How To Buy…..?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,621 bis 1,635 (von insgesamt 1,642)
  • Autor
    Beiträge
  • #10665917  | PERMALINK

    sam

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 40,400

    sam

    percy-thrillington…. Elvis Costello?

    und darauf gefallen mir die Songs aus den früheren Jahren am beste

     

    Habe dann eine ziemliche Lücke, weil ich erst 1984 mit Goodbye Cruel World weiter gemacht habe, (wofür aber Elvis Costello nix kann und schon gar nicht seine Musik) Für mich eines seiner besten Alben!

    Shit Happens,  ich meinte nicht  Goodbye Cruel World, die habe ich gar nicht :wacko: , sondern Blood & Chocolate  mit „Poor Napoleón“, Tokyo Storm Warning und  „I Want You“.  . Dann war meine Lücke also noch zwei Jahre länger.

     

    --

          Radio StoneFM
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10665921  | PERMALINK

    sam

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 40,400

    percy-thrillingtonDanke für das Feedback, @sam … die entsprechenden Frühwerke habe ich mir schon aus dem Sterne-Thread herausgesucht … die Frage ist ja, ob das einfach seine beste Phase war oder ob sich auch die Anschaffung späterer Alben lohnt?

    Ach so…ja  dann: .Die Anschaffung späterer Alben lohnt auf jeden Fall, auch , die er dann  noch mit dem Attractions  gemacht hat.
    Brutal Youth von 1994  zum Beispiel gefällt mir auch sehr.
    Und was das Thema „Beste Phase“ angeht: Dazu kann ich nichts sagen, dafür ist mir Costello viel zu abwechslungsreich und vielschichtig.

    --

          Radio StoneFM
    #10665955  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,906

    @percy-thrillington:

    Wie bereits von shanks angeraten, würde auch ich dir beim Frühwerk eine chronologische Vorgehensweise empfehlen; bis einschließlich „Blood And Chocolate“ (für mich seine beste mit den Attractions) hat Costello fast ausschließlich makellose Werke vorgelegt.

    Selbiges lässt sich für die Neunzigerjahre bei Warner nicht zwingend sagen. Mit Ausnahme von „The Juliet Letters“, eine Kolaboration mit dem Brodsky Quartet, bewegen sich die LPs (bei mir) allesamt im Bereich von ***1/2. Eine klare Linie ist nicht immer zu erkennen, und es wird bei den in diesem Zeitraum entstandenen Aufnahmen deutlich, dass Elvis seinen musikalischen Kosmos entweder deutlich erweitert hat oder aber nachgiebiger gegenüber sich selbst geworden ist. Pop steht hier neben Kunstlied, Experiment neben Folkübung, politische Agitation trifft auf poetisch Vages. Er konnte viel und zeigte (fast) noch mehr. Dennoch insgesamt natürlich auf einem sehr hohen Niveau.

    Die von dir ins Spiel gebrachte Compilation „Extreme Honey“ bietet tatsächlich einen recht guten Überblick über den Output dieser Zeit und enthält einige der key tracks, wenn auch nicht alle.

    Etwa zur Jahrtausendwende wurde es dann etwas unübersichtlich, da Costello neben sporadischen Veröffentlichungen mit The Imposters im gleichen Maße eine ganze Reihe von Affären einging und unterschiedlichen stilistischen Pfaden folgte. Hier gilt es den eigenen Präferenzen zu folgen. Hervorzuheben ist aber die Zusammenarbeit mit Burt Bacharach bzw. die LP „Painted From Memory“, weitere wichtige Ankerpunkte sind „When I Was Cruel“, „North“ (Solo), „Momofuku“ und das diesjährige „Look Now“.

    Die Essenz auf LP:

    My Aim Is True
    This Year’s Model
    Armed Forces
    Get Happy!!
    Trust
    Imperial Bedroom
    Punch The Clock
    King Of America
    Blood And Chocolate
    The Juliet Letters
    Extreme Honey
    Painted From Memory
    When I Was Cruel
    North
    Momofuku
    Look Now

    zuletzt geändert von melodynelson

    --

    #10666083  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,789

    Danke für Eure Tipps und Hinweise, @onkel-tom, @sam, @shanks und @melodynelson … dann werde ich wohl erstmal chronologisch vorgehen und mir irgendwann mit der „Extreme Honey“-Compilation einen Vorgeschmack auf die späteren Jahre holen …

    --

    #10666085  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,153

    Die Beste ist natürlich Spike, auch wenn ich damit auf ewig allein stehe.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10666093  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 1,789

    themagneticfieldDie Beste ist natürlich Spike, auch wenn ich damit auf ewig allein stehe.

    Wenn ich mich nicht komplett täusche, steht „Spike“ auch bei dem geschätzten Kollegen @zappa1 sehr hoch im Kurs …stand meiner Erinnung nach so im Sterne-Thread …

    --

    #10687247  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,708

    Swearing At Motorists

    Eine „Zweikopf-Combo“ (Gitarre/Gesang & Schlagzeug) aus Ohio. Frontman Dave Doughman scheint mittlerweile sehr umtriebig in Hamburg zu sein, wenn nicht sogar ganz ansässig.

    Kann jemand etwas zu der Truppe sagen oder Empfehlungen aussprechen? @catch22 oder @joshua-tree vielleicht? Oder @mikko und @grizz?

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10687267  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 16,152

    kennst du diesen Artikel, @gipetto ?

    https://cometohamburg.com/dave-doughman-swearing-at-motorists/

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10687297  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,708

    pheebee
    kennst du diesen Artikel ?
    https://cometohamburg.com/dave-doughman-swearing-at-motorists/

    Bis dato nicht. Sehr schöner Artikel über einen offensichtlich ziemlich coolen und sympathischen Neu-Hamburger. Vielen Dank, @ pheebee! Bin durch eine Aufzeichnung eines ziemlich tollen Soloauftittes von Doughman über die Band gestolpert. Da könnte es sich lohnen, mal einzusteigen…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10687365  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,461

    @gipetto Noch nie gehört oder gesehen. Klingt aber interessant.

    --

    #10687557  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Zu Swearing At Motorists kann ich nichts sagen, sind mir unbekannt, werde mal reinhören.

    Wahl-Hamburger? Was macht eigentlich DM Bob?

     

     

    --

    #10702223  | PERMALINK

    cloudy
    braucht noch immer keinen Benutzertitel

    Registriert seit: 09.07.2015

    Beiträge: 3,752

    Liebe Leute,

    gestern sah ich im Theater ein absolut mitreißendes Stück, das in den 50er Jahren spielte. Live-Musik (Rock´n´Roll und Schlager) inclusive. Ein tolles Erlebnis! Die Songs wollen mir jetzt einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen (allesamt absolute Gassenhauer und Evergreens halt), aber mir ist gerade schmerzlich bewusst, dass ich davon leider rein gar nichts auf CD besitze. Daher meine Frage:

     

    How to buy Rock´n´Roll der 50er (englisch- und deutschsprachig) und vielleicht sogar auch die großen Schlager dieser Zeit? Das Angebot scheint mir etwas unübersichtlich zu sein: Compis gibt es ja in ordentlicher Menge. Was aber lohnt davon „wirklich“? Vielleicht habe ich ja (zumindest in Bezug auf den Rock´n´Roll) Glück, und jemand hier hat einen Tipp für mich?  :bye:

    --

    #10702229  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,639

    Cloudy, fang mit Elvis, Bill Haley, Chuck Berry und Little Richard an. Ein paar Best ofs würde ich empfehlen, da gibt es wirklich gute.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
    #10702245  | PERMALINK

    cloudy
    braucht noch immer keinen Benutzertitel

    Registriert seit: 09.07.2015

    Beiträge: 3,752

    Danke schon mal, Doc. Was würdest Du konkret bei Elvis empfehlen?

    Und: Bei deutschsprachigem RnR hättest Du vielleicht auch einen Tipp?

    --

    #10702325  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 18,639

    Cloudy, beim Elvis würde ich damit einsteigen:

    40 Lieder, die ganz weitgehend schon zu seinen besten zählen.

    Deutscher R’N’R!?? War das nicht ein ziemlicher Abklatsch des amerikanischen und britischen? Ted Herold oder Peter Kraus oder Conny Froboess oder Caterina Valente? Also da würde ich nicht zuraten.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 65 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,621 bis 1,635 (von insgesamt 1,642)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.