Swans

Ansicht von 11 Beiträgen - 16 bis 26 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #8874867  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 52,425

    Doc F.Vom Konzert in Roskilde 2011 habe ich eine Radioaufzeichnung. Irgendein Sender aus Österreich hat das ausgestrahlt. Bei Interesse PN.

    Aber gerne! PN!

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8874869  | PERMALINK

    monoton

    Registriert seit: 07.02.2010

    Beiträge: 1,018

    nail75
    Bericht aus Frankfurt

    Guter Bericht. Ich war auch mit (und auf speziellem Wunsch der) Lebensgefährtin am Montag in Frankfurt. Zur Ergänzung des Konzert-Reviews sei zu erwähnen, dass neben Mastermind Michael Gira auch das Ursprungsmitglied Norman Westberg auf der Bühne stand. Freilich hatte dieser einen körperlich vergleichsweise ähnlich leichten Job wie der deutsche Christoph Hahn, der ein paar Mal auf offener Bühne vom Boss für Fehlleistungen zusammengefaltet wurde. Die schweißtreibende Hauptarbeit des akustischen Massakers verrichteteten der Bassist Chris Pravdica und Drummer Phil Puleo. MAXIMUM RESPECT!!!
    Auch Thor (Harris) wußte sich zu positionieren. Sein Antlitz als, in wahrstem Wortsinne, vollbeharter!! 70er Hardrocker / Body-Builder passte wunderbar zum archaischen Klangbild. Hatte aber auch leichte karikaturistische Züge.
    Vor dem Konzert umarmten sich alle Protagonisten liebe- und respektvoll und schworen sich auf den kraftvollen Abend ein. Am Konzertende positionierten sich alle am Bühnenrand, um sich den verdienten Applaus und Respekt des Publikums einzuholen. Michael Gira stellte alle vor und wirkte sehr ausgelassen. Er lächelte viel und bot an, „alles“ im Anschluss am Stand zu signieren.
    Wir hatten uns wohlweißlich eigenen Hörschutz mitgenommen, denn ohne hätte man es sicher nicht schadlos durchgestanden. Einige nachweislich (visuell) gespielte Facetten des Klangbildes gingen im „Höllenlärm“ unter. Michael Gira hat sich seine Hörsinne definitiv durchgeschossen. Ich würde diesem Inferno, trotz Hörschutzes, kein zweites Mal beiwohnen. Es dauerte fast 2 Tage bis wir wieder einschränkungsfrei hören konnten. Mir ist das Ereignis keine körperliche Schäden wert.

    --

    #8874871  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    Ich bin baff, dass deine Lebensgefährtin dorthin wollte. Es waren nur wenige Frauen dort, die meisten gingen mit ihren Ehemännern früher und hatten so einen „Das mache ich nicht noch mal mit“-Gesichtsausdruck drauf.

    Das Zusammenfalten ist mir komplett entgangen. Da muss ich gerade draußen gewesen sein. ;-)

    Ich musste mich zurückhalten, um nicht zu schreiben, dass Thor Harris aussieht wie ein schlagzeugspielender Orang-Utan. ;-)

    Ich kann deine Haltung komplett verstehen. Auch ich werde sicher nicht mehr zu den Swans gehen. Das eine Konzert war eindrucksvoll, wird aber eine einmalige Angelegenheit bleiben.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8874873  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,286

    monotonIch würde diesem Inferno, trotz Hörschutzes, kein zweites Mal beiwohnen. Es dauerte fast 2 Tage bis wir wieder einschränkungsfrei hören konnten. Mir ist das Ereignis keine körperliche Schäden wert.

    Das kann ich nachvollziehen. Allerdings frage ich mich, welchen Gehörschutz Du verwendest. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal Stöpsel von MusicSafe gegönnt. Die sind definitiv teurer als „Lärmstopp“ aus dem DM-Markt, schützen aber sehr gut und filtern gleichmässig alle Frequenzen. Bei der Menge der Konzerte, die ich so besuche und da man ja die Altersschwerhörigkeit so oder so nicht aufhalten kann, hat sich die Investition gelohnt.

    Und ich würde mir sie Swans, wenn sie halbwegs in der Nähe aufträten, durchaus nochmal anhören. Michael Gira spielt selbst übrigens immer ohne Gehörschutz, wie ich gelesen habe, was natürlich völliger Irrsinn ist :roll:

    In Luxemburg haben im Laufe des Abends eigentlich alle Musiker irgendwann vom Chef einen Anschiss bekommen :lol:

    --

    The rest is silence.
    #8874875  | PERMALINK

    monoton

    Registriert seit: 07.02.2010

    Beiträge: 1,018

    nail75Ich bin baff, dass deine Lebensgefährtin dorthin wollte. Es waren nur wenige Frauen dort, die meisten gingen mit ihren Ehemännern früher und hatten so einen „Das mache ich nicht noch mal mit“-Gesichtsausdruck drauf.

    Das Zusammenfalten ist mir komplett entgangen. Da muss ich gerade draußen gewesen sein. ;-)

    Ich musste mich zurückhalten, um nicht zu schreiben, dass Thor Harris aussieht wie ein schlagzeugspielender Orang-Utan. ;-)

    Ich kann deine Haltung komplett verstehen. Auch ich werde sicher nicht mehr zu den Swans gehen. Das eine Konzert war eindrucksvoll, wird aber eine einmalige Angelegenheit bleiben.

    Fuck! 2. Versuch nach Löschung.
    „Meine“ Frau hat sich nach dem exzellenten „Seer“ einige Live-DVDs zugelegt, und war daher besonders auf diesen Abend eingestimmt. Ich (wir) stand links vorne, direkt an der Bühne (dem akustischen Inferno) und habe diesen Platz während der ganzen Zeit, sowie während der italienischen Vorband (Stock-Hexe), behauptet. Kein zweites Bier, kein pinkeln, keine Terror-Pause. In unserer Nähe waren einige „Swan-Heads“, sowie „Swan-Head-Frauen“, die besonders dem „kloppenden Orang-Utan“ zugetan zu sein schienen. Da ich direkt vor „Christoph Hahn“ stand, konnte ich erfahren, dass Michael einmal sein Spiel mit ironischem Kopfschütteln goutierte, ein anderes Mal zeigte er ihm nachdrücklich, dass das Hackbrett nicht zu schlagen, sondern zu zupfen sei.

    --

    #8874877  | PERMALINK

    monoton

    Registriert seit: 07.02.2010

    Beiträge: 1,018

    Doc F.Das kann ich nachvollziehen. Allerdings frage ich mich, welchen Gehörschutz Du verwendest. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal Stöpsel von MusicSafe gegönnt. Die sind definitiv teurer als „Lärmstopp“ aus dem DM-Markt, schützen aber sehr gut und filtern gleichmässig alle Frequenzen.

    Deine Super-Stöpsel scheinen einen gute Investition zu sein. Meine waren aus der Apotheke, aber ohne besonderen Hinweis auf ein Swans Konzert. Grundsätzlich interessieren mich, auch aufgrund eines gewissen Alters, keine überlauten Rock-Konzerte mehr. D.h. eigentlich habe ich keinen Bock, mir Ohrenstöbsel einzuführen, um irgendwas beizuwohnen. Deshalb „fuck you Rockkonzert and hail to Bach“.

    --

    #8874879  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 52,425

    Doc F.Vom Konzert in Roskilde 2011 habe ich eine Radioaufzeichnung. Irgendein Sender aus Österreich hat das ausgestrahlt. Bei Interesse PN.

    Ganz herzlichen Dank auch an dieser Stelle! Werde es heute Abend hören.

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #8874881  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,286

    August RamoneGanz herzlichen Dank auch an dieser Stelle! Werde es heute Abend hören.

    Nchts zu danken und viel Spass :-)

    --

    The rest is silence.
    #10915591  | PERMALINK

    foe

    Registriert seit: 16.11.2007

    Beiträge: 4,692

    Sorry, falscher Thread. Bin wohl etwas aus der Übung. Finde keinen passenden, allgemeinen Swans-Thread, deshalb jetzt einfach den Sterne-Thread geentert.

    zuletzt geändert von foe

    --

    #11222517  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,286

    Es gibt eine ziemlich lange und wirklich exzellente Biographie / Dokumentation über die Swans – „Whre does a body end?“. Ich hatte sie mir direkt über das bandeigene Label Young God Records bestellt (plus Mund-Nasen-Schutz im „Filth“ Design  B-)  ) .  War deshalb, wie praktisch alles, was man direkt bei der Band bestellt, von Michael Gira signiert (die BluRay, nicht die Maske). Ist aber auch über die üblichen Verdächtigen von Amazon bis JPC erhältlich.

    Ich kannte die Geschichte der Swans bereits aus dem ebenfalls sehr empfehlenswerten Buch von Nick Soulsby „Swans: Sacrifice and Transcendence: The Oral History“. Aber der Film ist beeindruckend aufgrund der vielen alten Videoszenen und auch durch die Menge der Interviewpartner, von Bill Rieflin, der ja leider kürzlich verstorben ist über Jarboe bis zu Sonic Youth und Blixa Bargeld. Packende 160 Minuten.

    https://salzgeber.de/index.php?rex_media_type=fullm&rex_media_file=swans_plakat_rgb_1400px.jpg

    zuletzt geändert von doc-f

    --

    The rest is silence.
    #11222979  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 2,941

    Danke für die Erinnerung. Der Film war vor einigen Monaten auf meinem Radar, zwischenzeitlich hatte ich ihn jedoch vergessen. Jetzt ist er notiert. :good:

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
Ansicht von 11 Beiträgen - 16 bis 26 (von insgesamt 26)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.