Kochbuch-Empfehlungen

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #9119655  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,390

    Mozza
    @ chocolate milk

    Wie viele Kochbücher hast du denn so ungefähr als „dezenter Kochbuch-Junkie?

    Über 100 sind es schon.

    --

    Heute war gestern und morgen wird's schön.  
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9119657  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,491

    @ chocolate milk

    Hast du eine Eismaschine? Ich habe eine der „einfacheren“ Ausführungen, bei der man das Kühlaggregat vorab in der Tiefkühltruhe runterkühlen muss, bevor die Maschine betriebsbereit ist. Rührt ganz ordentlich, aber so ganz ohne kleinere Eiskristalle geht es nicht, so dass sich mit dieser Maschine Sorbets besser herstellen lassen als Eis. Am liebsten hätte ich natürlich die Eismaschine aus der Küchenschlacht, aber die ist mir dann vermutlich wohl doch etwas zu teuer…

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #9119659  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,491

    chocolate milkÜber 100 sind es schon.

    Das ist schon recht viel, finde ich. Bei mir sind es so zwischen 40 und 50, wobei darunter auch viele „Bücher“ sind, die man nur mit Wohlwollen so bezeichnen kann, eher Hefte oder Büchlein, vor allem aus dem GU-Verlag. Und das sind dann auch keine außergewöhnlichen Rezepte. Bücher von Fernseh- bzw. Sterneköchen habe ich noch nicht viele.

    Wie findest du eigentlich den „Culinarium“-Thread?

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #9119661  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,491

    Vegetarisch! Das Goldene von GU

    Sehr empfehlenswertes Kochbuch für Leute, die kein Fleisch essen wollen oder zumindest mal nach Alternativen zum Fleisch Ausschau halten, und sich nicht als reiner „Beilagenesser“ betätigen wollen.

    Eingeteilt in Salate und kalte Vorspeisen, Warme Vorspeisen und Snacks, Suppen und Eintöpfe, Kartoffeln, Gemüse und Hülsenfrüchte, Nudeln, Reis und Getreide, Tofu und Tempeh, Desserts und Süßspeisen.
    Sehr übersichtliche Gestaltung und vor allem, die Rezepte sind in sich stimmig (das ist auch nicht in jedem Kochbuch der Fall, leider).

    Von einfachen Gerichten für den Alltag bis zu etwas außergewöhnlicheren Essen, die man z. B. auch für Gäste kochen kann.

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #9119663  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,142

    chocolate milkÜber 100 sind es schon.

    Hatte ich auch, und hab das abgespeckt.

    Wobei…das Schmökern hat schon was…

    --

    #9119665  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,491

    Nes

    Wobei…das Schmökern hat schon was…

    Nicht schmökern, nachkochen! ;-)

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #9119667  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,390

    Mozza@ chocolate milk

    Hast du eine Eismaschine? Ich habe eine der „einfacheren“ Ausführungen, bei der man das Kühlaggregat vorab in der Tiefkühltruhe runterkühlen muss, bevor die Maschine betriebsbereit ist. Rührt ganz ordentlich, aber so ganz ohne kleinere Eiskristalle geht es nicht, so dass sich mit dieser Maschine Sorbets besser herstellen lassen als Eis. Am liebsten hätte ich natürlich die Eismaschine aus der Küchenschlacht, aber die ist mir dann vermutlich wohl doch etwas zu teuer…

    Ja. Habe auch so eine einfache Eismaschine wie du, hier wird allerdings eh überwiegend Sorbet hergestellt. Den Anspruch des optisch perfekten Produkts habe ich hierbei irgendwie nicht so, der Geschmack muss in erster Linie stimmen. Kleine Eiskristalle im Sorbet, finde ich nicht so schlimm. Im „Eis & Sorbet“ gibt es übrigens noch ein Kapitel das sich „Exotisches“ nennt. Dort findet man dann Eissorten wie Senfeis, Eis mit Ziegenkäse, Provenzalisches Oliven-Eis, Möhreneis, Kürbiseis.

    Und ein weiteres empfehlenswertes Buch zu diesem Thema ist:

    „Eis Für Geniesser“
    90 verführerische Originalrezepte aus Italien

    Beide Bücher sind auf ihre Art speziell und wunderschön aufgemacht. Wenn ihr sie in die Hand nehmt und die Rezepte durchlest, dann möchtet ihr am liebsten direkt anfangen eine der Eissorten auszuprobieren. Versprochen! In „Eis Für Geniesser“ erfährt man dann zu Beginn des Buches obendrauf noch etwas zur Geschichte der italienischen Eiscreme und die Kunst des Gelato. Danach unterteilt sich das Buch auf seinen 160 Seiten wie folgt: Geeiste Getränke & Granita / Sorbet / Eis / Eisdessert / Garnierung

    Hier dann auch noch mal ein paar Eissorten aus diesem Buch:

    Lakritzecremeeis
    Pestosorbet
    Pinienkernsahneeis
    Holunderblütensorbet
    Sorbet mit roten Rosen
    Orangenblütensorbet
    Kiwieis
    Aprikosensojaeis
    Granatapfelsorbet
    Maracujasorbet

    Selbstverständlich finden sich aber auch in beiden Büchern die Eis-Klassiker Schoko, Vanille und Erdbeer wieder.

    --

    Heute war gestern und morgen wird's schön.  
    #9119669  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,390

    MozzaDas ist schon recht viel, finde ich. Bei mir sind es so zwischen 40 und 50, wobei darunter auch viele „Bücher“ sind, die man nur mit Wohlwollen so bezeichnen kann, eher Hefte oder Büchlein, vor allem aus dem GU-Verlag. Und das sind dann auch keine außergewöhnlichen Rezepte. Bücher von Fernseh- bzw. Sterneköchen habe ich noch nicht viele.

    Wie findest du eigentlich den „Culinarium“-Thread?

    Finde ihn gut, schaue dort auch ab und zu vorbei, lesen gern was einige dort posten.

    Wirklich infiziert wurde ich damals mit Jamie Olivers Sendung „The Naked Chef“, der war so angenehm anders, unglaublich cool, liebte es frische Kräuter zu verarbeiten, hat Gewürze frisch gemörsert, hat nicht ständig alles abgewogen, sondern auch schon mal davon eine handvoll und davon zwei handvoll genommen. Und dann fuhr er auch noch Vespa, spielte Schlagzeug in einer Band und hatte nen extrem guten Musikgeschmack. So kam es, dass ich nach und nach all seine Kochbücher gekauft habe. Von anderen Fernsehköchen habe ich allerdings sehr wenig Bücher, die kann man locker an einer Hand abzählen („Frank Buchholz – Soup Cult“ , „Christian Rach – Das Kochgesetzbuch“, „Alfons Schubeck – Meine Küche der Gewürze“ und „Klaus Meyer – Salatwerkstatt“).

    Von welchen Fernsehköchen hast du Kochbücher?

    --

    Heute war gestern und morgen wird's schön.  
    #9119671  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 54,491

    @ chocolate milk

    „Eis Für Geniesser“. 90 verführerische Originalrezepte aus Italien habe ich in meine Kochbuch-Wunschliste aufgenommen, das liest sich hervorragend, bisher habe ich nur ein Buch, das sich mit Eis & Artverwandtem befasst und das kommt dem recht nahe, was du zuerst gepostet hattest.

    Von Jamie Oliver habe ich noch kein Buch, wollte mir aber mal eins holen, allein um mal zu sehen, ob das wirklich annähernd so schnell geht wie in seinen TV-Sendungen. Was hört Jamie Oliver denn für Musik? In seinen Sendungen ist mir nie aufgefallen, dass er sich besonders für Musik interessiert.

    Mit dem exakten Abwiegen habe ich es auch nicht so, deswegen backe ich auch nicht besonders gerne und habe Schwierigkeiten damit, Teige herzustellen. Da ist aber auch Pech mit im Spiel… ;-)

    Von Fernseh- und / oder Sterneköchen habe ich, wie du auch, das „Kochgesetzbuch“ von Rach und von Schuhbeck „Meine Küche der Gewürze“ und vom Alfons noch „Meine Küchengeheimnisse“.
    Außerdem noch „Hensslers Küche“, „Lafers große Kochschule“ und „Greenbox“ von Tim Mälzer sowie „Mediterrane Küche jung und kreativ“ von Christian Voithofer.

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #9119673  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,390

    Dann haben wir ja sogar ein bis zwei Überschneidungen im Bücherschrank.

    Jamie Oliver hört u.a. The Charlatans, Blur, Stone Roses, Manic Street Preachers, Jamiroquai, Inspiral Carpets, The La’s…

    --

    Heute war gestern und morgen wird's schön.  
    #9119675  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,142

    MozzaNicht schmökern, nachkochen! ;-)

    Mach ich auch, allerdings dann vorzugsweise am Wochenende, ob der Zeit innerhalb der Woche.

    Empfehlenswert sind ansich alle Kochbücher von Tim Mälzer, er macht auch nicht so ein wahnsinniges Chichi um alles, und ich mag ihn einfach.

    (Meine Sammelleidenschaft für Rezepte hat sich übrigens Anno Tuck ergeben, da gabs im *Stern* jede Woche eine Reihe mit Alfred Biolek, das habe ich mir immer hübsch rausgefummelt und abgeheftet :angel:)

    --

    #10505187  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Schade, dass dieser wunderbare Thread, den ich eben erst entdeckt habe, dann so sanft im Dornröschenschlaf entschwand.

    War wohl doch nicht der Lieblingsthread von @nes, oder wenn dann nur ein sehr kurzlebiger.

    Ich habe es nicht so mit komplizierten Rezepten. Einfach, vorzugsweise asiatisch und gut ist. Daher finde ich die Bücher und Büchlein von Anne Wilson, die man früher für einen € bei Karstadt auf dem Grabbeltisch erwerben konnte, recht nett.

    Mit hundert Kochbüchern im Bestand kann ich auch nicht dienen.

    Standardwerk der asiatischen Küche ist für mich:

    Die Küche Asiens – Ein Standardwerk fernöstlicher Kochkunst (Manfred Pawlak)
    Kaum Bilder, viel Text, aber die Rezepte sind sehr gut. Recht alt, aber längst nicht altbacken und authentischer als es z.B. GU heute abliefert.

    --

Ansicht von 12 Beiträgen - 16 bis 27 (von insgesamt 27)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.