U2 – Pop – 1997

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 55)
  • Autor
    Beiträge
  • #5790519  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 32,229

    SENOL PIRGON Wer mit Dance-Beats und knalligem Pop nichts anfangen kann, !

    Damit kann ich sogar sehr viel anfangen, nur finden tu ich ihn auf dem Album leider nicht. Für „Achtung Baby“ und „Zooropa“ würde ich die Beschreibung gelten lassen und die gefallen mir beide auch ausgesprochen gut

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5790521  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    SENOL PIRGON….Wer mit Dance-Beats und knalligem Pop nichts anfangen kann, der geht halt leer aus….

    TheMagneticFieldDamit kann ich sogar sehr viel anfangen, nur finden tu ich ihn auf dem Album leider nicht….

    Ich sag nur „Mofo“.

    --

    #5790523  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Absolut, Mick67 – wenn das nicht dicht und drängend ist, was denn dann noch, bitte!

    --

    #5790525  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 32,229

    dicht und drängend = knalliger Pop ?

    mal ganz abgesehen davon, dass auf dem Album natürlich 1-2 wirklich gute Songs sind, aber das kann ja wohl nicht alles sein?

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #5790527  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Meine Güte, TMF, nimm‘ doch nicht alles wortwörtlich. Knalliger Pop kann natürlich auch mehr sein…wenn Du Dich meinem und Mick67s Urteil ansonsten nicht anschließen magst, musst Du es ja auch nicht. Ich mach‘ mal einen Song-TÜV für „Pop“, falls es Dich interessiert.

    --

    #5790529  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    SENOL PIRGONAbsolut, Mick67 – wenn das nicht dicht und drängend ist, was denn dann noch, bitte!

    Hmm, ich sehe „Mofo“ eher als Negativbeispiel. Ich habe es als Anbiederung an die damalige Technowelle empfunden.

    --

    #5790531  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Hm, hätte mich auch gewundert, von Dir mal eine überraschende Meinung serviert zu bekommen…;-)
    Im Übrigen ist „Mofo“ wesentlich versierter als alles, was sonst unter „Techno“ (*) firmierte in den 90ern – oder meintest Du nicht Westbam, Marusha & Co.??? Prost!!! Auf ein kühles Helles bei diesem Sonnensturm!

    (*) Ausgenommen natürlich „Born Slippy“!

    --

    #5790533  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Na, dann ist ja alles im Lot. :bier:

    --

    #5790535  | PERMALINK

    wischmop

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 6,459

    Mick67Hmm, ich sehe „Mofo“ eher als Negativbeispiel. Ich habe es als Anbiederung an die damalige Technowelle empfunden.

    Sehe ich genauso, „prätentiöses Geschwurbel“ triffts auch ganz gut, für mich absolut unhörbar, mit „Miami“ befindet sich allerdings noch ein unterirdischerer Tiefpunkt auf der Platte.

    TheMagneticFieldmal ganz abgesehen davon, dass auf dem Album natürlich 1-2 wirklich gute Songs sind, aber das kann ja wohl nicht alles sein?

    Sind bei mir sogar 4: „Staring at the Sun“, „The Playboy Mansion“, „Please“ + „Wake Up Dead Man“. Der Rest von Pop ist wirklich schwach, maximal ***, mit Abstand schwächste U2-Platte.

    --

    Es gibt 2 Arten von Menschen: Die einen haben geladene Revolver, die anderen buddeln.
    #5790537  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 32,229

    SENOL PIRGONMeine Güte, TMF, nimm‘ doch nicht alles wortwörtlich. Knalliger Pop kann natürlich auch mehr sein…wenn Du Dich meinem und Mick67s Urteil ansonsten nicht anschließen magst, musst Du es ja auch nicht. Ich mach‘ mal einen Song-TÜV für „Pop“, falls es Dich interessiert.

    Gereizt? ;-)

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #5790539  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Was bitte schön ist eigentlich „Geschwurbel“ (nur damit ich beim nächsten Mal hinhören kann, ob ich es wiedererkenne)? Und wieso „prätentios“ (aufgesetzt, wichtigtuerisch)? U2 haben doch nach und nach ihr Interesse an elektronischer Musik vertieft, und bei „Pop“ entsprechende eingängige, farbenstarke Melodien dazugepackt.

    Ich fand‘ es ja schon fast geschmacklos, dass Wolfgang (im Zusammenhang der MANSUN-Rezension) urteilte, dass „der Zeitgeist nicht gefickt werden“ will.

    Zu „Miami“: das ist ein vom Sprechgesang getragener hypnotischer, ruppiger Backing Track, der vermutlich gar nicht mehr sein will. Die knochentrockene Darbietung ist absolut passend.

    @ TMF: Aber nein…:-)

    --

    #5790541  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    WischmopSehe ich genauso, „prätentiöses Geschwurbel“ triffts auch ganz gut, für mich absolut unhörbar, mit „Miami“ befindet sich allerdings noch ein unterirdischerer Tiefpunkt auf der Platte.

    Sind bei mir sogar 4: „Staring at the Sun“, „The Playboy Mansion“, „Please“ + „Wake Up Dead Man“. Der Rest von Pop ist wirklich schwach, maximal ***, mit Abstand schwächste U2-Platte.

    Das kann ich genau so unterschreiben.

    --

    #5790543  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,758

    Ist „Velvet Dress“ also nicht zärtlich und schwelgerisch, mit einer leicht obsessiven Note? Oder könnt ihr euch an den Song gar nicht mehr erinnern?

    --

    #5790545  | PERMALINK

    wischmop

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 6,459

    SENOL PIRGONU2 haben doch nach und nach ihr Interesse an elektronischer Musik vertieft, und bei „Pop“ entsprechende eingängige, farbenstarke Melodien dazugepackt.

    Sorry, höre auf Pop bis auf den Ohrwurm „Staring at the Sun“ keine eingängigen Melodien (teilweise wie bei „Miami‘ +“Mofo“ überhaupt keine), farbenstark ist allenfalls das Cover. Das letzte Drittel ist aber zumindest atmosphärisch gelungen, hier macht sich der Verzicht auf neumodische Anbiederungen (insbesondere Techno-Anleihen) bezahlt, auch wenn die Songs wie das angeprochene „Velvet Dress“ nicht gerade kompositorische Glanzleistungen sind und an vergangene Höhepunkte nicht heranreichen.

    --

    Es gibt 2 Arten von Menschen: Die einen haben geladene Revolver, die anderen buddeln.
    #5790547  | PERMALINK

    rupert

    Registriert seit: 05.02.2007

    Beiträge: 607

    „Wir waren noch gar nicht fertig“ – bedeutet das, man hat U2 gezwungen, das unfertige Album ( als das ich es auch ohne Bonos satz immer gehört und verstanden habe ) zu veröffentlichen ??? Wieso ?
    Ich bleibe auch hier bei menen ***…
    viele gute Ideen aber meist nicht zur Reife gebracht. Ich mag allerdings sehr die Live-versionen von a ) Please und b) Staring at the Sun ( beide auf der Pop-heart-Live EP ). Auf dem album selbst gefallen mir „Discotheque“, „Mofo“ und „Gone“ noch am Besten, aber keins davon konnte meine hohen erwartungen nach der Hammer-Single „Hold me thrill me kiss me kill me“ erfüllen, schon eher das Sinatra-Tribut auf der „If god will send his angels“-Single, das finde ich klasse, obwohl es mehr nach Bono als nach U2 klingt ( „Two shots of happy one shot of sad“ )… ich hätte diesen Song auf jeden Fall aufs Album genommen !

    --

    In love we are and the thrushes know they're unable to keep in the news so they're singing ( Copyright Rupert 2007 )
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 55)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.