Beste Alben des Jahres 1988

Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 280)
  • Autor
    Beiträge
  • #11786921  | PERMALINK

    cloudy

    Registriert seit: 09.07.2015

    Beiträge: 8,574

    Chapman, Etheridge, die Hothouse Flowers und die Jeremy Days hätte ich in jedem Fall bei Dir in der Liste vermutet. Müssten allesamt Deinen musikalischen Geschmack treffen.

    --

    schnief schnief di schneuf
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11786933  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,450

    Das Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.  :heart:

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11786935  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 32,919

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Ja. Und wie hörst Du ihre Zweite!??

    --

    Jokerman. Jetzt schon 68 Jahre Rock 'n' Roll
    #11786949  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,450

    beatgenroll

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Ja. Und wie hörst Du ihre Zweite!??

    Nicht annähernd an das Debüt heranreichend. Wohlwollende ***1/2, vielleicht sogar etwas niedriger.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11786969  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,262

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Die Offenbarung ging offenbar an mir vorbei.  B-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11786971  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,450

    onkel-tom

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Die Offenbarung ging offenbar an mir vorbei.

    Unbelievable. Für mich war Tracy zu diesem Zeitpunkt und mit diesem Album die legitime Nachfolgerin der 70er Jahre Joan Armatrading.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11786991  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    soulpope

    plattensammlerTOP 10 Lieblingsalben 1988 1 Public Enemy – It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back 2 N.W.A. – Straight Outta Compton ….

    Guade Ansage ….

    Das sind wirklich tolle Alben, die ich auch heute noch immer wieder höre. Damals haben die mich sofort umgehaunen.

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11786995  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,262

    klausk

    onkel-tom

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Die Offenbarung ging offenbar an mir vorbei.

    Unbelievable. Für mich war Tracy zu diesem Zeitpunkt und mit diesem Album die legitime Nachfolgerin der 70er Jahre Joan Armatrading.

    Die bei mir auch keinen hohen Stellenwert hat, womit sich der Kreis schließt.  B-)

    zuletzt geändert von onkel-tom

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11786997  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 46,462

    plattensammler

    soulpope

    plattensammlerTOP 10 Lieblingsalben 1988 1 Public Enemy – It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back 2 N.W.A. – Straight Outta Compton ….

    Guade Ansage ….

    Das sind wirklich tolle Alben, die ich auch heute noch immer wieder höre. Damals haben die mich sofort umgehaunen.

    Same here, waren „damals“ Augen- und Ohrenöffner ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11787009  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 66,540

    onkel-tom

    klausk

    onkel-tom

    klauskDas Debüt von Tracy Chapman war eine Folk-Offenbarung.

    Die Offenbarung ging offenbar an mir vorbei.

    Unbelievable. Für mich war Tracy zu diesem Zeitpunkt und mit diesem Album die legitime Nachfolgerin der 70er Jahre Joan Armatrading.

    Die bei mir auch keinen hohen Stellenwert hat, womit sich der Kreis schließt.

    So ist es auch bei mir. Mir reich(t)e es, ihre Lieder ab und an im Radio zu hören.
    Und der 1988er Jahrgang gehört für mich zu den schlechtesten.

    --

    #11787035  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,719

    plattensammler

    soulpope

    plattensammlerTOP 10 Lieblingsalben 1988 1 Public Enemy – It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back 2 N.W.A. – Straight Outta Compton ….

    Guade Ansage ….

    Das sind wirklich tolle Alben, die ich auch heute noch immer wieder höre. Damals haben die mich sofort umgehaunen.

    Würdige Platzierungen. Sowieso ein exzellenter Jahrgang, selbst wenn man Superfuzz Bigmuff nicht als Album zählen sollte (was ich aber mache).

    #11787053  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,430

    Tracey Chapman hat mit Armatrading eigentlich nur gemeinsam, dass sie sich ein bischen ähnlich sehen, Akustikgitarre spielen und man sie in die riesige Folk-Schublade stecken könnte. Wobei Armatrading musikalisch weitaus breiter aufgestellt ist, verglichen mit dem  was ich bisher von Chapman gehört habe. Deren Folk-Pop hat für mich ein ähnliches „Problem“ wie nicht selten beim Folk-Pop der 80er: das sind vier, fünf Akkorde die ein ganzes Stück in derselben Reihenfolge wiederholt werden, und darüber wird eine Melodie gesungen (save tonight – eygle eye cherry syndrom). Da ist leider weder melodiös, kompositorisch und auch nicht stilistisch genug Fleisch für mich am Knochen, als das ich das  lange anhören kann.

    1988 ist natürlich ein toller Jahrgang, kommt halt immer darauf an was man gerne hört.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #11787085  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,017

    krautathaus
    1988 ist natürlich ein toller Jahrgang, kommt halt immer darauf an was man gerne hört.

    sehe ich auch so… das beste sonic youth album („daydream nation“), eines der besten von den go-betweens („sixteen lovers lane“)… public enemys beste… „surfer rosa“ von den pixies… nur der mainstream schwächelte etwas, die grossen comebacks (neil young, lou reed, dylan) kamen erst ein jahr später…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #11787091  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    jimmydean

    krautathaus 1988 ist natürlich ein toller Jahrgang, kommt halt immer darauf an was man gerne hört.

    sehe ich auch so… das beste sonic youth album („daydream nation“), eines der besten von den go-betweens („sixteen lovers lane“)… public enemys beste… „surfer rosa“ von den pixies… nur der mainstream schwächelte etwas, die grossen comebacks (neil young, lou reed, dylan) kamen erst ein jahr später…

    Stimmt, der Mainstream-Pop und -Rock hat 1988 ziemlich geschwächelt.

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
    #11787119  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,450

    krautathausTracey Chapman hat mit Armatrading eigentlich nur gemeinsam, dass sie sich ein bischen ähnlich sehen, Akustikgitarre spielen und man sie in die riesige Folk-Schublade stecken könnte. Wobei Armatrading musikalisch weitaus breiter aufgestellt ist, verglichen mit dem was ich bisher von Chapman gehört habe. Deren Folk-Pop hat für mich ein ähnliches „Problem“ wie nicht selten beim Folk-Pop der 80er: das sind vier, fünf Akkorde die ein ganzes Stück in derselben Reihenfolge wiederholt werden, und darüber wird eine Melodie gesungen (save tonight – eygle eye cherry syndrom). Da ist leider weder melodiös, kompositorisch und auch nicht stilistisch genug Fleisch für mich am Knochen, als das ich das lange anhören kann. 1988 ist natürlich ein toller Jahrgang, kommt halt immer darauf an was man gerne hört.

    Ich habe bewusst Tracy’s Debütalbum (und nur dieses) und die „frühe“ Joan Armatrading hervorgehoben. Als ganz großer Fan der 70er Joan Armatrading habe ich 1988 erstmals eine Seelenverwandschaft gespürt. Egal wieviele Akkorde gespielt werden.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 241 bis 255 (von insgesamt 280)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.