Country – eine reaktionäre Musik?

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Country Country – eine reaktionäre Musik?

Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 401)
  • Autor
    Beiträge
  • #7047165  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,112

    ricochetUnd was ist dann deutscher Top-40-Radiopop? Infantiles Gekreische und Schulhofbeschallung? Und warum ist Country in Amerika beliebter als alle modernen Pop-Formate zusammengerechnet?

    Was ist an diesem Video reaktionär? Auf die Antwort bin ich gespannt.

    Ist das etwa auch reaktionär?

    David Nail – The Sound of a Million Dreams

    Und nach den Gesetzen der Logik müsste die ständige Beschäftigung mit 80er-Stadionrock auch hochgradig reaktionär, weil rückwärtsgewandt sein.

    @david Nail
    Nicht reaktionär, nur langweilig. Aber auch kein Country.

    @Kip Moore
    Alles supi, solange man ein Mädel im Arm und Kumpels zum Saufen hat. Ich habe das Video nicht bis zum Schluss angeschaut. Kommt da noch irgendwo eine Metaebene?

    @Stadionrock
    Tendenziell ja.

    Aber was hat das alles mit Country zu tun?

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7047167  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,646

    wa@David Nail
    Nicht reaktionär, nur langweilig. Aber auch kein Country.

    Aber höchst sympathischer Name!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7047169  | PERMALINK

    bonjour

    Registriert seit: 14.09.2011

    Beiträge: 2,216

    ricochet
    Aber es hat ja sowieso keinen Sinn. Moderne Countrymusik wird von den deutschen Medien ignoriert, statdessen breitet sich überall derselbe Top-40-Einheitsbreis aus, die musikalschen Fachblätter bewegen sich am liebsten in kleinen alternativen Nebengres oder in vergangenen Dekaden und die millionenfach angeklickten Country-Videos auf Youtube werden von der GEMA blockiert. Deutschland wird allmählich zum Land der musiksalischen Analphabeten und Entwicklungsverweigerer.

    Kennst Du „Rookie“?

    --

    #7047171  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,296

    ricochetUnd was ist dann deutscher Top-40-Radiopop? Infantiles Gekreische und Schulhofbeschallung?

    und was befähigt gerade mich, dir das zu beantworten – vielleicht eher jemand, der ein Radio hat, oder Kinder, oder einen Schulhof

    --

    .
    #7047173  | PERMALINK

    ricochet

    Registriert seit: 04.09.2009

    Beiträge: 147

    wa@David Nail
    Nicht reaktionär, nur langweilig. Aber auch kein Country.

    Man nennt diese langsamen, langweiligen Dinger auch Balladen. Und manche finden sie sogar schön.

    wa@Kip Moore
    Alles supi, solange man ein Mädel im Arm und Kumpels zum Saufen hat. Ich habe das Video nicht bis zum Schluss angeschaut. Kommt da noch irgendwo eine Metaebene?

    Naja, mit politisierendem Folk-Rock erreicht man kein Massenpublikum. Da braucht man schon Themen, die den Nerv der Leute treffen.

    Zac Brown Band – Keep Me in Mind

    --

    #7047175  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,646

    Zac Brown hat wenigstens Charakter. Die ganze Inszenierung ist leider extrem reaktionär, aber immerhin engagiert.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7047177  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,112

    ricochet
    Zac Brown Band – Keep Me in Mind

    Der Anfang ist gut und für einen Moment habe ich gedacht, Du hast begriffen, was Country ist, aber dann kommt wieder diese Grütze. Aber in den USA scheint da wirklich ein großer Markt jenseits der Charts zu existieren. Freut mich ehrlich.

    Aber es bleibt die Frage: Was haben all diese Bruce-Hornby-, Bryan-Adams- und Dave Matthews-Klone mit Country zu tun?

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #7047179  | PERMALINK

    ricochet

    Registriert seit: 04.09.2009

    Beiträge: 147

    reaktionär

    Was versteht ihr eigentklich unter dem Begriff, ein politisches Kampfinstrument für politisch korrekte Töne? Man könnte fast meinen das wäre euer Lebensmantra. :roll:

    Was hört ihr eigentlich sonst so? Rap, Dillon oder gar Rosenstolz? Und was haltet ihr vom jugendlichen Gegenwartspop? Habt ihr den auch schon sozio-psychologisch seziert?

    --

    #7047181  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,646

    ricochetreaktionär

    Was versteht ihr eigentklich unter dem Begriff?

    Nun, vornehmlich die Inszenierung mit Motorrädern, ganz vielen weißen Männern in Jeans und Lederwesten, Autos und einem gewissen flachpatriotischen Stolz.

    Was hört ihr eigentlich sonst so?

    Tokio Hotel & Cro

    waDer Anfang ist gut und für einen Moment habe ich gedacht, Du hast begriffen, was Country ist, aber dann kommt wieder diese Grütze. Aber in den USA scheint da wirklich ein großer Markt jenseits der Charts zu existieren. Freut mich ehrlich.

    Die haben Nr. 1-Alben.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7047183  | PERMALINK

    ricochet

    Registriert seit: 04.09.2009

    Beiträge: 147

    nail75Nun, vornehmlich die Inszenierung mit Motorrädern, ganz vielen weißen Männern in Jeans und Lederwesten, Autos und einem gewissen flachpatriotischen Stolz.

    Habt ihr auf den Videos irgendwo patriotisches Hurrageschrei vernommen?

    Deutsche hassen ihre Heimat, verachten Motorräder, Jeans und Lederwesten sind als „reaktionär“ verpönt, nicht wahr? Bier gilt in Deutschland übrigens als sehr reaktionäres Getränk und wurde längst aus allen trendigen Clubs und Kneipen verbannt. ;-)

    Glaubt ihr wirklich, dass ihr mit euren Ansichten die Mehrheitsmeinung repräsentiert?

    nail75Tokio Hotel & Cro

    Na dann kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner.

    nail75Die haben Nr. 1-Alben.

    Tja, und Country verkauft sich in den Staaten besser als Pop.

    Eigentlich mag ich viele aktuelle Poptitel, aber ich halte mich auch für leidlich tolerant. Country war zwar nie frei von Klischees, aber das gilt auch für andere Musikrichtungen.

    Toby Keith – I Wanna Talk About Me

    Toby Keith – How Do You Like Me Now ?!

    --

    #7047185  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,646

    ricochetHabt ihr auf den Videos irgendwo patriotisches Hurrageschrei vernommen?

    Ne, bisschen subtiler ist das schon. Aber nur marginal. Das Publikum ist klar.

    Glaubt ihr wirklich, dass ihr den Mehrheitsmeinung repräsentiert?

    Um Gottes Willen, nein! Hoffentlich nie!

    Na dann kommen wir auf keinen gemeinsamen Nenner.

    :lol:

    Tja, und Country verkauft sich in den Staaten besser als Pop.

    Das da ist definitiv eher Rock/Pop als Country. Die marginale Country-Einflüsse, vornehmlich in der Instrumentierung ändern da nichts. Da waren Grateful Dead mehr Country.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #7047187  | PERMALINK

    ricochet

    Registriert seit: 04.09.2009

    Beiträge: 147

    nail75Ne, bisschen subtiler ist das schon. Aber nur marginal. Das Publikum ist klar.

    Und bei Flo Rida, Rihanna und Taio Cruz ist das Publikum ebenso klar – der Schulhof.

    --

    #7047189  | PERMALINK

    ricochet

    Registriert seit: 04.09.2009

    Beiträge: 147

    nail75Das da ist definitiv eher Rock/Pop als Country. Die marginale Country-Einflüsse, vornehmlich in der Instrumentierung ändern da nichts.

    Glaub mir, Country ruht auf vielen Säulen. Rock gehört genauso dazu wie Blues, Swing, Honky Tonk oder Bluegrass.

    Diamond Rio – Unbelievable

    Diamond Rio – Unbelievable (Original-Musikvideo)

    BullittOK, ist also eher eine aktuelle Bestandsaufnahme? Die Beliebtheit von Country im Süden ist ja generell kein neues Phänomen – im Gegenteil. Um sie zu erklären, müsste man sehr weit ausholen. Das hätte mich interessiert aber dafür ist das dann wohl eher die falsche Lektüre.

    Das ist leider auch nicht wahr. Arbitron hat ermittelt dass das Verhältnis zwischen Menschen, die den Republikanern nahestehen und denen, die die Demokraten bevorzugen ausgeglichen ist. Und Country ist im Norden genau so beliebt wie im Süden, außerhalb des Schmelztiegels NYC ist Country im Staate New York überall Marktführer. In Boston ist Country Major-Format.

    --

    #7047191  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,882

    [img]http://www.smilies.4-user.de/include/Essen/smilie_essen_155.gif

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #7047193  | PERMALINK

    bonjour

    Registriert seit: 14.09.2011

    Beiträge: 2,216

    Viel Gerede, aber keine Antwort auf meine Frage zum musikalischen Fachblatt „Rookie“.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 361 bis 375 (von insgesamt 401)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.