Umfrage 2011 – Die Bilanz! Die besten Alben!

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage 2011 – Die Bilanz! Die besten Alben!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 271)
  • Autor
    Beiträge
  • #8270771  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    5 Alben aus meiner Top 10 sind schon dabei.

    Vielen Dank schon mal für Deine Mühen, pipe-bowl! (Der Künstler auf Platz 431 nennt sich Case Studies, nicht Case Studios)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8270773  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 69,620

    Vielen Dank für Eure sachdienlichen Hinweise. Der ein oder andere Übertragungsfehler ließ sich offensichtlich bei dieser Menge an verschiedenen Alben und Künstlern nicht vermeiden.

    Ich habe mich dann auch mal hingesetzt und die Listen der 141 Teilnehmer danach überprüft, wo die größte Schnittmenge zu meinen bevorzugten Alben des Jahres liegen: Immerhin 28 Listen waren dabei, wo ich überhaupt nichts aus der Liste kannte. Eine gewisse, schon relativ große Schnittmenge gab es mit Stefane, Schaifala, weilstein, pinback, wa, Onkel Tom, mighty quinn, John the Relevator, Sweetheart, Fevers and mirrors, Ragged Glory, krautathaus, McGeady, mikko, sommer und karthisi.

    Meine persönliche Top Ten aus den abgegebenen Listen wäre:

    01. Mick67
    02. Hippiegirl
    03. Norbert
    04. Amadeus
    05. one.be.lo
    06. Tom Joad
    07. Midnight Mover
    08. Bauer Ewald
    09. Fetenguru
    10. duplo

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #8270775  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 38,690

    pipe-bowl

    397. Maliu Magalhaes – Pitanga (8/1)

    und diese junge Dame heisst Mallu Magalhães

    7 Alben schon dabei bei mir

    & danke schon mal

    --

    out of the blue
    #8270777  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    pipe-bowlVielen Dank für Eure sachdienlichen Hinweise. Der ein oder andere Übertragungsfehler ließ sich offensichtlich bei dieser Menge an verschiedenen Alben und Künstlern nicht vermeiden.

    Ich habe mich dann auch mal hingesetzt und die Listen der 141 Teilnehmer danach überprüft, wo die größte Schnittmenge zu meinen bevorzugten Alben des Jahres liegen: Immerhin 28 Listen waren dabei, wo ich überhaupt nichts aus der Liste kannte. Eine gewisse, schon relativ große Schnittmenge gab es mit Stefane, Schaifala, weilstein, pinback, wa, Onkel Tom, mighty quinn, John the Relevator, Sweetheart, Fevers and mirrors, Ragged Glory, krautathaus, McGeady, mikko, sommer und karthisi.

    Meine persönliche Top Ten aus den abgegebenen Listen wäre:

    01. Mick67
    02. Hippiegirl
    03. Norbert
    04. Amadeus
    05. one.be.lo
    06. Tom Joad
    07. Midnight Mover
    08. Bauer Ewald
    09. Fetenguru
    10. duplo

    Huch! Wie komme ich zu dieser Ehre, zumal ich von Deiner Top 10 fast gar nichts kenne?

    --

    #8270779  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 66,968

    Vielen Dank schonmal für die Auswertung! Dass Sam Rivers es auf Platz 208 gechafft hat, freut mich natürlich am meisten ;-)

    Kleine Frage zu „Nova Express“ von John Zorn: meine Nennung wurde offensichtlich berücksichtigt (ich war ja der einzige, der Rivers nannte). Was ist denn mit kramers Liste verkehrt?
    Oder versteh ich da irgendwas falsch?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #151: Neuheiten aus dem Archiv – 09.04., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #8: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #8270781  | PERMALINK

    flint-holloway

    Registriert seit: 05.10.2007

    Beiträge: 9,981

    1. Africa Hitech – 93 Million Miles
    2. Danny Brown – XXX
    3. James Blake – s/t
    4. Robag Wruhme – Thora Vukk
    5. The Field – Looping State Of Mind
    6. Byetone – Symeta
    7. Pinch & Shackleton – s/t
    8. Nicolas Jaar – Space Is Only Noise
    9. Zomby – Dedication
    10. Matthew Herbert – One Pig

    Zwei fehlen noch, die anderen sind gelistet.

    --

    #8270783  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 69,620

    Mick67Huch! Wie komme ich zu dieser Ehre, zumal ich von Deiner Top 10 fast gar nichts kenne?

    Weil mit Wilco, Tom Waits, Gallagher, Miles Kane, The Walkabouts und Social Distortion über die Hälfte Deiner Alben von mir auch als gut und besser gehört werden (mein Ranking endet nicht bei Platz 10, aber Dir könnte ich bestimmt einiges ans Herz legen aus meiner Top Ten). Auch Dave Alvin und The Jayhawks haben überdurchschnittliche Alben abgeliefert, die ich durchaus schätze, auch wenn Du mir das bei den Jayhawks womöglich nicht abkaufst nach der Diskussion um die Wertigkeit des Albums zu älteren Werken der Band. Lediglich Deine Nummer 1 (ausgerechnet) hat bei mir nicht gezündet und auch Marianne Faithfull hat mich nicht sonderlich angesprochen.

    gypsy tail windKleine Frage zu „Nova Express“ von John Zorn: meine Nennung wurde offensichtlich berücksichtigt (ich war ja der einzige, der Rivers nannte). Was ist denn mit kramers Liste verkehrt?
    Oder versteh ich da irgendwas falsch?

    Danke für den Hinweis. Die Punkte für die Nennung von Kramer waren nicht korrekt abgelegt. Ist korrigiert.

    Mitunter ist es schon schwierig. So habe ich gerade bemerkt, dass das gleiche Album des Peter Evans Quintet („Ghosts“) zweimal auftaucht im Ranking, da es sowohl unter Peter Evans gelistet wurde (da habe ich es dann unter E für Evans abgelegt) als auch unter Peter Evans Quintet (da habe ich es dann unter P abgelegt). Ist aber jetzt auch korrigiert. Bleibt bitte aufmerksam.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #8270785  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,379

    sparchMich schon. Irgend jemand versemmelt mir da den Individualistentitel 2011…

    Das werde dann wahrscheinlich ich sein. :-)

    Mick67Du machst eben zuviel Werbung für afrikansiche Musik.

    So ist es, Mick. Auf das Album wurde ich nämlich erst durch sparch aufmerksam (ich glaube im „Erwartungen 2011“-Thread).

    Mit Deiner Liste muss ich mich übrigens auch noch mal eingehender befassen, sparch!

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #8270787  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 69,620

    Die Plätze ab Rang 100 sind ergänzt. Weiter geht es morgen mittag mit den Plätzen 50. bis 99.!

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #8270789  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,288

    Danke für die Mühen, pipe-bowl!

    Erst 4 Alben meiner Top10 wurden bisher genannt.

    pipe-bowl100. Marissa Nadler – Marissa Nadler (32/4)
    119. Paper Dollhouse – A box painted black (26/3)
    182. Liz Green – O, devotion! (16/2)
    209. Honeyhoney – Billy Jack (14/1)

    --

    #8270791  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    pipe-bowlWeil mit Wilco, Tom Waits, Gallagher, Miles Kane, The Walkabouts und Social Distortion über die Hälfte Deiner Alben von mir auch als gut und besser gehört werden (mein Ranking endet nicht bei Platz 10, aber Dir könnte ich bestimmt einiges ans Herz legen aus meiner Top Ten). Auch Dave Alvin und The Jayhawks haben überdurchschnittliche Alben abgeliefert, die ich durchaus schätze, auch wenn Du mir das bei den Jayhawks womöglich nicht abkaufst nach der Diskussion um die Wertigkeit des Albums zu älteren Werken der Band. Lediglich Deine Nummer 1 (ausgerechnet) hat bei mir nicht gezündet und auch Marianne Faithfull hat mich nicht sonderlich angesprochen…

    Ja, ausgerechnet. Ich hätte einiges darauf gewettet, daß gerade Du als T. Rex/ Bolan Fan „El Camino“ weit oben listest.

    Deine Top10 wird natürlich immer obligatorisch gecheckt, bin nur bis jetzt nicht dazu gekommen.

    --

    #8270793  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,002

    Mick67Ich hätte einiges darauf gewettet, daß gerade Du als T. Rex/ Bolan Fan „El Camino“ weit oben listest.

    Naja, bei „Gold In The Ceiling“ kann man an T.Rex denken, aber davon wird das nicht zum Glam-Album.

    --

    #8270795  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    T.Rex Anleihen und mehr als das durchziehen das komplette Album und von Glam habe ich gar nicht geredet. T. Rex war für mich immer eine kleine R’n’R Band. Glam war das Image, das man obendrauf gepackt hat.

    --

    #8270797  | PERMALINK

    times

    Registriert seit: 17.06.2011

    Beiträge: 2,396

    Danke für Deine Mühe. Zu vieles ist dabei,aber nicht berücksichtigt, weil noch
    nicht oft genug gehört; immerhin habe ich 52 Alben von den bis jetzt gelisteten
    1x oder öfter gehört. Am Ende werden es ca.130 sein.

    --

    #8270799  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 85,002

    Mick67T. Rex war für mich immer eine kleine R’n’R Band. Glam war das Image, das man obendrauf gepackt hat.

    Na, darüber könnte man lange philosophieren, muss hier aber nicht sein. Nur „klein“ war an T. Rex bestimmt nichts.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 271)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.