    https://www.google.com/url?q=https%3A%2F%2Fdl.dropboxusercontent.com%2Fu%2F5948418%2Fproper_way_to_pack_vinyl.png&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNEz9mTOdqzaQPt6ad2fFGRnqWTOsw

    Hat er doch schön gemacht, auch für Doofe.
    Die abgelichtete Versandtasche ist allerdings der letzte Mist. UK Seller benutzen diese gern, um das Gewicht/Porto niedrig zu halten, aber die schützen kaum mehr als ein Briefumschlag.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7704713  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,165

    angelasich hab grad bei Discogs ne Schallplatte verkauft und vom Käufer kurz darauf DETAILIERTE Anweisungen erhalten, wie ich denn bitteschön sein Vinyl verschicken soll. An Zugabe hat er noch dieses Bild beigefügt:

    https://www.google.com/url?q=https%3A%2F%2Fdl.dropboxusercontent.com%2Fu%2F5948418%2Fproper_way_to_pack_vinyl.png&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNEz9mTOdqzaQPt6ad2fFGRnqWTOsw

    Gute Idee, das werde ich zukünftig auch tun.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #7704715  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,143

    Das Herausnehmen der Schallplatte sollte natürlich Standard sein, diese Wabbel-UK-Taschen hingegen sind eine Katastrophe.

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #7704717  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Gibt es bei Discogs eigentlich die Möglichkeit, einzelne Händler von der Suche auszuschließen? Ich will die Angebote von so Kandidaten wie recordsale.de nicht sehen.

    --

    #7704719  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    kramerGibt es bei Discogs eigentlich die Möglichkeit, einzelne Händler von der Suche auszuschließen? Ich will die Angebote von so Kandidaten wie recordsale.de nicht sehen.

    Nein, leider bietet Discogs da keine Option an.

    --

    #7704721  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Damn. Danke.

    --

    #7704723  | PERMALINK

    angelas

    Registriert seit: 29.03.2009

    Beiträge: 3,131

    ich bräuchte mal eure Meinung. Ich verkauf ja ab und an mal Platten über Discogs, bisher wohl so um die 150 einzelne Verkäufe in den letzten Jahren. Bisher eigentlich ohne nennenswerte Vorfälle. Bis vor ein paar Wochen, als mich diese Mail von einem Käufer erreichte:

    just recieved my order but the problem is that the package was empty. I don’t know if it’s your fault or not but I wasn’t happy about it. I don’t wanna go through opening a case on PayPal & giving you negative feedback cause you strike me as a good guy, but I want my money back please.“

    Er hat dann ein Paypal Verfahren eröffnet, ich habe Widerspruch eingelegt und Paypal hat den Fall innerhalb von wenigen Stunden zu Gunsten des Käufers geschlossen. Papyal hat mit zwar die Rückerstattung aus Kulanz erlassen, aber eine gewisse Verunsicherung bleibt.

    Meine Frage nun: Welche Chance habe ich denn in solchen Fällen? In diesen konkreten Fall war der Streitwert relativ gering, was aber bei Schallplatten von hohem Wert?

    --

    Pessimism, you're on my side my old friend
    #7704725  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,345

    angelasEr hat dann ein Paypal Verfahren eröffnet, ich habe Widerspruch eingelegt und Paypal hat den Fall innerhalb von wenigen Stunden zu Gunsten des Käufers geschlossen. Papyal hat mit zwar die Rückerstattung aus Kulanz erlassen, aber eine gewisse Verunsicherung bleibt.

    Meine Frage nun: Welche Chance habe ich denn in solchen Fällen? In diesen konkreten Fall war der Streitwert relativ gering, was aber bei Schallplatten von hohem Wert?

    Das von Dir geschilderte Verfahren ist der Normalfall. Paypal entscheidet fast immer zugunsten des Käufers, es sei denn der Käufer macht nachweislich falsche Angaben.
    Teure Platten versende ich grundsätzlich per Einschreiben mit Wertangabe oder als Paket (versichert). Dafür berechne ich auch von vornherein höhere Versandgebühren.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 05. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 03. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 3!
    #7704727  | PERMALINK

    de64625

    Registriert seit: 22.04.2012

    Beiträge: 2,794

    MikkoDas von Dir geschilderte Verfahren ist der Normalfall. Paypal entscheidet fast immer zugunsten des Käufers, es sei denn der Käufer macht nachweislich falsche Angaben.
    Teure Platten versende ich grundsätzlich per Einschreiben mit Wertangabe oder als Paket (versichert). Dafür berechne ich auch von vornherein höhere Versandgebühren.

    Tja, aber was nutzt Dir das, wenn der Empfänger behauptet, der gekaufte Artikel sei nicht drin gewesen (wie im beschriebenen Fall).

    Kann leider keine Erfahrungswerte beitragen, da auch bei mir bisher immer nur günstige Artikel „verschwunden“ sind; da übernimmt Paypal in fast allen Fällen den Schaden.

    --

    Was nutzt es denn, einem alten Ochsen, der nur ein einziges Sprüchlein draufhat, in's Horn zu kneifen?!
    #7704729  | PERMALINK

    angelas

    Registriert seit: 29.03.2009

    Beiträge: 3,131

    Ich verschicke eigentlich immer per Einschreiben und bei teureren Platten versichert. Müsste mich bei teureren Platten wohl an die Transportversicherung des Versandunternehmens wenden. Paypal wird mir als Verkäufer ja wohl nicht zur Seite stehen. Habe aber keine Ahnung wie in solch einem Fall die Beweisführung aussehen soll.

    --

    Pessimism, you're on my side my old friend
    #7704731  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,345

    Bei kleineren Beträgen macht man sich bei Paypal halt keine große Mühe, sondern erstattet lieber den Kaufpreis dem Käufer und den Verkäufer belastet man aus Kulanzgründen auch nicht.
    Wie das bei größeren Beträgen und versicherten Sendungen ist, kann ich nicht sagen, weil auch mir die Erfahrungswerte fehlen.
    Allerdings weiß ich von Bekannten, die mit teuren Kunstwerken handeln, dass die Transportunternehmen DHL etc. auch gerne versuchen, das Risiko mit fadenscheinigen Begründungen auf den Versender abzuwälzen.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 05. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 03. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 3!
    #7704733  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    MikkoDas von Dir geschilderte Verfahren ist der Normalfall. Paypal entscheidet fast immer zugunsten des Käufers, es sei denn der Käufer macht nachweislich falsche Angaben.
    Teure Platten versende ich grundsätzlich per Einschreiben mit Wertangabe oder als Paket (versichert). Dafür berechne ich auch von vornherein höhere Versandgebühren.

    Alles was höher ist als 50,- verschicke ich immer als Wertbrief. Ich habe immer Angst, daß der Käufer das Original behält und reklamiert und dann ein Counterfeit oder RI zurückschickt. Bisher noch nicht passiert, aber ein Bekannter hat das mit der Tago Mago von Can erlebt. Da hat der Käufer die Spoonpressung zurückgeschickt, obwohl die Lp wirklich NM war. Die Welt ist schlecht…

    --

    #7704735  | PERMALINK

    skylord

    Registriert seit: 27.12.2002

    Beiträge: 3,305

    Habe bei allen Anbietern noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Mein Favorit ist aber klar Discogs !
    Auch wenn manchmal ein paar Angebote über das Ziel hinausschiessen. Muss ja niemand bezahlen wer nicht möchte.

    Auch habe ich keine Mühe mit Anbietern wie Recordsale.de. Habe da selber schon tolle und billige Platten gekauft

    --

    Ich bin ein Arbeiter der Liebe, ich habe immer Vollbeschäftigung
    #7704737  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,143

    Irgendwie nerven Käufer bei discogs immer mehr. Immer mehr wollen unendlich viele Fotos haben und sind nicht in der Lage sich dafür zu bedanken. Andere bestellen und wundern sich dann über die hohen Portokosten, die sie bei mir aber direkt am Artikel einsehen können. Das hat meines Erachtens erst vor kurzem zugenommen.

    --

    read it in a book or write it in a letter
    #7704739  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,345

    Das dürfte die Folge des steigenden Bekanntheitsgrads von Discogs sein.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 05. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 03. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 3!
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 126)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.