Joe Jackson

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 183)
  • Autor
    Beiträge
  • #1094599  | PERMALINK

    aquarius

    Registriert seit: 29.10.2003

    Beiträge: 1,173

    Wenn man sich auf den Bläsersound einlassen kann ein erste Sahne Album mit 1-2 überflüssigen Nummern. ****

    Genauso sehe ich das auch. Insgesamt feines Album (wobei „The Verdict“ wirklich der schwächste Song ist, aber „Kack“ ist ganz sicher was anderes)

    --

    down by the river i shot my baby
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1094601  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    :lol:
    du meinst also, aquarius, ich sollte mir die zweite seite auch noch anhören?

    aber mal im ernst: was liebt/mögt ihr an dem mann? was zeichnet ihn aus?
    gut, er mag ein paar ordentliche songs geschrieben haben. aber so wie er sie verpackt, wie er sie singt, das ist mir alles zu sehr nichtssagender muckermusiker. bestes handwerk mit heiklem geschmack (wie sonst kommt es zu solchen ausfällen wie verdict?!). „wichtigtuerisch“ ist auch gut!!
    mir fiel costello als vergleich dazu ein. er hatte zu jener zeit den besseren namen etc, die viel besseren songs und die stimmigere musik.
    aber vielleicht tu ich ihm ja unrecht. also, sag, aquarius, was ist gut an dem mann? :schnarch:

    --

    FAVOURITES
    #1094603  | PERMALINK

    thomlahn

    Registriert seit: 11.11.2003

    Beiträge: 8,143

    Aus meiner Sicht ist ‚The verdict‘ kein Ausfall – ich mag es. ‚Loisaida‘ (instr.) oder ‚Cha Cha loco‘ ist dann eher Kategorie ‚Überflüssig‘.
    Von der 2. Seite sind der Hit ‚Happy Ending‘ und ‚Be my No. two‘ erste Klasse Popsongs, da gibt es kein Vertun.

    Gruß, thom

    --

    ?
    #1094605  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    zwei songs hat der mann also noch gut. :D werde heute abend den zweiten versuch starten, thom. :schnarch:

    --

    FAVOURITES
    #1094607  | PERMALINK

    thomlahn

    Registriert seit: 11.11.2003

    Beiträge: 8,143

    Vertrau mir…

    Gruß, thom

    --

    ?
    #1094609  | PERMALINK

    aquarius

    Registriert seit: 29.10.2003

    Beiträge: 1,173

    aber vielleicht tu ich ihm ja unrecht. also, sag, aquarius, was ist gut an dem mann? :schnarch:

    Ganz einfach, Otis: Er schrieb (und schreibt neuerdings auch wieder) teilweise allerfeinste Songs. „Body und Soul“ ist sicher etwas überambitioniert und kehrt ziemlich den „ernsten Musiker“ raus… was ja dann schließlich in seinen E-Musik-Desastern gipfelte.

    Ich hatte mir allerdings schon gedacht, daß Dir „Body and Soul“ wegen seiner Überambitioniertheit nicht gefällt. Das fängt schon mit dem Cover an, das etwas einen auf Jazz-Musiker der 50er macht. Insgesamt haftet diesem Album ein wenig der Geruch eines Kunstproduktes (sowohl von „Kunst“ als auch von „Künstlichkeit“ her) an, böse Zungen könnten auch „Fake“ sagen. Mir gefällts trotzdem (oder gerade deswegen) weil hinter dieser Fassade tatsächlich, wie schon gesagt, teilweise großartige Songs stecken. Der Mann hat einfach ein Gespür für Melodien und Arrangements.

    --

    down by the river i shot my baby
    #1094611  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,093

    Nur scheint otis ein schwieriger Fall in puncto Joe Jackson zu sein, da ihm weder „I´m The Man“ noch „Body And Soul“ gefällt. Bliebe vielleicht noch „Big World“ (die wurde übrigens in einer ehemaligen Kirche aufgenommen, nicht „Body And Soul“) als letzter Versuch übrig.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #1094613  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,256

    mir fiel costello als vergleich dazu ein. er hatte zu jener zeit den besseren namen etc, die viel besseren songs und die stimmigere musik.

    jackson hatte grössere komplexe an denen er sich abarbeiten musste.costello zerschlug damals einfach alles.als punks haben sich beide durchgemogelt,das wäre heute nicht mehr möglich.kann ausserhalb der ersten drei platten auch nicht viel mit der musik von jackson anfangen.aber diese sind es eben.alles mackermusik (nicht mucker :D ),alles wut und täuschung.pose.die band spielte dazu gekonnt,aber doch auch unauffällig.an sieben sünden und den ganzen mist der 80er dachte er da noch nicht,sondern an den kerl,der wieder seine freundin ausführte.an seine schulzeit,die er nicht vergessen wollte.und an bäume,die er hasste.otis,heute brauchst du eine solche platte nicht mehr.aber ich brauche sie.pubertär ist sie.

    --

    Kanye West is blonde and gone/ "Life on Mars" ain't just a song
    #1094615  | PERMALINK

    deadflowers

    Registriert seit: 04.09.2003

    Beiträge: 3,032

    du mops mit stiefeln. :-o

    --

    dead finks don't talk
    #1094617  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,256

    wie gut,dass niemand weiss,dass ich herr von stroheim heiss..

    --

    Kanye West is blonde and gone/ "Life on Mars" ain't just a song
    #1094619  | PERMALINK

    deadflowers

    Registriert seit: 04.09.2003

    Beiträge: 3,032

    ich gehe jetzte nach hause. aber das hat keine bedeutung.

    --

    dead finks don't talk
    #1094621  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,256

    wahre worte *sabber*

    --

    Kanye West is blonde and gone/ "Life on Mars" ain't just a song
    #1094623  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,485

    langweilig :schnarch: :-o

    --

    #1094625  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,256

    quatsch.auf dem ersten album spielt robert johnson die rhythmusgitarre und slim harpo sowie muddy waters singen background.wenn das nichts ist!

    --

    Kanye West is blonde and gone/ "Life on Mars" ain't just a song
    #1094627  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    happy ending. :D ihr seid ja zu lieb. aber, ich glaube, ist verlorene müh.
    höre gerade happy ending: meatloaf grüßt den boss. mit in meinen ohren geradezu scheußlich klingendem piano-spiel. (und die foley kann tatsächlich nicht singen, oder?)
    jetzt fängt be my number two ganz schön an. behalte deine zurückhaltung, junge!! aber… aber… erste vorzeichen für ein böses finale kündigen sich an. ja, jetzt gehts los. bombastrock. in meinen ohren hier völlig überflüssig und durch nichts gerechtfertigt. aber eigentlich ein schöner song.
    mehr sag ich nicht. :schnarch:

    --

    FAVOURITES
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 183)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.