29.03.2020

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 177)
  • Autor
    Beiträge
  • #11083311  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,419

    Wolfgang, Du hast ja sicher in den letzten Wochen auch viel John Prine gehört. Würdest Du vielleicht seine LPs mal besternen, hier oder im entsprechenden Thread? (Habe nachgesehen, aber nichts von Dir dazu gefunden.)

    --

    God told me to do it.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11083623  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Besten Dank erstmal für die durch Art Blakey überbrachten Wünsche: nice one.

    Johns LPs…

    John Prine * * * * *
    Diamonds In The Rough * * * *
    Sweet Revenge * * * *
    Common Sense * * * *
    Bruised Orange * * * *
    Pink Cadillac * * * 1/2
    Storm Windows * * * 1/2
    Aimless Love * * * 1/2
    German Afternoons * * * 1/2
    John Prine Live * * * *
    The Missing Years * * * *
    In Spite Of Ourselves * * * 1/2
    Fair & Square * * * 1/2
    For Better, Or Worse * * * 1/2
    The Tree Of Forgiveness * * * *

    Gut die Hälfte seiner herausragendsten Songs finden sich auf der Debut-LP. Die „mittlere Periode“ litt wie so viele Platten der Achtziger an aseptischer Produktion, er selbst durchlitt diverse Malaisen, am Baum der Vergebung richtete sich John dann nochmal auf. Kurz vor seinem Tod sollte er hier in Berlin noch auftreten, im alten Sendesaal des SFB, doch wurde das Konzert kurzfristig abgesagt. Er habe Rückenprobleme, hieß es.

    --

    #11084067  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,419

    Danke, Wolfgang!
    Auch wenn derzeit nicht absehbar ist, wann Du wieder ins Studio kannst: Wird es eine Prine-Gedenksendung von Dir geben?

    --

    God told me to do it.
    #11084609  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Möglich, aber nicht wahrscheinlich. Es sind ja in den letzten Monaten diverse Künstler gestorben, die eine Würdigung verdient hätten: Norma Tanega, Jack Scott, Kenny Lynch, Chris Darrow, Roy Loney, Buddy Cage, David Roback, Paul English, Iain Sutherland, Robert Parker, um mal nur ein paar zu nennen, die mir gerade einfallen. Vielleicht mache ich eine Gedenksendung für sie alle, mal sehen

    --

    #11102299  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Update

    Es könnte hier nun wohl bald mit #1617 weitergehen, doch teilte mir gestern die zuständige Redakteurin mit, es werde trotzdem weiter das Ersatzprogramm der Kollegin Raffaela Jungbauer gesendet, bis Juli. Verstehe wer will.

    --

    #11102327  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,586

    Nicht nachvollziehbar.

    Und höchst ärgerlich.

    Die Sendung der Kollegin ist leider ebenso wenig interessant wie die meisten anderen Sendungen von radioeins.

    Abgesehen von vielleicht Experience. Dort gab es immerhin auch einen guten Nachruf auf John Prine.

    @DJ: allerdings könntest du die Jahresbestenlisten aktualisieren. Es ist Mitte Mai und bisher gibt es erst spärliche Top 5.

     

    --

    mad as martl can be
    #11102369  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,419

    wolfgang-doebelingUpdate
    Es könnte hier nun wohl bald mit #1617 weitergehen, doch teilte mir gestern die zuständige Redakteurin mit, es werde trotzdem weiter das Ersatzprogramm der Kollegin Raffaela Jungbauer gesendet, bis Juli. Verstehe wer will.

    Auf der Radio Eins-Homepage heißt es:
    „Da Wolfgang Doebeling zur Corona-Risikogruppe zählt, sieht er sich momentan außerstande, seine Sendung zu machen. Roots wird deshalb auf Eis gelegt.“
    Hoffe sehr, dass es bald weitergeht!

    Immerhin läuft Jungbauers Sendung nun nicht mehr als „Roots“, sondern mit eigenem Titel.

    --

    God told me to do it.
    #11102373  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 62,177

    hat-and-beard

    wolfgang-doebelingUpdate
    Es könnte hier nun wohl bald mit #1617 weitergehen, doch teilte mir gestern die zuständige Redakteurin mit, es werde trotzdem weiter das Ersatzprogramm der Kollegin Raffaela Jungbauer gesendet, bis Juli. Verstehe wer will.

    Auf der Radio Eins-Homepage heißt es:
    „Da Wolfgang Doebeling zur Corona-Risikogruppe zählt, sieht er sich momentan außerstande, seine Sendung zu machen. Roots wird deshalb auf Eis gelegt.“
    Hoffe sehr, dass es bald weitergeht!
    Immerhin läuft Jungbauers Sendung nun nicht mehr als „Roots“, sondern mit eigenem Titel.

    Genau. Der DJ soll geschont werden.

    --

    http://www.radiostonefm.de/ Wenn es um Menschenleben geht, ist es zweitrangig, dass der Dax einbricht und das Bruttoinlandsprodukt schrumpft.
    #11102419  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Gestern wurde ich von der zuständigen Musikredakteurin gebeten, eine persönliche Stellungnahme zum Fiasko für die Roots-Seite auf der Radioeins-Homepage abzugeben. Nach der Lektüre meines ausführlichen Textes entschied sie dann aber, diesen nicht zu veröffentlichen.

    Der eigentliche Skandal besteht ja gar nicht mal darin, dass „Roots“ nicht gesendet wird. Beschwerden darüber verbieten sich angesichts der weitaus schlimmeren Folgen der Pandemie für ungezählte Leidtragende. Ein Klacks eigentlich, verglichen mit den lebensbedrohenden, existenzvernichtenden Kollateralschäden weltweit. Aber dass man dafür bestraft wird, zur Risikogruppe zu gehören und sich deshalb für ein paar Wochen in Selbstisolation begibt, also jene Vorsichtsmaßnahmen beachtet, zu denen nicht nur Virologen dringend raten, in allen Medien, rund um die Uhr, ist unverständlich. Zumal die Taskforce des rbb eben jenes Verhalten zum Selbstschutz wie zum Schutz Dritter zurecht ständig anmahnt und organisieren hilft.

    --

    #11103999  | PERMALINK

    wildtiger

    Registriert seit: 16.06.2013

    Beiträge: 3,893

    hat-and-beard

    wolfgang-doebelingUpdate Es könnte hier nun wohl bald mit #1617 weitergehen, doch teilte mir gestern die zuständige Redakteurin mit, es werde trotzdem weiter das Ersatzprogramm der Kollegin Raffaela Jungbauer gesendet, bis Juli. Verstehe wer will.

    Auf der Radio Eins-Homepage heißt es: „Da Wolfgang Doebeling zur Corona-Risikogruppe zählt, sieht er sich momentan außerstande, seine Sendung zu machen.

    Rotzfech ist das von Radioeins, im Namen von WD so was von sich zu geben… .

    --

    #11109271  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Wie gesagt, es gab von mir eine ausführliche Stellungnahme zur Misere für die „Roots“-Homepage, doch dieser Text wurde nicht veröffentlicht.

    Die Kausalitätenkette spricht aber auch ohne Kommentar für sich: Studio vorübergehend nicht zugänglich wg. Corona, dann Risikogruppe/Selbstisolation und solange Ersatzprogramm, sofern Studio wieder zugänglich, dennoch weiter Ersatzprogramm. Bislang habe ich noch niemanden gefunden, der das nicht für skandalös hielte, weder unter radioeins-Kollegen noch unter Hörern, die zum Teil befürchteten, es könnte sich hinter diesen Machenschaften womöglich etwas Ernstes verbergen, unter gesundheitlichen Aspekten.

    --

    #11124223  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Keine Wasserstandsmeldung, nur ein paar Richtigstellungen an die Adresse der PN-Schreiber (ich kann nicht alles individuell beantworten, sorry) sowie der Roots-Pinnwand-Nutzer auf der radioeins-Homepage (ich kann mich dort zwar einloggen, doch rätselhafterweise keine Beiträge mehr schreiben).

    Zunächst: Roots ist keine Errungenschaft von radioeins, vielmehr wurde die Sendung nach jahrelanger Odyssee auf diversen öffentlich-rechtlichen Wellen bei radioeins-Gründung übernommen. Genauer: Roots startete vor 33 Jahren auf SFB2, war dann in den Wendewirren Teil von Radio 4U, überlebte danach als einziges Musikspecial unbeschadet das B2-Fiasko, wurde vorübergehend von Radio Kultur gesendet und schließlich von SFB4 (Multikulti). Letztere Station war übrigens die weitaus lukrativste, weil SFB4 meine Sendung an einige ARD-Programme verkaufte (WDR, NDR, SR) sowie über die EBU (European Broadcasting Union) an diverse Sender im Ausland (das aber nur am Rande).

    Während Roots also auf SFB4 lief, wurde das Konzept von radioeins entwickelt. Helmut Lehnert war damit betraut worden und der beauftragte mich mit dem Erstellen eines ambitionierten Musikkonzepts für die zu gründende Welle. Wohl wissend, dass davon Abstriche gemacht und im Alltag des künftigen Sendebetriebs Kompromisse unvermeidlich sein würden, mussten diese Ansprüche ans Musikprogramm utopisch sein, bewusst überambitioniert. Tatsächlich ist in manchen Musiksendungen auch nach vielen Jahren – trotz fortlaufender Verwässerung des Konzepts – dessen Kern durchaus noch in Spuren erkennbar.

    Radioeins wurde also ins Leben gerufen, Roots wurde von Anfang an übernommen, nun doppelt ausgestrahlt, denn SFB4 blieb ja federführende Welle. Erst als später Multikulti abgewickelt wurde, übernahm radioeins die Verantwortung für die Sendung, die fortan auch nur noch auf radioeins zu hören war. Produziert wurde die Sendung weiterhin im Haus des Rundfunks in der Masurenallee, im selben Studio, das von Beginn an Roots beherbergte. Das war die Vereinbarung, an der nie gerüttelt wurde, schon weil sie alternativlos war. Die volldigitale Technik im Potsdamer Neubau war nicht auf die analogen Freuden einer Vinyl-only-Show zugeschnitten, die Fortschrittsgläubigkeit kannte in den Neunzigern bekanntlich keine Grenzen. Es gab zwar Plattenspieler, aber in klappriger Leichtbauweise, nicht links und rechts vom DJ-Pult/Drehstuhl, sondern hinten an der Wand, fußläufig erreichbar, ohne 78er-Funktion, mithin völlig ungeeignet für Roots.

    War ja auch kein Thema, denn im HdR ließ sich weiterhin bestens produzieren. Bis vor 5 Jahren, als ich eines Abends die Tür zu „meinem“ Studio aufschloss, dahinter aber eine Ruine vorfand. Das Inventar war herausgerissen worden, samt Plattenspielern, Pult, Mikros, Boxen. Die gesamte Studiotechnik lag im Hof auf einer Schutthalde. Mir wurde so schwummrig, dass der alarmierte Pförtner meinte, mir einen Schnaps anbieten zu müssen: „Bist ja janz weiß um de Nase, Kolleje“. Anderntags gab es einiges Entsetzen und wohlfeiles Bedauern. Kommunikationsprobleme, hieß es. Die Zerstörung des letzten funktionierenden Analogstudios mit Plattenspielern im HdR schien jedenfalls das Ende von Roots zu bedeuten, denn, wie gesagt, die Produktionsbedingungen in Potsdam waren dafür denkbar ungeeignet.

    Rettung kam vom Deutschlandradio. Ich hatte dort verschiedentlich zu tun gehabt und dabei nicht die mir vertrauten Plattenspieler übersehen, die wohl nicht mehr genutzt wurden, aber in gutem Zustand zu sein schienen. Redaktion und Technik von radioeins schalteten schnell (dafür mein ewiger Dank), der Kontakt zum DLR wurde hergestellt und schon bald konnte ich dort Roots aufnehmen, „im Rahmen des Produktionshilfeabkommens der ARD“. Ich wurde freundlichst empfangen, die Verantwortlichen gaben sich gar als Fans der Sendung zu erkennen und gingen weitgehend auf meine Bedürfnisse ein. „Herr Wolfgang Doebeling wird die Sendung wie live fahren“ steht auf dem Studioplan. Aber gern!

    Dann kam Corona. Ich begab mich in die selbstgewählte Isolation, konform mit den Richtlinien der rbb-Taskforce (!), wollte nach 6 Wochen den Roots-Faden weiterspinnen, doch wurde der Sendeplatz inzwischen anderweitig vergeben. Bis Juli, angeblich. Immerhin sei es mir auch während des Lockdowns zuzumuten gewesen, erfuhr ich telefonisch, statt mich zu isolieren – Risikogruppe hin oder her – mit Nahverkehrsmitteln bzw. mit dem Taxi (!) nach Potsdam zu reisen, um dort irgendwie (?) die Sendung zu produzieren.

    Eine winzige Fußnote nur in den Annalen dieser Pandemie, aber eine, die Bände spricht.

    --

    #11124245  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41-000

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,419

    Danke für den Beitrag, Wolfgang!

    wolfgang-doebeling
    Dann kam Corona. Ich begab mich in die selbstgewählte Isolation, konform mit den Richtlinien der rbb-Taskforce (!), wollte nach 6 Wochen den Roots-Faden weiterspinnen, doch wurde der Sendeplatz inzwischen anderweitig vergeben. Bis Juli, angeblich. Immerhin sei es mir auch während des Lockdowns zuzumuten gewesen, erfuhr ich telefonisch, statt mich zu isolieren – Risikogruppe hin oder her – mit Nahverkehrsmitteln bzw. mit dem Taxi (!) nach Potsdam zu reisen, um dort irgendwie (?) die Sendung zu produzieren.

    Ganz übel.
    Hoffentlich kann es dann im Juli weitergehen!

    Dir weiterhin alles Gute.

    --

    God told me to do it.
    #11124261  | PERMALINK

    wildtiger

    Registriert seit: 16.06.2013

    Beiträge: 3,893

    Besten Dank für die Ausführungen, DJ.

     

    Wahnsinn & Schande zugleich!

    Wir hoffen das Beste!

    Und bleib uns gesund!

    --

    #11124271  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,586

    Da passt es auch nur zu gut ins Bild, dass radioeins auf freundliche aber doch bestimmte Emails einfach gar nicht antwortet.

    --

    mad as martl can be
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 177)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.