NICK WATERHOUSE – Time’s All Gone (Mai 2012)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten NICK WATERHOUSE – Time’s All Gone (Mai 2012)

Ansicht von 4 Beiträgen - 31 bis 34 (von insgesamt 34)
  • Autor
    Beiträge
  • #8284851  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,540

    Wenn die Entscheidung zu dieser Monoaufnahme eine pragmatische war, war wünsche ich mir von meinen Lieblingskünstler auch eine solch pragmatische Entscheidung.
    Anders gesagt: die LP klingt so hervorragend, daß ich im Moment nicht aus dem Staunen herauskomme. Da capo, das ist eine produktionstechnische Glanzleistung.

    Die restlichen Songs finde ich fast genauso gut, wie die Singles. Eine Ausnahme stellt der letzte Titel „Time’s all gone“ dar: so direkt, so wild, so livehaftig ist keiner der vorangegangenen Titel.

    Mit dem Album werde ich sicherlich noch viel Spaß haben. Sehr Gute **** mit Luft nach oben.

    P.S. setzt euch mal mit einem Ohr deutlich näher an einen der beiden Lautsprecher. Das hört sich auch sehr gut an.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8284853  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Jetzt auf Radio 1 im „Soundcheck“!

    EDIT: Hm, offenbar doch nur ein Song gespielt ohne Besprechung…

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #8284855  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,751

    Scharfe Platte!

    --

    #8284857  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 23,290

    Da ich keinen Waterhouse-Thread gefunden habe, poste ich es mal hier:

    [h=1]Nick Waterhouse: The Now Sound From Way Back July 25, 2012The L.A. soul revivalist brings his love of everything analog to a five-song studio session at KEXP’s studios in Seattle. The 26-year-old is in fine form throughout, as he dons slick shades and showcases a musical intellect far beyond his years.

    by Greg Vandy

    Welcome to the new modern. L.A. musician Nick Waterhouse and his band The Tarots are young revivalists who offer a contemporary spin on classic sounds. Waterhouse comes from a world of „record people“ and grew up just down the road from The Distillery (an all-analog Costa Mesa recording studio which houses the old console from Muscle Shoals), so he was afforded the privilege of seeing how the music-making process used to work. Working in precise detail, he crafts and refines a sharp modern-vintage sound throughout his first album, Time’s All Gone.
    This session for KEXP shows the 26-year-old in fine form, with slick shades and a musical intellect far beyond his years. These five songs capture the Nick Waterhouse sound perfectly, so come watch the future play out through his eyes.
    [h=5]Set List

    —  “I Can Only Give You Everything“
    —  “Trouble“
    —  “Sleeping Pills“
    —  “Some Place“
    —  “Is That Clear“

    Link

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
Ansicht von 4 Beiträgen - 31 bis 34 (von insgesamt 34)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.