Reinigen von Vinyl / Schallplattenwaschmaschinen

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Vinyl-Forum Reinigen von Vinyl / Schallplattenwaschmaschinen

Ansicht von 15 Beiträgen - 616 bis 630 (von insgesamt 686)
  • Autor
    Beiträge
  • #10870481  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 101

    Wenn man die Platten nach der Wäsche einfach abtrocknen lässt, werden manche Label nass. Ich empfehle, die Halterungen flugs zu lösen und die nassen Platten unverzüglich von innen nach außen mit einem Mikrofasertuch abzutrocken. Zumindest so weit, dass kein Wasser mehr in die Label laufen kann.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10870493  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 4,952

    violvoicWenn man die Platten nach der Wäsche einfach abtrocknen lässt, werden manche Label nass. Ich empfehle, die Halterungen flugs zu lösen und die nassen Platten unverzüglich von innen nach außen mit einem Mikrofasertuch abzutrocken. Zumindest so weit, dass kein Wasser mehr in die Label laufen kann.

    Danke für den Hinweis, aber damit hätte sich die Knosti für mich schon erledigt.

    --

    #10870509  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,453

    Die Waschleistung einer Okki Nokki ist um ein vielfaches besser, als die einer Knosti. Die Mehrausgabe lohnt sich, zumal die Inbetriebnahme sich wesentlich einfacher gestaltet und man regelmäßiger einfach mal die ON anwirft um 3-4 Platten zu waschen.

    --

    #10870587  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    karmacoma

    Bleiben die Plattenlabel trocken?

    Ja, ich habe die Etikettendichtschalen so aufgeschraubt, dass die Label vollkommen trocken blieben. Falls du dennoch Sorge um die Label hast, könntest du ja, nach Abschrauben der Schalen, direkt mit einem Tuch über das Label wischen.
    Bei der neuen Knosti haben diese Schalen zusätzlich noch einen Gummi-Ring, wenn mich nicht alles täuscht.

    Die Platten, die ich besitze bzw. kaufe, sind in der Regel so gering verschmutzt, dass ich keine besonders große Reinigungsleistung brauche. Ich kaufe nur ab VG+, dann höre ich ab und zu noch ein Knistern bei manchen Platten, gestern Abend habe ich das überprüft bei solchen Exemplaren, das Knistern war danach weg.
    Und falls es Kratzer gibt, da hilft auch keine Reinigung mehr…
    Es sei denn, dieses „Restaurations-Kit“ taugt etwas, das man bei protected kaufen kann. Habe ich noch nicht ausprobiert.

    zuletzt geändert von mozza

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879067  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    So, ich wasche fleißig manuell meine Platten und bisher auch sehr zufrieden mit der Knosti.

    Da die Waschflüssigkeit inzwischen fast aufgebraucht ist, eine Frage an alle, hier in die Runde geworfen:

    Wie mische ich mir selber Vinyl-Waschflüssigkeit?

    Besteht doch im Wesentlichen aus (bi)destilliertem Wasser, reinem Alkohol und Trennmittel (Spülmittel) oder?

    Ich habe zig verschiedene „Rezepte“ gefunden, z. T. mit deutlich unterschiedlicher Rezeptur.

    Könnt ihr etwas aus eigener Erfahrung empfehlen? Also, Zutaten und Mischverhältnis?

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879143  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 4,952

    Ich benutze seit Jahren L’Art Du Son mit destilliertem Wasser. Bin sehr zufrieden damit und der antistatische Effekt ist auch sehr gut.

    --

    #10879145  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 32,260

    Ich habe schon länger nicht mehr gereinigt, ich schütte es aber immer so zusammen: 70 – 80% dest. Wasser, 30 – 20% Isopropylalkohol und einen kleinen Schuss Tetenal/Mirasol (kommt aus der Fotoentwicklung, antistatische Wirkung).

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words. Roots fehlt - sign it!
    #10879211  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    Danke euch!

    An L’Art Du Son hatte ich auch gedacht, aber der Preis ist schon recht happig.

    Die Rezeptur von latho scheint mir vernünftig zu sein. Wo hast du das Mirasol gekauft? Online im Foto-Fachhandel oder wo bekommt man so etwas?

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879213  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 101

    Die ganz Mutigen nehmen einfach fertigen Glasreiniger, z.B. den günstigen von Aldi. Habe ich sicherheitshalber mit 1 Euro Platten ausprobiert. Funktioniert einwandfrei.

    Ich bin trotzdem bange und greife bei wertvollen Platten auf die Originalflüssigkeit zurück.

    --

    #10879217  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    Tja, ich könnte natürlich mit einigen „Test-Platten“ ausprobieren… aber wer weiß, nachher gibt es „Langzeit-Schäden“ und auf einmal, nach ein paar Monaten, lässt sich die Platte nicht mehr so ordentlich abspielen aufgrund von Sidolin-Einsatz?  :unsure:

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879221  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 101

    Ich glaube schon, dass es funktioniert. Habe jedenfalls nicht gegenteiliges bemerkt. Verdunstet vollständig und ist vermutlich eh das weichste aller Putzmittel.

    Zudem kommt mir der Einsatz von Glasreiniger bei den mir so lieben Schallplatten unangemessen und respektlos vor.

    --

    #10879223  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    „Ich glaube schon, dass es funktioniert“… das ist schon etwas vage…. aber da es keine Operation am offenen Herzen ist, kann ich es ja mal ausprobieren.

    Aber werden die Platten damit auch porentief, bzw. rillentief rein? Wenn man das nur aufsprüht und mit Mikrofasertuch oder Brillenputztuch? abwischt?

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879225  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 101

    Gut. Bei mir hat es funktioniert.

    Für den Test hatte ich mir eine große Flasche bei Aldi gekauft und die Knosti genauso befüllt wie mit der Originalflüssigkeit. Schäumt mehr. Kann sein, dass ich mit destilliertem Wasser nachgewaschen habe, das weiß ich nicht mehr genau. Ist ein paar Jahre her.

    --

    #10879227  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 62,224

    Das Problem ist auch, je mehr Leute man fragt, desto mehr (unterschiedliche) Antworten bekommt man.

    Aber Fragenstellen ist eine Angewohnheit von mir.  :wacko:

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #10879305  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 4,952

    mozzaDanke euch! An L’Art Du Son hatte ich auch gedacht, aber der Preis ist schon recht happig.

     
    Bei mir hält das Fläschchen eine Ewigkeit, aber ich wasche auch mit Plattenbürste und Mikrofasertuch. Bei der Knosti brauchst du wahrscheinlich mehr Reinigungsflüssigkeit. Laut Herstellerangaben reicht das Konzentrat übrigens für 5 Liter bzw. ca. 500 LPs. Für mich ist der Preis einer Doppel-LP dafür in Ordnung und man hat eine sehr gut abgestimmte Mischung.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 616 bis 630 (von insgesamt 686)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.