Touched for the very first time: Mein erster Post im Rolling-Stone-Forum

Startseite Foren Abt. „Nebenwelten mit Gehalt“ Meet & Greet Come together Touched for the very first time: Mein erster Post im Rolling-Stone-Forum

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #7397321  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,719

    Anne PohlJa, Du hast Dich hier irgendwie festgelabert, oder? ;-)

    Schon, ja.
    Festgefressen.
    Festgehört auch.
    Gibt hier musikalische Horizonterweiterungen, die ich schätze.
    Gibt hier Zwischenmenschliches, das ich schätze.
    Gibt hier Krähen, die mich am Arsch lecken können.:-)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7397323  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    Jetzt sind das nun schon fast sieben Jahre: Mein erstes Posting

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #7397325  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,595

    thomlahnDies war mein erstes db-Konzert und ich fand es super. Stimmlich war der Meister top drauf und die Band erste Sahne. Ich bin (obwohl auch nicht mehr ‚taufrisch‘) kein Bowie-Experte und kannte eigentlich nur die älteren Sachen. Ich fand die neueren Sachen aber auch hervorragend und bin froh das Bowie keine Hit-Tour macht. Dadurch war es immer spannend.

    Leider war nach 1 3/4 h schon Schluss. Ich habe dann im Anschluss mal die Setlists der anderen Konzerte verfolgt – da hat der Bowie meistens länger (Berlin sogar 33 Songs) gespielt. Egal – war trotzdem Super.

    Bestuhlte Konzerte sind leider generell nicht so das Wahre. Ich empfinde es stimmungstötend.

    Hat jemand Bilder von Köln?

    Gruß, thom

    Hihi. Am Anfang hab ich auch immer lieb Grüße augerichtet.

    Gruß, Hotblack

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #7397327  | PERMALINK

    scorechaser

    Registriert seit: 02.05.2003

    Beiträge: 46,539

    Hotblack DesiatoHihi. Am Anfang hab ich auch immer lieb Grüße augerichtet.

    Gruß, Hotblack

    Ich auch, ich dachte das gehört zur Etikette… ;-)

    --

    "Film is a disease. And the only antidote to film is more film." - Frank Capra
    #7397329  | PERMALINK

    genosse-schulz

    Registriert seit: 06.01.2009

    Beiträge: 5,321

    Dieser Extrabreit ist, glaube ich, der einzige der das noch macht.

    der Genosse

    --

    I hunt alone
    #7397331  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,773

    Ich habe damals womöglich auch zwei Wochen mitgelesen und mir dann den interessantesten Thread für mein Debüt rausgesucht: „Deine Lieblingsschlager“:

    CleetusWie aus der Pistole geschossen: Harald Juhnke – Champagner für die Damen!
    Und „Heit gibts a Rehragout“. Falls man dass als Schlager werten kann.

    Seh ich eh immer noch so.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #7397333  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,550

    Meine frühen Postings finde ich nicht mehr. Ist aber auch nicht schade…

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #7397335  | PERMALINK

    declan-macmanus

    Registriert seit: 07.01.2003

    Beiträge: 14,707

    lathoMeine frühen Postings finde ich nicht mehr. Ist aber auch nicht schade…

    Hattest du früher einen anderen Namen oder bist du nicht mit den Funktionen des Forums vertraut? Falls letzteres der Fall ist – hier ist dein erster Post:

    lathoVielleicht kann ich da aushelfen: das ist die Tribute-Platte diverser Künstler, die Kate Wolf nahestanden (persönlich, künstlerisch oder sonstwie), denn Kate Wolf ist 1986 gestorben (Leukämie) – die Anzahl von Kate-Wolf-Platten wird also auch in Zukunft nicht automatisch ansteigen…
    Ich muß ehrlich sagen, daß ich von der Tribute-Paltte nicht übermäßig begeistert war – das plätschert alles ein wenig vor sich hin (müssen aber nicht unbedingt die Songs sein) – einzige Ausnahme: Emmylou Harris „Love Still Remains“ (ok, da bin ich voreingenommen).
    Aber das ist nur meine bescheidene Mainung – mich würde mal interessieren, wie sich die Tribute-CD von dem eigentlichen Wolf-Material abhebt.

    --

    Lately I've been seeing things / They look like they float at the back of my head room[/B] [/SIZE][/FONT]
    #7397337  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    CleetusIch habe damals womöglich auch zwei Wochen mitgelesen und mir dann den interessantesten Thread für mein Debüt rausgesucht: „Deine Lieblingsschlager“:

    Seh ich eh immer noch so.

    Da kann ich mich sehr gut an eine TZ-CD erinnern!;-)

    Meinen ersten post könnte ich immer mal wieder zitieren, vielleicht sogar heute:

    grandandtMein Lied des Tages ist wieder mal „She speeds“ von den Straitjackets Fits.

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
    #7397339  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,550

    Declan MacManusHattest du früher einen anderen Namen oder bist du nicht mit den Funktionen des Forums vertraut? Falls letzteres der Fall ist – hier ist dein erster Post:

    Den hatte ich auch gefunden, ich bin bloss der Meinung, dass das nicht mein erster Post ist.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #7397341  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,999

    Das müsste er sein:

    Surfin‘ Safari *1/2
    Surfin‘ USA ** (für Lonely Sea)
    Sufer Girl ****
    Little Deuce Coupe ***
    Shut Down Volume Two ***1/2
    All Summer Long ***1/2
    Today! ***1/2
    Summer Days (And Summer Nights) ****
    Party ! **1/2
    PET SOUNDS *****
    (SMiLE (egal wie das Album ausgesehen hätte, bei den Songs….*****)
    Smiley Smile ****
    Wild Honey ****
    Friends ***1/2
    20/20 ****
    (Landlocked ***)
    SUNFLOWER *****
    Surf’s Up *** 1/2 (die gehen alle an die Wilsons)
    Carl And The Passions ****
    Holland *** 1/2
    15 Big Ones **
    (Adult Child ***1/2)
    The Beach Boys Love You ****
    M.I.U. **
    L.A. Light *** (gleiches Spiel wie bei Surf’s Up)
    KTSA **
    The Beach Boys `85 **1/2
    Still Cruisin‘ *1/2
    Summer In Paradise Zerozerozerozero

    In Concert **1/2
    Live In London ***1/2
    In Concert 1974 ****

    Solo:

    Brian Wilson ***
    Sweet Insanity ****1/2
    Andy Paley Sessions ****1/2
    I Just Wasn’t Made For These Times ****
    Imagination ***1/2
    Live At The Roxy Theatre ****

    PACIFIC OCEAN BLUE *****
    Bamboo ***1/2

    First Love ***1/2 (Geheimtipp)

    Carl Wilson **
    Youngblood **

    So ich glaube, dass wärs erst mal. Surf’s Up !

    --

    #7397343  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Ich habe es tatsächlich geschafft, in meinem arg gespreizten Jungfern-Beitrag eine stürmische Wilco-Liebeserklärung, einen Jay Bennett-Diss und den schönen Begriff „cum shot-Spannung“ unterzubringen. Diesem Dreiklang bin ich bis heute verpflichtet.

    Sonic JuiceAnimiert durch gold ol´krautathaus und die Board-Infos zu Wilco habe ich mich nun auch fürs Forum angemeldet, und möchte gleich mal – als Ergänzung zu den vorherigen Beiträgen – meine Impressionen zum Hamburger Konzert wiedergeben:
    Zunächst, man konnte gar nicht schmerzhaft genug die konzentrierte Spielfreude der einzelnen Musiker beklatschen. So erwies sich etwa der enthusiastische Glenn Kotche am Schlagzeug als begnadeter Blickfänger, wie er souverän und leichthändig die Stöcke schwingt und dabei noch den Eindruck erweckt, er wollte einen mit seiner dritten Hand zum Plausch heranwinken, … um dann im nächsten Moment plötzlich einen infernalischen Flugzeughangar-Lärm vom Stapel zu lassen und die fassungslose Zuhörerschaft in freudigen Schock zu versetzen (Eröffnungsnummer: „via chicago“)…
    Und auch danach streuten WILCO ab und an – verschmitzt, aber ohne Schadenfreude – Salz in unsere melancholiewunden Ohren und veranschaulichen dabei ohne Besserwisserei, dass alle Harmonie endlich ist. Gerade diese unvermuteten Wechsel in Dynamik, Lautstärke und Stimmung, die einem unvermutet den Boden unter den wippenden Füßen wegziehen, garantierten,dass der Spannungsbogen während des ganzen Konzertes mühelos gehalten wurde. Man rechnete ab diesem Initiationsmoment zwar stets mit dem Stilbruch, der dann aber – obwohl man ja nun eigentlich vorgewarnt sein sollte – eben doch wieder unerwartet kam. Noch im Fallen applaudierte man begeistert dem gestellten Bein.
    Und dann, etwa bei „Spiders“ oder „Misunderstood“: dieses perfekte Timing! Diese Präzision!
    Und der neue Gitarrist Nels Cline: ein mit den Meriten des Jazz versehener Virtuose -und hagerer Schlacks von unbestimmbarem Alter (in Wahrheit bereits endvierzig), bei dessen motorischer Entwicklung offenbar alle Eleganz und Kunstfertigkeit exklusiv und konsequent in die Finger floss, so dass Beine und Arme die Gelenkigkeit von überdimensionalen Kochlöffeln haben. Aber welch von klinischer Wärme strahlende, auf den Punkt gegarte Soli – während derer sich sein an den Fingern hängender, schweißnasser Körperrest in einer „cum shot“-Spannung biegt, die das symbiotische Feuchtbiotop von Sex und Rock´n´Roll auf originelle Art neu erschließt. Äh, wer war noch mal Jay Bennett?
    Der verlässlich knubbelige Jeff Tweedy, bei bester Stimme und ganz in die Musik vertieft, sprach während der ersten 90 Minuten kein Wort, um sein Schweigen dann bei der Zugabe, als eh schon alles gewonnen war, umständlich pointiert damit zu erklären, dass man sich besser aufs Spielen konzentrieren könne, wenn man nicht auch noch sprechen müsse. Mit dem Beginn des etwa halbstündigen Zugabeteils wurde sichtlich die Tür zur Kür eröffnet und die Band verausgabte sich ausgelassen im Rock´n´Roll („i´m a wheel“ oder auch ein großartiges „kingpin“ motivierte die drei Gitarristen zeitweise zu nahezu ironmaidenesken Gitarrenläufen und -posen). Dem Zuruf, „How to fight loneliness“ erklingen zu lassen, widersprach Tweedy höflich. Und das war für mich der Beweis: wenn mir tatsächlich bis zum Ende des Zugabeteils gar nicht einfällt, dass mein Lieblingslied noch nicht erklang, dann war dies wahrlich ein feines Konzert!

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #7397345  | PERMALINK

    declan-macmanus

    Registriert seit: 07.01.2003

    Beiträge: 14,707

    Meine Verehrung, Prinz Porno!

    --

    Lately I've been seeing things / They look like they float at the back of my head room[/B] [/SIZE][/FONT]
    #7397347  | PERMALINK

    alex8529

    Registriert seit: 12.03.2005

    Beiträge: 4,753

    gut erzogen und höflich, wie ich nun mal so bin….

    12.03.2005, 17:49

    Hallo,

    gern „opfere“ ich meinen ersten Beitrag, um mich kurz vorzustellen….

    http://forum.rollingstone.de/showpost.php?p=428437&postcount=447

    --

    Wenn einem die Argumente ausgehen, sollte man zur Beleidigung greifen (A.Schopenhauer) Hilfe gibbed hier: http://www.amazon.de/beleidigen-Kleines-Brevier-sprachlicher-Grobheiten/dp/3406511252
    #7397349  | PERMALINK

    mark-oliver-everett

    Registriert seit: 14.12.2003

    Beiträge: 18,067

    Ich liebe Belle & Sebastian! In Sachen Britpop etwas vom Besten! :gitarre:

    keine ahnung wieso ich das geschrieben habe.

    --

    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA
Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 91)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.