How To Buy…..?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,612)
  • Autor
    Beiträge
  • #24587  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,868

    Was ist der bestmögliche Einstieg in das Schaffen eurer Lieblingskünstler?
    Was war euer erstes Album? Was kam dann als nächstes? Der ultimative
    Thread für alle Plattenmissionare, Vaterfiguren und Sozialpädagogen.

    Ich wage mal einen vorsichtigen Anfang:

    How To Buy…The Beach Boys

    – Am besten mit einer Compilation wie Endless Summer oder 20
    Golden Greats
    einsteigen, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    – Sofort weiter zu Pet Sounds. Das unerreichte Meisterwerk.

    Sunflower/Surf’s Up. Ersteres ist meiner Meinung nach das nächst
    beste Album, zweiteres hat 5,6 wirklich geniale Songs

    Anspieltips: This Whole World, Forever, Add Some Music, Our Sweet Love/
    Surf’s Up, ‚Till I Die, Feel Flows, Disney Girls, Long Promised Road

    Today!/Summer Days . Today ist halb Billboard, halb Blaupause
    für Pet Sounds. Summer Days ist ein herrlich rundes Popalbum,
    dass weit mehr als ‚California Girls‘ zu bieten hat.

    Anspieltips: Please Let Me Wonder, She Knows Me Too Well, In The Back Of
    My Mind/Let Him Run Wild, Girl Don’t Tell Me, Help Me Rhonda…

    – Brian Wilson: SMiLE. Spätestens jetzt solltet Ihr auch Wind von dem
    großen unvollendeten Pet Sounds-Nachfolger bekommen haben. Brians‘
    Neuinterpretation ist genau das Meisterwerk, das SMiLE hätte werden
    sollen…

    Friends/20/20, Smiley Smile/Wild Honey. 4 charmante Alben,
    die Ende der Sechziger im Fahrwasser von Pet Sounds, SMiLE
    erschienen sind. Die Band emanzipiert sich, während Brian seinen Abschied
    vorbereitet und sein Talent hier und da noch aufblitzt.

    15 Big Ones/The Beach Boys Love You. Während erstere eine krude,
    zähflüssige Entschuldigung für eine Nostalgieplatte ist (die Cover lehren
    das Fürchten), ist Love You ein wirklicher Schatz. Die eigenwillige
    Produktion bedarf zwar einer gewissen Gewöhnung, aber nach kurzer
    Zeit kristallisiert sich eines der Top 4,5 besten Alben der Beach Boys
    heraus.

    – Da ihr die Beach Boys längst unendlich lieb gewonnen habt steht euch
    der Rest ihres Backkatalogs zur freien Verfügung. Sowohl das Frühwerk als
    auch die übrigen Alben nach ’74 stellen nun lohnenswerte Anschaffungen
    dar, weil sie eure Sammlung a) komplettieren, b) um zahllose weitere
    Schätze bereichern. In Albumlänge besonders hervorzuheben wären
    insbesondere noch All Summer Long und Holland

    In Kurzform:

    01. Endless Summer oder eine gleichwertige Compilation
    02. Pet Sounds
    03. Sunflower/Surf’s Up
    04. The Beach Boys Today!/Summer Days (And Summer Nights!!)
    05. Brian Wilson presents SMiLE
    06. Friends/20/20
    07. Smiley Smile/Wild Honey
    08. 15 Big Ones/The Beach Boys Love You
    09. Little Deuce Coupe/All Summer Long
    10. Carl And The Passions/Holland

    —-

    Folgende Künstler interessieren mich schon seit längerem, aber ich weiß nicht, wie ich am besten anfange/weiter mache:

    – Gene Clark (habe bisher nur No Other)
    – Go-Betweens
    – John Cale (habe Paris 1919)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3174915  | PERMALINK

    klienicum

    Registriert seit: 14.03.2005

    Beiträge: 7,451

    yo la tengo:
    von vorn nach hinten!
    fertig!
    man braucht alles.
    die entwicklung chronologisch zu erfahren,
    halte ich für logisch und konsequent!

    #3174917  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 19,851

    MelodyNelson

    Folgende Künstler interessieren mich schon seit längerem, aber ich weiß nicht, wie ich am besten anfange/weiter mache:

    – John Cale (habe Paris 1919)

    Hey MN

    Obwohl meine John Cale Discographie auch noch nicht komplett ist, würde ich dir für den Einstieg folgendes vorschlagen.

    · Paris 1919 besitzt du ja schon. Ein wunderbares Album und sozusagen Cales Pet Sounds. Leider hat Cale so viele Facetten und Paris 1919 ist einzigartig auch in seinem Backkatalog

    · Anstatt einer schnöden Best Of, die eh immer unvollständig und inkorrekt sind, schlage ich dir die < > vor. Cale interpretiert seine besten und beliebtesten Songs solo vorwiegend an Piano und tlw. an der akust. Gitarre. Die CD/DVD enthält auch die wunderbare und beste Coverversion von Cohens Hallelujah (neben J. Buckleys toller Version). Anhand der CD kannst du schon unterschiedliche Stile von Cale erkennen…den Romantiker, Misanthrop, Nihilist etc.

    · Zum Einstieg in die Studioalben empfehle ich dir sein leicht verdauliches Debüt < < Vintage Violence>>. Die Platte ist für Cale Verhältnisse von schon poppig, enthält aber mit seine melodischsten Songs wie etwa Big White Cloud, Amsterdam, Fairweather Friend und das tolle Gideons Bible

    · Als nächsten bieten sich die Alben der Island Years an. Die drei Alben < >, < > und < < Helen Of Troy>>. Die Werke gibt’s entweder einzeln als LP oder auch als DoCD recht günstig. Hier findest du seine romantischsten Balladen und die wüstesten Rocker.

    · Bis hierhin müsstest du eigentlich Cale verfallen sein oder ihn ablehnen. Im ersteren Fall hättest du jetzt diverse Möglichkeiten deine Cale Katalog zu erweitern. Je nach Geschmack erwarten dich jetzt noch
    >>Sabotag/Live -à wüster Antikriegs-Punkrock, live und hart
    >>Music For A New Society – sehr avantgardistisch
    >>Words For The Dying – mit Orchester, russischen Knabenchor und Texten von D. Thomas

    · Spätestens jetzt wirst du alles haben wollen. Es warten nur Rockplatten wie Honi Soit und Wrong Way Up (mit Brian Eno), HoboSapiens (wieder sehr avantgarde) und Walking On Locusts (Pop)

    · Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und das du viel Spaß hast mit dem Entdecken….
    In Kurzform

    1. Überwerk Paris 1919
    2. Fragments Of A Rainy Season
    3. Vintage Violence
    4. Island Years Records: Fear, Slow Dazzle, Helen Of Troy
    5. Sabotage/Live, Music For A New Society, Words For The Dying
    6. Honi Soit, Wrong Way Up, Hobosapiens, Walking On Locusts….

    gruß….nikodemus

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #3174919  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,868

    nikodemusHoffe ich konnte dir weiterhelfen und das du viel Spaß hast mit dem Entdecken….

    Danke für Deine Mühe, Nikodemus. Das hilft mir auf jeden Fall weiter. Ich werde bei Zeiten natürlich in dem ein oder anderen Thread Kunde erstatten..

    --

    #3174921  | PERMALINK

    wischmop

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 6,459

    MelodyNelson
    In Kurzform:

    01. Endless Summer oder eine gleichwertige Compilation
    02. Pet Sounds
    03. Sunflower/Surf’s Up
    04. The Beach Boys Today!/Summer Days (And Summer Nights!!)
    05. Brian Wilson presents SMiLE
    06. Friends/20/20
    07. Smiley Smile/Wild Honey
    08. 15 Big Ones/The Beach Boys Love You
    09. Little Deuce Coupe/All Summer Long
    10. Carl And The Passions/Holland

    Brian Wilsons „I Just Wasn’t Made for these Times“ fehlt in der Liste. Eine meiner allerliebsten (auch wenn das nur Neuinterpretationen alter Songs sind, die Platte sehr kurz ist und sie kaum jemand kennt). Geniales Album, sollte mindestens an Platz 6 stehen (die ersten 5 sind o.k.)

    Als Kompilation für den Anfang gar nicht mal so schlecht ist Classics, weil dort auch ein paar der späteren Beach Boys-Perlen (‚Til I Die, Surf’s Up, This Whole World, Sail on Sailor) mit drauf sind. Ausserdem brillianter Klang.

    [Bild entfernt. DB]

    --

    Es gibt 2 Arten von Menschen: Die einen haben geladene Revolver, die anderen buddeln.
    #3174923  | PERMALINK

    blackjack

    Registriert seit: 09.03.2003

    Beiträge: 2,352

    Toller Thread! Wollte ich auch schonmal aufmachen.

    Habe eine Anfrage:
    How to buy Ray Charles?

    Ich habe bis jetzt (gehört):
    Genius Loves Company (wird den meisten zu sehr Mainstream sein, ich mag sie gerne)
    Live In Concert
    Ray OST (ich habe den Film bis jetzt nicht gesehen)

    --

    "After four hundread years, we made it!" Coleman said. "You don't think it was too soon?" Duke asked.
    #3174925  | PERMALINK

    cabinessence

    Registriert seit: 06.06.2005

    Beiträge: 20

    – Sofort weiter zu Pet Sounds. Das unerreichte Meisterwerk.

    Ja, aber hier bitte unbedingt die Mono-/Stereoversion (remastered), am besten gleich die Pet Sounds Sessions. Ich habe ja seinerzeit zuerst die CD-Version von 1990 gehört, welche wirklich keinen guten Eindruck von Pet Sounds gibt.

    Bei den Beach Boys sind ja generell die Capitol CDs mit jeweils zwei Alben sehr zu empfehlen, da man dort noch jede Menge Hintergrundinformationen erhält. Vorsicht: es gibt auch noch gelegentlich die Platten einzeln auf CD.

    Als Einstieg in die Welt der Beach Boys ist ja übrigens ein von mir erstellter iTunes-iMix mit den besten Walzern der Beach Boys ganz hervorragend geeignet (man findet ihn neben den Alben Friends, Smiley Smile und Sunflower).

    --

    #3174927  | PERMALINK

    melodynelson
    L'Homme à tête de chou

    Registriert seit: 01.03.2004

    Beiträge: 5,868

    Schade, dass der dieser Thread bis jetzt noch nicht den von mir erwarteten Zuspruch gefunden hat.
    Das Ganze war folgendermaßen gedacht:

    Jemand stellt einen seiner Lieblingskünstler bzw. -bands kurz anhand einer Auswahldiskographie vor, um Interesse für den Künstler zu wecken bzw. ‚Neulingen‘ einen guten Einstieg in dessen Werk zu ermöglichen. Es dürfen auch – wie bereits geschehen – Wünsche darüber geäußert werden, welche Band euch nahegebracht werden soll. Könnte also unter Umständen eine feine Sache werden…

    --

    #3174929  | PERMALINK

    kramer

    Registriert seit: 03.11.2002

    Beiträge: 7,876

    Hat sich erledigt.

    --

    #3174931  | PERMALINK

    oldboy

    Registriert seit: 12.10.2004

    Beiträge: 7,594

    Ich hätte folgende Anfrage:
    How to buy—The Byrds?
    Chronologisch?

    --

    sent via personal computer - bitte entschuldigen sie eventuelle INSZENIERUNGEN
    #3174933  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 19,851

    Ich war auch etwas..äh überrascht

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #3174935  | PERMALINK

    wischmop

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 6,459

    Edit

    --

    Es gibt 2 Arten von Menschen: Die einen haben geladene Revolver, die anderen buddeln.
    #3174937  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 7,903

    MelodyNelsonSchade, dass der dieser Thread bis jetzt noch nicht den von mir erwarteten Zuspruch gefunden hat.

    Das habe ich auch grade gedacht, denn ich sehe den Thread zum ersten mal. Eine wirklich sehr schöne Idee abseits des Sternewerfens und viel persönlicher und subjektiver. So weiss man viel eher in welche Richtung welches einzelne Album geht und ist meines erachtens besser beraten als von einer reinen Sternebewertung. Weitermachen!

    Mich würde eine Einkaufsberatung zum Thema „Orange Juice“ interessieren.

    #3174939  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 7,903

    OldBoyIch hätte folgende Anfrage:
    How to buy—The Byrds?
    Chronologisch?

    Bei den Byrds ist das so eine Sache. Die haben ja von JingleJangle Pop über Psychedelia bis hin zu Country alles abgesteckt.

    Interessierst du dich eher für die frühen Hits und willst dir einen Überblick über ihr frühes Schaffen verschaffen, dann würde ich dir die „Greatest Hits“ ans Herz legen. 11 Songs aus den ersten 4 Alben geben einen guten Überblick.

    Interessierst du dich eher für die psychedelische Musik der Byrds würde ich dir „The Notorious Byrd Brothers“, „Younger Than Yesterday“ und „5th Dimension“ empfehlen. In dieser Reihenfolge.

    Magst du gar Country Rock kannst du auch direkt nach „Sweetheart Of The Rodeo“ greifen. Wenn man Country mag sicher eine der besten Platten dieses Genres. Damit kann man nicht viel falsch machen.
    Edit: Falls dir das zusagt kannst du mit „The Gilded Palace Of Sin“ von den Flying Burrito Brothers oder „Grievous Angel“ von Gram Parsons weiter machen.

    #3174941  | PERMALINK

    oldboy

    Registriert seit: 12.10.2004

    Beiträge: 7,594

    Vielen Dank.
    Mich interessieren eher die psychedlischen Byrds, bin beim Probehören von „Younger Than Yesterday“ auf sie aufmerksam geworden.
    Dann werde ich mich mal um die „The Notorious Byrd Brothers“ als erstes kümmern.

    --

    sent via personal computer - bitte entschuldigen sie eventuelle INSZENIERUNGEN
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,612)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.