All about 45s

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 146)
  • Autor
    Beiträge
  • #9574001  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Diese Sammelalben, in denen die Platten ohne Hüllen gesteckt wurden, habe ich auch hin und wieder im 2nd-hand oder auf Flohmärkten erlebt. Ab wann haben sich denn Schutzhüllen oder ggf. gesonderte Innenhüllen „durchgesetzt“ oder herumgesprochen?

    Ich habe früh angefangen, die 7″s, die nur in dünnen Papierhüllen steckten, in gesonderte Innenhüllen zu packen. Und diese dann zusammen mit dem Pic-Sleeve in eine Schutzhülle.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9574003  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Wann sich das durchgesetzt hat, das kann ich auch nicht sagen. Ich habe damit angefangen, Platten in Schutzhüllen zu stecken und gefütterte Innenhüllen zu verwenden, als meine Sammlung so groß wurde, dass zur Aufbewahrung extra Regale angeschafft werden mussten. Das war vor rund 40 Jahren.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9574005  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    otisAnsonsten tummelten sich die schwedischen Spotnicks, wie der Name schon sagt, zumindest Outfit-mäßig gern im Weltall herum und waren hochgradig erfolgreich damals. Die Titel selbst sind meist recht irdisch, aber gut gemacht.

    Ich habe gestern im 2nd-hand mal „Space Ship Rendezvous“ (es gab insgesamt drei Spotnicks-45s) angetestet, und würde spontan Deiner Einschätzung folgen. Erstmal verzichtbar, aber anständig. Vielleicht behalte ich dennoch mal ein Ohr darauf.

    Kennst Du das „Gimme Shelter“-Cover von Grand Funk Railroad? Die 45 gab es auf dem gestrigen Flohmarkt, sie war ganz gut erhalten, aber ich konnte mich nicht überwinden. Ein Fehler?

    --

    #9574007  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Grand Funk war eine US Hard Rock Band, die fast darauf spezialisiert war, mit Coverversionen bekannter Titel in ihrem eigenen Hard Rock Stil hausieren zu gehen. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Ihr größter Hit war jedoch ihr eigenes Stück „We’re An American Band“; ziemlich stumpfer Hard Rock mit eingängigem Riff und Refrain zum Mitgröhlen. Die „Gimme Shelter“ Version habe ich nicht im Ohr, ich schätze aber, sie ist verzichtbar.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9574009  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 59,174

    Ich habe das Cover von „The loco-motion“ als ihren größten Hit in Erinnerung.

    Und ja, die Version von „Gimme shelter“ ist verzichtbar.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #9574011  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Habe jetzt gerade kein Chart Buch zur Hand, aber Du magst recht haben, pipe-bowl.

    PS: Laut Wikipedia hast Du zumindest für Deutschland recht, pipe-bowl. In den USA waren beide Singles an der der Spitze der Charts.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9574013  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 5,034

    pipe-bowlIch habe das Cover von „The loco-motion“ als ihren größten Hit in Erinnerung.

    Und ja, die Version von „Gimme shelter“ ist verzichtbar.

    Gruseliges Cover. Und von wegen a lot of soul

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #9574015  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Ragged GloryIch habe gestern im 2nd-hand mal „Space Ship Rendezvous“ (es gab insgesamt drei Spotnicks-45s) angetestet, und würde spontan Deiner Einschätzung folgen. Erstmal verzichtbar, aber anständig. Vielleicht behalte ich dennoch mal ein Ohr darauf.

    Habe ich geschrieben „verzichtbar“? Dann müsste ich mich korrigieren: „Amapola“ (dürfte was für dich sein), Johnny Guitar und das eine oder andere sind schon sehr gut. Der ureigene Gitarrensound jedenfalls macht die band unverkennbar.
    Ich denke, dass du bei den Shadows auf dem Laufenden bist, wenn nicht gehört z.B. Wonderful Land natürlich unbedingt auf deine To-buy-Liste.

    --

    FAVOURITES
    #9574017  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    Ragged GloryIch habe gestern im 2nd-hand mal „Space Ship Rendezvous“ (es gab insgesamt drei Spotnicks-45s) angetestet, und würde spontan Deiner Einschätzung folgen. Erstmal verzichtbar, aber anständig. Vielleicht behalte ich dennoch mal ein Ohr darauf.

    Kennst Du das „Gimme Shelter“-Cover von Grand Funk Railroad? Die 45 gab es auf dem gestrigen Flohmarkt, sie war ganz gut erhalten, aber ich konnte mich nicht überwinden. Ein Fehler?

    ich bin zwar nicht otis, „Gimme Shelter“-Cover von Grand Funk Railroad ist aber schlecht, ganz schlecht. Frühere GFR LP-Platten waren aber ein ganz großes Heavy-Rock-Soul Kino !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #9574019  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    MikkoGrand Funk war eine US Hard Rock Band, die fast darauf spezialisiert war, mit Coverversionen bekannter Titel in ihrem eigenen Hard Rock Stil hausieren zu gehen. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Ihr größter Hit war jedoch ihr eigenes Stück „We’re An American Band“; ziemlich stumpfer Hard Rock mit eingängigem Riff und Refrain zum Mitgröhlen. Die „Gimme Shelter“ Version habe ich nicht im Ohr, ich schätze aber, sie ist verzichtbar.

    Bitte ???

    Ihre ersten und besten 4 Alben (On Time bis Live) waren fast alle Eigenkompositionen und sie waren ALLE sehr gut !

    Erst ab 1973 stimme ich Deinen Zeilen zu.

    PS – falls ich Dich mißverstanden haben sollte : bis 1972 hieß die Band GRAND FUNK RAILROAD; ab 1973 nur GRAND FUNK, dann hast Du natürlich Recht !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #9574021  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    pipe-bowlIch habe das Cover von „The loco-motion“ als ihren größten Hit in Erinnerung.

    Und ja, die Version von „Gimme shelter“ ist verzichtbar.

    „The loco-motion“ war ihre zweite #1 in den Staaten, nach „We’re an American Band“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Funk_Railroad#Singles

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #9574023  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    otisHabe ich geschrieben „verzichtbar“?

    Das ist ein klassisches Missverständnis, otis: Ich meinte, ich folge Deiner Einschätzung („recht irdisch, aber gut gemacht“), aber ziehe für mich die (vorläufige) Schlussfolgerung bzw. das Fazit „erstmal verzichtbar, aber anständig“.

    Bzgl. The Shadows: Nein, leider besitze ich außer „Apache“ gar nichts von der Band (aber die ersten drei Cliff-LPs und den „Summer Holiday“-O.S.T.), bleibe aber interessiert (das Shadows-Angebot vor Ort ist leider sehr schmal).

    --

    #9574025  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Was ich interessant finde ist die Entwicklung der Solid center, push out center, large hole, plastic triangle …
    hatte dies Kostengründe?

    --

    #9574027  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Es war ja keine Entwicklung. In den USA waren Singles wohl seit jeher mit großem Loch. Im Uk gab es dagegen bis heute das kleine Loch, allerdings oft mit push out centre. Wobei es ohne Weiteres vorkommen konnte, dass die eine Auflage ein Push out-, die andere ein Solid Centre hatte.
    Bei uns hatten einige Labels, allen voran London und RCA in den 50s Push out-Center, diese wurden dann Ende der 50s weggelassen. Übrigens ein gutes Erkennungsmerkmal für ältere oder neuere Pressungen z.B. bei Elvis- oder London-Singles. Die Platten waren ja oft einige Jahre im Handel.
    Warum aber überhaupt große Löcher eingestanzt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis. RCA (erste Singles) wollte sich möglicherweise von CBS/olumbia (LP-Entwicklung) absetzen. Die großen Schellacks hatten ja allesamt auch nur kleine Löcher.

    --

    FAVOURITES
    #9574029  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Informativ, danke.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 146)

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.