The Jimi Hendrix Experience – Axis: Bold as Love

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Sixties The Jimi Hendrix Experience – Axis: Bold as Love

Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #5225709  | PERMALINK

    moonshiner

    Registriert seit: 03.07.2006

    Beiträge: 144

    kirk_kokainachso…ich dacht da wurde irgendwas zensiert. entschuldigung viel mals!

    Ah, gut dann hat sich das geklärt, ich wusste ehrlich nicht worauf Du hinaus wolltest!

    --

    Let me eat when I am hungry, let me drink when I am dry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5225711  | PERMALINK

    voodoo_child

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 33

    Ich liebe „Axis: Bold As Love“, da sie so anders ist im Vergleich zum Debut und „Electric Ladyland“.

    Vor allem die ruhigen Songs wie „Up From The Skies“, „Little Wing“ (dass das fade-out ein Verbrechen ist, wurde schon angesprochen, ich bevorzuge die Version von dem Konzert in der Royal Albert Hall!), „One Rainy Wish“ und „Bold As Love“ sind fantastisch. „Wait Until Tomorrow“ steht für die gesellschaftlichen Strömungen aus dieser Zeit: Grenzenlos optimistisch, dieser Vorwärtsdrang ist unglaublich. Dann natürlich „Spanish Castle Magic“, ein fixer Bestandteil seines Live-Repertoirs. Der Höhepunkt des Albums ist für mich eindeutig „If 6 Was 9“ – vor allem diese jazzige Passage am Ende ist sensationell!

    Obwohl ABAL nicht das Niveau seiner anderen Alben erreicht, ist sie eine ganz feine Scheibe und zeigt ein völlig anderes Gesicht von Hendrix.

    --

    #5225713  | PERMALINK

    wolle

    Registriert seit: 03.11.2005

    Beiträge: 5,751

    ja Axis liebe ich auch sehr, kann das unterstreichen was du gesagt hast

    --

    Guitar fightin' the TV! ain't singin' for politicians, ain't singin' for spuds: This Note's For You! http://www.neilyoung.com/lwwtoday/index.html
    #5225715  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,536

    Voodoo_ChildVor allem die ruhigen Songs wie „Up From The Skies“, „Little Wing“ (dass das fade-out ein Verbrechen ist, wurde schon angesprochen, ich bevorzuge die Version von dem Konzert in der Royal Albert Hall!), „One Rainy Wish“ und „Bold As Love“ sind fantastisch. „Wait Until Tomorrow“ steht für die gesellschaftlichen Strömungen aus dieser Zeit: Grenzenlos optimistisch, dieser Vorwärtsdrang ist unglaublich. Dann natürlich „Spanish Castle Magic“, ein fixer Bestandteil seines Live-Repertoirs. Der Höhepunkt des Albums ist für mich eindeutig „If 6 Was 9“ – vor allem diese jazzige Passage am Ende ist sensationell! Obwohl ABAL nicht das Niveau seiner anderen Alben erreicht, ist sie eine ganz feine Scheibe und zeigt ein völlig anderes Gesicht von Hendrix.

    „Wait until Tomorrow“ steht gewiß nicht für den Optimismus der 60er. Erst vertröstet sie ihn und dann wird er von ihrem Vater erschossen – also ich habe schon optimistischere Lieder gehört als dieses. Ansonsten stimme ich Dir natürlich zu. Großartiges Album, nur das etwas alberne „EXP“ und Noel Reddings Beitrag „She’s so fine“ fallen ab.

    --

    To Hell with Poverty
    #5225717  | PERMALINK

    voodoo_child

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 33

    @go1

    Also, deinen 1. Satz musst du mir noch einmal erklären – ich verstehe nur Bahnhof. ;-)

    --

    #5225719  | PERMALINK

    hendrix68

    Registriert seit: 23.11.2006

    Beiträge: 16

    Electric Ladyland ist definitiv das beeindruckendste was ich je gehört habe.

    aber AXIS: ist eine Entdeckung für sich – wenn man glaubt sich schon sattgehört zu haben fällt einen immer wieder was neues auf. Natürlich ist heite auch die Qualität der Tonträger besser (wenn ich da an meinen alten Handkofferplattenspieler den ich gebraucht geschenkt bekommen habe)

    --

    lg Harald
Ansicht von 6 Beiträgen - 16 bis 21 (von insgesamt 21)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.