Abwärtstrend bei Singles?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 72)
  • Autor
    Beiträge
  • #9063589  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,232

    songbirdSingles schwimmen jedenfalls definitiv nicht im aktuellen Vinyl-Trend mit.

    Wenn 7″s nicht „mitschwimmen“ würden, frage ich mich, warum es immer wieder Alben gibt, die sowohl in der Vinyl-Standard-Version als auch mit Bonus-Single angeboten werden (spontan: Nick Cave, Anna Calvi, The Flaming Lips, Dum Dum Girls) bzw. auch Auflagen mit 7″-Beilage (Travis, Alabama Shakes).

    Übrigens muss die Tatsache (?) bzw. der Eindruck (?), dass das Singles-Angebot geringer geworden ist nicht zwangsläufig mit nachlassender Nachfrage oder einem kleiner gewordenen Interessentenkreis zusammenhängen. Ggf. haben die Acts und/oder Labels einfach entweder nicht genügend Kapital oder Gestaltungswillen eine Vinyl-Auflage zu planen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9063591  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Ragged GloryÜbrigens muss die Tatsache (?) bzw. der Eindruck (?), dass das Singles-Angebot geringer geworden ist nicht zwangsläufig mit nachlassender Nachfrage oder einem kleiner gewordenen Interessentenkreis zusammenhängen. Ggf. haben die Acts und/oder Labels einfach entweder nicht genügend Kapital oder Gestaltungswillen eine Vinyl-Auflage zu planen.

    Was natürlich dann doch wieder auf schwindendes Interesse schließen lässt.
    Wie gesagt, ich kaufe nicht mehr so schnell und ohne die Musik auf der Single genau zu kennen. Das hat diverse Gründe, von denen der Preis, die geringere Wiederverkäuflichkeit und die mir zur Verfügung stehende Kaufkraft nur drei sind.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9063593  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ragged GloryWenn 7″s nicht „mitschwimmen“ würden, frage ich mich, warum es immer wieder Alben gibt, die sowohl in der Vinyl-Standard-Version als auch mit Bonus-Single angeboten werden (spontan: Nick Cave, Anna Calvi, The Flaming Lips, Dum Dum Girls) bzw. auch Auflagen mit 7″-Beilage (Travis, Alabama Shakes).

    LP´s haben auch CD´s, DL-Codes und gelegentlich sogar DVD´s als Beilage, ich sehe da keinen Zusammenhang. Ich kann mir meine Meinung nur anhand meiner Wahrnehmung bilden. Der rasante Preisanstieg ist jedenfalls nicht wegzudiskutieren.

    --

    #9063595  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,096

    songbirdAuf mich wirkt es schon so. Vor ca. 5 Jahren haben bspw. reflex (seinerzeit mein wesentlicher Lieferant) und norman wöchentlich lange Listen mit Neuveröffentlichungen versendet, teilweise bewegten sich die Preise zwischen 1 und 2 Pfund. Das waren Konditionen, die Testkäufe ermöglicht haben. Die Preise haben sich mittlerweile mindestens verdreifacht, das wöchentliche Angebot wird immer geringer.

    Hier in Hamburg ist die Auswahl in den Läden gleichfalls deutlich geringer geworden. In London habe ich ähnliches feststellen können. Singles schwimmen jedenfalls definitiv nicht im aktuellen Vinyl-Trend mit.

    Ich denke auch, daß Singles in den letzten 1-2 Jahren teurer geworden sind. Aber schaue ich mir das Programm bei Norman Records an, oder hier in Berlin bei Bis auf’s Messer, kann ich nicht feststellen, daß weniger Singles veröffentlicht werden. Aber klar, es wird immer schwieriger Singles über den Vertriebsweg zu beziehen, der größte Teil der Veröffentlichungen kann letztlich nur noch direkt beim Label oder der Band bezogen werden. Ich kann schon verstehen, warum viele Läden sich die Mühe nicht mehr machen. Viel hängen bleibt beim Verkauf ja nicht gerade.

    --

    #9063597  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,786

    weilsteinAber klar, es wird immer schwieriger Singles über den Vertriebsweg zu beziehen, der größte Teil der Veröffentlichungen kann letztlich nur noch direkt beim Label oder der Band bezogen werden.

    …und das erhöht den Preis leider zusätzlich. Vor ein paar Jahren habe ich im Monat oft ein oder zwei dutzend neue Singles gekauft, fast ausschließlich bei reflex, das hat sich natürlich auch auf die Versandkosten pro Single ausgewirkt.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #9063599  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,232

    songbirdLP´s haben auch CD´s, DL-Codes und gelegentlich sogar DVD´s als Beilage, ich sehe da keinen Zusammenhang.

    Zumindest was die CD- und DL-Beilagen betrifft entsteht hier wohl kein nennenswerter Mehraufwand für Labels/Acts, da die Alben ohnehin in der Regel auch auf CD oder als DL erscheinen – die Bonus-7″ hingegen muss gesondert konzipiert und gepresst werden, ggf. mit Extra-Artwork.

    --

    #9063601  | PERMALINK

    jjhum

    Registriert seit: 30.08.2007

    Beiträge: 1,996

    Zahlen hab ich keine, aber gefühlt sehe ich in den Plattenläden deutlich mehr ältere 7″s, die nicht verkauft werden, das war vor zwei,drei Jahren nicht der Fall. Hat vielleicht auch was mit dem Untergang der CD-Single zu tun, obwohl die Zielgruppen sich nicht sehr überschneiden.
    Und es gibt immer mehr kostenlose Dl´s gerade von Indie-Sachen als Albumteaser, die 7″s vielleicht überflüssig machen, wenn Charts kein Thema sind.

    --

    #9063603  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,819

    songbirdAuf mich wirkt es schon so. Vor ca. 5 Jahren haben bspw. reflex (seinerzeit mein wesentlicher Lieferant) und norman wöchentlich lange Listen mit Neuveröffentlichungen versendet, teilweise bewegten sich die Preise zwischen 1 und 2 Pfund. Das waren Konditionen, die Testkäufe ermöglicht haben. Die Preise haben sich mittlerweile mindestens verdreifacht, das wöchentliche Angebot wird immer geringer.

    Hier in Hamburg ist die Auswahl in den Läden gleichfalls deutlich geringer geworden. In London habe ich ähnliches feststellen können. Singles schwimmen jedenfalls definitiv nicht im aktuellen Vinyl-Trend mit.

    Clau…und das erhöht den Preis leider zusätzlich. Vor ein paar Jahren habe ich im Monat oft ein oder zwei dutzend neue Singles gekauft, fast ausschließlich bei reflex, da hat sich natürlich auch auf die Versandkosten pro Single ausgewirkt.

    Weiß jemand woran die Preissteigerung liegt? Sind es nur die Versandkosten oder ist es auch der Preis der Single an sich?

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9063605  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,864

    lathoWeiß jemand woran die Preissteigerung liegt? Sind es nur die Versandkosten oder ist es auch der Preis der Single an sich?

    Ich vermute, es hat mit höheren Kosten für niedrigere Auflagen zu tun. Außerdem sind die Vertriebswege nicht mehr so wie vor der Wirtschaftskrise, die natürlich gerade im UK Auswirkungen auf die Kaufkraft hatte (wie auch im übrigen Europa).

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #9063607  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,819

    nail75Ich vermute, es hat mit höheren Kosten für niedrigere Auflagen zu tun. Außerdem sind die Vertriebswege nicht mehr so wie vor der Wirtschaftskrise, die natürlich gerade im UK Auswirkungen auf die Kaufkraft hatte (wie auch im übrigen Europa).

    Hm, wo werden denn die Vertriebswege beeinträchtigt? Die Lieferdienste gibt es ja auch im UK noch. Ich hatte vor ein paar Jahren (als ich mit Vinyl wieder anfing) durchaus das Gefühl, dass es nicht nur mit LPs sondern auch mit Singles aufwärts geht, viele Künstler (und nicht nur die kleinen Acts) veröffentlichten 7″s. Ich würde eher vermuten, dass die wenigen Vinyl-Presswerke mit LPs ausgelastet sind und deswegen Singles hinten anstellen (und einen höheren Preis verlangen)? Hat jemand Zahlen zu dem Thema?

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #9063609  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,786

    lathoWeiß jemand woran die Preissteigerung liegt? Sind es nur die Versandkosten oder ist es auch der Preis der Single an sich?

    Ich krieg’s nicht mehr ganz zusammen, aber es gab einen englischen Vertrieb (oder Hersteller oder Großhändler, der Name ist mir entfallen), der sich wirtschaftlich verzettelt hat (irgendwas mit CDs) und daran Pleite ging. Den genauen Hergang weiß ich nicht mehr, ich bin mir aber einigermaßen sicher, dass tops hier im Forum seinerzeit etwas zu dem Thema geschrieben hat. Vielleicht mag er sich ja hier nochmal dazu äußern.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #9063611  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Diese Pleite ist aber schon länger her. Zwar ist die Situation seither nicht besser geworden was Vertriebswege anbelangt, die Preissteigerungen der letzten zwei Jahre müssen aber andere Gründe haben.
    Letztlich ist inzwischen jeder Händler mehr oder weniger gezwungen, Singles direkt von den Labels (Bands) zu beziehen, oder aber über Vertriebswege, die über mehrere Zwischenhändler laufen. Ersteres macht nicht jeder Händler wegen des Aufwands, die zweite Variante erhöht logischerweise den Preis, weil noch mehr Leute was verdienen wollen.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #9063613  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,232

    @ Clau

    Wolfgang DoebelingAn der Pinnacle-Pleite kann es nicht liegen, denn die sorgte erst im Dezember [2008] für den Vertriebskollaps.

    --

    #9063615  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,786

    Ja, genau. Das hier habe ich noch gefunden:

    tops
    Ad 45s: Schwacher Jahrgang bislang, die Pinnacle-Pleite hat ein Vakuum hinterlassen, und es wird noch Monate dauern bis der Nachschub wieder rollt. Bittere Ironie: wie neulich in „Music Week“ ausführlich zu lesen war, haben riesige, vor fünf Jahren getätigte Investitionen in Lagerhallen für CDs (!) sowie logistische Systeme dem Vertrieb das Genick gebrochen, das Geschäft mit 7″Singles war bis zuletzt gewinnbringend, auch wenn es nur knapp 15 Prozent des Pinnacle-Umsatzes ausmachte.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #9063617  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 30,819

    Danke, RG und Clau! Ich hatte tops Posts gelesen, mir war aber nicht klar, dass Pinnacle so wichtig war.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 72)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.