ECM Records

Ansicht von 15 Beiträgen - 571 bis 585 (von insgesamt 619)
  • Autor
    Beiträge
  • #11278589  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Ich trage solche Shirts ja eh nie (ausser zum Schlafen) … aber ich habe mir vor einigen Monaten mal zwei Stofftaschen gekauft – die eine mit dem alten Logo gibt es da allerdings auch schon wieder nicht mehr, die war wohl beliebt (das ist die zweite, die ich gekauft habe).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11323771  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Der Cellist David Darling ist am 8. Januar gestorben:

    David Darling (March 4, 1941 – January 8, 2021)
    It is with great sadness that we share the news of David Darling’s passing. David leaves us with a rich legacy through his music, his teaching and his spirit. He touched all of us deeply and impacted the lives of so many around the world, inspiring us to find and express the creative spark within.

    Von: https://www.daviddarling.com

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11509881  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,435

    Ich habe im Eingangspost mal die tollen Reviews, Kurzvorstellungen von @vorgarten, @soulpope, @gypsy-tail-wind & @friedrich sowie die Resumees verlinkt. Falls es noch Besprechungen vor Seite 19 gab, werde ich sie ergänzen.

    @nail75: Ich hoffe, dass es in Ordnung war, dass ich Deinen Eröffnungspost verändert habe.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #11509887  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Danke @atom! Hatte noch doppelte Schlusszeichen in den Links, hab ich korrigiert … das ist hier sicherlich der aufwändigst betreute („moderierte“) Faden der Jazz-Ecke, ich ging ja schon mal durch und habe in dutzenden von Posts verschwundene Cover ersetzt … aber das ist natürlich ein toller Service im Hinblick auf die kommende ECM-Umfrage!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11509921  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    atom
    @nail75: Ich hoffe, dass es in Ordnung war, dass ich Deinen Eröffnungspost verändert habe.

    Überhaupt kein Problem. Danke für die Mühe!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #11509975  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 46,338

    @ „atom“ : danke – sehr hilfreich für die Umfrage, denke ich …. für mich womöglich nach dem Motto „was interessiert mi der Bledsinn, welchen i gestern gred hab“  ;-) ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11509981  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,009

    atomIch habe im Eingangspost mal die tollen Reviews, Kurzvorstellungen von @vorgarten, @soulpope, @gypsy-tail-wind & @friedrich sowie die Resumees verlinkt. Falls es noch Besprechungen vor Seite 19 gab, werde ich sie ergänzen.
    @nail75: Ich hoffe, dass es in Ordnung war, dass ich Deinen Eröffnungspost verändert habe.

    klasse arbeit, danke…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11509987  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,846

    atomIch habe im Eingangspost mal die tollen Reviews, Kurzvorstellungen sowie die Resumees verlinkt. Falls es noch Besprechungen vor Seite 19 gab, werde ich sie ergänzen.

    wie toll, vielen dank!! hab mich gerade gestern nochmal totgesucht, weil ich den eintrag zu UNDERWEAR nochmal lesen wollte.
    zu den ersten drei veröffentlichungen (1001-1003) gibt es auch texte, alle hier:
    https://forum.rollingstone.de/foren/topic/ecm-records/page/16/

    --

    #11510577  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,258

    atomIch habe im Eingangspost mal die tollen Reviews, Kurzvorstellungen von vorgarten, soulpope, gypsy-tail-wind & friedrich sowie die Resumees verlinkt. Falls es noch Besprechungen vor Seite 19 gab, werde ich sie ergänzen.
    nail75: Ich hoffe, dass es in Ordnung war, dass ich Deinen Eröffnungspost verändert habe.

    Tolle Leistung, @atom!

    … auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich mein eigenes mehr oder weniger schlaues Geschwurbel von damals heute noch lesen möchte. ;-) . Der Link zu „ECM 1960 Keith Jarrett Radiance (Oct 2002) [friedrich]“ scheint aber nicht ganz zu funktionieren. Habe ich wirklich mal was dazu geschrieben?

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #11510595  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Der Link ist korrigiert @friedrich, danke für den Hinweis!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11519393  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Im Hinblick auf die ECM-Umfrage ein Hinweis, dass das Label gerade einige schöne Alben (für 9.90/12.90 CD/2CD) im Angebot hat (bis 1.7.):
    https://www.ecmrecords.com/catalogue/offer

    Disclaimer: hab mich nicht drauf geachtet, was davon alles Touchstones sind – für die ist 9.90 ja nicht direkt günstig.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11532669  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 62,114

    Ich schreibe das jetzt mal hier hin – vermutlich ist es @vorgarten bekannt, aber ich bin hier im Forum die letzten Tage mehrmals über Abercrombie und seine „electric mandolin“ gestolpert, die ja eine kleine Gitarre sei. Für das 3-CD-Set „The First Quartet“, das die Alben „Arcade“, „Abercrombie Quartet“ und „M“ (alle mit Richie Beirach, George Mraz und Peter Donald) auf CD vorlegt, hat John Kelman ausführliche Liner Notes geschrieben, in denen Abercrombie ausgiebig zu Wort kommt:

    In addition to forming the collective Gateway trio with Jack DeJohnette and bassist Dave Holland (releasing its ECM debut, Gateway, in 1975), and his duo with guitarist/pianist Ralph Towner (first documented on Sargasso Sea, ECM, 1976]), Abercrombie recorded Characters (ECM, 1978) in late 1977, a solo album of multilayered acoustic and electric guitars, plus the electric mandolin guitar that would become his primary instrument for the next few years. „It was really a soprano guitar,“ Abercrombie explains, „tuned an octave higher than a guitar. But Fender originally marketed it as an electric mandolin, tuned in fifths. I was at a jam session where [Mahavishnu Orchestra violinist] Jerry Goodman showed up with one. I thought it sounded so cool; the next day I bought the last one they had at Manny’s, and that became my instrument.“

    Und dann kommt in den Liner Notes auch noch Richie Beriach zu Wort und würdigt den Beitrag von Manfred Eicher zu den drei Alben:

    With Eicher producing, the quartet became a de facto quintet. Beirach recalls: „If you had a little trouble, Manfred would say, ‚Why don’t you play rubato?‘ – and a lot of the time he was correct. We would do a ballad in time, and it was good but it sounded a bit too much like ‚Blue in Green.‘ Manfred was right; we’d do it in rubato and it would be perfect in one take. Or we’d be doing something a little too fast, and he’d say, ‚Do it slower,‘ or ‚Do it in three.‘ He’d say, ‚Why don’t you play a long intro and do the tune with no piano solo,‘ because it was too long and tunes can’t absorb three long solos unless they’re in three separate formats. So, have an intro and two solos; or have George play a solo intro and have me play an outro.“

    Interessant, solche Einblicke – die kriegt man ja nicht allzu oft!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11532671  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 46,338

    gypsy-tail-wind Ich schreibe das jetzt mal hier hin – vermutlich ist es @vorgarten bekannt, aber ich bin hier im Forum die letzten Tage mehrmals über Abercrombie und seine „electric mandolin“ gestolpert, die ja eine kleine Gitarre sei. Für das 3-CD-Set „The First Quartet“, das die Alben „Arcade“, „Abercrombie Quartet“ und „M“ (alle mit Richie Beirach, George Mraz und Peter Donald) auf CD vorlegt, hat John Kelman ausführliche Liner Notes geschrieben, in denen Abercrombie ausgiebig zu Wort kommt:

    In addition to forming the collective Gateway trio with Jack DeJohnette and bassist Dave Holland (releasing its ECM debut, Gateway, in 1975), and his duo with guitarist/pianist Ralph Towner (first documented on Sargasso Sea, ECM, 1976]), Abercrombie recorded Characters (ECM, 1978) in late 1977, a solo album of multilayered acoustic and electric guitars, plus the electric mandolin guitar that would become his primary instrument for the next few years. „It was really a soprano guitar,“ Abercrombie explains, „tuned an octave higher than a guitar. But Fender originally marketed it as an electric mandolin, tuned in fifths. I was at a jam session where [Mahavishnu Orchestra violinist] Jerry Goodman showed up with one. I thought it sounded so cool; the next day I bought the last one they had at Manny’s, and that became my instrument.“

    Und dann kommt in den Liner Notes auch noch Richie Beriach zu Wort und würdigt den Beitrag von Manfred Eicher zu den drei Alben:

    With Eicher producing, the quartet became a de facto quintet. Beirach recalls: „If you had a little trouble, Manfred would say, ‚Why don’t you play rubato?‘ – and a lot of the time he was correct. We would do a ballad in time, and it was good but it sounded a bit too much like ‚Blue in Green.‘ Manfred was right; we’d do it in rubato and it would be perfect in one take. Or we’d be doing something a little too fast, and he’d say, ‚Do it slower,‘ or ‚Do it in three.‘ He’d say, ‚Why don’t you play a long intro and do the tune with no piano solo,‘ because it was too long and tunes can’t absorb three long solos unless they’re in three separate formats. So, have an intro and two solos; or have George play a solo intro and have me play an outro.“

    Interessant, solche Einblicke – die kriegt man ja nicht allzu oft!

    Thnx …. interessant die „operative“ Einflussnahme von Manfred Eicher ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11577035  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,846

    launiges gespräch mit dem sehr freundlichen herrn eicher aus 2013, bei dem ein paar für mich interessante sachen zur sprache kommen. z.b. seine ausgerichtheit an der us-musikszene (vorbild: esp, nur mit besserem sound!), demgegenüber er den europäischen jazz als weniger tief und ahistorisch (so verstehe ich ihn) empfand. ganz am ende kommt aus dem zuschauerraum die frage nach fehlender repräsentanz des japanischen jazz bei ecm, wo doch das label ab dem ersten album (durch die japanischen mal-waldron-fans) einen großen einfluss auf die musikszene dort hatte. eicher eiert ein bisschen herum, es sein immer so schwierig gewesen, die musiker nach europa zu holen (als wäre z.b. yamashita nicht in moers gewesen, als hätte ecm nicht jarrett usw. in japan aufgenommen), dann gibt er aber zu, dass er die jazzszene in japan lange als zu epigonenhaft empfunden hätte. das habe sich später geändert – er nennt explizit masabumi kikuchi und dessen einfluss auf die new yorker szene. tatsächlich ist kikuchi der einzige japanische musiker auf ecm, oder?

    --

    #11577045  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 46,338

    vorgarten<iframe src=“https://www.youtube.com/embed/NNVdgE3-ksQ?start=7&feature=oembed“ width=“500″ height=“281″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe> launiges gespräch mit dem sehr freundlichen herrn eicher aus 2013, bei dem ein paar für mich interessante sachen zur sprache kommen. z.b. seine ausgerichtheit an der us-musikszene (vorbild: esp, nur mit besserem sound!), demgegenüber er den europäischen jazz als weniger tief und ahistorisch (so verstehe ich ihn) empfand. ganz am ende kommt aus dem zuschauerraum die frage nach fehlender repräsentanz des japanischen jazz bei ecm, wo doch das label ab dem ersten album (durch die japanischen mal-waldron-fans) einen großen einfluss auf die musikszene dort hatte. eicher eiert ein bisschen herum, es sein immer so schwierig gewesen, die musiker nach europa zu holen (als wäre z.b. yamashita nicht in moers gewesen, als hätte ecm nicht jarrett usw. in japan aufgenommen), dann gibt er aber zu, dass er die jazzszene in japan lange als zu epigonenhaft empfunden hätte. das habe sich später geändert – er nennt explizit masabumi kikuchi und dessen einfluss auf die new yorker szene. tatsächlich ist kikuchi der einzige japanische musiker auf ecm, oder?

    Takashi Kako, wenn Du das ECM Sublabel JAPO miteinbeziehst …..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
Ansicht von 15 Beiträgen - 571 bis 585 (von insgesamt 619)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.