Die besten Musikvideos 2020

Startseite Foren Kulturgut Clips & Videos Die besten Musikvideos 2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #11310911  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,705

    Meine Faves des Jahres waren folgende Musikvideos:

    01. Phoebe Bridgers – „Savior Complex“ (directed by Phoebe Waller-Bridge)

    02. Owen Pallett – „A Bloody Morning“ (directed by Vincent René-Lortie & Brittney Canda)

    03. Everything Everything – „In Birdsong“ (directed by Jonathan Higgs)

    04. Doves – „Carousels“ (directed by Yoni Weisberg)
    05. The Strokes – „At The Door“ (directed by Mike Burakoff)
    06. Travis – „A Ghost“ (directed & animated by Fran Healy)
    07. Declan McKenna – „The Key To Life On Earth“ (directed by Will Hooper)
    08. Fontaines D.C. – „A Hero’s Death“ (directed by Hugh Mulhern)
    09. Beyoncé – „Brown Skin Girl“ (directed by Jenn Nkiru)
    10. Billie Eilish – „Everything I Wanted“ (directed by Billie Eilish)
    11. Sam Smith – „To Die For“ (directed by Grant Singer)
    12. Erdmöbel – „Beherbergungsverbot“ (directed by Dennis Todorovic)
    13. Liam Gallagher – „Once“ (directed by Charlie Lightening)
    14. Ane Brun – „Feeling Like I Wanna Cry“ (directed by Thomas Klementsson)
    15. Destroyer – „Cue Synthesizer“ (directed by David Ehrenreich)
    16. Benee – „Supalonely“ (directed by ROME)
    17. Tim Burgess – „Empathy For The Devil“ (directed by AB/CD/CD)
    18. New Order – „Be A Rebel“ (directed by NYSU)
    19. Matt Berninger – „Distant Axis“ (directed by Matt Berninger, Tom Berninger & Chris Sgroi)
    20. Siv Jakobsen – „Anywhere Else“ (directed by Jørgen Nordby)

    Vielleicht mag hier ja auch noch der ein oder andere Clip-Fan seine Favoriten eintragen.
    Wer ist dabei? @herr-rossi, @go1

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11311273  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,926

    Ja klar, ist schon in Arbeit.:) Danke fürs Eröffnen!

    --

    #11316141  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 2,179

    rocket freudental- der stuhlkreis

    directed by ged haney… imho eines der besten videos überhaupt…

    zuletzt geändert von jimmydean

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11325553  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    chocolate-milk
    Vielleicht mag hier ja auch noch der ein oder andere Clip-Fan seine Favoriten eintragen.
    Wer ist dabei? @herr-rossi, @ go1

    @chocolate-milk
    Ich bin dabei. Danke fürs Eröffnen. Wie ich sehe, hat es letztes Jahr Videos gegeben, die uns beiden gefallen (z.B. „A Bloody Morning“ und „A Hero’s Death“). Meine Liste kommt im Laufe des Abends (und wenn nicht, dann morgen). Sie ist wieder umfangreicher geworden – 2020 war zwar kein gutes Jahr für Musikvideos, wegen pandemiebedingt eingeschränkter Produktionsmöglichkeiten, aber es ist trotzdem wieder eine Menge zusammengekommen.

    Wenn ich mich recht erinnere, haben auch @coral-room und @the-imposter schon Videos gepostet und kommentiert – vielleicht haben sie auch Zeit und Lust für eine kleine Liste ihrer Favoriten? Eine Top 10 würde ja genügen. (Hat @sparch eigentlich jemals eine Musikvideobestenliste gemacht?)

    --

    To Hell with Poverty
    #11325643  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 31,967

    ma kucken :)

    --

    out of the blue
    #11325707  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    Meine 75 liebsten Musikvideos 2020:

    1 Dua Lipa – Break My Heart (Henry Scholfield)
    2 Dua Lipa & Angèle – Fever (We Are From LA [Clément Durou, Pierre Dupaquier])
    3 Real Estate – Paper Cup (Nick Roney)
    4 FKA twigs – Sad Day (Hiro Murai)
    5 Orville Peck – Queen of the Rodeo (Austin Peters)
    6 The Beths – Dying to Believe (Callum Devlin)
    7 Joji – Run (Aisultan Seitov)
    8 Christine and the Queens – La vita nuova (Colin Solal Cardo)
    9 Dua Lipa – Physical (CANADA)
    10 Tove Lo – Are U Gonna Tell Her? feat. MC Zaac (Alaska)
    11 Rosalía & Travis Scott – TKN (Nicolás Méndez aka CANADA)
    12 Owen Pallett – A Bloody Morning (Vincent René-Lortie, Brittney Canda)
    13 Fontaines D.C. – A Hero’s Death (Hugh Mulhern)
    14 JME ft. Merky Ace – Live (Matthew Walker)
    15 Phoebe Bridgers – I Know the End (Alissa Torvinen)
    16 Midnight Tracks – Anymore (Marleen Valien)
    17 Tame Impala – Lost in Yesterday (Terri Timely)
    18 Khruangbin – So We Won’t Forget (Scott Dungate)
    19 Khruangbin & Leon Bridges – Texas Sun (Philip Andelman)
    20 Brett Eldredge – Sunday Drive (Reid Long)
    21 Haim – The Steps (Paul Thomas Anderson, Danielle Haim)
    22 Jorja Smith – By Any Means (Otis Dominique, Ellington Hammond)
    23 Leonard Cohen – Thanks for the Dance (Harley Weir)
    24 Lido Pimienta – Nada feat. Li Saumet (Paz Ramirez)
    25 Gabriel Garzón-Montano – Agüita (Art Camp [Santiago Carrasquilla])
    26 Rose Cousins – The Return (Love Comes Back) (Jenna MacMillan)
    27 Babeheaven – Cassette Beat (Margot Bowman)
    28 Goat Girl – Sad Cowboy (Jocelyn Anquetil)
    29 Tom Misch & Yussef Dayes – What Kinda Music (Douglas Bernardt)
    30 Mild Minds – Walls feat. Boats (Colin Read)
    31 Alicia Keys – Perfect Way to Die (Chris Robinson)
    32 Greentea Peng – Hu Man (Felix Brady)
    33 LL Burns – Get Me Back in the Game (CC Wade)
    34 Jessie Ware – Spotlight (Jovan Todorovic)
    35 Dua Lipa – Levitating feat. DaBaby (Warren Fu)
    36 Triángulo de Amor Bizarro – Vigilantes del Espejo (Carmen & Nacho Errando)
    37 Carla Morrison – No Me Llames (Acto 2) (Colin Solal Cardo)
    38 Taylor Swift – Cardigan (Taylor Swift)
    39 Johanna Warren – Bed of Nails (James Siewert)
    40 Phoebe Bridgers – Savior Complex (Phoebe Waller-Bridge)
    41 King Princess – Ohio (Cody Critcheloe)
    42 Willie J Healy – True Stereo (Joe Wheatley)
    43 Joywave – Half Your Age (Isaac Rentz)
    44 Lola Young – Woman (Olivia Rose)
    45 María José Llergo – A Través de Ti (Alex Gargot)
    46 Destroyer – Cue Synthesizer (David Ehrenreich)
    47 The Weeknd – Blinding Lights (Anton Tammi)
    48 Bronson – Keep Moving (StyleWar)
    49 Leonard Cohen – The Hills (Vincent Haycock)
    50 Beabadoobee – Care (Bedroom)
    51 Z Berg – To Forget You (Lauren Rothery, Z Berg)
    52 Torres – Dressing America (Ashley Connor)
    53 Celeste – Stop This Flame (Leonn Ward)
    54 Yseult – Corps (Colin Solal Cardo)
    55 Hayley Williams – Simmer (Warren Fu)
    56 IDLES – War (Will Dohrn)
    57 Kid Kapichi – Thugs (James Green)
    58 Jeremy Ivey – Someone Else’s Problems (Kimberly Stuckwisch)
    59 Orville Peck – No Glory in the West (Isaiah Seret)
    60 Charley Crockett – Welcome to Hard Times (Bobby Cochran, Charley Crockett)
    61 S.G. Goodman – The Way I Talk (Brandon Boyd)
    62 Braids – Just Let Me (Raphaelle Standell-Preston, Derek Branscombe)
    63 Pure X – Slip Away (Guicho Flores)
    64 Meryem Aboulouafa – Deeply (Zhang & Knight)
    65 Natalia Lafourcade – Mi Religión (Kiko Campos)
    66 The Bats – Warwick (Conor Bowden)
    67 Margo Price – Letting Me Down (Kimberly Stuckwisch)
    68 Anderson .Paak – Lockdown (Dave Meyers)
    69 Kevin Morby – Don’t Underestimate Midwest American Sun (Johnny Eastlund, Dylan Isbell)
    70 London Grammar – Californian Soil (Silent Tapes)
    71 Sharon Van Etten – Beaten Down (Nicky & Juliana Giraffe)
    72 Vagabon – In a Bind (Strings Version) (Maegan Houang)
    73 Harry Styles – Falling (Dave Meyers)
    74 Declan McKenna – The Key to Life on Earth (Will Hooper)
    75 The Weather Station – Robber (Tamara Lindeman)
     

    Honorable Mentions:
    Aigel [АИГЕЛ]– You’re Born (Andzej Gavriss)
    Arca – Nonbinary (Frederik Heyman)
    Meekz – Like Me (KC Locke)
    New Order – Be a Rebel (NYSU)
    Kelly Lee Owens – Corner of My Sky feat. John Cale (Kasper Häggström)
    The Rolling Stones – Criss Cross (Diana Kunst)
    Sam Smith – To Die For (Grant Singer)
    The Strokes – The Adults Are Talking (Roman Coppola)
    The Strokes – Ode to the Mets (Warren Fu)
    Zebra Katz – Moor (Žanete Skarule, Zebra Katz)

    --

    To Hell with Poverty
    #11325981  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,926

    Episch! Ich kenne höchstens ein Drittel davon, da habe ich einiges zu tun …

    --

    #11326075  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 33,411

    go1 (Hat sparch eigentlich jemals eine Musikvideobestenliste gemacht?)

    Möglich, ist dann aber schon eine Weile her. Ich poste hier zwar auch immer wieder mal Videos, es kommt aber eher selten vor, dass ich mir einen Clip öfters anschaue. Ich führe auch keine Listen und weiß aktuell somit auch gar nicht mehr so genau, welche Videos ich letztes Jahr überhaupt gesehen habe. Wird also schwierig mit einer Bestenliste.

    --

    Conjoin the Vacuous
    #11326221  | PERMALINK

    coral-room

    Registriert seit: 06.01.2013

    Beiträge: 1,655

    Es sieht bei mir ähnlich wie bei sparch aus; auch ich schaue Clips selten öfters. Diejenigen, die ich doch häufiger gesehen habe, bilden hier meine Top 5.

    1. Christine and The Queens – La Vita Nuova (Colin Solal Cardo)
    2. Lady Gaga – 911 (Short Film)
    3. Dua Lipa feat. Angèle – Fever (WAFLA)
    4. Petite Meller – Dying Out Of Love (Lior Susana)
    5. Louane – Donne-moi ton coeur (Damien Krisl)

    --

    #11384933  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    Ich will hier noch ein paar sehenswerte Videos nachtragen, die ich letztes Jahr entweder verpasst oder unterschätzt habe. Den Anfang machen drei Clips, die man im weiteren Sinne unter Hip Hop einordnen kann:

    Flatbush Zombies – „Afterlife“ (Arnaud Bresson)

    So wie in diesem Fest der Spezialeffekte von Arnaud Bresson hatte man die Motive des Hip-Hop-Genres noch nicht gesehen (ich jedenfalls nicht). Dazu rappt das Trio über einem sparsamen und stimmungsvollen Beat von James Blake.

    Miyagi & Andy Panda – „Yamakasi“ (Egor Tarasov)

    Am Ende dieser Szenen aus dem Leben einer Kleinstadt wird symbolisch etwas Vergangenes zu Grabe getragen. Dazu hört man eingängigen russischen Pop-Rap mit Dancehall-Einschlag über einem ruhig dahinrollenden Beat.

    масло черного тмина – неведомый мир (Aisultan Seitov)

    Ein symbolisch-traumartiges, eindrucksvoll gefilmtes Video zum Thema Umweltverschmutzung bei der Ölförderung – Maslo Chernogo Tmina aus Kasachstan sprechsingt darin fast tonlos über einem Beat aus Bass, Percussion und ätherischem Gesang.

    --

    To Hell with Poverty
    #11385089  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    Weiter geht es mit zwei Clips aus Spanien:

    Califato ¾ – „Fandangô de Carmen Porter“ (NONO)

    Andalusien in den 1950er Jahren: ein Vater kommt nicht über den Tod seiner kleinen Tochter hinweg – ein hartes, dramatisches Video in Schwarzweiß mit beeindruckenden Bildern zum Sound eines ruhigen, elektronisch produzierten Popsongs, der von Trauer erzählt.

    Und im Kontrast dazu:

    C. Tangana – „Demasiadas Mujeres“ (Little Spain [Santos Bacana])

    Einige Jahrzehnte später: ein Begräbnis auf dem Land, in satten Farben, zum Sound eines tanzbaren, etwas stumpfen Stücks Elektropop des populären Rappers und Sängers C. Tangana – musikalisch keine Glanzleistung (das beste daran ist der kleine Marsch, der das Intro bildet), aber schön anzuschauen. Dieses Video hatte ich zwar letztes Jahr schon gesehen, aber aufgrund der Musik dann etwas voreilig verworfen.

    --

    To Hell with Poverty
    #11389487  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    Nächste Station: Electronica

    Wax Tailor – „Misery“ feat. Rosemary Standley (Regie und Animation: Berkay Türk)

    Ein dystopisches Video zu einem Downtempo-/Trip-Hop-Beat des französischen Produzenten Wax Tailor, der in diesem Stück eine politische Rede von Mario Cuomo aus den Achtzigern verarbeitet.


     

    Makeup and Vanity Set – „Algorithm“ (Saman Kesh, Justin Daashuur Hopkins)

    Zu einem unauffälligen Stück Synthesizer-Musik des Produzenten Matthew Pusti entfaltet sich eine dunkle Komödie am Bildschirm zum Thema „Überwachung im Internet“.


     

    Duck Sauce – „Mesmerize“ (Keith Schofield)

    Ein unterhaltsamer Trip – von der Nacht im Club zur Simulation des Universums – zu einem flotten Stück House-Musik von A-Trak und Armand Van Helden.

    --

    To Hell with Poverty
    #11390815  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    Zwei Kategorien habe ich noch; die vorletzte lautet: Musik und Tanz.

    Armand Van Helden & Riva Starr feat. Sharlene Hector – „Step It Up“ (Sammy Rawal)

    Mehr house music goodness von Armand Van Helden, hier mit seinem DJ-Kollegen Riva Starr sowie mit Sharlene Hector in der Rolle der Soul-Diva. Im Video tanzt eine Schar von Olivia Bromwells bei strahlendem Sonnenschein auf Rollschuhen – eine kleine Euphorie-Pille zur Stimmungsaufhellung.


     

    Witch Prophet – „Tesfay“ (Leah Vlemmiks)

    In diesem Song erzählt die kanadische Künstlerin von ihrem Großvater in Äthiopien, der nach dem Tod seiner Frau fünf Töchter alleine großziehen musste. Im Video dazu tanzen Josh Taylor und Olivia Ruth Power zu modernem R&B mit jazzigem Saxophon ein herzerwärmendes Vater-Tochter-Duett.


     

    Hania Rani – „F Major“ (Neels Castillon)

    An einem wunderschönen Ort in Island bewegen sich drei Tänzerinnen bei frostiger Kälte zu einem hübschen Stück „neoklassischer“ Klaviermusik der polnischen Pianistin.

    --

    To Hell with Poverty
    #11391997  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,363

    herr-rossiJa klar, ist schon in Arbeit.:)

    @herr-rossi
    Magst Du denn die Liste, die Du im Dezember angefangen hast, noch fertigstellen? Mich würde es ja interessieren, welche Musikvideos Dir letztes Jahr am besten gefallen haben.
     

    Eine Kategorie habe ich noch anzubieten: ich nenne sie „Surrealismus und ungewohnte Perspektiven“. Den Anfang macht ein Clip, in dem auch getanzt wird:

    Arlo Parks – „Hurt“ (Molly Burdett)

    Ein Junge, allein und verwirrt, tanzt und taumelt durch ein leeres Gebäude, dieweil Arlo Parks so klingt als würde sie ihm gut zureden.


     

    Celeste – „Little Runaway“ (Sophie Jones)

    Ein ungewöhnliches, unwirkliches, leicht unheimliches Video zu dieser sparsam arrangierten, aber nachdrücklichen Klavierballade der Soul-Sängerin.


     

    The Psychedelic Furs – „Come All Ye Faithful“ (Imogen Harrison)

    Der stimmungsvolle Track der New-Wave-Altmeister wird von einem angemessen düsteren Clip begleitet, der die Tänzerin Emma Holt auf einem einsamen Selbsterfahrungs-Trip an der Küste in Suffolk zeigt.


     

    Dry Cleaning – „Scratchcard Lanyard“ (Rottingdean Bazaar [James Theseus Buck, Luke Brooks])

    Begleitet vom Post-Punk-Sound ihrer Band trägt Florence Shaw cool und trocken einen Text vor – und erscheint dabei als Riesin in einem Miniatur-Nachtclub: ein faszinierendes Set der beiden Modeschöpfer Buck und Brooks, deren erstes Musikvideo gleich etwas ganz Eigenes geworden ist.

    --

    To Hell with Poverty
    #11396175  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 73,926

    @go1: Da hast Du noch einige echte Highlights hervorgezaubert, allerbesten Dank! Am eindrucksvollsten war für mich wohl Califato ¾, am unterhaltsamsten Makeup and Vanity Set.

    Über das Ranking war ich vor lauter Abstimmungen ganz hinweggekommen, gut, dass Du nochmal nachfragst. Ich schau mal, ob ich am Wochenende etwas zustande bringe.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.