THE LIBERTINES – All Quiet on the Eastern Esplanade (08.03.2024)

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten THE LIBERTINES – All Quiet on the Eastern Esplanade (08.03.2024)

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 76)
  • Autor
    Beiträge
  • #12305445  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,765

    firecracker Toll, wenn einem eine Band über Jahre so viel bedeutet. Für mich ist das im Moment Blur so ein bisschen; auch wenn mir die Libertines anfangs mehr bedeutet haben als Blur in den 90ern. Jetzt sind mir Blur in ihrer distanzierten Art irgendwie näher. Ach, mich interessiert eigentlich immer, was andere über Bands, Alben und Künstler denken. Da kann es gar nicht genug unterschiedliche Perspektiven geben.

    Was gefällt dir denn an der distanzierten Art von Blur? Bis auf wenige Ausnahmen finde ich gerade das langweilig.

    Da ziehe ich die engagierte Art von Oasis (um mal einen alten Grabenkampf aufleben zu lassen ;-) ) klar vor.

     

    zuletzt geändert von mozza

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12305479  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    Verglichen mit Blur sind die Libertines ja fast effektheischend. Nur im Vergleich natürlich. Bei Blur hat man noch mehr den Eindruck, dass sie niemandem etwas beweisen müssen, bzw. einem noch weniger das Gefühl vermitteln, als hätten sie das Bedürfnis, irgendwem etwas beweisen zu wollen. Sind aber halt auch noch mal etwas älter als die Libertines und hätten als Band wohl kaum größer sein können. Der Name Pete Doherty war ja immer größer als der der Libertines …

    Damon Albarn hat den Kampf ja befeuert. ;) Vielleicht hätten die Libertines auch den Zweikampf mit Kings of Leon oder so suchen sollen. Die Chance, dieses Jahr ihre Alben am gleichen Tag zu veröffentlichen, haben sie auch vertan. Damn.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12305481  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 78,765

    Na ja. „Girls And Boys“, „Song 2″… das ist doch schon effektheischend, um nur mal 2 Beispiele zu nennen.  Ich verurteile das ja gar nicht, bin ja sowieso ein POP-Hörer. In Großbuchstaben, mit Konfetti, Luftballons und Neon-Farben.

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #12305539  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    Ich meinte natürlich Blur jetzt. Klar, waren die damals schrill, bunt und wollten auffallen. Trotzdem ging das nie zu Lasten der Kreativität. Jetzt ist das die Besonnenheit nach dem Sturm, womit es ihnen so gut wie sonst kaum jemandem gelingt, Geborgenheit zu vermitteln. Paul Simon käme mir da noch in den Sinn. Oasis wollen eher (weg)rennen, wie die Libertines.

    Aber Blur sind wohl schon immer lieber gefahren.

    Careering round blind bends at high speed
    The loneliness of the long-distance driver
    I was lost (I was lost)
    Lost (I was lost)
    Then you saved me
    Now who’s gonna be tomorrow’s heroes?
    While the system grinds
    To an unseemly halt
    Apologize to the streets and the rivers
    The port is out in the 1980s
    There’s no going back now
    The message degraded
    And the storms evaded

    Gibt es bei Oasis eigentlich literarische Verweise? Oder lesen die nicht? The View lesen offenbar auch nur die Comics auf der Kellogg’s-Packung. Obwohl ich durch The View auf Trainspotting gestoßen bin, wofür ich ihnen ewig dankbar sein werde.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12305573  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    Wie kommt Birgit Fuß im Podcast eigentlich darauf, dass die Lyrics der Libertines immer (?) eher (?) zweitrangig/nicht so bedeutend gewesen seien?

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12305631  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,997

    firecrackerVielleicht hätten die Libertines auch den Zweikampf mit Kings of Leon oder so suchen sollen.

    Eher mit den Strokes. Kings of Leon waren doch schon damals relativ egal. Die Frage „Libertines oder Strokes“ hab ich durchaus ein paar Mal gehört.* Hat aber natürlich nie das Ausmaß des Battle of Britpop angenommen. Dafür hätte das dann auch medial deutlich mehr ausgeschlachtet werden müssen – und dafür waren Dohertys Eskapaden ohnehin deutlich attraktiver.

    * Libertines ist die korrekte Antwort.

    --

    #12305637  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,826

    jan-lustiger
    * Libertines ist die korrekte Antwort.

    Das war ja auch einfach. ;-)

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12305683  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    jan-lustiger

    firecrackerVielleicht hätten die Libertines auch den Zweikampf mit Kings of Leon oder so suchen sollen.

    Eher mit den Strokes. Kings of Leon waren doch schon damals relativ egal.

    Weiß auch nicht, wie’s das T-Shirt in meinen Schrank geschafft hat. Habe es sogar einige Male getragen. ¯\_(ツ)_/¯ Die haben halt einen komplett anderen Background als die Libertines. Wobei die Strokes wohl noch weiter entfernt sind; abgeklärte stylish kids in the riot halt. Kings of Leon und Libertines stehen irgendwie beide für die Sehnsucht nach vergangenen Zeiten. Neben dem Jungsein, der Abenteuerlust und dem Selbstzerstörerischen.

    Just for the record:
    Libertines: 1.439.459 monatliche Spotify-Hörer*innen
    Kings of Leon: 22.103.070 monatliche Spotify-Hörer*innen
    Strokes: 16.251.614 monatliche Spotify-Hörer*innen

    BRMC: 905.028 monatliche Spotify-Hörer*innen
    The Ronelles: 3.328 monatliche Spotify-Hörer*innen

    Die Strokes sind in ihrer eigenen Liga. Bin kein großer Fan. Habe auch kein T-Shirt.

    Mir gefällt der Sound des neuen Albums von Kings of Leon schon so’n bisschen. (Kid Harpoon hat produziert.) Hätte ich nach „Sex on Fire“ und der düsteren Doku Talihina Sky: The Story of Kings of Leon (2011) nicht gedacht.

    I hate to say it, aber die heutigen Libertines stimmen mich schwermütig.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12305901  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,640

    firecrackerDie Arte-Doku habe ich mir notiert. Klingt gut.

    Die ist wirklich toll und gibt es inzwischen auch auf YouTube.

    Der 3. Teil der Triologie, Before Midnight, ist toll.

    Muss ich selbst mal wieder alle drei gucken.

    Ach, mich interessiert eigentlich immer, was andere über Bands, Alben und Künstler denken. Da kann es gar nicht genug unterschiedliche Perspektiven geben.

    Ach naja, so ein Mindestmaß an Interesse und Kenntnis muss schon da sein, sonst ist es doch einfach nur nervig.

    firecrackerWie kommt Birgit Fuß im Podcast eigentlich darauf, dass die Lyrics der Libertines immer (?) eher (?) zweitrangig/nicht so bedeutend gewesen seien?

    Tja, und genau das meine ich ;-) Einfach mal zu allem eine Meinung raushauen, egal ob fundiert oder nur heiße Luft. Und das passiert in diesen Podcasts einfach die ganze Zeit. Aber nicht nur da. Erinnere mich immer gerne an die Besprechung von Jörg Feyer zu First Aid Kit, wo er aus seinem eigenen Unvermögen die Lyrics zu verstehen einen Text schreibt: 😄   https://www.rollingstone.de/reviews/first-aid-kit-palomino-jubel-drama/

     

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #12306083  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    We played Wild Horses on the car stereo
    You prefer the Rolling Stones‘ and I like Gram’s

    denn

    We know it’s wrong to let this fire burn between us
    We’ve got to stop this wild desire in you and in me
    So we’ll let the flame burn once again until the thrill is gone
    Then we’ll sweep out the ashes in the morning

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12306725  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    Some bands will do anything for a number 1 record… not us, no sir x

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12306731  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 62,367

    👍

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #12306783  | PERMALINK

    talkinghead2

    Registriert seit: 12.12.2019

    Beiträge: 3,867

    Ein wunderbares Album. Hätte nicht gedacht, dass sie so etwas noch einmal hinbekommen.

    --

    Das Leben als Pensionär ist einfach nur geil!
    #12306793  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,677

    Wollt ihr hier nicht noch schnell für das Album des Monats April abstimmen?

    http://forum.rollingstone.de/foren/topic/album-des-monats-2024/page/13/#post-12306791

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #12306839  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,565

    Hab schon. Für Manchester. Für A Certain Ratio. Halt bevor ich die Boys in the Band tanzen gesehen hatte.

    Tatsächlich Nummer 1 im UK und in Schottland. Österreich auf 4. In Deutschland auf 7. In der Schweiz auf 8. In Japan nur auf 31. (Wiki)

    zuletzt geändert von firecracker

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 76)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.