Die besten Impulse! Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 168)
  • Autor
    Beiträge
  • #5708249  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,400

    @stefane: Das Loblied auf Roy Haynes habe ich ja auch schon gesungen. Freut mich, dass es Dir auch gefällt! Oliver Nelson ist auch groß. Das Marion Brown Album kenne ich nicht. Johnny Hartman ist ok.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5708251  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    @atom: Danke für die Infos!
    @stephane: Schöner Text! „The sorcerer“ interessiert mich eh schon des längeren. „The blues and the abstract truth“ würde ich aber nicht als Geheimtipp einstuffen. Kommt diese Platte doch in fast jeder Top 100 Liste vor…

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #5708253  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,809

    Ergänzende Anmerkung zu Coltranes Japan Konzerten:
    Es gibt mindestens drei Vinyl Editionen, welche Mitschnitte der beiden Tokyo Konzerte vom 11. und 22. Juli enthalten – eine Doppel-LP titels „Concert In Japan“ (AS-9246) und zwei japanische Tripple-Boxen titels „Coltrane In Japan“ (IMR-9036) und „Second Night In Tokyo“ (YB-8508/8509/8510)

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #5708255  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    @atom: Welche von diesen Ausgaben würdest du empfehlen bzw. kennst du?

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #5708257  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,400

    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es diese Musik auch auf 4 CDs gibt und dass es sich selbst für Vinyl-Hörer lohnen könnte, diese zu besitzen (sofern die Klangqualität gut ist), weil die Versionen manchmal eine Stunde lang sind, was natürlich dazu führt, dass sie nicht komplett auf Platte hören kann.

    http://www.amazon.com/Live-Japan-John-Coltrane/dp/B000003N61/ref=pd_bbs_sr_1/104-8436670-2248701?ie=UTF8&s=music&qid=1179400745&sr=8-1

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5708259  | PERMALINK

    vincent

    Registriert seit: 12.11.2005

    Beiträge: 77

    ich hoffe, ich habs nicht überlesen –

    wenn schon das buch der anlass ist, kann man dieses empfehlen?

    mir hat das love supreme buch gut gefallen, bräuchte jedoch noch
    ein paar schubser für das impulse buch:-)

    --

    #5708261  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    Ich hab’s selbst noch nicht gelesen, aber nachdem ich mit den beiden anderen Kahn-Büchern zufrieden war, kann man das auch ohne Probleme lesen, denke ich…

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #5708263  | PERMALINK

    staggerlee

    Registriert seit: 04.02.2007

    Beiträge: 738

    Wenn man sich für den Jazz der 60er interessiert, halte ich das Buch für eine Anschaffung Wert. Abgesehen davon, daß Coltrane eine, wenn nicht die zentrale Figur des 60er Jahre Jazz war, gehörte Impulse in dieser Zeit zu den wichtigsten und innovativsten Labels, bei dem nicht nur Coltranes essentielle Alben erschienen (siehe die vorangegangenen Listen). Kurz: Um den Wandel von Coltrane und dem damaligen Jazz nachzuvollziehen ist das Buch sehr hilfreich. Wie immer bei Ashley Kahn läßt „The House That Trane Built“ bezüglich der Materialfülle und der Genauigkeit keinerlei Wünsche offen.

    --

    #5708265  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    Ich möchte noch auf „Lambert, Hendricks & Ross – Sing a song of Basie“ hinweisen. „Vocal Jazz“ von der feinsten Sorte! Das bekannte Trio gibt den Count Basie Songs eine ganz neue Form. Sehr hörenswert.

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #5708267  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    Update:

    1. John Coltrane – Live at the village vanguard
    2. John Coltrane – Africa/Brass
    3. Archie Shepp – Fire music
    4. Charles Mingus – The Black saint and the sinner lady
    5. Oliver Nelson – The blues and the abstract truth
    6. John Coltrane – A love supreme
    7. Steve Kuhn & Gary McFarland – The october suite
    8. Gil Evans – Out of the cool
    9. J.J. Johnson & Kai Winding – The great Kai & J.J.
    10. John Coltrane – Impressions

    11. Roy Haynes – Out of the afternoon
    12. John Coltrane – Ascension
    13. Charlie Haden – Liberation music orchestra
    14. Alice Coltrane – Universal consciousness
    15. Archie Shepp – The way ahead
    16. John Coltrane – Live at birdland
    17. Elvin Jones & Jimmy Garrison – Illumination!
    18. Archie Shepp – Mama too tight
    19. John Coltrane – Sun ship
    20. Pharoah Sanders – Jewels of thought

    21. John Coltrane – One down, one up: Live at the half note
    22. Charles Mingus – Mingus Mingus Mingus Mingus Mingus
    23. Benny Carter – Further definitions
    24. Archie Shepp – Four for trane
    25. Marion Brown – Three for Shepp
    26. Archie Shepp – On this night
    27. John Coltrane – Interstellar space
    28. Lambert, Hendricks & Ross – Sing a song of Basie
    29. Yusef Lateef – Live at Pep’s
    30. Elvin Jones & Richard Davis – Heavy sounds

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #5708269  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,400

    Mensch, der Roy Haynes ist ja eingeschlagen wie eine Bombe! ;-)

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5708271  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    nail75Mensch, der Roy Haynes ist ja eingeschlagen wie eine Bombe! ;-)

    Ja, er gefällt… ;-)

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #5708273  | PERMALINK

    the-pharoah

    Registriert seit: 19.05.2008

    Beiträge: 9

    Hallo zusammen,

    ich bin grade ganz frisch neu hier. Nen Vorstellungsthread hab ich noch nicht entdeckt (Tips bitte) und darum gleich mal hier kurz meine Liste zu dem Label das mich erst so richtig auf den Jazz gebracht hat.

    Die Reihenfolge entspricht keiner Wertung, sind nur so spontan meine Liebsten

    Pharoah Sanders

    Ich liebe alle seine Impulse Scheiben ganz besonders. Diese Platten haben mich zum Jazz zurück gebracht.

    Alice Coltrane

    Ebenso Frau Coltrane, deren Scheiben mir ganz besonders ans Herz gewachsen sind

    John Coltrane

    Ohne John geht nix natürlich. Alle Scheiben ab „A Love Supreme“ bis hin zum traurigen Ende.

    Gil Evans – Out of the Cool
    Roy Haynes – Out of the afternoon
    Keith Jarrett – auch hier sein gesamter Impulse Auftritt. So abenteuerlustig war er nie wieder
    Elvin Jones & Richard Davis – Heavy Sounds
    Schönste „Summertime“ Version die ich kenne
    Yusef Lateef – Live at Peps Vol. 1 & 2
    Dewey Redman – The ear of the behearer
    Sam Rivers – Crystals
    Sonny Rollins – East Broadway Rundown
    George Russell – New York, N.Y.
    Archie Shepp – so einige Scheiben
    Sun Ra – Space is the place
    Gabor Szabo – Spellbinder
    Michael White – The Land of Spirit and Light

    So, das wars mal als Einstieg

    Grüße vom Pharoah

    --

    #5708275  | PERMALINK

    voyager

    Registriert seit: 11.06.2006

    Beiträge: 7,015

    @Pharoah:Hier kannst du dich vorstellen, wenn du möchtest. Und herzlich willkommen!

    --

    #5708277  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    The PharoahHallo zusammen,

    ich bin grade ganz frisch neu hier. Nen Vorstellungsthread hab ich noch nicht entdeckt (Tips bitte) und darum gleich mal hier kurz meine Liste zu dem Label das mich erst so richtig auf den Jazz gebracht hat.

    Die Reihenfolge entspricht keiner Wertung, sind nur so spontan meine Liebsten

    Pharoah Sanders

    Ich liebe alle seine Impulse Scheiben ganz besonders. Diese Platten haben mich zum Jazz zurück gebracht.

    Alice Coltrane

    Ebenso Frau Coltrane, deren Scheiben mir ganz besonders ans Herz gewachsen sind

    John Coltrane

    Ohne John geht nix natürlich. Alle Scheiben ab „A Love Supreme“ bis hin zum traurigen Ende.

    Gil Evans – Out of the Cool
    Roy Haynes – Out of the afternoon
    Keith Jarrett – auch hier sein gesamter Impulse Auftritt. So abenteuerlustig war er nie wieder
    Elvin Jones & Richard Davis – Heavy Sounds
    Schönste „Summertime“ Version die ich kenne
    Yusef Lateef – Live at Peps Vol. 1 & 2
    Dewey Redman – The ear of the behearer
    Sam Rivers – Crystals
    Sonny Rollins – East Broadway Rundown
    George Russell – New York, N.Y.
    Archie Shepp – so einige Scheiben
    Sun Ra – Space is the place
    Gabor Szabo – Spellbinder
    Michael White – The Land of Spirit and Light

    So, das wars mal als Einstieg

    Grüße vom Pharoah

    Herzlich willkommen! „Jazzfans“ sind hier noch ein wenig unterbesetzt. Eine sehr schöne Auswahl auf jeden Fall. Erst dadurch habe ich entdeckt, dass auch „New york, N.Y.“ von George Russell auf Impulse! erschienen ist. Habe selber die „Decca-Pressung“. Würde natürlich eine Topplatzierung einnehmen…

    Würdest du bitte ein paar Worte zu der mir völlig unbekannten „The land of spirit and light“ schreiben?

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 168)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.