Umfrage 2019 – Die besten Alben des Jahres

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage 2019 – Die besten Alben des Jahres

Ansicht von 5 Beiträgen - 316 bis 320 (von insgesamt 320)
  • Autor
    Beiträge
  • #10967019  | PERMALINK

    sweetheart
    trouble loves me

    Registriert seit: 17.09.2003

    Beiträge: 6,822

    Habe wohl den Abgabeschluss für die Liste verpasst. Sorry.

    1. SARAH LEE LANGFORD – Two Hearted Rounder
    2. THE COUNTRY SIDE OF HARMONICA SAM – Broken Bottle, Broken Heart
    3. SIMON JOYNER – Pocket Moon
    4. MATANA ROBERTS – Coin Coin Chapter Four: Memphis
    5. IAN NOE – Between The Country
    6. DRAHLA – Useless Coordinates
    7. FONTAINES D.C. – Dogrel
    8. BONNIE „PRINCE“ BILLY – I Made A Place
    9. ANNA TIVEL – The Question
    10. KIM LENZ – Slowly Speeding

    11. EILEN JEWELL – Gypsy
    12. ANGEL OLSEN – All Mirrors
    13. ANDY HAY – Many Rivers
    14. MOUNT EERIE WITH JULIE DOIRON – Lost Wisdom Pt. 2
    15. PURPLE MOUNTAINS – s/t

    zuletzt geändert von sweetheart

    --

    My favourite 45s and LPs of all time.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10967215  | PERMALINK

    magicdoor

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 425

    sweetheartHabe wohl den Abgabeschluss für die Liste verpasst.

    Schade. Viele Alben, die ich sehr schätze.

    --

    #10972211  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,332

    go1

    themagneticfieldHabe mir dann direkt mal Anna und Madison bestellt…

    Freut mich. Madison Cunningham ist ein großes Talent und eine der besten Debütantinnen des letzten Jahres. Ich finde ihre Songs erstaunlich ausgereift und sie ist zudem eine gute Gitarristin und bewegliche Sängerin. Und Anna Tivel ist natürlich eine große Song-Poetin, die eindrucksvolle Geschichten erzählt und Porträts zeichnet – das ist keine Neuigkeit, aber ich finde, sie hat ihre Songs diesmal in besonders schöne Arrangements gekleidet. Lass bei Gelegenheit mal hören, wie diese Alben Dir gefallen.

    Also Anna Tivel gefällt mir schon mal ausgesprochen gut @go1. Hätte Minimum Top20 bei mir werden können. Mich wundert, dass die hier so gar nicht stattgefunden hat, hätte eigentlich in das Beuteschema einiger User gepasst.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10972657  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,576

    themagneticfieldAnna Tivel gefällt mir schon mal ausgesprochen gut. Hätte Minimum Top20 bei mir werden können. Mich wundert, dass die hier so gar nicht stattgefunden hat, hätte eigentlich in das Beuteschema einiger User gepasst.

    Schön zu hören. Ja, die geringe Resonanz ist schade, aber der Vorgänger, Small Believer von 2017, hatte hier auch schon nicht so besonders viel Resonanz gefunden, und das trotz Doebelings Fürsprache. (Ich selbst habe aber auch nichts über Small Believer geschrieben, weil ich das Album erst mit reichlich Verspätung für mich entdeckt habe. Übrigens finde ich The Question einen Hauch besser als den Vorgänger, aber höchst wahrscheinlich bin ich damit in der Minderheit. Tivel ändert nicht groß ihre Herangehensweise von Album zu Album, aber sie hat die Arrangements nochmal ein wenig verfeinert.) Manche der (potentiellen) Hörer dieser Alben sind aber wohl gar nicht mehr oder kaum noch im Forum aktiv.

    --

    To Hell with Poverty
    #10974177  | PERMALINK

    venturahighway

    Registriert seit: 30.03.2019

    Beiträge: 119

    go1

    themagneticfieldAnna Tivel gefällt mir schon mal außerordentlich gut. Hätte Minimum Top20 bei mir werden können. Mich wundert, dass die hier so gar nicht stattgefunden hat, hätte eigentlich in das Beuteschema einiger User gepasst.

    Schön zu hören. Ja, die geringe Resonanz ist schade, aber der Vorgänger, Small Believer von 2017, hatte hier auch schon nicht so besonders viel Resonanz gefunden, und das trotz Doebelings Fürsprache. (Ich selbst habe aber auch nichts über Small Believer geschrieben, weil ich das Album erst mit reichlich Verspätung für mich entdeckt habe. Übrigens finde ich The Question einen Hauch besser als den Vorgänger, aber höchst wahrscheinlich bin ich damit in der Minderheit. Tivel ändert nicht groß ihre Herangehensweise von Album zu Album, aber sie hat die Arrangements nochmal ein wenig verfeinert.) Manche der (potentiellen) Hörer dieser Alben sind aber wohl gar nicht mehr oder kaum noch im Forum aktiv.

    Schließe mich an! Fantastisch, gefällt mir ausgesprochen gut. Wäre bestimmt in meinen Top 10 gelandet. Werde das Album gleich über bandcamp ordern. Wow, Tivel würde ich gerne mal live hören. Ihre Stimme ist ganz außergewöhnlich, die Texte sehr tiefsinnig und die Melodien sehr berührend. Findet man wirklich selten.

    Hier ein weiterer, 2019 von mir “vergessener” Künstler: Gregory Alan Isakov!

    Habe die Platte gleichzeitig mit “Jamestown Revival” gekauft, war sehr begeistert, doch leider habe ich die Platte total aus den Augen und Ohren verloren. Dabei habe ich kaum Platten gekauft 2019.

    Gregory Alan Isakov, ein Colorado-based Farmer und Musiker. Sein Studio befindet sich auf seinem Land, inmitten seiner Farm. Ein gewagter Spagat: Eine Hälfte vom Jahr Aufnahmen und Touren, dann wieder Farmer. Respekt!

    Ganz wunderbare Musik!

    Gregory Alan Isakov – San Luis

    P.S. Vielleicht wäre es an der Zeit, einen thread zu eröffnen mit dem Titel: 2019 – die vergessenen Alben oder forgotten records

    Gefühlt gibt es doch einige Nachzügler aus 2019, die jetzt erst ans Licht kommen.

    Edit: Oh, sehe gerade, das Album ist aus 2018; na ja, dennoch toll!

    zuletzt geändert von venturahighway

    --

    There's a new kid in town
Ansicht von 5 Beiträgen - 316 bis 320 (von insgesamt 320)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.