Top 25 Filme

Ansicht von 15 Beiträgen - 511 bis 525 (von insgesamt 530)
  • Autor
    Beiträge
  • #5826151  | PERMALINK

    atahualpa

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,199

    Hello_SkinnySomit ist die Liste leider nicht wirklich aussagekräftig. Aber dass „Angst“ auftaucht ist toll!

    Es würde sich nicht wirklich viel ändern, ich könnte Bogdanovich, Altman oder Ashby weglassen und durch je einen zweiten Sautet, Cronenberg, Malle oder Truffaut ersetzen. Aber das wären nicht unbedingt Filme, die mir besser gefallen würden. Sie stehen eher auf gleicher Ebene. So habe ich mich quasi bei Gleichstand für eine breitere Streuung entschieden.

    Angst, ja. Der musste mit auf die Liste. Sehr speziell, sehr gut!

    BB

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5826153  | PERMALINK

    tisc

    Registriert seit: 18.05.2008

    Beiträge: 453

    01 UMBERTO D. (Vittorio De Sica, 1952)
    02 MARTIN (George A. Romero, 1977)
    03 CHELOVEK S KINO-APPARATOM (Dziga Vertov, 1929)
    04 I FIDANZATI (Ermanno Olmi, 1963)
    05 SHERLOCK JR. (Buster Keaton, 1924)
    06 MOUCHETTE (Robert Bresson, 1967)
    07 MY DARLING CLEMENTINE (John Ford, 1946)
    08 THE LADY EVE (Preston Sturges, 1941)
    09 THE BEST YEARS OF OUR LIVES (William Wyler, 1946)
    10 PROFESSIONE: REPORTER (Michelangelo Antonioni, 1975)
    11 L’ATALANTE (Jean Vigo, 1934)
    12 FRANCESCO, GIULLARE DI DIO (Roberto Rossellini, 1950)
    13 ZEMLYA (Aleksandr Dowschenko, 1930)
    14 TINI ZABUTYKH PREDKIV (Sergei Parajanov, 1964)
    15 XIAO CHENG ZHI CHUN (Mu Fei, 1948)
    16 KILLER OF SHEEP (Charles Burnett, 1979)
    17 LOS OLVIDADOS (Luis Buñuel, 1950)
    18 VAN GOGH (Maurice Pialat, 1991)
    19 NASHVILLE (Robert Altman, 1975)
    20 BIGGER THAN LIFE (Nicholas Ray, 1956)
    21 SHOAH (Claude Lanzmann, 1985)
    22 ENTR’ACTE (Rene Clair, 1924)
    23 MA NUIT CHEZ MAUD (Eric Rohmer, 1969)
    24 BERLIN CHAMISSOPLATZ (Rudolf Thome, 1980)
    25 PATHER PANCHALI (Satyajit Ray, 1955)

    --

    #5826155  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 773

    Bis meine Top 100 ausgearbeitet sind, hier erst einmal eine Top 25

    1) Stalker (Andrei Tarkowski, 1979)
    2) Rashomon (Akira Kurosawa, 1950)
    3) Das Fenster zum Hof (Rear Window, Alfred Hitchcock, 1954)
    4) Vier im roten Kreis (Le Cercle Rouge, Jean-Pierre Melville, 1970)
    5) Zwei glorreiche Halunken (Il Buono, Il Brutto, Il Cattivo, Sergio Leone, 1966)
    6) Zwischen Himmel und Hölle (Tengoku to Jigoku, Akira Kurosawa, 1963)
    7) Hana-Bi (Takeshi Kitano, 1997)
    8) Der Schakal (The Day of the Jackal, Fred Zinnemann, 1973)
    9) Adel verpflichtet (Kind Hearts and Coronets, Robert Hamer, 1949)
    10) Streik (Statschka, Sergei Eisenstein, 1925)
    11) Die Vögel (The Birds, Alfred Hitchcock, 1963)
    12) M (Fritz Lang, 1931)
    13) Die Hoffnungslosen (Szegénylegények, Miklós Jancsó, 1966)
    14) Brennpunkt Brooklyn (The French Connection, William Friedkin, 1971)
    15) A Chinese Ghost Story (Sien nui yau wan, Ching Siu-Tung, 1987)
    16) Brazil (Terry Gilliam, 1985)
    17) Ivans Kindheit (Iwanowo Detstwo, Andrei Tarkowski 1962)
    18) Oktober (Oktjabr, Sergei Eisenstein, 1928)
    19) Tanz der Vampire (The Fearless Vampire Killers, Roman Polanksi 1967)
    20) Eureka (Shinji Aoyama, 2000)
    21) Jeder für sich und Gott gegen alle (Werner Herzog, 1974)
    22) Ein Hauch von Zen (Hsia nu, King Hu, 1971)
    23) Lichter der Großstadt (City Lights, Charlie Chaplin, 1931)
    24) Hero (Yīngxióng, Zhang Yimou, 2002)
    25) Zvenigora (Oleksandr Dowschenko, 1928)

    --

    #5826157  | PERMALINK

    pakt-mit-dem-sound

    Registriert seit: 10.01.2016

    Beiträge: 2,402

    – Die Reifeprüfung ´67

    – African Queen ´51

    – Der Marathon Mann ´76

    – Frühstück bei Tiffany ´61

    – Planet der Affen ´68

    – Das Mädchen Irma la Douce ´63

    – Der Clou ´73

    – King Kong ´76

    – Rocky ´76

    – Die Blechtrommel ´79

    – Gangs of New York
    – Cadillac Records
    – Apocalypto
    – Fight Club
    – Der Name der Rose
    – Bad Boys never die
    – Maleficent- Die dunkle Fee
    – Avatar
    – Highlander
    – Barfly
    – Arsen und Spitzenhäubchen
    – Ein Herz und eine Krone
    – Das Fenster zum Hof
    – Elling
    – Herr Lehmann

    --

    Pause, oder was?
    #9903791  | PERMALINK

    tinylittlefracture
    Busting crime one blunt at a time

    Registriert seit: 08.01.2007

    Beiträge: 2,887

    Alien

    Seven

    Before Sunset (fällt schwer, die im Qualitätsschnitt womöglich beste Filmtrilogie überhaupt aufzudröseln, aber allein das PERFEKTE Ende…)

    Apocalypse Now

    The Nightmare Before Christmas

    The Shawshank Redemption

    Léon

    Existenz

    The Usual Suspects

    Fight Club

    Bound

    Crouching Tiger, Hidden Dragon

    The Thing

    Grosse Pointe Blank

    Terminator 2: Judgment Day

    The Big Lebowski

    Memento

    Perfect Sense

    Unbreakable

    Children Of Men

    Casino Royale (2006)

    Raiders Of The Lost Ark

    The Night Of The Hunter

    Magnolia

    The Silence Of The Lambs

    --

    "This is a present from a small, distant world, a token of our sounds, our science, our images, our music, our thoughts and our feelings. We are attempting to survive our time so we may live into yours." Voyager Golden Record
    #9903827  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Super Liste, wie ich finde, v.a. weil ich ausnahmsweise mal alle Filme aus der Liste selbst gesehen habe. ;-)
    Bei dreien bin ich sogar sicher, dass diese auch in meiner Top 25 Liste auftauchen würden. 3-4 weitere sollten zumindest eine Rolle spielen.

    Größte Überraschung ist für mich „Grosse Point Blank“, für mich kein Meisterwerk, trotudem sympathisch so einen „Außenseiter“ in einer Alltime Liste wiederzufinden.

    --

    #9903861  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Mich wundert die hohe Wertschätzung von „The Shawshank Redemption“ im Internet ein wenig. Klar, das ist ein unterhaltsamer Film…aber sonst?

    --

    #9904321  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 8,786

    Da ich recht wenig TV sehe und mit ins Kino gehen so meine Probleme habe…

    Hier eher die leichte Muse:

    1. LOCAL HERO
    2. Wir können auch anders
    3. Der Herr der Ringe – Die 2 Türme
    4. Der Herr der Ringe – Die Gefährten
    5. Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs
    6. Willkommen bei den Chti’s
    7. The Big Lebowski
    8. The Commitments
    9. Brassed Off
    10. O Brother where art Thou
    11. Betty Blue
    12. Sommer (Eric Rohmer)
    13. The Straight Story
    14. Lautlos im Weltraum
    15. Harry and Sally
    16. Das Leben des Brian
    17. Die fabelhafte Welt der Amelie
    18. Koyaanisqatsi
    19. Quadrophenia
    20. Sideways
    21. High Fidelity
    22. Ein Fisch namens Wanda
    23. Grosse Point Blank
    24. Con Air
    25. Der Angriff der Killertomaten

     

    Falls jemand dazu noch Fragen hat…

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #9904393  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ja. z.B. warum Con Air und nicht jeder andere Actionfilm? ;-)
    Nicht dass ich Con Air jetzt unsagbar schlecht finden würde, trotzdem würden mir immer noch unzählige andere Bsp. einfallen.

    Ansonsten hab ich mit dir immerhin 2 mögliche Übereinstimmungen. :-)

    --

    #9904521  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 8,786

    Welche denn noch?

    Con Air, weil ich da die Besetzung so genial finde sowie das Gesamtpaket aus Action, Humor etc.
    Ich bin eigentlich nicht so der Actionfan, aber der Film ist extrem kurzweilig.

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #9905423  | PERMALINK

    tinylittlefracture
    Busting crime one blunt at a time

    Registriert seit: 08.01.2007

    Beiträge: 2,887

    @ Harry

    Weil SHAWSHANK mit 16 Jahren mein Filminteresse so richtig in Gang gebracht hat. Fand ich damals – und bis heute – sehr berührend; bei anderen biegen sich da, wie ich nur zu gut weiß, die Zehennägel hoch, aber mir zaubert Freemans (mit dem damals nicht zuletzt auch noch als Darsteller zu rechnen war, heute faxt der Mann seine Leistungen ja regelmäßig aus dem Urlaub zu) langer Schlußmonolog und der wunderbare Ausklang am Strand immer noch jedesmal ’n Tränchen in den Augenwinkel. Sehe den für Darabont ähnlich wie THE USUAL SUSPECTS für Bryan Singer: Die gaben jeweils ein Versprechen ab, dass beide Regisseure danach (auf diesem Level) imho nicht einlösen konnten. Und, nicht zuletzt: Der Score von Thomas Newman.

     

    Der Rest ist halt Film“bildung“ ab den 90ern, größtenteils. Was soll man sagen. :-)

    --

    "This is a present from a small, distant world, a token of our sounds, our science, our images, our music, our thoughts and our feelings. We are attempting to survive our time so we may live into yours." Voyager Golden Record
    #9905463  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    TinyLittleFracture@ Harry Weil SHAWSHANK mit 16 Jahren mein Filminteresse so richtig in Gang gebracht hat. Fand ich damals – und bis heute – sehr berührend; bei anderen biegen sich da, wie ich nur zu gut weiß, die Zehennägel hoch, aber mir zaubert Freemans (mit dem damals nicht zuletzt auch noch als Darsteller zu rechnen war, heute faxt der Mann seine Leistungen ja regelmäßig aus dem Urlaub zu) langer Schlußmonolog und der wunderbare Ausklang am Strand immer noch jedesmal ’n Tränchen in den Augenwinkel. Sehe den für Darabont ähnlich wie THE USUAL SUSPECTS für Bryan Singer: Die gaben jeweils ein Versprechen ab, dass beide Regisseure danach (auf diesem Level) imho nicht einlösen konnten. Und, nicht zuletzt: Der Score von Thomas Newman. Der Rest ist halt Film“bildung“ ab den 90ern, größtenteils. Was soll man sagen.

    Mir rollen da keine Zehennägel hoch. Ich mag die Geschichte sehr gerne. Ich find’s nur filmisch recht unauffällig. Gerade, wenn du z.B. „Apocalypse Now“ oder „The Thing“ (Carpenter, oder?) nennst. ;)

    --

    #9905817  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    CycleandAleWelche denn noch?

    Über The Big Lebowski und Life of Brian müsste ich, wenn ich dann irgendwann auch mal eine Top 25 erstelle, auf jeden Fall nachdenken.

    --

    #10369857  | PERMALINK

    lysol

    Registriert seit: 07.01.2018

    Beiträge: 474

    Ein erster Versuch:

    01.A Woman Under The Influence (Cassavetes)
    02.L´eclisse (Antonioni)
    03.Professione:Reporter (Antonioni)
    04.O Lucky Man (L.Anderson)
    05.Banshun (Ozu)
    06.Days Of Heaven (Malick)
    07.Il Buono,Il Brutto,Il Cattivo (Leone)
    08.Cincinnati Kid (Jewison)
    09.The Killing Of A Chinese Bookie (Cassavetes)
    10.Anatomy Of A Murder (Preminger)
    11.Le Mepris (Godard)
    12.Teorema (Pasolini)
    13.Once Were Warriors (Tamahori)
    14.North By Northwest (Hitchcock)
    15.The Tree Of Life (Malick)
    16.Rio Bravo (Hawks)
    17.La Belle Noiseuse (Rivette)
    18.Rosemary´s Baby (Polanski)
    19.Sansho Dayu (Mizoguchi)
    20.Forty Guns (Fuller)
    21.Letter From An Unknown Woman (Ophüls)
    22.La Passion De Jeanne D´Arc (Dreyer)
    23.The Master (P.T.Anderson)
    24.Inglourious Basterds (Tarantino)
    25.The Tarnished Angels (Sirk)

    zuletzt geändert von lysol

    --

    #10370095  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Mich irritiert der Hitchcock in der Liste. Warum ausgerechnet „North by Northwest“, lysol? :-)

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 511 bis 525 (von insgesamt 530)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.