Das beste Debüt-Album der 00er (Noughties)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Noughties Das beste Debüt-Album der 00er (Noughties)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • #8778135  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,616

    1. BETH GIBBONS & RUSTIN MAN – Out Of Season
    2. GOLDFRAPP – Felt Mountain
    3. THE XX – XX

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8778137  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 74,615

    1 LYKKE LI – Youth Novels
    2 SUGABABES – One Touch
    3 THOSE DANCING DAYS – In Our Space Hero Suits

    --

    #8778139  | PERMALINK

    minos

    Registriert seit: 02.06.2008

    Beiträge: 10,663

    NatsumeDie 50er fehlen auch noch…

    Dann eröffne doch einfach einen Thread dazu. Die Beteiligung wird allerdings wahrscheinlich mager ausfallen.

    --

    #8778141  | PERMALINK

    dobby92

    Registriert seit: 28.07.2009

    Beiträge: 276

    1. The Strokes – Is This It
    2. Arcade Fire – Funeral
    3. The Libertines – Up the Bracket

    4. Blackfield – Blackfield
    5. Beth Gibbons & Rustin Man – Out Of Season
    6. The xx – xx
    7. Ryan Adams – Heartbreaker
    8. The Shins – Oh, Inverted World

    --

    #8778143  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,562

    MinosDie Beteiligung wird allerdings wahrscheinlich mager ausfallen.

    Kann ich mir hier kaum vorstellen.

    --

    #8778145  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,562

    1. Beth Gibbons & Rustin Man – Out Of Season
    2. Joanna Newsom – The Milk-Eyed Mender
    3. Broadcast – The Noise Made By People

    4. Nina Nastasia – Dogs
    5. Antony And The Johnsons – same
    6. The Strokes – Is This It

    --

    #8778147  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 19,616

    NatsumeKann ich mir hier kaum vorstellen.

    In 7 Jahren haben nur 6 Leute ihre 10 Lieblingsalben der 50er genannt, daher glaube ich nicht, dass sich mehr Leute an der Nennung von Debüt-LPs beteiligen würden.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #8778149  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    1. PLATINUM PIED PIPERS – Triple P
    2. THE XX – XX
    3. KANYE WEST – The College Dropout

    --

    #8778151  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,562

    atomIn 7 Jahren haben nur 6 Leute ihre 10 Lieblingsalben der 50er genannt, daher glaube ich nicht, dass sich mehrt Leute an der Nennung von Debüt-LPs beteiligen würden.

    Das sieht tatsächlich nicht gut aus.
    (Aber JT geht es trotzdem an, wie
    ich gerade sehe)

    --

    #8778153  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,361

    Doc F.Ich denke, man sollte die Liste der Debutalben komplettieren ;-)

    The Fire Theft The Fire Theft
    Oceansize Effloresce
    Amplifier Amplifier

    Ich hatte Beth Gibbons & Rustin Man – Out Of Season rausgelassen. Es ist für mich kein klassisches Debut, weil beide Künstler ja schon vorher anderweitig beschäftigt waren, aber da hier offensichtlich sonst keiner meiner Meinung teilt, werde ich meine Top 3 auch updaten :-)

    Beth Gibbons & Rustin Man Out Of Season
    The Fire Theft
    Oceansize Effloresce

    --

    The rest is silence.
    #8778155  | PERMALINK

    voyager

    Registriert seit: 11.06.2006

    Beiträge: 7,015

    1. Phoenix – United
    2. J-Live – The Best Part
    3. Quasimoto – The Unseen

    --

    #8778157  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    nail75
    1. Arcade Fire – Funeral
    2. Fleet Foxes – s/t
    3. Bon Iver – For Emma, Forever Ago

    Die Liste kann ich gleich so übernehmen, wenn auch mit leicht veränderter Reihenfolge:

    001 Bon Iver – For Emma, Forever Ago
    002 Arcade Fire – Funeral
    003 Fleet Foxes – s/t

    --

    #8778159  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 60,365

    1. The Libertines – Up the bracket
    2. Beachwood Sparks – Beachwood Sparks
    3. Kings of Leon – Youth and young manhood

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #8778161  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,047

    1. Magnolia Electric Co. – The Magnolia Electric Co. (gilt mancherorts als letztes Songs: Ohia-Album, doch für mich ist Molinas eigene Aussage entscheidend)
    2. The Libertines – Up The Bracket
    3. The Mary Onettes – The Mary Onettes

    Falls „Tonight At The Arizona“ als Debüt der Felice Brothers zählt, wäre dies meine #2. Doch ich denke, das lässt sich nicht vertreten.

    --

    #8778163  | PERMALINK

    pinback

    Registriert seit: 18.03.2007

    Beiträge: 1,223

    1. The Mars Volta- De-loused in the comatorium
    2. Aereogramme- A Story in White
    3. Fleet Foxes- s/t

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 64)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.