T-Bone Burnett

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #19549  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    habe eben die letzten 3 alben von ihm bei ebay ersteigert.

    was braucht man? was weniger? was haltet ihr von ihm?

    interessiert mich, weil mir der name schon öfter über den weg gelaufen ist, ich aber absolut nichts von ihm kenne!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2452887  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    keiner? nicht mal copperhead? ;)

    --

    #2452889  | PERMALINK

    copperhead

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 33,910

    Originally posted by jimmyjazz@1 Nov 2004, 15:39
    keiner? nicht mal copperhead? ;)

    ich scheine hier irgendwie einen eigenartigen ;) ruf zu haben ! :lol:

    als musiker kenn ich ihn nur auf einem sampler der alpha band („interviews“, gute zusammenstellung) und als produzent fallen mir nur die sachen mit los lobos und den bodeans ein (aber das steht ja auch bei amg).

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #2452891  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Originally posted by Copperhead@1 Nov 2004, 15:03
    ich scheine hier irgendwie einen eigenartigen ;) ruf zu haben ! :lol:

    ich kenne halt meine pappenheimer. ;) (dachte ich zumindest)

    --

    #2452893  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 21,197

    Hat er nicht den Soundtrack samt Livekonzert von „O Brother Where Art Thou“ produziert?

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #2452895  | PERMALINK

    saffer38

    Registriert seit: 26.08.2003

    Beiträge: 3,091

    kenn ihn auch mehr als Produzent: Wallflowers, Los Lobos,

    als Gitarrist soll er aber auch sehr gut sein – war er nicht auch „musical director“ beim Bobfest 92?

    #2452897  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    war auch gitarrist bei bobs rolling thunder revue (siehe/höre bootleg series vol. 5)! aus dieser backing band formte sich doch dann die alpha band, oder?

    --

    #2452899  | PERMALINK

    saffer38

    Registriert seit: 26.08.2003

    Beiträge: 3,091

    Er wurde als Joseph Henry Burnett in St. Louis, Missouri, geboren und wuchs im texanischen Fort Worth auf. 1965 produzierte er seine ersten Schallplatten mit Texas Blues, Country, Rock'n Roll-Bands und gelegentlich mit sich selbst. Heute lebt Burnett in Los Angeles. Dort veröffentlichte er vor kurzem das Album „Tooth of Crime“, das er für das gleichnamige Sam Shepard-Stück geschrieben hat. Sowie „The True False Identity“, sein erstes Album seit „The Criminal Under My own Hat“, für das er 1992 eine Grammy-Nominierung bekam. Zu seinen Filmarbeiten gehören „Der Pferdeflüsterer“, „Stealing Beauty“, „Clay Pigeons“, „Bis ans Ende der Welt“ und „Ruby in Paradise“.

    Zu den vielen Künstlern, die Burnett produzierte, zählen Namen wie Elvis Costello, Los Lobos, Roy Orbison, Jackson Browne, The Wallflowers, Counting Crows und Spinal Tap. Seine Songs wurden unter anderem von Peter Case, Rita Coolidge, Robert Gordon, Arlo Guthrie, Kris Kristofferson, k.d. lang, Los Lobos und B.J.Thomas gespielt.

    #2452901  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    vielen dank, saffer! oh, ein neues album…

    --

    #2452903  | PERMALINK

    copperhead

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 33,910

    @ jimmy :

    aber das weißt du schon : :o

    „In 1985, Burnett teamed up with good friend Elvis Costello for a single called „The People's Limousine“ under the moniker of „The Coward Brothers“

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #2452905  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    jep! und ich habe eine liveaufnahme von den beiden, wo sie unter anderem bobby charles' „tennessee blues“ spielen (nur weil der name etwas aktueller hier im forum ist).

    --

    #2452907  | PERMALINK

    copperhead

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 33,910

    Originally posted by jimmyjazz@1 Nov 2004, 16:47
    jep! und ich habe eine liveaufnahme von den beiden, wo sie unter anderem bobby charles' „tennessee blues“ spielen (nur weil der name etwas aktueller hier im forum ist).

    gehört zwar jetzt nicht ganz hierher, aber auch bobby charles auftritt in „the last waltz“ wurde nicht von vielen zur kenntnis genommen ! :rolleyes: ;)

    ist halt auch so ein „verkanntes genie“ wie burnett !

    --

    BAD TASTE IS TIMELESS    
    #2452909  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,785

    Mmmh,
    interessanter Anstoss Jimmy …

    Habe die Proof Through The Night auf LP und dann noch die Talking Animals auf MC.

    Sind irgendwann vor Jahren mal in die Ablage gewandert. Wahrscheinlich aus heutiger Sicht zu Unrecht, wenn ich das jetzt so lese …

    Man kann sich halt nicht um alles gleichtzeitig kümmern ….

    --

    #2452911  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 21,197

    Originally posted by dougsahm@1 Nov 2004, 19:14

    Habe die Proof Through The Night auf LP und dann noch die Talking Animals auf MC.

    Hab die „Proof through the night“ auch, bin aber mit ihr nie warm geworden…

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #2452913  | PERMALINK

    janpp

    Registriert seit: 28.08.2002

    Beiträge: 7,180

    Originally posted by Krautathaus@1 Nov 2004, 15:09
    Hat er nicht den Soundtrack samt Livekonzert von „O Brother Where Art Thou“ produziert?

    So ist es! Die sind ja beide auch wunderbar geworden.
    Die von Saffer erwähnten Soundtracks kenn ich gar nicht, dafür habe ich ein paar neuere, die ich allesamt empfehlen kann.
    Wirklich unglaublich produktiv der Mann.
    Divine Secrets of the Ya-Ya Sisterhood, garantiert ein übler Film, aber mit einet eklektischen Mischung neuer Songs von Dylan, Taj Mahal, Macy Gray, Alison Krauss und anderen sowie tollen alten Songs von Jimmy Reed, Ray Charles und Mahalia Jackson, eher soulig angehaucht das ganze.
    Cold Mountain ist dagegen ein komplettes Album auf der Bluegrass/Folk/Country Schiene, incl. 4 Songs mit Jack White von den White Stripes, hier einmal ganz anders und sehr ursprünglich, mit Cover-Songs wie „Sittin on top of the world“, wunderschön seine Eigenkomposition „Never Far Away“. Dirk Powell und Tim Eriksen sind auch so Bluegrass-Veteranen, waren auch schon bei „O Brother“ dabei. Wirklich berührt hat mich auch „The Scarlet Tide“ von Alison Krauss, geschrieben von Elvis Costello, enthält ein wirklich zauberhaftes Piano-Arrangement.
    The Ladykillers ist gerade erst vor ein paar Monaten erschienen, ein ganzes Album im Gospel-Stil, durchsetzt mit einigen HipHop Songs, die nicht unbedingt nötig gewesen wären, aber meist nicht zu sehr nerven. Die Soul Stirrers mit ihren Aufnahmen aus den 30ern sind ganz fantastisch, dazu kommt eher folkiges von Bill Landford aus dem Jahr 1949/50 und wunderbare neue Gospel-Blues-Aufnahmen von Donnie McClurkin – mit T-Bone an der Gitarre.

    --

    RAUSCHEN Akustische Irritationen aus Folk, Jazz & beyond. Jeden 2. und 4. Dienstag, 19 Uhr. Auf Tide 96.0. http://www.mixcloud.com/Rauschen/[/URL]
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.