Swans

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #87545  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    Sind die Swans die lauteste Band der Welt? Ich werde es im September herausfinden, wenn My Bloody Valentine kommen. Die Swans waren extrem laut. Und unglaublich laut.

    Bericht aus Frankfurt

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8874839  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 52,425

    Toller Bericht, ähnliche Eindrücke hatte ich bei einem Swans- Konzert auf dem Roskilde- Festival vor 2 Jahren.
    Mich fasziniert auch die Ausdauer mit der die Stücke ausgedehnt werden…

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #8874841  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    Danke August. Es ist auf jeden Fall faszinierend, aber auch sehr anstrengend.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8874843  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,127

    Den Bericht habe ich schon gestern gelesen und musste schmunzeln. Offensichtlich hat Dir das Getöse schwer die Sprache verschlagen, ich wäre ja zu gerne dabei gewesen. Was haben sie denn gespielt? Viele Tracks des aktuellen Albums?

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8874845  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    IrrlichtDen Bericht habe ich schon gestern gelesen und musste schmunzeln. Offensichtlich hat Dir das Getöse schwer die Sprache verschlagen, ich wäre ja zu gerne dabei gewesen. Was haben sie denn gespielt? Viele Tracks des aktuellen Albums?

    Ja, in der Tat. Wobei das wirklich keinen großen Unterschied gemacht hat, denn die Lautstärke und die hämmernden Rhythmen sind wirklich das, was sich ins Gedächtnis brennt. Dabei gleichzeitig auch noch differenziert zu spielen, ist eine große Kunst. Das beherrscht die Band, aber genießen im eigentlichen Sinn ist es nicht. Eher beeindruckend wie ein Vulkanausbruch. ;-)

    Der Untertitel sollte ja auch ein wenig zum Schmunzeln einladen. Und so ganz hat es mir die Sprache nicht verschlagen. ;-)

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8874847  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,127

    Geht Dir das bei den Albumversionen genauso?

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8874849  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    IrrlichtGeht Dir das bei den Albumversionen genauso?

    Nein, die drehe ich aber auch nicht so laut auf. :lol:

    Hast Du die Swans mal gesehen und die Lautstärke erlebt? Das ist wirklich nicht einfach nur ein normales, sehr lautes Rockkonzert. Du kannst den Regler deines Verstärkers ganz aufdrehen (und deine Boxen ruinieren), aber so laut wie im Konzert wird es einfach nicht.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8874851  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,127

    nail75Nein, die drehe ich aber auch nicht so laut auf. :lol:

    Hast Du die Swans mal gesehen und die Lautstärke erlebt? Das ist wirklich nicht einfach nur ein normales, sehr lautes Rockkonzert. Du kannst den Regler deines Verstärkers ganz aufdrehen (und deine Boxen ruinieren), aber so laut wie im Konzert wird es einfach nicht.

    Nein, ich kenne das Werk Giras ja leider erst seit einigen Monaten und habe die Swans daher noch nicht live erlebt. Dass die Band gerne die Extreme, auch der Lautstärke, auslotet, kann ich mir gut vorstellen, ins Konzept würde es für mich passen. Ich frage mich nur, ob die Kompositionen dabei dennoch erkennbar sind oder nicht.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8874853  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    IrrlichtNein, ich kenne das Werk Giras ja leider erst seit einigen Monaten und habe die Swans daher noch nicht live erlebt. Dass die Band gerne die Extreme, auch der Lautstärke, auslotet, kann ich mir gut vorstellen, ins Konzept würde es für mich passen. Ich frage mich nur, ob die Kompositionen dabei dennoch erkennbar sind oder nicht.

    Doch sie sind schon erkennbar, aber die Lautstärke ist der bestimmende Faktor.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8874855  | PERMALINK

    lino

    Registriert seit: 27.08.2009

    Beiträge: 48

    ein Kollege war in Schorndorf, und es war wohl wirklich schweinelaut
    hier sein Bericht mit Fotos

    --

    #8874857  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 52,425

    August RamoneToller Bericht, ähnliche Eindrücke hatte ich bei einem Swans- Konzert auf dem Roskilde- Festival vor 2 Jahren.
    Mich fasziniert auch die Ausdauer mit der die Stücke ausgedehnt werden…

    Ergänzung: Ich fühlte mich seinerzeit so zur Musik hingezogen das ich nicht loskam gedanklich. Wie unter Hypnose. Und tatsächlich anstrengend, anschließend aber ein sehr zufriedenes und erhabenes Gefühl aufkommend…

    Gerne wieder.

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #8874859  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 52,425

    Linoein Kollege war in Schorndorf, und es war wohl wirklich schweinelaut
    hier sein Bericht mit Fotos

    Wow!

    Eine herausragende Konzertbeschreibung! Habe ähnlichen beim Swans- Konzert auf dem Roskilde- Festival empfunden. Klasse zusammengefasst!

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #8874861  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,286

    Ich war vor genau zwei Monaten, am 29. März, in Luxemburg bei den Swans. In der Kulturfabrik Esch-Alzette, wo sie aufgetreten sind, hängt an der Wand ein Dezibel-Messer (kenne ich aus keiner anderen Halle). Die Spitzenwerte lagen bei 108dB, der Durchschnitt lag ganz sicher bei über 100dB. Ein paar Menschen sind geflüchtet, aber ich war sehr beeindruckt und das nicht nur wegen der Lautstärke, sondern ganz allgemein von der enormen Intensität des Auftritts. Auf jeden Fall mein bestes Konzert bisher in diesem Jahr. Übrigens haben sie dort deutlich über zwei Stunden gelärmt :-)

    Die Setliste in Luxemburg war:

    01. To Be Kind
    02. Mother Of The World (intro) / Screen Shot
    03. Coward
    04. She Loves Us
    05. Oxygen
    06. The Seer / Toussaint Louverture song

    --

    The rest is silence.
    #8874863  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,286

    August RamoneWow!

    Eine herausragende Konzertbeschreibung! Habe ähnlichen beim Swans- Konzert auf dem Roskilde- Festival empfunden. Klasse zusammengefasst!

    Vom Konzert in Roskilde 2011 habe ich eine Radioaufzeichnung. Irgendein Sender aus Österreich hat das ausgestrahlt. Bei Interesse PN.

    --

    The rest is silence.
    #8874865  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,653

    @lino: Kommt mir bekannt vor. Auch das Einlegen von Pausen. :-)

    Doc F.Ich war vor genau zwei Monaten, am 29. März, in Luxemburg bei den Swans. In der Kulturfabrik Esch-Alzette, wo sie aufgetreten sind, hängt an der Wand ein Dezibel-Messer (kenne ich aus keiner anderen Halle). Die Spitzenwerte lagen bei 108dB, der Durchschnitt lag ganz sicher bei über 100dB. Ein paar Menschen sind geflüchtet, aber ich war sehr beeindruckt und das nicht nur wegen der Lautstärke, sondern ganz allgemein von der enormen Intensität des Auftritts. Auf jeden Fall mein bestes Konzert bisher in diesem Jahr. Übrigens haben sie dort deutlich über zwei Stunden gelärmt

    Die Setliste in Luxemburg war:

    01. To Be Kind
    02. Mother Of The World (intro) / Screen Shot
    03. Coward
    04. She Loves Us
    05. Oxygen
    06. The Seer / Toussaint Louverture song

    Das war wohl auch die Setlist aus FFM. Bei To Be Kind, das ja ruhig anfängt, hat man auch gemerkt, dass Gira eigentlich nicht live singen sollte. Das war sehr dünn und brüchig.

    Ich war heilfroh, dass das Konzert, das ja erst nach 10 anfing, nur eineinhalb Stunden dauerte. Länger hätte ich es nicht ausgehalten. Das war die absolute Obergrenze.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.