All about 45s

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 146)
  • Autor
    Beiträge
  • #9574031  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Große Löcher waren für den Betrieb in Jukeboxen nötig. In den USA und Deutschland wurden deshalb Singles überwiegend gleich mit großem Loch produziert. Im UK fand man aber kleine Löcher wohl ästhetischer (ist ja auch durchaus hübscher). Da aber auch im UK Jukeboxen wichtig waren, fand man den Kompromiss der Center zum Rausdrücken.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9574033  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Aha, sounds plausibel.

    --

    #9574035  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Plausibel ist das erst für mich mal nicht. Die Schellack-Jukeboxen arbeiteten auch mit kleinen Löchern, warum plötzlich der Sinneswandel?

    --

    FAVOURITES
    #9574037  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Ich weiß es auch nicht genau, otis. Fakt ist, dass die Jukeboxen für Singles ab der Einführung der 7″45 nur für Singles mit großem Mittelloch geeignet waren. Warum das so war, kann ich nicht sagen.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9574039  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Wie groß sind denn die Chancen, auf deutschen Flohmärken/Börsen „Porterville“ und „Suzie Q“ von CCR aufzutreiben?

    „I Put A Spell On You“ habe ich bisher wenigstens einmal gesehen, bei jener Ausgabe jedoch als B-Seite von „Long As I Can See The Light“ (Arcade 015270.01). Und natürlich gekauft.

    --

    #9574041  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 18,710

    „Suzie Q“ sehe ich regelmäßig als Bellaphon-Pressung, „Porterville“ hingegen nicht, es sei denn als Flip von „Grapevine“, ebenfalls als Bellaphon.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9574043  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Und was kostet „Suzie Q“ in etwa, und wie sind die ungefähren Erhaltungsgrade? So gut, dass Du selbst ein Exemplar gekauft hast?

    --

    #9574045  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 18,710

    Maximal 2 Euro, Zustand der Singles durchaus nm, Hülle eher so vg+.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #9574047  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Ich habe heute die deutsche Ausgabe von „Daydream Believer“ gekauft. Die Platte befand sich in einem „Hits International / Vogue Schallplatten“-Company Sleeve. Wäre dieses – unabhängig vom regulären Pic-Sleeve – überhaupt passend? Das Sleeve war dermaßen abgenutzt (Risse, Flecken, wos und Knicke), dass ich es entsorgt habe. Und nun wenigstens einen passablen Ersatz haben möchte.

    --

    #9574049  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    schau dich mal hier um:
    RCA
    DE Labels and Company Sleeves 1955-1969

    --

    #9574051  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Danke, aber ich glaube, die Website konnte mein Anliegen nicht klären.

    --

    #9574053  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Ragged, klassische 60s Singles sind in D fast durchgehend mit Pic-Sleeves erschienen. Ich würde an deiner Stelle nicht ohne diese kaufen. In den 50s und frühen 60s war das noch anders. Dann aber mit Label-passendem Sleeve und nicht so etwas. Vogue und RCA hatten nichts miteinander zu tun.

    --

    FAVOURITES
    #9574055  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Ich kaufe auch wirklich nur sehr ungerne PS-lose Exemplare, aber nachdem ich durch Delias Exemplar „Goin‘ Down“ gehört hatte, musste ich das nächstbeste Exemplar einfach mitnehmen.

    --

    #9574057  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ragged GloryDanke, aber ich glaube, die Website konnte mein Anliegen nicht klären.

    deine deutsche Ausgabe von „Daydream Believer“ ist doch von 1967 auf dem RCA Victor Label?
    Auf 45-sleeves ist ersichtlich, welches Company Sleeve bei der deutschen RCA Victor um 1967 verwendet wurde.

    --

    #9574059  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,741

    Catch-22deine deutsche Ausgabe von „Daydream Believer“ ist doch von 1967 auf dem RCA Victor Label?

    Ja, Du hast recht, sorry. Ich glaube, ich habe gestern nach einer Bestätigung gesucht, dass das „Vogue Schallplatten“-Sleeve ebenfalls passend wäre. otis hat das ja inzwischen geklärt.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 146)

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.