Krimis – Empfehlungen und Warnungen

Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 446)
  • Autor
    Beiträge
  • #11596143  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,765

    krautathausVon mir selbst auch ein Dankeschön an die Empfehlung von „Deer katholische Bulle“ (Adrian McKinty) von @soulpope: in dessen Reihe ich nun mitten im sechsten Band bin.

    Freut mich sehr daß auch Dir diese wirklich gelungene Reihe gefällt  :bye: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11607869  | PERMALINK

    fox-peter

    Registriert seit: 06.01.2006

    Beiträge: 246

    den „katholischen Bullen“ habe ich auch gerade ausgelesen – hat mir sehr gut gefallen.
    Das Setting mit dem Zeitkolorit gefällt mir sehr gut, 1981 war ich erst 15, da hat man zwar einiges
    von der Situation in Nordirland mitbekommen, aber nicht so hinterfragt.
    Die Serie werde ich weiterlesen, wenn das Niveau so bleibt.
    Im Gegensatz dazu bin ich beim letzten Ken Bruen, den ich gelesen haben (es war der erste der Serie) nicht so
    warm geworden….

    By the way: ich lese eigentlich immer sehr reflektionslos, ich denke nicht darüber nach, welche Stilmittel
    ein Autor nutzt, und was das bewirkt.
    Hat jemand einen Literaturtip dazu: im Sinne von „achte auf diese Stilmittel“.????

    Sehr gut gefallen haben mir in der Vergangenheit auch noch folgende Autoren, die ich nochmal angehen möchte:

    William Kent Krüger: aus der Cork O’Connor Serie ist leider nur der erste Band (Indianischer Winter) erschienen,
    da werde ich wohl mal auf die Originale zurückgreifen.

    Steve Hamilton: die Alex McKnight Serie. Da gab es einiges bei DuMont.

    --

    #11608483  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,364

    TADE THOMPSON – Making Wolf

    Hatte mir das Buch nach der Lobpreisung im „Guardian“ zugelegt. Die Grundidee ist gut (in London lebender Ladendetektiv kommt zu einer Beerdigung in sein westafrikanisches Heimatland, schneidet auf und gibt sich als Polizist aus und wird prompt dazu gezwungen, als Mordermittler zwischen den Bürgerkriegsfronten tätig zu werden um den Mord an einem hohen Politiker aufzuklären, der ein Friedensabkommen verhandlen wollte), die Ausführung schwankt zwischen guten, atmosphärischen Schilderungen, einem sprunghaften Plot und uneinheitlicher Figurenzeichung.

    Insgesamt ***

    --

    Love goes on anyway!
    #11608491  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,760

    fox-peterden „katholischen Bullen“ habe ich auch gerade ausgelesen – hat mir sehr gut gefallen. Das Setting mit dem Zeitkolorit gefällt mir sehr gut, 1981 war ich erst 15, da hat man zwar einiges von der Situation in Nordirland mitbekommen, aber nicht so hinterfragt. Die Serie werde ich weiterlesen, wenn das Niveau so bleibt.

    Ich höre auch gerade den „Katholischen Bullen“ an. Gefällt mir ausnehmend gut. Werde mich an die nächsten Folgen wagen.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #11608563  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 23,057

    Ich habe mit der hier im Thread empfohlenen Emmerich-Reihe begonnen. Bd. 1 gelesen, 2-4 bestellt. Gefällt mir gut.

    Dazwischen nehme ich mir aber noch Harald Gilbers – Luftbrücke, vor, den aktuellen, 6. Bd. der Reihe um Kommissar Oppenheimer. Wen’s interessiert:

    AmazonDie historische Krimi-Reihe um den jüdischen Kommissar Oppenheimer aus Berlin ist in folgender Reihenfolge erschienen:
    1. »Germania« (1944)
    2. »Odins Söhne« (1945)
    3. »Endzeit« (1945)
    4. »Totenliste« (1946)
    5. »Hungerwinter« (1947)
    6. »Luftbrücke« (1948)

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #11609647  | PERMALINK

    inuit

    Registriert seit: 24.03.2012

    Beiträge: 464

    Habe den ersten Band einer dreiteiligen Reihe diese Woche gelesen. Konnte es kaum aus der Hand legen. Band 2 (Todland) erscheint im Dezember, Band 3 (Blutland) im Mai 2022. Auch eine Verfilmung durch das Team, das „Die Brücke“ verfilmt hat, soll angeblich schon sicher sein.

    --

    #11617103  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,100

    inuit Habe den ersten Band einer dreiteiligen Reihe diese Woche gelesen. Konnte es kaum aus der Hand legen. Band 2 (Todland) erscheint im Dezember, Band 3 (Blutland) im Mai 2022. Auch eine Verfilmung durch das Team, das „Die Brücke“ verfilmt hat, soll angeblich schon sicher sein.

    Hab’s auch gerade gelesen, muß aber leider bekritteln, dass ich die Hauptpersonen nicht besonders interessant finde, kaum persönliche Referenzen, Interessen, Marotten, Hobbies die für mich interessante Persönlichkeiten auch etwas brauchen. Dazu war ich überrascht, dass in der zweiten Hälfte die beiden Polizeianwärter fast überhaupt keine Rolle mehr spielten. Die weibliche ist fast ganz aus der Story verschwunden, um dann gegen Ende wieder kurz aufzutauchen. Spielte dann aber überhaupt keine Rolle mehr.

    Die Story selbst fand ich ganz gut und auch recht gut konstruiert, aber die Erzähweise war für mich (vorsichtig formuliert) schon etwas arg nüchtern und kaum spannend. Den „Vorfall“ in der Vergangenheit zw. den beiden Kollegen hätte man sich eigentlich fast sparen können, zumal auch hier der männliche Kollege (der Superschütze) sehr blass rüberkommt. Hier hätte man durchaus auch einen interessanten Gegenpart zu Signe als „interne Bedrohung“ aufbauen können.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11623893  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,364

    PHILIP KERR – Berlin Noir (March Violets/The Pale Criminal/A German Requiem)

    Tolle Empfehlung, mein Einstieg in die Serie. Weitere Bände sind geordert.

    --

    Love goes on anyway!
    #11623915  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 38,802

    Ein (?) Mörder, der seine Opfer nach einer Buchvorlage mit mittelalterlichen Methoden ins Jenseits befördert. Erster Band um die Polizistin Jessica Niemii von der Polizei Helsinki. Liest sich gut.

    zuletzt geändert von onkel-tom

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11636335  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 23,057

    Die August-Emmerich-Reihe habe ich durch, sehr empfehlenswert.

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #11637035  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,364

    Gerade beendet, jetzt direkt weiter mit

    --

    Love goes on anyway!
    #11637075  | PERMALINK

    john-the-relevator

    Registriert seit: 16.04.2005

    Beiträge: 7,844

    marbeckDie August-Emmerich-Reihe habe ich durch, sehr empfehlenswert.

    Stimme Dir 100% – Tolle Serie. Auch von meiner Seite kann ich die „Emmerich“-Serie nur empfehlen. Sie sollte chronologisch gelesen werden.

    --

    Music is like a river, It's supposed to flow and wash away the dust of everyday life. - Art Blakey
    #11646223  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,364

    PHILIP KERR – If The Dead Rise Not

    Bisher der beste Band der Serie. Erzählt gleichzeitig rückwärts und vorwärts von den vorherigen Bänden. Es lohnt sich daher unbedingt, beim Lesen die Reihenfolge der Bände nach dem Erscheinungsdatum einzuhalten, auch wenn diese scheinbar in der Zeit springen. Ansonsten geht wahrscheinlich ein Teil der Wirkung verloren. Kerr versteht es meisterlich, die Handlungsrahmen, die er mit den ersten drei Bänden (im „Berlin Noir“-Sammelband) setzt, mit einer stimmigen Geschichte weiterzuerzählen und gleichzeitig die Zwischen- und Vorgeschichten Stück für Stück aufzufüllen.

    --

    Love goes on anyway!
    #11648317  | PERMALINK

    kathisi

    Registriert seit: 18.09.2010

    Beiträge: 1,364

    GARY DISHER – Moder

    Gewohnte Qualität.

    --

    Love goes on anyway!
    #11657385  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 38,802

    Zuletzt:

    Sehr unterhaltsam. Mal ein ganz anderes „Setting“ dazu flott geschrieben. Von der Reihe war das nicht mein letzter Band.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 446)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.