Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs

Startseite Foren Kulturgut Für Cineasten: die Filme-Diskussion Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)
  • Autor
    Beiträge
  • #1374085  | PERMALINK

    mehry

    Registriert seit: 23.07.2002

    Beiträge: 5,402

    Ich freu mich auch schon auf Dienstag, zwar geb ich mir nicht das Triple, dennoch! Mein LieblingsFilmeKritiker ist auch nur voller Lob für den letzten Teil, und das darf was heißen! Noch dazu treff ich mich zum Gucken, wie bei den letzten Teilen, immer mit einem Kumpel den ich sonst das Ganze Jahr selten sehe! So wie die Freundschaft Frodo und Sam verbindet, so verbinden die Filme mich und meinen Kumpel! Schöne Metapher! Oh mann ich werd schon wieder emotional!

    --

    [indent] Life is Art. Art is Life. But have you met my wife? (Robert Forster) [/indent][/color]
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1374087  | PERMALINK

    hefoe83

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,319

    *schnief* man merkt es geht auf weihnachten zu.
    ich hab gestern mit meiner freundin und kumpels den ersten teil (dprich die SEE version) gesehen und frag mich: hey wie soll das einer 10 stunden gucken ohne einzuschlafen? ich liebe die filme und schau sie mir wenigstens bruchstückhaft 1mal die woche an. aber alle drei hintereinander. a little bit too much…

    --

    #1374089  | PERMALINK

    hefoe83

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,319

    ich kaufs dir für 20€ ab :twisted:

    suche immer noch ne einigermaßen preiswerte HdR ausgabe mit der alten übersetzung von m. carroux. die sind alle schweineteuer. unter 50 euro find ich keine :-(

    so habe mein weihnachtsgeschenk ersteigert:

    bei ebay für 40 euro!

    --

    #1374091  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,708


    bei ebay für 40 euro!

    Ach, die sind das! Die habe ich auch – allerdings aus der Zeit, als es gar keine anderen gab… :oops:

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #1374093  | PERMALINK

    phoney

    Registriert seit: 20.02.2003

    Beiträge: 544

    Na ja, das ist ja nicht die einzige Ausgabe in der Übersetzung von M. Carroux. Meine ist dieses dicke rote Buch.

    --

    I´m Afraid Of Americans
    #1374095  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,708

    Na ja, das ist ja nicht die einzige Ausgabe in der Übersetzung von M. Carroux. Meine ist dieses dicke rote Buch.

    Ich glaube mich zu erinnern, dass es eine zeitlang nur die grüne Ausgabe gab – ist die rote vielleicht eine aus einem Buchclub?

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #1374097  | PERMALINK

    phoney

    Registriert seit: 20.02.2003

    Beiträge: 544

    Nee, die gab´s regulär im Laden, ist aber auch noch nicht soooo alt. Gut möglich, dass es die letzte neue Auflage in der alten Übersetzung war. Die ist vielleicht so sieben oder acht Jahre alt.

    --

    I´m Afraid Of Americans
    #1374099  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Heute ist es soweit. Ich glaube, es wird auszuhalten sein, die Filme sind einfach so gut gemacht. Ich habe mir vorgenommen, einfach die ganze Zeit zu essen. Es lohnt sich übrigens auf jeden Fall, das Original zu lesen.

    --

    #1374101  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    wieso essen? wieso die ganze zeit essen?
    verstehe ich nicht!

    --

    FAVOURITES
    #1374103  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Na ja-popcorn zum Beispiel! Man sitzt immerhin 10 Stunden da.

    --

    #1374105  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    du arme/r!
    salzig oder süß?
    wie viel kilo?
    wie viel liter cola?

    --

    FAVOURITES
    #1374107  | PERMALINK

    janpp

    Registriert seit: 28.08.2002

    Beiträge: 7,179

    Die Karten für das Triple-Feature fangen schon langsam an zu schimmeln. Und ich kann eigentlich nicht mehr bis Dienstag warten! Obwohl mich der zweite Teil ein ganz klein wenig enttäuscht hat, habe ich an den dritten sehr hohe Erwartungen.

    Schön, dass bei all der Lobhudelei hier mal jemand halbwegs ehrlich ist. Den ersten Teil mochte ich auch und hab ihn mir sogar ein zweites Mal angesehen, ohne mich zu langweilen. Gerade die Szenen im Auenland finde ich wirklich gelungen, sehr stimmungs- und fantasievoll.

    Der zweite aber – Massenschlachten ohne Ende, die Computereffekte werden immer mehr. Die spannendste Szene noch die kurz vor der großen Schlacht, als die Orks mit ihren Füßen und Lanzen aufstampfen.
    Ansonsten aber viel Leerlauf, zwar nicht langweilig, aber wirklich aufregend ist das Ganze größtenteils nicht.

    Und der dritte? Ich glaube irgendwie der Sonntags-FAZ, die schreibt, dass man sich in dem Film wie in einem all-you-can-eat Buffett für Spezialeffekte fühlt. Und das war ja schon der große Schwachpunkt der letzten beiden Matrix-Filme.

    --

    RAUSCHEN Akustische Irritationen aus Folk, Jazz & beyond. Jeden 2. und 4. Dienstag, 19 Uhr. Auf Tide 96.0. http://www.mixcloud.com/Rauschen/[/URL]
    #1374109  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,708


    Der zweite aber – Massenschlachten ohne Ende, die Computereffekte werden immer mehr. Die spannendste Szene noch die kurz vor der großen Schlacht, als die Orks mit ihren Füßen und Lanzen aufstampfen.
    Ansonsten aber viel Leerlauf, zwar nicht langweilig, aber wirklich aufregend ist das Ganze größtenteils nicht.

    Der zweite wirkte gelegentlich etwas unfertig auf mich, so als wären einige Szenen geschnitten worden – deswegen verspreche ich mir viel von der Extended Version (wird am Abend vor dem Kinobesuch des dritten Teils angesehen). Was im zweiten wirklich sehr gut war, ist die Geschichte um Frodo, Sam und Gollum. Die fand ich ja im Buch gelegentlich sterbenslangweilig, im Film war es spannend und sehr gut gemacht (und ich meine nicht die Lobhudeleien wegen CGI-Gollum, den fand ich gut, aber nicht so, dass mir die Spucke wegbleibt).


    Und der dritte? Ich glaube irgendwie der Sonntags-FAZ, die schreibt, dass man sich in dem Film wie in einem all-you-can-eat Buffett für Spezialeffekte fühlt. Und das war ja schon der große Schwachpunkt der letzten beiden Matrix-Filme.

    Mal den Teufel nicht an die Wand! Aber bei Matrix waren es auch zwei schlechte Teile – hier höchstens einer (und das möchte ich doch bezweifeln, dazu waren die anderen Teile zu gut, die Qualität zu konstant).
    Das Problem ist für mich nach dem ersten Teil gewesen, dass der „Ooooh! Aaaah!“-Effekt angesichts der perfekten Bilder weg war (die hatten mich im ersten Teil im Kino wirklich plattgemacht) – aber das ist nicht Schuld des zweiten Teils. Ich fand sogar die Arwen-Aragorn-Szenen gar nicht störend (diverse Buch-Puristen aus meinem Bekanntenkreis schäumten ja geradezu).

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #1374111  | PERMALINK

    metzger

    Registriert seit: 22.11.2002

    Beiträge: 2,397

    Und der dritte? Ich glaube irgendwie der Sonntags-FAZ, die schreibt, dass man sich in dem Film wie in einem all-you-can-eat Buffett für Spezialeffekte fühlt. Und das war ja schon der große Schwachpunkt der letzten beiden Matrix-Filme.

    glaube ich nicht.
    Der zweite, als „Brückenfilm“ musste der schwächste sein. Der Einführungsfilm hatte es leicht, da er nur einen Handlungsstrang hat.
    Der dritte als „Finale Furioso“ wird meines Erachtens nach am stärkesten sein.
    Wenn man es drauf anlegt findet man auch an diesem Film was zum rummäkeln. Seien es die Spezialeffekte, sei es der Pathos oder der ausufernde Schluß.
    Ich lasse mich einfach unterhalten, denn genau dafür ist dieser Film da.
    Und über Vergleiche mit Matrix kann ich nur müde lächeln.

    Wie auch immer, morgen bin ich schlauer.

    --

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
    #1374113  | PERMALINK

    anachronist

    Registriert seit: 24.07.2002

    Beiträge: 1,395

    Und der dritte? Ich glaube irgendwie der Sonntags-FAZ, die schreibt, dass man sich in dem Film wie in einem all-you-can-eat Buffett für Spezialeffekte fühlt. Und das war ja schon der große Schwachpunkt der letzten beiden Matrix-Filme.

    Also ich habe nichts gegen ein „all-you-can-eat Buffet für Spezialeffekte“ einzuwenden, solange es nicht das Einzige ist, was ein Film zu bieten hat, und die Qualität der einzelnen Bildkompositionen nicht unter der Quantität hundertfacher Effekteinstellungen leidet.

    Ich weiß ja nicht, was die FAS zum Rest des Films geschrieben hat, aber eine adäquate Umsetzung der in Tolkiens Büchern beschriebenen Welt ist nunmal ohne massiven Einsatz von Spezialeffekten schlichtweg nicht möglich, und in letzter Hinsicht dienen die Effekte in LOTR dem Erzählen der Story, wohingegen die letzten beiden Matrix-Teile vielmehr den Eindruck erweckt haben, daß zuerst die Effekteinstellungen erörtert wurden, und dann die Geschichte des ersten Teils eine Fortsetzung erfuhr… (Wenn dir schon die Grundidee des „Kampfes einer kleinen Schar von Helden gegen das Böse schlechthin innerhalb eines Fantasy-Settings“ zu platt/weltfremd ist – wieso erst die Spezialeffekte kritisieren?)

    Über die Umsetzung der Story lässt sich bei LOTR viel besser streiten als über die Anzahl der Effekteinstellungen. Irgendwie scheinen die Kritiker hierzulande ein klitzekleines Problem damit zu haben, daß man an einem Film nicht zuletzt wegen der so noch nicht gesehenen Bilderwelten seine helle Freude haben kann und nicht nur wegen der Leistung der Schauspieler, dem sozialkritischen Anspruch oder der Unaufdringlichkeit der Erzählweise etc.

    Ich gehöre ja nach wie vor zu denjenigen, die die Visuals in den ersten beiden Teilen nicht so überragend fanden, daß einem die Kinnlade zu Boden hätte fallen müssen, auch wenn es etwas wie Gollum vorher so noch nicht gegeben hat – fotorealistisch sah es eben immer noch nicht aus.

    Aber immerhin ist ein Großteil der Effekte inzwischen ohnehin so gut, daß sie nicht mehr zu sehr von der eigentlichen Geschichte ablenken, da man das Gezeigte für die Dauer des Films einfach glaubt, ohne sich wie noch vor fünf Jahren alle fünf Minuten einer Computereinstellung bewusst zu werden.

    Größter Kritikpunkt meinerseits an Jacksons Vision: Viggo Mortensen sieht für mich ohne sein Film-Make-Up viel mehr nach der Figur Aragorn aus den Büchern aus, als es dieser dunkelhaarige Frauenschwarm-Ritter auf der Leinwand tut.

    MfG

    Anachronist

    --

    Die eigene Schönheit verblasst immerzu im Angesicht der Schönheit der Geliebten.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 79)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.