Fehlerhäufigkeit bei neueren Vinyl-Pressungen

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Vinyl-Forum Fehlerhäufigkeit bei neueren Vinyl-Pressungen

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 163)
  • Autor
    Beiträge
  • #6325877  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,875

    Sebastian Frank@Kink

    Platte läuft gerade. Wie gesagt, sie ist gut sichtbar wellig. Das hat aber zumindest bei mir keine Auswirkungen auf den Klang. Auf keiner Seite.

    Danke fürs Nachhören Sebastian! Dann werde ich die Platte wohl umtauschen…

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6325879  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    nail75Die CD klingt prima.

    Du täuscht Dich.

    --

    #6325881  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,827

    kramerDu täuscht Dich.

    Du hast beide Ausgaben verglichen?

    Ich höre eben seit einigen Monaten häufig Beschwerden über die Pressung von „For Emma“, daher habe ich mir selbst auch die CD angeschafft, die – wie ich finde – gut klingt. Man kann natürlich Glück haben, aber den Stress will ich mir ersparen.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #6325883  | PERMALINK

    galahad

    Registriert seit: 03.08.2007

    Beiträge: 55

    Gutes Forum und interessante Beiträge. Habe nicht alles gelesen, hoffe aber mich nicht zu oft zu wiederholen. Sitze etwas am Nabel, sprich in körperlicher Reichweite eines Einkäufers von Tonträgern beim Saturn in FFM ( Bergerstrasse ). Habe natürlich auch einen CD Player, aber kaum bis gar net`in Betrieb und kaufe jede Menge Vinyl. Alles was geschrieben steht in diesem Forum ist natürlich richtig. Ein Grund für die „schlampig“ hergestellten Scheiben ( Verschmutzungen und Pressrückstände sind die häufigsten Reklamationsgründe ) ist die Tatsache, das es zwar noch jede Menge Pressmaschinen gibt, aber kaum noch Leute die damit richtig umgehen können. Habe mal ein Presswerk in der Nähe von Jena besucht ( Sony lässt dort u.a. pressen ). Absolut unvorstellbar. Nix mit neuer Technik. Meist alte Geräte aus BRD-West ( Mohndruck !! ) oder UDSSR. Probleme mit Ersatzteilen. Rentner müssen ran um jungen Mitarbeitern zu erklären wie die Dinger funktionieren und, ganz wichtig, gewartet werden. Hochwertige Pressungen kommen, im Moment wenigstens, fast ausschliesslich aus UK. Neue Maschinen kommen Zug um Zug aus Indien. Nachfrage ist gigantisch, vor allem die Zuwächse ( da sind dann auch mal nahe 100% Steigerung in einem Jahr drin ). Unter all diesen Dingen leidet vor allem die Qualität. Besonders bei den Mistpressungen der grossen Labels. Momofuku und 22 Dreams waren komplett in der Erstpressung verhunst, wurden aber trotzdem alle ausgeliefert ( Wellengefahr auf Seite 4 bei Costello und Leiern wegen nicht zentrischer Pressung bei Mister Weller auf Seite 1 ). Am Besten kommen im Moment die USA Pressungen der kleinen Labels weg. Eine Sufjan Stevens aus USA hatte „gefühlt und gehört“ gleich mal ca. 10 Instrumente mehr und eine richtig „grosse Bühne“ im Vergleich zur Europapressung. Nicht aufgeben, alles reklamieren. Vinyl legt auch in Europa mächtig zu.

    --

    #6325885  | PERMALINK

    bauer-ewald

    Registriert seit: 26.10.2005

    Beiträge: 4,279

    @galahad: Interessante Hintergrundinformationen. Hast Du mit der Branche irgendwie zu tun?

    --

    #6325887  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,875

    @ Sebastian:

    Nochmal zur Johnny Flynn: Hast du die US oder die UK Pressung? Ich habe die US Pressung.

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    #6325889  | PERMALINK

    galahad

    Registriert seit: 03.08.2007

    Beiträge: 55

    Bauer Ewald@galahad: Interessante Hintergrundinformationen. Hast Du mit der Branche irgendwie zu tun?

    Nur dahingehend, das einer meiner Kollegen Einkäufer bei Saturn ist und ich selbst grosses Interesse an dem Thema habe. Da nutzt man da auch mal alle Kanäle und Moglichkeiten um an Infos zu kommen. Der Besuch im Presswerk war eine Einladung durch einen Aussendienstler der Tonträgerindustrie anlässlich einer Messe. Ansonsten; lesen, fragen, zuhören.

    --

    #6325891  | PERMALINK

    galahad

    Registriert seit: 03.08.2007

    Beiträge: 55

    Bauer Ewald@galahad: Interessante Hintergrundinformationen. Hast Du mit der Branche irgendwie zu tun?

    für alle Interessierten, schaut euch mal das an. Echt super interessant. Technik von vorgestern für Leute von heute. SUPERCOOL
    http://www.youtube.com/watch?v=lDmBx4R-Gas&feature=related

    --

    #6325893  | PERMALINK

    numerus

    Registriert seit: 03.10.2008

    Beiträge: 1

    Hallo allerseits,
    bin noch richtiger Neuling auf dem Gebiet, von daher macht das nicht gerade Mut, was man hier liest. ;)
    Wie sieht das denn Labeltechnisch aus, kann man das vielleicht schon daran festmachen, ob eine Platte dazu tendiert schlecht zu sein, oder gibt es heutzutage sowieso nurnoch so wenige Presswerke, dass alle Labels zu den gleichen gehen?
    Wenn man so liest, was galahad beschrieben hat, dann scheinen ja in den Presswerken nurnoch totale Stoffel zu arbeiten. :rolleyes:

    Als ersten richtigen Neukauf habe ich Elephants…Teeth Sinking Into Heart ins Auge gefasst. Ich hoffe mal das geht gut. Da es ein US Import ist, müsste ich mir ja laut Aussagen hier im Thread keine zu großen Sorgen machen…

    --

    #6325895  | PERMALINK

    badf1sh

    Registriert seit: 07.05.2003

    Beiträge: 180

    Sujfan Stevens – Illinoise
    (Rough Trade)

    Bei Amazon bestellt, die Pressung totaler Reinfall. Knacksen und rauschen gleich beim ersten Song (ausgerechnet!). Auf Seite 4 sieht man sogar merkwürdige „Beulen“ (nur scheinen die nach innen zu gehen). Diese sehn nicht nur unsauber aus, sondern knacksen natürlich auch fröhlich.
    Darüberhinaus ist eine Platte total gewellt. Geht direkt zurück, man man man.

    --

    #6325897  | PERMALINK

    erowid

    Registriert seit: 02.08.2008

    Beiträge: 262

    Das Nick Drake Fruit Tree Box Set, das ich um unheimliche 80 euro (jaja ich weiß, selber schuld) erstanden habe, würd ich am liebsten zum Fenster rausschmeißen. Alle drei LP’s sind durchtränkt von Zischern und Ploppern, das Vinyl ist leicht wellig und mit Fingerabdrücken übersäht. Während Bryter Layter sowie Pink Moon noch halbwegs ok gehen, ist Five Leaves Left unhörbar. Zudem will mir mein Händler die Box nicht mehr umtauschen oder zurücknehmen :/ grrrrr
    80 euro für drei platten, die miserabel klingen und die ich zudem in auch in rauschfreien guten versionen auf cd besitze.
    der vinylfetish rächt sich halt immer wieder mal. :(

    --

    am I really all the things that are outside of me?
    #6325899  | PERMALINK

    plattetuede

    Registriert seit: 09.02.2009

    Beiträge: 6

    Hallo zusammen! Geht es eigentlich nur mir so, oder stellt auch ihr immer wieder fest, dass viele Vinly-Neuerscheinungen eine teils richtig miese Pressqualität aufweisen?

    Zum Beispiel die Genesis Vinylbox 1970-1975, die ich mir vor kurzem gekauft (und mittlerweile wieder zurückgegeben) habe: Viele, viele Kratzer und „Ratscher“, letztere fangen besonders gerne bereits in der Einlaufrille an und verschwinden teilweise später wieder.

    Sind die Platten einfach nur „schmutzig“ und lassen sich einige dieser Probleme durch Waschen beheben? Oder ist einfach tatsächlich die Pressqualität schlechter geworden? So viele Probleme habe ich früher nie gehabt mit neuen Vinylscheiben.

    Freue mich über Tipps und Erfahrungen!

    --

    #6325901  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 21,430

    Ich habe dein Anliegen mal in den passenden Thread verschoben. Was die Qualität der Genesis Box betrifft, kannst du dich auch in diesen Thread schauen.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #6325903  | PERMALINK

    plattetuede

    Registriert seit: 09.02.2009

    Beiträge: 6

    atomIch habe dein Anliegen mal in den passenden Thread verschoben. Was die Qualität der Genesis Box betrifft, kannst du dich auch in diesen Thread schauen.

    Danke fürs Verschieben, hatte den Thread vorher nicht gesehen. Damit klären sich jedenfalls meine Fragen zur Pressqualität. Falls es jemandem hilft: Hier zwei Einschätzungen über Alben, die ich mir vor kurzem zugelegt habe:

    – ECHOES von Pink Floyd: Hervorragender Gesamtsound, allerdings drei von acht Plattenseiten mit Störgeräuschen, eine Seite permanentes „Gebritzel“, schade. Ausgerechnet am Beginn von „Echoes“ nervendes Ratschen am Anfang.

    – „Overpowered“ von Roisin Murphy: Hervorragender Sound, keinerlei Störgeräusche – dabei hieß es früher doch immer, Coloured Vinyl klänge nicht so gut. Trifft hier jedenfalls nicht zu. Gute Pressung.

    --

    #6325905  | PERMALINK

    space-daze

    Registriert seit: 25.01.2009

    Beiträge: 7

    moin moin,

    kann mich noch bitter an die zeiten erinnern (vor 30+ Jahren), als ich z.B. die schwarze Folie von der Pink Floyd öffnete….. und „shine on“ sozusagen fröhlich vor sich hin knisterte und knackte….

    Pressfehler bzw. falsche Abkühlung ist nix neues…. habe auch immer noch Van der Graaf „Still life“, die so „krumm war, dass nach Song eins auf jeder Seite der Tonarm das „free style skaten“ anfing…..

    Was aber wirklich sch***** ist, sind die angeblich „still sealed“ und „unplayed“ Angebote, die sich derzeit auf ebay breit machen….

    Da „offenbaren“ sich manchmal schwarze Löcher

    Bin froh derzeit echt froh, dass ich mich noch nicht für einen neuen player entschieden habe (Thorens ist Totalschaden), und die Geräusche beim USB – tauglichen DJ-Tech (noch) im Rahmen bleiben…..

    befürchte aber böses Erwachen wie vor 30 Jahren :-(
    Gruß
    Peter

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 163)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.