"Krautrock" und seine Verwandten

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben "Krautrock" und seine Verwandten

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,036 bis 1,050 (von insgesamt 1,050)
  • Autor
    Beiträge
  • #7330311  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 609

    samMal eine Frage zu Amon Düül II
    In der mehrteiligen WDR Reihe Pop 2000 wurde ein Ausschnitt aus dem Video, bzw. der DVD „Amon Düül Plays Phallus Dei“ gezeigt.
    Kann hier jemand was drüber sagen? Lohnt sich die Anschaffung?

    Ich weiss nicht ob die Frage noch aktuell ist aber ich habe die Repertoire Ausgabe.
    Der Film wurde 1968 (also noch vor der ersten LP-Vö.) aufgenommen.
    Regisseur war ein gewisser Rüdiger Nüchtern der später TV Serien wie „Ein Fall für zwei“ oder „Neues vom Bülowbogen“ zu verantworten hat.
    Als Kameramann agierte Wim Wenders.
    Der Film ist 25 Minuten lang und wurde ohne Unterbrechung aufgezeichnet.
    Es gab dabei viele Störungen die durch Naturaufnahmen überschnitten wurden.
    Im Jahre 1969 wurde der Film auf dem Film Festival in Edinburgh aufgeführt und kam wohl gut an.
    Kommentare: „Their Sound is very heavy, weird and wild“ oder „The Film could be called -The creation of sound-“ „it’s rough, it’s vicious, it’s a drama (Samuel Fuller)“.
    Die Ton und Bild Qualität ist schlecht und nur als historisches Dokument brauchbar -dilettantisch, roh, radikal, schrill, experimentell und deshalb für einige faszinierend.

    P.S.
    Leider ist der Thread sehr aus dem Zusammenhang gerissen weil viele Posts gelöscht wurden.
    Auch der Eröffnungspost wurde gelöscht -sehr schade!
    Von „die definitiven Listen > Die besten Alben“ keine Spur!
    Vielleicht sollte man der Übersichtlichkeit wegen einen neuen Thread beginnen.

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7330313  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    KANAANP.S.
    Leider ist der Thread sehr aus dem Zusammenhang gerissen weil viele Posts gelöscht wurden.
    Auch der Eröffnungspost wurde gelöscht -sehr schade!
    Von „die definitiven Listen > Die besten Alben“ keine Spur!
    Vielleicht sollte man der Übersichtlichkeit wegen einen neuen Thread beginnen.

    Das kannst Du gerne tun. Wenn hier weiter Interesse am Thema besteht, ist das sicher sinnvoll.

    Ich finde es auch schade, dass Toshey bei seinem Rückzug aus dem Forum die meisten seiner Posts gelöscht bzw. editiert hat.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #7330315  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    KANAANIch weiss nicht ob die Frage noch aktuell ist aber ich habe die Repertoire Ausgabe.
    Der Film wurde 1968 (also noch vor der ersten LP-Vö.) aufgenommen.
    Regisseur war ein gewisser Rüdiger Nüchtern der später TV Serien wie „Ein Fall für zwei“ oder „Neues vom Bülowbogen“ zu verantworten hat.
    Als Kameramann agierte Wim Wenders.
    Der Film ist 25 Minuten lang und wurde ohne Unterbrechung aufgezeichnet.
    Es gab dabei viele Störungen die durch Naturaufnahmen überschnitten wurden.
    Im Jahre 1969 wurde der Film auf dem Film Festival in Edinburgh aufgeführt und kam wohl gut an.
    Kommentare: „Their Sound is very heavy, weird and wild“ oder „The Film could be called -The creation of sound-“ „it’s rough, it’s vicious, it’s a drama (Samuel Fuller)“.
    Die Ton und Bild Qualität ist schlecht und nur als historisches Dokument brauchbar -dilettantisch, roh, radikal, schrill, experimentell und deshalb für einige faszinierend.

    P.S.
    Leider ist der Thread sehr aus dem Zusammenhang gerissen weil viele Posts gelöscht wurden.
    Auch der Eröffnungspost wurde gelöscht -sehr schade!
    Von „die definitiven Listen > Die besten Alben“ keine Spur!
    Vielleicht sollte man der Übersichtlichkeit wegen einen neuen Thread beginnen.

    interessant – warum keinen neuen Thread

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #7330317  | PERMALINK

    peter-lustig

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 40

    Sträflich vernachlässigt wurde bei den RS-Album-Reviews ja Stabil Elite – die definitiven Nachfolger der 70er Jahre Düsseldorfer Elektroniker und Krautrocker.

    hier mal ne Ansage dazu:

    http://entertaimnet.wordpress.com/2012/11/05/stabil-elite-douze-pouze-italic-rough-trade/

    kann das Album nur jedem empfehlen der ein Herz für Kraftwerk und Co hat.

    --

    #7330319  | PERMALINK

    spreewilder

    Registriert seit: 12.11.2009

    Beiträge: 315

    samNun, über Can allgemein und ‚“SOB“ wurde hier ja auch schon recht ausführlich debattiert.
    Denke mal, daß Can´s Größe in Musikerkreisen momentan den rechten Stellenwert hat.
    Was Can von vielen anderen Bands unterschieden hat, ist ihre Arbeitsweise, aus spontanen Sessions die Stücke zu entwickeln.
    Dieses dürfte aber auch ein Grund sein, weshalb die Gruppe dem breiten Publikum bisher weitgehend verschlossen geblieben ist( Sage ich jetzt mal so)
    Um Can´s musikalische Magie zu begreifen, muß man sich viel Zeit zum Hören nehmen, und da sind eventuell viele nicht zu bereit. Was sehr schade ist.

    ich bin seit 3 – 4 wochen dabei CAN für mich zu entdecken. hab das „CAN – box“ buch gelesen und werd mir jetzt nach und nach weitere literatur besorgen. könnt ihr was empfehlen?

    musikalisch hab ich einfach mit den ersten drei scheiben angefangen…und vor paar tagen lag dann „the lost tapes“ im briefkasten. scharf bin ich noch auf diese dvd…

    --

    Musik ist das Beste!
    #7330321  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    spreewilderich bin seit 3 – 4 wochen dabei CAN für mich zu entdecken. hab das „CAN – box“ buch gelesen und werd mir jetzt nach und nach weitere literatur besorgen. könnt ihr was empfehlen?

    musikalisch hab ich einfach mit den ersten drei scheiben angefangen…und vor paar tagen lag dann „the lost tapes“ im briefkasten. scharf bin ich noch auf diese dvd…

    Die „LostTapes“ habe ich immer noch nicht, obwohl sie schon lange auf der Lste stehen.

    Wenn du „Monster Movie“, Soundtracks“ und „Tago Mago“ schon gut fandest, solltest du mit „Ege Bamyasi“ weitermachen. Ein weiterer Höhepunkt der Band.

    --

    #7330323  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 23,209

    Peter LustigSträflich vernachlässigt wurde bei den RS-Album-Reviews ja Stabil Elite – die definitiven Nachfolger der 70er Jahre Düsseldorfer Elektroniker und Krautrocker.

    hier mal ne Ansage dazu:

    http://entertaimnet.wordpress.com/2012/11/05/stabil-elite-douze-pouze-italic-rough-trade/

    kann das Album nur jedem empfehlen der ein Herz für Kraftwerk und Co hat.

    Ganz, ganz groß.
    Heißen Dank für den Hinweis, war mir völlig unbekannt.

    --

    #7330325  | PERMALINK

    spreewilder

    Registriert seit: 12.11.2009

    Beiträge: 315

    samDie „LostTapes“ habe ich immer noch nicht, obwohl sie schon lange auf der Lste stehen.

    Wenn du „Monster Movie“, Soundtracks“ und „Tago Mago“ schon gut fandest, solltest du mit „Ege Bamyasi“ weitermachen. Ein weiterer Höhepunkt der Band.

    hab mich falsch ausgedrückt…die „soundtracks“ zähle ich nicht als reguläres album & hab ich auch noch nicht im reagal stehen. dagegen „Ege Bamyasi“ schon…beim lesen des buches, die interviews mit den einzelnen musikern, habe ich mir die einzelnen songs angehört. im kontext zudem, was darüber gesagt wurde…das macht es für mich erst richtig spannend.

    genauso hab ich das vor ein paar jahren mit frank zappa -platten und deutschsprachiger literatur versucht…hat einige wochen gedauert. ;-)

    --

    Musik ist das Beste!
    #7330327  | PERMALINK

    kanaan

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 609

    spreewilderich bin seit 3 – 4 wochen dabei CAN für mich zu entdecken. hab das „CAN – box“ buch gelesen und werd mir jetzt nach und nach weitere literatur besorgen. könnt ihr was empfehlen?

    Viel gibt es da nicht.
    Auf jeden Fall das CAN Buch von Pascal Bussy und Andy Hall.

    #7330329  | PERMALINK

    spreewilder

    Registriert seit: 12.11.2009

    Beiträge: 315

    KANAANViel gibt es da nicht.
    Auf jeden Fall das CAN Buch von Pascal Bussy und Andy Hall.

    ok…danke für den tipp. dieses buch liegt schon ne weile in meinem einkaufswagen. aber war vom status her noch in der merkliste…jetzt hab ichs bestellt. ;-)

    --

    Musik ist das Beste!
    #7330331  | PERMALINK

    robin

    Registriert seit: 11.02.2013

    Beiträge: 1,737

    Gestern ist der “Kosmische Läufer“ im Netz aufgetaucht wie aus dem Nichts. Er wird neu veröffentlicht. Ein Fake? Jedenfalls stimmen einige Sachen nicht. Ich zweifele auch an der Echtheit.

    --

    #7330333  | PERMALINK

    demon

    Registriert seit: 16.01.2010

    Beiträge: 60,908

    Fake. Und das überzeugendste Argument steht dort schon in den Kommentaren: 1972 hätte es keine technische Möglicheit gegeben, die Musik während des Laufens anzuhören. Kein mp3-Spieler, kein Walkman. Überhaupt kam die Idee, beim Laufen Musik zu hören, erst mit der Erfindung des Walkman auf.

    Zugegeben: wenn die Story ihren Anfang erst 1980 nähme (und nicht, wie behauptet, 1972) dann wäre sie – technisch gesehen – nicht ganz so unrealistisch.

    Aber egal: gut ist die Musik schon! :dance:

    #7330335  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    DemonFake. Und das überzeugendste Argument steht dort schon in den Kommentaren: 1972 hätte es keine technische Möglicheit gegeben, die Musik während des Laufens anzuhören.

    1972 konnte man sicher problemlos Stadionrunden und Trainingseinheiten unter Musikbeschallung absolvieren.

    --

    #7330337  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Habe auch mal in die Stücke reingehört. Schon der Opener „Zeit zum Laufen“ klingt nach Kraftwerk, allerdings nach Kraftwerk der Achtziger. Nun sollen ja die Sachen aus den Jahren 1972- 83 stammen. Ich bleibe trotzdem mal skeptisch und tippe ebenfalls auf Fake.

    --

    #7330339  | PERMALINK

    robin

    Registriert seit: 11.02.2013

    Beiträge: 1,737

    DemonFake. Und das überzeugendste Argument steht dort schon in den Kommentaren: 1972 hätte es keine technische Möglicheit gegeben, die Musik während des Laufens anzuhören. Kein mp3-Spieler, kein Walkman. Überhaupt kam die Idee, beim Laufen Musik zu hören, erst mit der Erfindung des Walkman auf.

    Zugegeben: wenn die Story ihren Anfang erst 1980 nähme (und nicht, wie behauptet, 1972) dann wäre sie – technisch gesehen – nicht ganz so unrealistisch.

    Aber egal: gut ist die Musik schon! :dance:

    Ja, ist sie. Wirklich.
    Einen Kommentar hat mein Partner geschrieben. Wir haben so einges überlegt, was an der Sachen wohl nicht so stimmen kann.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,036 bis 1,050 (von insgesamt 1,050)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.