Ich höre gerade … Electronica

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 371)
  • Autor
    Beiträge
  • #9196163  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Interessant, ich weiss aber nicht, ob ich den fernöstlichen Einschlag auf Albumlänge ertrage.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9196165  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Nachtrag: „Kuku“ erinnert mich mit den etwas hektischen Beats ein wenig an Four Tet. Gefällt mir besser als der andere track.

    --

    #9196167  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Fort Romeau-Insides

    http://fortromeau.tumblr.com/

    Mehr House als Electronica, aber hervorragend zum Laufen geeignet.

    --

    #9196169  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,992

    Flatted FifthEigentlich „nur“ eine Remix-Compilation (mit Ausnahme von zwei eigenen Tracks) bilden die K&D-Sessions mehr oder weniger den Höhepunkt der süddeutsch-österreichischen Downtempo-Bewegung Ende der Neunziger. Peter Kruder und Richard Dorfmeister gelingt dabei das Kunststück, die unterschiedlichsten Künstler (von Roni Size über Depeche Mode bis zu Bone Thugs-n-Harmony) auf eine solch bemerkenswerte Weise zu remixen, dass hier ein extrem dichtes, stimmiges und einzigartiges Gesamtwerk ensteht, hinter dem die Originaltracks fast gänzlich verschwinden und sich dem K&D-Sound vollständig unterordnen. Definitiv eines der besten 90s-Alben im elektronischen Bereich. Und ja, ein solch druckvolles Album gehört auf Vinyl.

    Danke!

    K&D waren damals in den Medien, als Stapelware in den Plattenläden, vermutlich auf sämtlichen Studentenparties und überhaupt überall so präsent, dass so eine breite Popularität bei mir reflexartig Misstrauen auslöste. Vielleicht zu Unrecht. Ich weiß auch immer noch nicht, ob K&D wirklich was für mich sind, aber Deine Beschreibung scheint mir sehr gut und plausibel zu sein. Erstaunlich, dass etwas, das eigentlich „nur“ eine Remix-CD ist, die Zeit so gut überdauert. Aber eine gut gemachte Mix-CD kann ein Kunstwerk für sich sein. Ich hatte in einem älteren Post mal Michael Mayers Mix-CD IMMER (von 2002) erwähnt, was wohl auch so etwas wie ein Klassiker ist.

    --

    "Show a little faith, there's magic in the night / You ain't a beauty, but - hey! - you're all right" (Bruce Springsteen)
    #9196171  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Actress – DJ Kicks

    --

    #9196173  | PERMALINK

    largo

    Registriert seit: 01.01.2010

    Beiträge: 43

    Friedrich
    K&D waren damals in den Medien, als Stapelware in den Plattenläden, vermutlich auf sämtlichen Studentenparties und überhaupt überall so präsent, dass so eine breite Popularität bei mir reflexartig Misstrauen auslöste.

    Diesbezüglich kann ich Entwarnung geben. Deine Beschreibung ist überzeichnet. K&D waren niemals wirklich populär, obwohl ihre Musik das Zeug dazu gehabt hätte. Die Remixe auf „The K&D Sessions“ haben einen gewissen Kult-Status – jedoch nur innerhalb von informierten Kreisen.

    „The K&D Sessions“ gehört aus meiner Sicht in die CD/Platten-Sammlung jedes einigermaßen ambitionierten Musiksammlers. Leider gibt es ein kleines Manko: die Tracks auf der CD liegen nicht in Originallänge vor (weil es ja ein DJ-Mix ist). Mir ist es gelungen, nahezu alle Tracks in Originallänge aufzutreiben, aber das war ein echter Kraftakt. Auch den gelungenen K&D Remix von „Nothing Really Matters“, welcher nicht auf dem Album drauf ist: https://www.youtube.com/watch?v=BkT0BNCsLsY

    --

    #9196175  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Boards of Canada – The Campfire Headphase

    --

    #9196177  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,992

    LargoDiesbezüglich kann ich Entwarnung geben. Deine Beschreibung ist überzeichnet. K&D waren niemals wirklich populär, obwohl ihre Musik das Zeug dazu gehabt hätte. Die Remixe auf „The K&D Sessions“ haben einen gewissen Kult-Status – jedoch nur innerhalb von informierten Kreisen.

    „The K&D Sessions“ gehört aus meiner Sicht in die CD/Platten-Sammlung jedes einigermaßen ambitionierten Musiksammlers. Leider gibt es ein kleines Manko: die Tracks auf der CD liegen nicht in Originallänge vor (weil es ja ein DJ-Mix ist). Mir ist es gelungen, nahezu alle Tracks in Originallänge aufzutreiben, aber das war ein echter Kraftakt. Auch den gelungenen K&D Remix von „Nothing Really Matters“, welcher nicht auf dem Album drauf ist: https://www.youtube.com/watch?v=BkT0BNCsLsY

    Ich neige zu Überzeichnungen um die Dinge auf den Punkt zu bringen. Jedoch: In Berlin lagen K&D tatsächlich stapelweise in den Plattenläden und verkauften sich vermutlich wie geschnitten Brot. Sowas erregt bei mir Misstrauen. Ich bekenne, dass ich aber auch bis an die Grenze zur Arroganz anspruchsvoll bin und mich ein Remix mit ein paar mehr oder weniger gängigen dance beats nicht besonderes interessiert. Ich finde den Madonna Remix gut gemacht und flott zu hören (offen gesagt kenne ich das Original aber auch nicht). Das ist 90er Jahre dancefloor auf sehr hohem Niveau. Mich persönlich begeistert das aber nicht restlos. Geschmackssache.

    --

    "Show a little faith, there's magic in the night / You ain't a beauty, but - hey! - you're all right" (Bruce Springsteen)
    #9196179  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,992

    Caustic Window (aka Aphex Twin) – Caustic Window (1994)

    Das verschollen geglaubte Album, das 2014 in Kleinstauflage veröffentlicht wurde aber natürlich inzwischen über den einen oder anderen Kanal in die breite Öffentlichkeit durchgesickert ist. Eiskalt maschinenhaft klingende Elektronik, die aus heutiger Sicht einen gewissen vintage charme hat.

    --

    "Show a little faith, there's magic in the night / You ain't a beauty, but - hey! - you're all right" (Bruce Springsteen)
    #9196181  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,992

    Wolfgang Riechmann – Wunderbar (1978)

    Thomas Meinecke legte letzte Woche bei seiner Plattenspieler-Veranstaltung im Berliner HAU diese Platte auf. Zwar konterte sein Gesprächspartner Damian Regbetz mit einer 7“ von Kraftwerks The Model passend, ansonsten blieb die Resonanz aber bescheiden.

    Mir war Wolfgang Riechmann bis dato völlig unbekannt, was nicht verwunderlich ist, da er 1978 – noch vor dem Erscheinen seines einzigen Soloalbums – von zwei Betrunkenen auf der Straße erstochen wurde und danach in Vergessenheit geriet. Wunderbar ist frühe Elektronik aus Düsseldorf, irgendwo zwischen Tangerine Dream, Harmonia und Kraftwerk, kühl romantisch – irgendwie deutsch! ;-) – und nimmt nicht nur mit seiner Coverästhetik New Wave vorweg. Bowie und Eno hätten das geliebt. Ein sehr hörenswertes Mosaiksteinchen im Bild von Krautrock und früher Electronica.

    Wolfgang Riechmann – Himmelblau

    --

    "Show a little faith, there's magic in the night / You ain't a beauty, but - hey! - you're all right" (Bruce Springsteen)
    #9196183  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,771

    Howling – Sacred Ground

    --

    #9196185  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,771

    Sohn – Tremors

    --

    #9196187  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 3,992

    chocolate milkHowling – Sacred Ground

    chocolate milkSohn – Tremors

    Ein Freund vieler Worte bist Du nicht gerade, oder? ;-)

    --

    "Show a little faith, there's magic in the night / You ain't a beauty, but - hey! - you're all right" (Bruce Springsteen)
    #9196189  | PERMALINK

    largo

    Registriert seit: 01.01.2010

    Beiträge: 43

    FriedrichEin Freund vieler Worte bist Du nicht gerade, oder? ;-)

    Man könnte es auch prägnanter formulieren: völlig überflüssige Beiträge.

    --

    #9196191  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,771

    FriedrichEin Freund vieler Worte bist Du nicht gerade, oder? ;-)

    Sagen wir mal so, über die Jahre sind es weniger geworden. Würden dich speziell Worte zu den beiden Alben interessieren? Dann reiche ich sie später nach. Oder ist es in Ordnung, wenn ich diese Vorgabe ab meinem nächsten Eintrag hier beachte?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 371)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.