Ergebnisse zur Umfrage: Die 20 besten Tracks von Jimi Hendrix

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Ergebnisse zur Umfrage: Die 20 besten Tracks von Jimi Hendrix

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #11307561  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,786

    Genau, @sommer , bloß keinen Stress, mach, wie du es hinbekommst.

    Diesen Kollegen attestiere ich schon mal hervorragenden, wenn auch nicht ganz perfekten Geschmack:

    sommerDie Anzahl der gemeinsamen Tracks der Teilnehmer
    […]
    latho ↔ Kinkster
    latho ↔ j.w.
    latho ↔ magicdoor
    […]

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11307573  | PERMALINK

    h8g7f6

    Registriert seit: 11.11.2016

    Beiträge: 730

    42. Pali Gap (38, 2, 2)
    52. Hey Baby (New Rising Sun) (22, 1, 4)
    84. Hey Baby (New Rising Sun) (6, 1, 20)
    84. Pali Gap (6, 1, 20)

    Wo machst Du hier genau die Unterschiede fest? Die Versionen auf Rainbow Bridge und New Rising Sun sind m.E. identisch.

    --

    #11307603  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,210

    Vielen Dank für die Moderation der Umfrage und die ausführliche Auswertung.

    Auch „Ezy Rider“ auf den Plätzen 47 und 67 ist m. E. identisch, das Original auf „The Cry of Love“ und das Reissue auf dem Compilation-Album „First Rays of the New Rising Sun“. Die englische Wikipedia schreibt: „All of the songs had been released previously on Hendrix’s first posthumous albums The Cry of Love (1971), Rainbow Bridge (1971), and War Heroes (1972).“

     

     

    --

    #11308185  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,218

    Danke für Eure Anmerkungen! Zum Vorgehen: Ich habe Liste um Liste erfasst und habe dabei immer versucht (wenn das schnell in Erfahrung zu bringen war) jenen Release zu werten auf dem ein Track das erste mal aufgetaucht ist. Wenn ich mich nun auf einen Track auf einem bestimmten Release „eingeschossen“ habe und jemand explizit einen anderen Release genannt hat und ich schlichtweg nicht wußte ob die Tracks identisch sind, habe ich den Track zu dem explizit genannten Release zugeordnet. So ist diese Liste entstanden.

    Was vielleicht von Vorteil gewesen wäre, was sich aber in der Kürze der Zeit nicht bewerkstelligen ließ, wären Angaben zum Release in der Gesamtwertung wenn er mehrfach vorkommt. Alternativ hätte ich die gesamte Liste mit allen zugehörigen Releases versehen können, aber das erschien mir für die paar Tracks dann etwas arg unübersichtlich.

    Folgendes wurde jedenfalls konkret genannt:

    42. Pali Gap (38, 2, 2) [Rainbow Bridge]
    84. Pali Gap (6, 1, 20) [South Saturn Delta]

    52. Hey Baby (New Rising Sun) (22, 1, 4) [Rainbow Bridge]
    84. Hey Baby (New Rising Sun) (6, 1, 20) [First Rays Of The New Rising Sun]

    47. Ezy Rider (32, 2, 9) [First Rays Of The New Rising Sun]
    67. Ezy Ryder (12, 1, 14) [The Cry Of Love]

    Sind auch diese beiden Versionen von „Pali Gap“ identisch? Die anderen beiden Tracks wurden ja schon als identisch eingestuft.

    Edit: Ja, die beiden Versionen von „Pali Gap“ sind identisch.

    --

    #11308299  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,210

    Danke für die Recherchen.

    Welches sind denn die übrigen drei genannten Titel aus dem First-Rays-Album? Im Endeffekt müssten diese auch einem der drei Originalalben zugeordnet werden. Die englische Wikipedia nennt folgende Tracklist mit Angabe der ursprünglichen Alben:

    Tracklist „First Rays of the New Rising Sun“ (Quelle: Wikipedia (engl.))

    1. „Freedom“ The Cry of Love (CoL)3:26
    2. „Izabella“ War Heroes (WH)      2:50
    3. „Night Bird Flying“ CoL      3:50
    4. „Angel“ CoL      4:21
    5. „Room Full of Mirrors“ Rainbow Bridge (RB)  3:21
    6. „Dolly Dagger“ RB       4:44
    7. „Ezy Ryder“ CoL      4:09
    8. „Drifting“ CoL      3:48
    9. „Beginnings“ WH      4:12
    10. „Stepping Stone“ WH     4:12
    11. „My Friend“ CoL      4:36
    12. „Straight Ahead“ CoL      4:42
    13. „Hey Baby (New Rising Sun)“ RB6:04
    14. „Earth Blues“ RB       4:21
    15. „Astro Man“ CoL      3:34
    16. „In From the Storm“ CoL      3:41
    17. „Belly Button Window“ CoL      3:36

    --

    #11308335  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,218

    Update! Ich habe ein bisschen aufgeräumt und alle Statistiken aktualisiert. „First Rays…“ ist mittlerweile nicht mehr vertreten.

    --

    #11308353  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,949

    gipettoLittle Miss Lover auf nur 51 ist hart. So ein gewaltiger Track, der erste mit Wah-Wah über der Rhythmusgitarre. Das Break ab 1:09 hat das musikalische Konzept von Rage Against The Machine in nur knapp 10 Sekunden komplett vorweggenommen…

    ich weiss nicht, ich bin mit den noel-redding tracks nie so besonders gut zurecht gekommen… muss man vielleicht musiker sein, um das mitzubekommen…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11308355  | PERMALINK

    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 66,870

    sommer Zum Vorgehen: Ich habe Liste um Liste erfasst und habe dabei immer versucht (wenn das schnell in Erfahrung zu bringen war) jenen Release zu werten auf dem ein Track das erste mal aufgetaucht ist. Wenn ich mich nun auf einen Track auf einem bestimmten Release „eingeschossen“ habe und jemand explizit einen anderen Release genannt hat und ich schlichtweg nicht wußte ob die Tracks identisch sind, habe ich den Track zu dem explizit genannten Release zugeordnet. So ist diese Liste entstanden.

    Ich fürchte, da hast du auch unterschiedliche Aufnahmen eines Songs zusammengeworfen, und unterschiedliche Remixe einer Aufnahme.

    sommerUpdate! „First Rays…“ ist mittlerweile nicht mehr vertreten.

    Schade, für mich ist es das schönste der posthumen Alben. Aber in einem Fall wie Hendrix ist die Alben-Wertung wahrscheinlich eh für die Katz.
    Und was ist mit meinen Tracks „Freedom“ und „Night Bird Flying“? Wurden die in identischer Version woanders gefunden?

    zuletzt geändert von demon

    --

    Software ist die ultimative Bürokratie.
    #11308357  | PERMALINK

    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 66,870

    ediski
    Welches sind denn die übrigen drei genannten Titel aus dem First-Rays-Album? Im Endeffekt müssten diese auch einem der drei Originalalben zugeordnet werden.

    Bei den Quellen kannst du doch nicht von „Originalalben“ sprechen!
    Wir hätten uns unter den posthumen Veröffentlichungen auf diejenigen des Hendrix-Trust beschrönken sollen, und dazu gehört „First Rays…“. Alles vorher (CoL, RB, WH) war äußerst fragwürdig.

    --

    Software ist die ultimative Bürokratie.
    #11308399  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,156

    @jimmydean

    gipettoLittle Miss Lover auf nur 51 ist hart. So ein gewaltiger Track, der erste mit Wah-Wah über der Rhythmusgitarre. Das Break ab 1:09 hat das musikalische Konzept von Rage Against The Machine in nur knapp 10 Sekunden komplett vorweggenommen…

    ich weiss nicht, ich bin mit den noel-redding tracks nie so besonders gut zurecht gekommen… muss man vielleicht musiker sein, um das mitzubekommen…

    Halt, stopp! Der Noel Redding-Track ist Little Miss Strange von Electric Ladyland – nicht verwechseln! Und mit seinen Stücken kann auch ich wenig bis nichts anfangen. ;-)

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11308409  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,622

    gipettoDer Noel Redding-Track ist Little Miss Strange von Electric Ladyland – nicht verwechseln! Und mit seinen Stücken kann auch ich wenig bis nichts anfangen.

    das kann ich verstehen. sie wirken immer ein wenig datiert gegenüber dem zukunftssturm der hendrix-tracks. aber little miss strange ist jedoch ganz bezaubernd gelungen. hat’s bei  mir aber trotzdem nicht geschafft.

    #11308551  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,210

    demon

    ediski Welches sind denn die übrigen drei genannten Titel aus dem First-Rays-Album? Im Endeffekt müssten diese auch einem der drei Originalalben zugeordnet werden.

    Bei den Quellen kannst du doch nicht von „Originalalben“ sprechen! Wir hätten uns unter den posthumen Veröffentlichungen auf diejenigen des Hendrix-Trust beschrönken sollen, und dazu gehört „First Rays…“. Alles vorher (CoL, RB, WH) war äußerst fragwürdig.

    Mit „Originalalben“ meinte ich die posthumen Alben, auf denen die Tracks zum ersten Mal veröffentlicht wurden. Sorry, war vielleicht ein bisschen missverständlich ausgedrückt. Lag vermutlich daran, dass die englische Wikipedia von „original release“ spricht, was ich möglicherweise besser durch „ursprüngliche Veröffentlichung“ hätte übersetzen sollen.
    Die Meinungen über die Authentizität vor allem von „The Cry of Love“ gehen offensichtlich ziemlich auseinander. Fakt ist allerdings, dass die Tracks auf den Vinyl-Ausgaben von „The Cry of Love“ und „Rainbow Bridge“ lange Zeit die einzig verfügbaren Versionen von Songs für das geplante vierte Studioalbum waren und deshalb für mich persönlich schon relevant sind.

    --

    #11308563  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,483

    Das scheint ja eine mehr als akzeptable Liste zu werden. 9 Tracks aus meiner Top 20 sind in der Top 10 der Gesamtliste, davon 8 Titel aus meiner Top 10. Wenn ich es denn richtig überblickt habe, ist „!983…(A merman I should turn to be)“ der einzige Track außerhalb meiner Top 20, der es hier in die Top 10 geschafft hat.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11308573  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,113

    ediski

    demon

    ediski Welches sind denn die übrigen drei genannten Titel aus dem First-Rays-Album? Im Endeffekt müssten diese auch einem der drei Originalalben zugeordnet werden.

    Bei den Quellen kannst du doch nicht von „Originalalben“ sprechen! Wir hätten uns unter den posthumen Veröffentlichungen auf diejenigen des Hendrix-Trust beschrönken sollen, und dazu gehört „First Rays…“. Alles vorher (CoL, RB, WH) war äußerst fragwürdig.

    Die Meinungen über die Authentizität vor allem von „The Cry of Love“ gehen offensichtlich ziemlich auseinander. Fakt ist allerdings, dass die Tracks auf den Vinyl-Ausgaben von „The Cry of Love“ und „Rainbow Bridge“ lange Zeit die einzig verfügbaren Versionen von Songs für das geplante vierte Studioalbum waren und deshalb für mich persönlich schon relevant sind.

    Für mich ohne Zweifel auch! Also mir erschließt sich diese Infragestellung insbesondere des TCoL – Albums überhaupt nicht. Immerhin bei mir zwei Top 10 Songs (Angel und Drifting), eine weitere Top 20 – Platzierung mit Freedom sowie Night Bird Flying und Into The Storm in den Top 30.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11308657  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,218

    demonIch fürchte, da hast du auch unterschiedliche Aufnahmen eines Songs zusammengeworfen, und unterschiedliche Remixe einer Aufnahme.

    Das denke ich nicht, denn wenn ich etwas zusammengeworfen habe, dann nur wenn ich sicher wußte, dass es sich um die selben Aufnahmen / Tracks handelt. Wenn überhaupt etwas passiert ist dann Trennung von identischen Tracks. Wie gesagt eine Recherche war mir diesbezüglich aus Zeitgründen diesmal nicht möglich.

    Grundsätzlich zum Thema Fragwürdigkeit von Releases. Das vermag ich nicht im Deatil zu beurteilen und ich finde das Vorgehen immer das erste Auftauchen eines Tracks zu werten auch aus praktischen Gründen richtig, denn das läßt sich nachvollziehen.

    Wenn man mit der Auswahl der Releases in der Auswertung „Die besten Releases“ nicht übereinstimmt finde ich das bedauerlich, aber ich sehe das eher als Spielerei die man nicht beachten muss. Vielleicht hat ja der eine oder andere trotz der offensichtlichen Schwächen Spaß daran.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 62)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.