ABBA

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 174)
  • Autor
    Beiträge
  • #1321609  | PERMALINK

    gummiseele

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 70

    Herr Rossi, du wirst lachen, aber ich hab zuerst die Abba Gold gehört, so um 1992 rum, und hab dann im zarten Alter von 13 Jahren so nach und nach fast alle Alben (außer THE VISITORS und VOULEZ VOUS) für 20 DM (nice price) im städtischen Plattenladen erstanden, wobei ich immer ziemlich paranoid darauf bedacht war, dass mich bloß keiner beim Kauf ERWISCHT, weil ich (wie ich in nem anderen Thread ja schomma erwähnt hab) durch meinen Tischnachbar ziemlich eingeschüchtert war und auf jeden Fall vermeiden wollte, dass irgendjemand mitbekommt, dass ich sowas absolut uncooles und verdächtig tuntig angehauchtes (das war die Zeit der ERASURE-Covers) tue und von meinem hart erspartem (naja) Taschengeld für ABBA-PLATTEN (!!!) ausgebe…

    Saulanger Satz, kurzer Sinn: in meinem Dunstkreis war ich in dieser Hinsicht jedenfalls auch bestimmt so ne Art Revoluzzer (hoho!), auch wenn ichs natürlich keiner Sau erzählt hab…:-)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1321611  | PERMALINK

    pelo_ponnes

    Registriert seit: 13.04.2004

    Beiträge: 2,799

    Gummiseele
    Meine Meinung: Super Trouper wird überbewertet (da sind einfach einige echt grmblfx-Nummern wie Andante oder Me and I drauf) und Voulez Vous unterbewertet (auch wenn die scho ziemlich discomäßig is, gell?)…
    Is ja übrigens krass dass es auch noch andere gibt, die sich die Abba-ALBEN reingefahren haben. :-) Man bekommt ja immer wieder eingetrichert, BLOß die Finger von denen zu lassen, wegen absolute Single-Band und so…

    „SUPER TROUPER“ hat meiner Meinung nach gegenüber „Voulez Vous“ das bessere Songmaterial. Gerade Me and I finde ich klasse, außerdem – neben dem offensichtlichen The Winner Takes It All – halte ich Happy New Year für die absolute Perle auf diesem Album. Wenn ich mich recht erinnere, sollte ja ursprünglich um dieses Stück herum eine Art Konzept herumgebaut werden. Dieses Konzept, Leute, die am Ende des Jahres zusammenkommen , eine Party feiern und zurück bzw. in die Zukunft blicken (so ähnlich war’s wohl gedacht, wenn ich mich recht erinnere) hätte ich recht interessant gefunden. Aber auch so ein absolutes Hammer-Pop-Album.

    Bezüglich „Voulez Vous“: da scheint bei Dir die im Bewusstsein von vielen verankerte Sicht durch, dass der Discosound der 70er prinzipiell eine minderwertige Musik kennzeichnete. Ich könnte nicht stärker widersprechen. Ich liebe die Elemente von Disco, das Elektronische, die (Synthi)streicher, die Arrangements. Sicher gab’s diese ganzen Discoschlager, die in der Tat zweitklassig waren, aber davon muss man die wirklich guten und ernsthaften Versuche von Rock -und Popgruppen unterscheiden, durch die innovative Integration von Discoelementen ihren Sound in eine neue Richtung zu führen. Dazu zählen ABBA. Wie es richtig geht, haben sie mit Stücken wie Voulez Vous oder der discoangehauchten Ballade The King Has Lost His Crown gezeigt. Die Arrangements auf dem Album sind seine große Stärke – ich weise immer wieder auf dieses faszinierende Arrangement von Lovers (Live A little longer) hin. Leider ist das Songmaterial nicht immer auf der gleichen Höhe. Zwei weitere Beispiele für die tolle Integration von klassischen Discoelementen in den ABBA-Sound sind indes Gimme!Gimme!Gimme! und Summer Night City.

    ABBA zählen für mich zu den allerbesten Popgruppen der Musikgeschichte. Warum das so ist, habe ich im ABBA-Thread ausführlich dargelegt.

    --

    #1321613  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,574

    @Pelo: Das entspricht ganz meiner Einschätzung von „Voulez-Vous“ und „Super Trouper“.
    ABBA und Disco: Im Vergleich zu Dancing Queen und Gimme! Gimme! Gimme! fällt für mich Summer Night City deutlich ab, weil es zu offenkundig an den Bee Gees orientiert ist. Trotzdem höre ich es natürlich immer noch gerne. Ein ganz großes Stück Disco auf „Voulez Vous“ ist für mich auch If It Wasn’t For The Night“, sehr melancholisch, wunderbare Streicher. Ebenso Lay All Your Love On Me auf Super Trouper. ABBA haben sich aber nie ganz auf Disco verlegt und hatten daher nicht das Schicksal der Bee Gees, die 1979/80 quasi über Nacht abgemeldet waren und zunächst nur noch als Produzenten erfolgreich blieben.

    --

    #1321615  | PERMALINK

    gummiseele

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 70

    Wischmop

    Auf gar keinen Fall! Da ragen „Dancing Queen“ + „Knowing You, Knowing Me“ gegenüber den restlichen Songs für mich doch zu eindeutig heraus (obwohl die bis auf das zu Recht so betitelte „Dum Dum Diddle“ alle ganz gut sind).(…)

    Auf DUM DUM DIDDLE lass ich nix kommen, hat ne wunderschöne Melodie und beim Text muss man halt einfach generös die Zähne zusammenbeissen.

    --

    #1321617  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,574

    Dum Dum Diddle hat alles, was ich an ABBA-Songs mag. Melodie und Arrangement sind toll. Und wo liegt das Problem des Textes? Dieses Motiv taucht immer wieder in Poptexten auf, im Konsensthread sprachen wir z.B. über Rudi Schurickes „Man müsste Klavier spielen können“ und France Galls „Dann schon eher der Pianoplayer“. Hier geht es halt um einen Geigenspieler, von dem sich die Ich-Erzählerin besonders viel verspricht.;-)
    Und wenn ich „Dum dum“ eingebe, finde ich in meiner Bibliothek auch zwei schöne Songs von Brenda Lee und Talk Talk, kann also auch nicht so schlimm sein.:-)

    --

    #1321619  | PERMALINK

    gummiseele

    Registriert seit: 10.08.2006

    Beiträge: 70

    Ich find den Text halt albern. Björn konnte bestimmt besser Englisch, als dass er es nötig gehabt hätte, ein dämliches Füllsel wie DUM DUM DIDDLE einzufügen. Um die Thematik des Liedes gehts mir dabei garnicht, die ist schon ok.
    Dasselbe Gefühl von Fremdpeinlichkeit beschleicht mich auch beim Text von BANG-A-BOOMERANG (was auch wieder von Melodie und Gesang sensationell ist).
    Aber die Texte wurden bei Abba ja sowieso erst später gehaltvoller, die wollten ja keine Dylanfunktion erfüllen oder so.

    --

    #1321621  | PERMALINK

    voyager

    Registriert seit: 11.06.2006

    Beiträge: 7,015

    PELO_Ponnes
    …die im Bewusstsein von vielen verankerte Sicht durch, dass der Discosound der 70er prinzipiell eine minderwertige Musik kennzeichnete. Ich könnte nicht stärker widersprechen. Ich liebe die Elemente von Disco, das Elektronische, die (Synthi)streicher, die Arrangements. Sicher gab’s diese ganzen Discoschlager, die in der Tat zweitklassig waren, aber davon muss man die wirklich guten und ernsthaften Versuche von Rock -und Popgruppen unterscheiden, durch die innovative Integration von Discoelementen ihren
    Sound in eine neue Richtung zu führen.

    Zwei weitere Beispiele für die tolle Integration von klassischen Discoelementen in den ABBA-Sound sind indes Gimme!Gimme!Gimme! und Summer Night City.

    Word, PELO!

    --

    #1321623  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,828

    Ring Ring ***
    Waterloo *** 1/2
    ABBA *** 1/2
    Arrival ****
    The Album *** 1/2
    Voulez-Vous ****
    Super Trouper ****
    The Visitors **** 1/2

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #1321625  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,574

    Ich hab mal eine Reihe Posts in den allgemeinen ABBA-Thread rübergeschoben.

    --

    #1321627  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 19,029

    Arrival ***1/2
    The Album ***1/2

    Gold ****1/2

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #1321629  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,283

    Kai, da hast Du in meinen Ohren ihre beiden besten Scheiben. Bei mir jeweils noch einen mehr.
    Und die „Gold-Best of“ ist sowieso einmalig.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1321631  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 19,029

    dr.musicKai, da hast Du in meinen Ohren ihre beiden besten Scheiben. Bei mir jeweils noch einen mehr.
    Und die „Gold-Best of“ ist sowieso einmalig.

    Danke! Wenn ich sie öfter hören würde, würden die beiden regulären Alben wahrscheinlich noch einen halben Stern mehr erhalten. Bin aber nicht immer in der Stimmung für Abba.

    Für die Höchstwertung würde es nicht reichen, weil die Produktion ein bisschen muffig ist – 70er halt. ;-)

    Kompositorisch aber sind Abba zeitlos schön.

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #1321633  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,828

    Kai, probier“s doch mal mit „The Visitors“.

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #1321635  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 19,029

    @ Mista:

    Darf ich Dir eins meiner größten Probleme verraten (selbstredend ein Luxusproblem)? Es gibt viel zu viel gute Musik, die ich viel zu selten höre. So versuche ich, den Zuwachs möglichst gering zu halten, um das, was ich habe, möglichst oft zu hören. Deswegen sollte es möglichst gute Gründe für einen Kauf geben. Verrätst Du mir, welche in diesem Fall dafür sprechen?

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #1321637  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,574

    @kai: http://forum.rollingstone.de/showpost.php?p=496579&postcount=17 :-) (Weil es ABBAs bestes, geschlossenstes, reifstes Album ist.)

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 174)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.