Deutsche Bands

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 297)
  • Autor
    Beiträge
  • #495247  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    chocolate milk(…) allerdings fand ich Campinos Stimme teilweise sehr unsauber (zumindest für mein Ohr), Campino ist mir gerade deshalb noch sympathischer geworden.

    verstehe ich nicht. der mann ist doch noch dämlicher als bono.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #495249  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,770

    Jetzt hätte ich tatsächlich gern eine Definition von dir, was du unter dämlich verstehst. Ich sehe in beiden Männern kein bischen Dämlichkeit. Ganz im Gegenteil, guter Herr pinch!

    --

    #495251  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    chocolate milkJetzt hätte ich tatsächlich gern eine Definition von dir, was du unter dämlich verstehst. Ich sehe in beiden Männern kein bischen Dämlichkeit. Ganz im Gegenteil, guter Herr pinch!

    nicht dein ernst, oder? naja, sind halt imho beides sehr ätzende, sich pseudo-mätzenhaft gebende, politische opportunisten, die sich im laufe ihrer karriere mehrmals selbst verraten, verkauft und der lächerlichkeit preis gegeben haben. ich finde diese herrschaften in höchstem maße widerlich in ihrer abstoßenden, penetranten aufdringlichkeit und ihrem beinpeinlichen deutschtümelnden gestus. musikalich sind sie für mich darüber hinaus vollkommene nieten.
    das dreigestirn deutschen musikgrauens, also niedecken, campino und der gerhard-schröder-ritterkreuzträger westernhagen, bilden hierzulanden unangeschlagen die spitze der schalen und öden bemühtheit, auf internationaler ebene wären es bono und bob geldof.

    --

    #495253  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    pinchnicht dein ernst, oder? naja, sind halt imho beides sehr ätzende, sich pseudo-mätzenhaft gebende, politische opportunisten, die sich im laufe ihrer karriere mehrmals selbst verraten, verkauft und der lächerlichkeit preis gegeben haben. ich finde diese herrschaften in höchstem maße widerlich in ihrer abstoßenden, penetranten aufdringlichkeit und ihrem beinpeinlichen deutschtümelnden gestus. musikalich sind sie für mich darüber hinaus vollkommene nieten.
    das dreigestirn deutschen musikgrauens, also niedecken, campino und der gerhard-schröder-ritterkreuzträger westernhagen, bilden hierzulanden unangeschlagen die spitze der schalen und öden bemühtheit, auf internationaler ebene wären es bono und bob geldof.

    Ich finde das nicht grundsätzlich peinlich, wenn „Berühmtheiten“ (welcher Couleur auch immer) ihre Popularität einsetzen, um uneigennützige Ziele zu erreichen. Über die eine oder andere Peinlichkeit kann ich da gut hinwegsehen.

    --

    #495255  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,770

    @pinch:
    Ich komme dir mal kurz entgegen (aber nur kurz). Ich kann das alles nachvollziehen was du hier anprangerst, ich finde es ebenfalls oftmals gerade zu künstlich und aufgesetzt (du hast übrigens Chris Martin von Coldplay und Elton John vergessen).
    Was wäre wenn diese Menschen sich nicht für die Belange anderer einsetzen würden? Wäre das besser?
    Leider ist die öffentliche Art und Weise wie sie ihre „Aktionen“ bewerben, wirklich erdrückend zu nennen (betreff Bono) aber sie erreichen eben genau dadurch eine möglichst grosse Masse und darum geht es nun mal.
    Hilfe im möglichst grossen Maße!

    Dämlich kannst du das wirklich nicht nennen.
    Hast du Campino schonmal im Interview gesehen?
    Ich bleibe bei meiner Meinung und schätze ihn weiterhin.

    --

    #495257  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    chocolate milkIch bleibe bei meiner Meinung und schätze ihn weiterhin.

    es sei dir gegönnt :-)

    zum rest: gähn. grad keine lust, weiter darauf rumzureiten. ein äpfel und birnenvergleich wird immer ein auf- und abwägen in die endlosschleife einer diskussion werfen, dazu fehlt grad zeit und lust, zumal die zu diskutierenden personen mir persönlich viel zu uninteressant für eine debatte sind. sorry, war mein fehler, dass ich das losgetreten habe.
    jedenfalls: „dämlich“ in bezug auf die herangehensweise, auf die naive art und weise, wie sie sich und ihre popularität verkaufen, passt da gut. und uneigennützig passiert da schonmal gar nichts.
    der rest ist, wie gesagt, egal und der völlig freien, subjektiven auffassungsgabe jedes/jeder einzelnen verschrieben.

    --

    #495259  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,770

    Okay.

    --

    #495261  | PERMALINK

    oldboy

    Registriert seit: 12.10.2004

    Beiträge: 7,593

    Die schlimmsten deutschen Bands ever:
    1. Scorpions.
    Großkotzige, dabei belanglose Angeber, die denken sie hätten den Rock’N’Roll mit Löffeln gefuttert. Wind Of Change war der Abschuss.
    2.Die Toten Hosen.
    Zugegeben, eigentlich sind sie sympathisch…aber ihr Output besteht hauptsächlich aus schlechten Mitgröhl-Songs und beim Unplugged wird deutlich, dass es ohne Strom gar nicht funktionniert.
    3. Silbermond.
    Ein Produkt, keine Band.

    Bitte nicht schimpfen, ich liebe meine wichtigtuerischen Posts!

    --

    sent via personal computer - bitte entschuldigen sie eventuelle INSZENIERUNGEN
    #495263  | PERMALINK

    iguana

    Registriert seit: 29.10.2006

    Beiträge: 712

    Kenne ich nur wenig davon (Can, Kraftwerk, Trio, Tangerine Dream, Toten Hosen und Grauzone)

    Kannt Ihr mir bitte Deutsche Bands von heute und von der Vergangenheit (besonders aus der 60iger Jahren) empfehlen?

    --

    It's a nice day for weather.
    #495265  | PERMALINK

    martin-3862

    Registriert seit: 02.11.2005

    Beiträge: 9,392

    Dann lege ich dir mal die „Klaus Renft Combo“ ans Herz! ;-)

    --

    #495267  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Iguana, in den Sixties klangen die meisten deutschen Bands wie (meistens) schlechte Kopien der englischen und amerikanischen Bands. Willst du originär deutsche Popmusik der Sechziger kennenlernen? Oder willst du einfach die erfolgreichsten deutschen Beatbands hören? Es gibt hier bereits Threads zu Krautrock, deutsche Bands und zu deutschen Beat Bands der Sixties.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #495269  | PERMALINK

    misterix

    Registriert seit: 29.12.2005

    Beiträge: 511

    *Martin*Dann lege ich dir mal die „Klaus Renft Combo“ ans Herz! ;-)

    Ja! Richtig so! Gleich mal mit der Creme de la Creme der Provinz anfangen. Vielleicht gleich darauf noch die Klaus Lage Band oder die Rodgau Monotones nachlegen? Darfs noch ein wenig Karat, BAP, Nena und Juli sein? Gleich noch das volle Pfund mit der Ina Deter Band? Jawoll, meine Herrschaften, hie gut Deutsch auf allen Wegen…

    --

    Über Musik zu schreiben ist wie zu Architektur zu tanzen.[/FONT]
    #495271  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,013

    @iguana: Entschuldige dass ich jetzt deinen Thread missbrauche um dass Wort an Misterix zu wenden: Hast du irgendwie keine Freude am Leben oder woher kommt deine negative Einstellung gegen alles und jeden? Hab mich gerade so ein bisschen durch die anderen Themen gelesen und in keinem schaffst du´s eine ernsthafte Antwort/Beitrag zu schreiben. Mach Sport oder ess Schokolade aber lass das ständige Rumfiesen sein.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #495273  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Naja, man kann es auch so sehen, Cleetus: Mister X nimmt einem hier ganz schön viel Arbeit ab!;-)

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #495275  | PERMALINK

    misterix

    Registriert seit: 29.12.2005

    Beiträge: 511

    CleetusAwreetus-Awrightusum dass Wort an Misterix zu wenden: Hast du irgendwie keine Freude am Leben oder woher kommt deine negative Einstellung gegen alles und jeden? Hab mich gerade so ein bisschen durch die anderen Themen gelesen und in keinem schaffst du´s eine ernsthafte Antwort/Beitrag zu schreiben. Mach Sport oder ess Schokolade aber lass das ständige Rumfiesen sein.

    Jaja, so ein friedlicher Sonntagnachmittag, lauer Sonnenschein, frühlingshafte Gefühle und ein Forum, so offen, hoch und weit wie der Himmel über der Sommerfrische im Urlaub – from horizon to horizon…
    Man kann ernsthaft über Bier schwadronieren, positiv Thomas Hermanns die Visage bügeln mögen – und dabei Schokolade essen. Toll, nicht wahr?
    Wenn nur nicht diese beklemmende Realität im Leben wäre, so’n Mist, gelle?
    Mach’s doch wie ich jetzt gleich. Richtig, Sport treiben. Zwei, drei Stunden mit dem Fahrrad durch die sommerdurchflutete Novemberluft. Mach ich öfters mal. Macht fit – oder so… ;-)

    --

    Über Musik zu schreiben ist wie zu Architektur zu tanzen.[/FONT]
Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 297)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.