Aktuelle Musikvideos

Startseite Foren Kulturgut Clips & Videos Aktuelle Musikvideos

Ansicht von 8 Beiträgen - 2,596 bis 2,603 (von insgesamt 2,603)
  • Autor
    Beiträge
  • #11373997  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Imelda May & Noel Gallagher – „Just One Kiss“ feat. Ronnie Wood (Regie: Luke Losey)

    Schon Ende Januar erschienen, aber hier noch nicht vorgestellt: ein Rocksong von Imelda May über unverhofftes Begehren, im Duett gesungen, Vorbote ihres neuen Albums. Im Video sieht man Paare, die sich begehren, alle im selben Raum, auf derselben Couch, anfangs zaghaft, am Ende entflammt – simpel, passend, effektiv.

    --

    To Hell with Poverty
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11374013  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Ferran Palau – „Parc“ (Regie: Oriol Guanyabens)

    Gerade im Song-des-Tages-Thread entdeckt: ein langsamer, ruhiger Popsong vom Sänger und Songschreiber aus Katalonien, auf attraktive Weise müde und lethargisch. Im Text geht es, glaube ich, um Schmerz und Leiden. Das sehenswerte Video dazu zeigt Menschen, die auf irgendeine Weise ungewöhnlich sind, und baut Anspielungen auf Spielfilme ein.

    Ferran Palau ist mir letztes Jahr erstmals aufgefallen, als ich das von Pablo Maestres gedrehte Mystery-Video zu „Flora“ und „Caic“ gesehen habe – der Clip hat es zwar letztlich nicht in meine Musikvideobestenliste geschafft, aber er ist gut gemacht und wert, gesehen zu werden.

    --

    To Hell with Poverty
    #11374031  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Oben hatte ich auf STANLÆYs Video zur neuen Single von Kitty Macfarlane, „Half Wild“, hingewiesen. Gestern hatte der kleine Tanzfilm Premiere, für den der Song geschrieben wurde, realisiert mit den Mädels und Jungs von der Tanzschule in Totnes, Devon (mehr Infos hier). Hat mir gut gefallen.

    Syphons of Sand – a Dance Film (Regie: Deborah Norris & Daniel Bruce, Choreographie: Deborah Norris)

    --

    To Hell with Poverty
    #11374051  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Jessie Monk – „Lonesome Winter Blues“ (Regie: Ronja Polzin, Stephan Vogt)

    Ein warmer, freundlicher Song über einen One-Night-Stand, „keeping away my lonesome winter blues“, von der australischen Sängerin und Songschreiberin, die zurzeit in Berlin lebt. Gut gespielt und gut gefilmt. Hervorheben möchte ich die Beiträge von Paul Santner am Kontrabass und von Denise Dombrowski an der Violine.

    --

    To Hell with Poverty
    #11374213  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Simon Leoza – „La Nuée“ (Regie: Vincent René-Lortie)

    René-Lortie, der mir zuletzt mit dem Clip zu „A Bloody Morning“ aufgefallen ist, erzählt hier in eindrucksvollen Bildern eine düstere, symbolgeladene Vater-Tochter-Geschichte. Dazu hört man eine Komposition für Streichquartett aus dem kommenden neuen Album des Theater- und Filmmusikkomponisten Simon Leoza aus Montréal.

    --

    To Hell with Poverty
    #11376457  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Ex:Re with 12 Ensemble – „Where the Time Went“ (Regie und Schnitt: Elena Tonra)

    Elena Tonra with strings – sie interpretiert ihre Ex:Re-Songs neu mit Streicher-Arrangements von Josephine Stephenson (4AD). Zu „Where the Time Went“ gibt es dazu Impressionen aus der Großstadt bei Nacht. Zurzeit arbeitet Tonra dem Label zufolge an einem neuen Daughter-Album, das irgendwann am Jahresende erscheinen soll.

    --

    To Hell with Poverty
    #11384287  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Greentea Peng – „Nah It Ain’t the Same“ (Regie: Machine Operated [Josh Hercules, Nathan Taylor])

    Neues von Greentea Peng, die ich hier letztes Jahr mit „Hu Man“ vorgestellt hatte: nachdenklicher Sprechgesang über einem recht flotten, aber entspannten Beat. Der reizvolle Clip dazu erfreut mich mit kreativen Übergängen – in einer Art Low-Budget-Variante von Henry Scholfields Stil. Das Duo Machine Operated hatte schon den Clip zu Greentea Pengs vorheriger Single „Spells“ verantwortet, aber dieses neue Video ist visuell auf einem höheren Level.

    --

    To Hell with Poverty
    #11385079  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,224

    Alizzz – „Ya no siento nada“ (Regie: Mariano Schoendorff)

    Eingängiger Radiopop von Cristian Quirante Catalán (Musiker und Produzent aus Barcelona), super catchy, leicht überproduziert, mit einem klassisch-dystopischen Video in der guten alten Orwell-Tradition.

    --

    To Hell with Poverty
Ansicht von 8 Beiträgen - 2,596 bis 2,603 (von insgesamt 2,603)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.