Jazzbücher

Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 411)
  • Autor
    Beiträge
  • #11244507  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 28,668

    gypsy-tail-wind

    pheebeeDas ist aber ein gewaltiger Preisunterschied zwischen gebundenem Buch und Paperback.
    Ist das üblich in der Jazzliteratur?

    Falsche Frage, denke ich. Eher: US Hochschulverlage. Die gebundenen Bücher können da auch schon mal 200$ kosten und die TB ein paar Jahre auf sich warten lassen und dann auch ordentlich teuer sein …

    ok, aber hier wird beides gleichzeitig angeboten und sogar auch bei Bezos Bookshop…

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11244517  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,047

    pheebee

    gypsy-tail-wind

    pheebeeDas ist aber ein gewaltiger Preisunterschied zwischen gebundenem Buch und Paperback.
    Ist das üblich in der Jazzliteratur?

    Falsche Frage, denke ich. Eher: US Hochschulverlage. Die gebundenen Bücher können da auch schon mal 200$ kosten und die TB ein paar Jahre auf sich warten lassen und dann auch ordentlich teuer sein …

    ok, aber hier wird beides gleichzeitig angeboten und sogar auch bei Bezos Bookshop…

    Ja, aber die Preisgestaltung hat wie gesagt mehr mit den Verlagen zu tun … die haben z.T. echt krasse Preise. Und die Bibliotheken sind ja budgettechnisch leider allesamt Elesvierspringer-Sklaven und sowas hier taucht in der Schweiz kaum in Katalogen auf (was auch damit zu tun hat, dass die ganzen „FachreferentInnen“ sich vermutlich nicht dafür interessieren … aber das Fass „Musikethnologie“ mache ich jetzt lieber nicht auf – es scheint ja gerade, dass dieses Buch solche – teils eben intellektuell und akademisch konstruierte – Gräben zu überbrücken versucht).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11271191  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    neue biografie, interessante autorin. ist als bohemmienne über rom nach cairo gezogen, war dann von 1985-92 managerin des caravan of dreams kulturzentrums, dann wieder in cairo als autorin. hat über meteoriten geforscht und dabei die musik von ornette neu für sich entdeckt. ich finde das buch gut recherchiert, ohne sich weit in musiktheoretisches feld zu wagen, sie hat viele musiker interviewt. bin erst 130 seiten weit und sehr gespannt auf die darstellung der zeit, die golia selbst miterlebt hat.

    --

    #11295381  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,047

    Dieses neue Buch von Jeff Gold klingt ziemlich gut:

    https://londonjazzcollector.wordpress.com/2020/11/17/guest-post-jeff-gold-sittin-in-jazz-clubs-of-the-40s-and-50s/

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11347859  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,047

    Philip Nanton: Riff. The Shake Keane Story
    157 pages / Papillote Press, 2021 / ISBN-13 : 978-1999776893

    John Stevenson hat das Buch für AllAboutJazz rezensiert:

    Nanton astutely traces his evolution from a child growing up in the early 20th Century post-slavery West Indian milieu of his day, to a budding and published poet-musician. We learn about Keane the freelance African-Caribbean BBC broadcaster and University of London student who fails to complete his studies. We glean an understanding of Keane the estranged husband and absent father. The reader also gets a firm grasp of an intellectual whose exploits in cultural leadership and local politics come to an abrupt end on his return to St Vincent after two decades in England.

    Indeed, Nanton’s portrayal of Keane reveals an artist whose life is characterised by serially thwarted ambitions and misfortunes.

    Jazz connoisseurs will doubtless appreciate the meticulous detail with which the author has explored Shake Keane’s jazz and poetic nous. Already an established poet when he arrived in London in 1952, the larger than life Keane authored L’Oubli, his first self-published collection of poems in 1950. This was followed by Ixion (1952), One a Week With Water and The Volcano Suite (1979) and Palm and Octopus (1994). Nanton’s chapters and appendices provide ample examples of Keane’s poetry, shining a bright light on his adept deployment of jazz meters, puckish wit and acute social observations, often counterbalanced by a wistful quality.

    https://www.allaboutjazz.com/riff-the-shake-keane-story-the-life-of-a-restless-and-troubled-caribbean-jazz-genius-shake-keane?width=1920

    Klingt ziemlich gut!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11363449  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    gestern ist christian broecking gestorben. bisher gibt es nur einen nachruf hinter einer bezahlschranke, wenn ich das richtig sehe. hier die mitteilung des verbrecher verlags.

    --

    #11364565  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    sehr persönlicher nachruf von ulrich stock, mit einigen textlichen unebenheiten. es ist halt nicht so einfach mit jazz und deutschem journalismus, aber gerade broecking war ja die bescheidene ausnahme.

    --

    #11364571  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    Ein großer Verlust. Ich habe seine Respekt!-Trilogie mit großem Gewinn gelesen.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11364573  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,047

    Danke, schöner Text!

    Hatte die Nachricht gesehen, aber ich habe von Broecking leider nicht grad viel mitgekriegt – der Interviewband ist ja leider vergriffen, die Zeitungen/Zeitschriften, in denen er regelmässiger publizierte, landeten wohl selten auf meinem Tisch. Und das dicke Buch über Irène Schweizer war mir dann doch zuviel, auch wenn es bestimmt sehr lesenswert ist.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11364591  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    @gypsy-tail-wind: Es gibt eine lieferbare Gesamtausgabe, welche die drei Bände zusammenfasst. Entweder als Hardcover oder als Softcover.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11364607  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,047

    Oh, danke Dir!

    War gestern nur auf der Homepage des Verbrecher Verlags, dort ist der Band (ebenfalls mit allen drei Bänden drin) vergriffen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11417005  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    Gibt es eigentlich einen aktuellen Stand, wie es mit dem Blue Note Band von Ashley Kahn aussieht?

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11417071  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    atomGibt es eigentlich einen aktuellen Stand, wie es mit dem Blue Note Band von Ashley Kahn aussieht?

    verrückt, ich hatte das schon wieder vergessen. angekündigt seit 2008. sieht nicht gut aus.

    --

    #11417103  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    vorgarten

    atomGibt es eigentlich einen aktuellen Stand, wie es mit dem Blue Note Band von Ashley Kahn aussieht?

    verrückt, ich hatte das schon wieder vergessen. angekündigt seit 2008. sieht nicht gut aus.

    Ich befürchte auch. Beim Verlag ist es auch nicht mehr gelistet, ich frage dort mal nach. Ich hatte gehofft, dass vielleicht jemand eine Äußerung von Ashley Kahn dazu im Ohr hat.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11417121  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    atom

    vorgarten

    atomGibt es eigentlich einen aktuellen Stand, wie es mit dem Blue Note Band von Ashley Kahn aussieht?

    verrückt, ich hatte das schon wieder vergessen. angekündigt seit 2008. sieht nicht gut aus.

    Ich befürchte auch. Beim Verlag ist es auch nicht mehr gelistet, ich frage dort mal nach. Ich hatte gehofft, dass vielleicht jemand eine Äußerung von Ashley Kahn dazu im Ohr hat.

    2013 hat bei ihm auf facebook mal jemand nachgefragt. er hat nicht geantwortet.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 411)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.