Meine neuen Comics

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 1,559)
  • Autor
    Beiträge
  • #4613279  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Aimee
    ..absolut zauberhaft! Wunderschön gezeichnetes, sorgfältig getextetes modernes Märchen. Eine

    Oh, das habe ich neulich gesehen. Sieht gut aus. Von Naifeh habe ich nur „How Loathsome“. Defintiv kein Kindercomic .

    Aimee
    ..und natürlich „Tramps Like Us“ (Kimi Wa Pet) N° 10

    Gut? Erinnert mich von der Story an Itadakimasu (da habe ich aber auch noch nicht viel gelesen).

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #4613281  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    lathoEdit: @jimmy
    Den Kirby-Band habe ich heute auch gesehen. Klasse, aber mir zu teuer.

    für einen hardcover-band mit so schönen farben fand ich den ja eigentlich recht günstig. die fantastic four-geschichten sind wunderbar, auf der einen seite geht es nie um weniger als um die rettung der erde (…oder des universums), auf der anderen seite sieht man johnny storms probleme an der uni.

    --

    #4613283  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Tja, reinstes Marvel!:sonne:

    Vergessen: ich habe mir von Desbergs/Marinis Der Skorpion den vierten Band gekauft. Und irgendwann lese ich die auch alle…

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #4613285  | PERMALINK

    aimee
    Moderator

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 6,563

    lathoOh, das habe ich neulich gesehen. Sieht gut aus. Von Naifeh habe ich nur „How Loathsome“. Defintiv kein Kindercomic .

    *g* ..das kenne ich nicht (aber ich denke ich werde mir noch mehr von ihm holen). Hab „Courtney..“ eher zufällig im Comicladen gesehen und das Cover hat mich durch die Nähe zu Tim Burton angesprochen. Der Band enthält ein sehr schönes, ausführliches Vorwort der freien Autorin (und wohl Freundin von Naifeh) Kelly Crumrin (sic!) zum Thema Kinder, Alpträume und Ängste, in dem sie unter anderem schreibt:

    die einzigen klassischen Geschichten für Kinder, die zeitlos sind und heiß geliebt werden, sind auch auf subversive Weise sehr ehrlich, was die Hässlichkeit des Lebens angeht. Kinder erleben die Realität auf eine sehr viel einfachere Weise als Erwachsene, und sie kaufen niemandem eine Geschichte ab, die zu süßlich ist. Sie sind Realisten in dem Sinne, als ihnen klar ist, dass an der Realität wesentlich mehr dran ist als das, was uns jeden Tag umgibt und was wir in der Schule lernen.

    Und trotz der düsteren und unheimlichen (Kobolde), teilweise aber auch einfach real grausamen (Mobbing in der Schule z.B.) Aspekte der Geschichte ist sie nicht wirklich brutal. Mehr wie ein klassisches Märchen eben.

    „Tramps Like Us“ verfolge ich seit dem ersten Band; es ist wohl ein typischer „Manga für junge Frauen“, ich kenne bisher erst sehr wenig auf dem Gebiet. Die Geschichte spielt in der Realität und ist ein wenig skurril: eine junge, beruflich erfolgreiche aber im Privatleben schwierige Journalistin nimmt einen jüngeren Tänzer bei sich auf – als ihr Haustier. Da sie auch noch einen richtigen Freund hat, ergeben sich sowohl logistische als auch emotionale Probleme.

    Die Zeichnungen sind (im Gegensatz zu meiner ersten Mangareihe, „Angel Sanctuary“) sehr einfach und reduziert, aber extrem stimmig, der Strich flüssig, fein und luftig.. der Stil war das erste was mich daran angesprochen hat, und jetzt lässt mich die Geschichte nicht mehr los. Dass ich immer zwei Monate auf den nächsten Band warten muss gehört in „Was mich in den Wahnsinn treibt“. ;-)

    Itadakimasu sagt mir gar nichts, sollte ich mich damit beschäftigen?

    --

    #4613287  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Aimee[…]
    „Tramps Like Us“ verfolge ich seit dem ersten Band; es ist wohl ein typischer „Manga für junge Frauen“, ich kenne bisher erst sehr wenig auf dem Gebiet. Die Geschichte spielt in der Realität und ist ein wenig skurril: eine junge, beruflich erfolgreiche aber im Privatleben schwierige Journalistin nimmt einen jüngeren Tänzer bei sich auf – als ihr Haustier. Da sie auch noch einen richtigen Freund hat, ergeben sich sowohl logistische als auch emotionale Probleme.

    Ja, hatte ich im Netz gelesen.

    Aimee
    Die Zeichnungen sind (im Gegensatz zu meiner ersten Mangareihe, „Angel Sanctuary“) sehr einfach und reduziert, aber extrem stimmig, der Strich flüssig, fein und luftig.. der Stil war das erste was mich daran angesprochen hat, und jetzt lässt mich die Geschichte nicht mehr los. Dass ich immer zwei Monate auf den nächsten Band warten muss gehört in „Was mich in den Wahnsinn treit“. ;-)

    Tja, you’re hooked! Das haben Mangas so ans ich – eigentlich passiert nicht viel, das Heft ist schnell vorbei und dann wartet man und wartet. Urasawa ist auch so ein Meister der Cliffhanger, auf dem letzten Bild guckt dann eine Figur in die Handlung, die eigentlich tot sein sollte.

    Aimee
    Itadakimasu sagt mir gar nichts, sollte ich mich damit beschäftigen?

    Das Thema scheint sehr ähnlich zu sein – junge, erfolgreiche Frau verliebt sich in einen noch Jüngeren und nimmt ihn bei sich auf (ich habe mir den Manga in einer Übersetzung aus dem Netz gezogen, aber noch nicht gelesen). Aber das scheint nichts neues zu sein – Mangas mit denselben Themen tauchen anscheinend immer im Rudel auf – will heißen: man läßt sich als Mangaka gern „inspirieren“. :sonne:

    Schönes Zitat zur Realität in Kindergeschichten.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #4613289  | PERMALINK

    aimee
    Moderator

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 6,563

    lathoUrasawa ist auch so ein Meister der Cliffhanger, auf dem letzten Bild guckt dann eine Figur in die Handlung, die eigentlich tot sein sollte.

    ..wie bei Dallas!

    Und irgendwie hat das ja auch was, mit dem Warten. Wenn ich alle zusammen habe werd ich es aber bestimmt nochmal am Stück lesen.

    Das Thema scheint sehr ähnlich zu sein – junge, erfolgreiche Frau verliebt sich in einen noch Jüngeren und nimmt ihn bei sich auf (ich habe mir den Manga in einer Übersetzung aus dem Netz gezogen, aber noch nicht gelesen). Aber das scheint nichts neues zu sein – Mangas mit denselben Themen tauchen anscheinend immer im Rudel auf – will heißen: man läßt sich als Mangaka gern „inspirieren“. :sonne:

    *g* ..scheint so. Ist aber doch bei anderen Comicgenres (und eigentlich auch in der Belletristik, man denke nur an die „Popliteratur“ vor ein paar Jahren, oder die Hera Lind-und-Konsorten-Welle) ebenso verbreitet.

    Aber danke für den Tipp, „Tramps“ ist ja nur auf 14 Bände angelegt, danach kuck ich mal nach Itadakimasu. Weißt Du ob eine deutsche Veröffentlichung geplant ist? Ich find grad nichts darüber.

    --

    #4613291  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Aimee ..wie bei Dallas!

    Und irgendwie hat das ja auch was, mit dem Warten. Wenn ich alle zusammen habe werd ich es aber bestimmt nochmal am Stück lesen.

    *g* ..scheint so. Ist aber doch bei anderen Comicgenres (und eigentlich auch in der Belletristik, man denke nur an die „Popliteratur“ vor ein paar Jahren, oder die Hera Lind-und-Konsorten-Welle) ebenso verbreitet.

    Aber danke für den Tipp, „Tramps“ ist ja nur auf 14 Bände angelegt, danach kuck ich mal nach Itadakimasu. Weißt Du ob eine deutsche Veröffentlichung geplant ist? Ich find grad nichts darüber.

    Ich weiß nicht mal, ob es eine englische Veröffentlichung gibt … die Version, die ich gesehen habe, ist eben eine „Scanlation“-Version, ein Fan-Projekt. Wenn es das in Deutschland nicht gibt, probier es mal in Frankreich, die veröffentlichen dort sehr viele Mangas.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #4613293  | PERMALINK

    aimee
    Moderator

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 6,563

    ..alles klar, mach ich. Danke!

    --

    #4613295  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Dick Laurent

    latho

    Weil ich’s in meinem Eingangspost erwähnte: hat jemand Comic-Drucke daheim, oder bin ich der einzige?

    ich hab nix, früher wollte ich aber mal unbedingt was von Bilal an der Wand haben.
    Hah, ich bin blind, grade fiel mir auf, dass ich doch was an der Wand habe, ich bin stolzes Mitglied der:

    (und der zweite Band von „Starman“ wird langsam phantastisch, Storyaufbau/Charaktereinführung über 5 Geschichten und jetzt gleich geht das Gemetzel los. Das ganze mit tollen Metaebenen, Verweise auf (Pulp-)Kultur etc, toll!)

    --

    #4613297  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Dick LaurentHah, ich bin blind, grade fiel mir auf, dass ich doch was an der Wand habe, ich bin stolzes Mitglied der:

    Neid!

    Dick Laurent
    (und der zweite Band von „Starman“ wird langsam phantastisch, Storyaufbau/Charaktereinführung über 5 Geschichten und jetzt gleich geht das Gemetzel los. Das ganze mit tollen Metaebenen, Verweise auf (Pulp-)Kultur etc, toll!)

    Bei wem ist der erschienen? DC?

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #4613299  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    lathoBei wem ist der erschienen? DC?

    Ja, ist dir dann wohl entgangen… ;-)

    (ist doch mal was anderes, wenn sich Dealer über das beste Sondheim-Musical streiten…)

    --

    #4613301  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,510

    Dick LaurentJa, ist dir dann wohl entgangen… ;-)

    (ist doch mal was anderes, wenn sich Dealer über das beste Sondheim-Musical streiten…)

    Ja, pulpy(fiction). Bei DC muss man sich die Rosinen herauspicken, da gibt es einfach zu viel (Schrott).

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #4613303  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    bendis/coipel: „house of m“ (1 von 4)

    --

    #4613305  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    War in Brüssel und habe gemerkt, dass die Comics in Deutschland (zumindest die in A 4 Alben Format) ungefähr das doppelte kosten. Da ich holländisch/flämisch lesen kann, habe ich dort ordentlich eingekauft und zwar das Zunkunfts-Epos Aldebaran (5 Bände) /Betelgeuze (auch 5 glaube ich) von LEO vervollständigt und noch die neusten Wayne Sheltons. Außerdem ist der Second-Hand Markt dort toll, gibt auch ein paar deutsche Sachen.

    --

    #4613307  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,040

    Dann mal hier rein:

    „Une Semaine De Bonté“ (Max Ernst)

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 1,559)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.