Unterschätzte Dylan Platten

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 123)
  • Autor
    Beiträge
  • #1871  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    Im wiederauferstandenen alten Forum konnte ich bislang kaum was von meinen Beiträgen finden. Das hier ist der erste (den ich gefunden habe):

    Diskutieren wir doch mal über Platten, die nicht so oft erwähnt werden. Was hält die Community z.B. von ‚Empire Burlesque‘? Das Album aus dem Jahr 1985 fiel vor allem durch seine dem an den damaligen Zeitgeist angepaßte Produktion auf. Zugegeben, das klingt erst einmal abschreckend, trotzdem ist dieses Album durchaus empfehlenswert, was natürlich hauptsächlich am guten Songmaterial liegt. Vor allem ‚Tight connection to my heart‘, ‚Emotionally yours‘ und ‚When the night comes falling from the sky‘ wissen zu überzeugen. Bei letzterem fällt unter anderem das elektonische Drumkit auf, das für die damalige Zeit typisch war. Aber Dylan selbst wollte genau so eine Produktion, und wem das alles zu viel ist, der darf sich über ‚Dark eyes‘ freuen, ein wunderschöner Song, den Dylan solo nur mit Gitarre und Harmonica spielt.
    Insgesamt betrachtet zählt diese Platte sicher nicht zu Dylans besten Veröffentlichungen, aber hörenswert ist sie allemal.

    Also, auf ein Neues….

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #565951  | PERMALINK

    stokelyx

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 223

    wollte mal fragen, wie das Forum die Platte „Shot of Love“ von Dylan findet, habe sie gerade in der Sammlung meines Vaters entdeckt, aber noch nicht so wirklich reingehört

    --

    #565953  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Ich finde Shot Of Love in meiner Plattensammlung und passabel. (Bis auf Trouble [das ist scheiße] und Every Grain Of Sand [das ist groß].)

    Kostenlose Infos und Rezensionen zu fast allem und jedem gibt’s bei www.allmusic.com, zur Orientierung ein echtes Juwel und bei den Ladezeiten kaum lahmer als der RS.

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #565955  | PERMALINK

    ego

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,300

    Die einzige DylanPlatte ide sich in meinem Besitz befindet, und nicht als Meisterwerk (oda so) bezeichnet wurde ist die „RealLife“, und die ist nicht so der hammer….

    --

    Du musst sehr hell leuchten, sonst blendet es nicht.
    #565957  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    ‚Shot of love‘ ist großartig. Vor allem die rohe Produktion gefällt mir sehr gut. Highlights sind das bereits erwähnte ‚Every grain of sand‘ und ‚Dead man, dead man‘.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #565959  | PERMALINK

    fred-schluckebier

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,722

    „Shot of Love“ geht so gerade noch, aber die „Empire…“ ist echt nicht gut! :sauf:

    --

    Shot a man in Reno just to watch him die...
    #565961  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    „Shot of Love“ geht so gerade noch, aber die „Empire…“ ist echt nicht gut! :sauf:

    Juhee!

    --

    #565963  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    ‚Shot of love‘ ist großartig. Vor allem die rohe Produktion gefällt mir sehr gut.‘

    Wenn du da mal nicht roh mit schlampig verwechselst.

    Dass His Bobness damals eher schlampert drauf war, beweist auch sein Versuch, Lenny Bruce zu ehren:

    I rode with him in a taxi once.
    Only four a mile and a half
    seemed like they took a couple of months.

    Na danke. Ein paar Minuten mit dir sind wie Monate – ich würde das nicht gerade als Kompliment nehmen.

    Empire Burlesque ist zwar soundmäßig glatt gebügelt, hat aber über die gesamte Strecke die besseren Songs. (When The Night Comes Falling From The Sky und Dark Eyes zusammen gleichen Every Grain Of Sand fast aus.)

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #565965  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    ‚Shot of love‘ ist großartig. Vor allem die rohe Produktion gefällt mir sehr gut.‘

    Wenn du da mal nicht roh mit schlampig verwechselst.

    Dass His Bobness damals eher schlampert drauf war, beweist auch sein Versuch, Lenny Bruce zu ehren:

    I rode with him in a taxi once.
    Only four a mile and a half
    seemed like they took a couple of months.

    Na danke. Ein paar Minuten mit dir sind wie Monate – ich würde das nicht gerade als Kompliment nehmen.

    Empire Burlesque ist zwar soundmäßig glatt gebügelt, hat aber über die gesamte Strecke die besseren Songs. (When The Night Comes Falling From The Sky und Dark Eyes zusammen gleichen Every Grain Of Sand fast aus.)

    im grunde beides platten die ich eher ungern höre.

    --

    #565967  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,488

    Völlig unterbewertet ist OH MERCY. Nicht, weil sie – von ein paar DANIEL LANOIS-Allergikern mal abgesehen – schlechte Kritiken bekommen hätte, sondern weil sie besser ist als all die guten Kritiken, die ich kenne.
    EMPIRE BURLESQUE hat schon gute Momente. Katastropal allerdings war die darauf folgende KNOCKED OUT LOADED. Die kann gar nicht unterbewertet werden.

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #565969  | PERMALINK

    fred-schluckebier

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,722

    @annamax
    Die „Oh Mercy“ ist verdammt gut, eindeutig sein beste aus den 80ern, die „Knocked…“ wiederum ist zwar sicherlich keine gute Platte, aber soooo schlecht auch wieder nicht. Ich halte sie für besser als die „Empire…“. :sauf:

    --

    Shot a man in Reno just to watch him die...
    #565971  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113


    Wenn du da mal nicht roh mit schlampig verwechselst.

    Das ist natürlich immer Ansichtssache, aber ich finde nicht, daß ‚Shot of love‘ schlampig produziert ist. Ein typisches Beispiel für eine schlampige Produktion ist für mich ‚Saved‘.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #565973  | PERMALINK

    fred-schluckebier

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,722

    @sparch
    Stimmt! Und das obwohl jemand wie Barry Becket hinter den Reglern war! :sauf:

    --

    Shot a man in Reno just to watch him die...
    #565975  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    Völlig unterbewertet ist OH MERCY.

    Die übrigens mit „Ring them Bells“ einen der schönsten Dylan-Songs überhaupt enthält. Anscheinend ist der aber nicht sehr bekannt.

    Ansonsten gefällt mir von seinen wenig erwähnten Werken noch Street Legal ausnehmend gut. Wenn nur nicht dieser fürchterlich verwaschene Sound wäre.

    --

    #565977  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    @aquarius
    Probier es mal mit dem 98er Remix von ‚Street legal‘. Der klingt ziemlich gut.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 123)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.