Peter Green

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #6962027  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Im Juni tourt Peter Green durch Deutschland:

    *) 10. Juni 2009 – Quasimodo (Berlin)
    *) 11. Juni 2009 – Bluesgarage (Hannover)
    *) 13. Juni 2009 – Die Halle (Reichenbach)
    *) 14. Juni 2009 – Freiheizhalle (München)
    *) 15. Juni 2009 – Batschkapp (Frankfurt am Main)
    *) 16. Juni 2009 – Luxor (Köln)

    Die Trauma-Stadt München ist auch wieder dabei. :-)

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6962029  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Besprechung des jüngsten Berliner Konzertes:
    „Da wurde einem bange zumute: Peter Greens letzter Berliner Auftritt war traurig. Gestern Abend meldete sich die Blues-Legende im Quasimodo zurück.“
    Konzertkritik: http://www.tagesspiegel.de/kultur/pop/Peter-Green-Quasimodo-Charlottenburg;art971,2820539

    --

    #6962031  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 73,803

    Wollen wir das Beste für ihn hoffen.

    Aber „In The Skies“ mittelmässig?

    --

    #6962033  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    dengelWollen wir das Beste für ihn hoffen.

    Aber „In The Skies“ mittelmässig?

    In the Skies ist natürlich alles andere als mittelmäßig(*****)
    Der Bericht war ja durchaus positiv…sehr schön.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #6962035  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Bei YouTube gibt’s zwei Clips vom Auftritt in der „Bluesgarage Isernhagen“

    11.06.09: Peter Green & Friends: „Oh Well“ und „Albatross“
    http://www.youtube.com/watch?v=qjnQAdfsB08

    11.06.2009: Peter Green & Friends: „Pretty Woman“ und Bob Dylans „Absolutely Sweet Marie“ (:-))
    http://www.youtube.com/watch?v=JJ4dQkV02gk

    Bei weitem nicht mehr so gut wie zwischen 1966 und 1972, aber so gut wie das neue Dylan-Album klingt’s allemal. :-)

    --

    #6962037  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Hier gibt’s den berühmten „Playboy After Dark“-Auftritt von Peter Green’s Fleetwood Mac vom 8. Jänner 1970 zu sehen:

    Fleetwood Mac on „Playboy After Dark“: „Rattlesnake Shake“
    The ORIGINAL Fleetwood Mac with Peter Green, playing Rattlesnake Shack on Playboy After Dark. Being introduced by Hugh Hefner and the original Girl Next Door, Barbi Benton (Show #37 (taped 8-Jan-70), Aired 17-Feb-70, KTLA-5, Los Angeles, Tuesday 9:00pm).

    A) http://www.youtube.com/watch?v=TqKKGDcexZs
    B) http://www.theinsider.com/news/2878288_Falshback_Sunday_Fleetwood_Mac_on_Playboy_After_Dark

    --

    #6962039  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    David Gilmour on BBC Radio 2 playing Peter Green’s Albatross
    http://www.youtube.com/watch?v=t98nc4FazxM

    … ‘Albatross’, which you will doubtless recall David exclusively performing for Jools Holland’s Radio 2 show last year (it being one of his favourites and Green one of his influences). … http://www.davidgilmourblog.com/2009/10/peter-green.html

    --

    #6962041  | PERMALINK

    gnagflow

    Registriert seit: 18.11.2008

    Beiträge: 667

    dengelWollen wir das Beste für ihn hoffen.

    Aber „In The Skies“ mittelmässig?

    Da hat der Tagesspiegel-Kritiker schon recht. Leider.

    Obwohl die Robert Johnson Platte ganz gut war, wesentlich besser als der Müll, den Eric Clapton aus Robert Johnsons Songs gemacht hat.

    --

    #6962043  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Gnagflow… Obwohl die Robert Johnson Platte ganz gut war, wesentlich besser als der Müll, den Eric Clapton aus Robert Johnsons Songs gemacht hat.

    :bier: (Einer von Claptons Tiefpunkten).

    --

    #6962045  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Dirk Berger: Peter Green – ein Konzert wie ein trauriger Blues
    Er sitzt, liest beim Singen die Songtexte ab – und spielt diese sanfte Gitarre, die ihn vor 40 Jahren zu einer wahren Größe im Blues machte: „Fleetwood Mac”-Gründer Peter Green spielte am Dienstag im Lütgendortmunder „Piano“.
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Peter-Green-ein-Konzert-wie-ein-trauriger-Blues-id5103.html

    --

    #6962047  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Peter Green: Sa 11. September 2010 • 21.00 Uhr • Herzogburg St. Veit/Glan
    http://www.kleinezeitung.at/kaernten/sanktveit/sankt_veit_an_der_glan/2340470/burgkultur-hat-schallmauer-durchbrochen.story

    DVD Kritik: The Peter Green Story – Man Of The World
    … Er schrieb in der folgenden Zeit viele Hits für die Band wie z. B. „Albatross“, sorgte aber auch mit seinen Kompositionen für Erfolg Anderer – wie mit „Black Magic Woman“, die er für Carlos Santana schrieb. … :roll:
    http://www.monstersandcritics.de/artikel/201016/article_177311.php/DVD-Kritik-The-Peter-Green-Story-%E2%80%93-Man-Of-The-World

    --

    #6962049  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Peter Green – auch in Wien
    im Kombipack mit Chris Farlow.
    Anfang: 17.30
    Veranstaltungsort: Gasometer

    Aus der hemdsärmlig verwirrt formulierten Ankündigung: „Sind Sie ein Musik-Fanatiker und insbesondere ein großer Fan von Peter Green? Gasometer in Wien, Österreich, präsentiert ein spektakuläres Musik Event: Peter Green wird ein live Konzert geben am 12-09-2010! Wenn Sie gerne Peter Green in Österreich sehen würden, könnten Sie jetzt die Chance ergreifen, Ihre Peter Green Gasometer Tickets für ein umwerfendes Peter Green Österreich Konzert in Gasometer in Wien für den 12-09-2010 …“ http://www.worldticketshop.de/konzerte/peter_green_tickets/82183_peter_green_wien

    Ich hör mir aber trotzdem lieber seine alten Alben an – und werde das Konzert schwänzen. :-)

    --

    #6962051  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Bob Brunning obituary: Founder member of Fleetwood Mac and a stalwart of the British blues scene
    „… Brunning answered an advertisement for a bass player in Melody Maker. He later described going for an audition where „I was greeted by a guy who introduced himself as Peter Green. I said to him: ‚You’ve certainly got the right name for a blues guitarist. Do you know about your namesake, who plays with John Mayall’s Bluesbreakers?‘ ‚You bloody idiot,‘ he said, ‚I am Peter Green.'“
    http://www.guardian.co.uk/music/2011/oct/28/bob-brunning?newsfeed=true

    Fleetwood Mac original bassist passes away
    http://www.music-news.com/shownews.asp?H=Fleetwood-Mac-orgiinal-bassist-passes-away&nItemID=45438

    --

    #6962053  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Anlässlich Peter Greens 65. Geburtstag hat „BR alpha“ in „Ohne Filter Extra“ einen Auftritt der „Splinter Group“ mit Peter Green aus dem Jahr 1998 gebracht:

    BR-alpha: Ohne Filter Extra: Splinter Group mit Peter Green
    Sonntag, 30.10.11, 00:00 – 01:00 (60 Min.)
    *) http://programm.ard.de/?sendung=284876953505485
    *) http://br-online.de/fernsehen/br-alpha/programmkalender/sendung136726.html

    Green war damals gut drauf und hat selbst passabel Gitarre gespielt (d.h. natürlich nicht annähernd so gekonnt wie in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre aber selbstredend immer noch weitaus besser als ich).

    --

    #6962055  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Forumsmitglied Ernst Hofacker hat im Vorjahr das Buch „Giganten: Die legendären Baumeister der Rockmusik“ veröffentlicht, in dem er mit Muddy Waters, B.B. King, Chuck Berry, Keith Richards, Ray Davies, Bob Dylan, Pink Floyd, Jimi Hendrix, John Lennon, Van Morrison und Peter Green auch einige meiner Lieblinge porträtiert.

    Da ich das Buch noch nicht wahrgenommen hatte, habe ich Amazons „Blick ins Buch“ genützt um ein wenig darin zu schmöckern: Natürlich bin ich bei Hofackers Beschreibung, wie Peter Green „heute“ aussieht und wirkt, hängengeblieben – und habe mir zum Trost über Greens tragische Entwicklung „Fleetwood Macs Live at the Boston Tea Party“ aufgelegt.

    Amazon: Blick ins Buch
    http://www.amazon.de/gp/product/3854453639/

    Aus der Verlagsankündigung

    30 Jahre Hannibal, das sind 30 Jahre spannende Bücher über Weltstars und Genres wie Blues, Folk, Rock, Reggae. Dieses Stammbuch der Rock-Kultur erzählt Geschichten voller Triumph und Tragik. Ernst Hofacker verdichtet Werdegang und Werk von 25 Schlüsselfiguren der klassischen Rock-Ära zu einer unterhaltsamen Reise durch die Jahrzehnte: Vom Nachkriegsblues eines Muddy Waters und B.B. King ist die Rede, vom stilprägenden Rock’n’Roll Chuck Berrys und den Helden der Beat- und Protest-Epoche wie Keith Richards, Ray Davies und Bob Dylan. Led Zeppelin, Pink Floyd und Eagles werden vorgestellt, die Protagonisten des perfektionierten Rock-Business der Siebzigerjahre, aber auch Künstler, die noch heute aktiv sind: Bruce Springsteen etwa, Tom Petty und Eric Clapton.

    Dieses Buch eröffnet eine Welt der Ikonen, die wie Jimi Hendrix, John Lennon und Bob Marley auch Jahre nach ihrem Tode noch kultisch verehrt werden, erzählt aber auch von den eher tragischen Fällen: Künstlern, wie Gram Parsons, Lynyrd Skynyrd, Rory Gallagher und Stevie Ray Vaughan, die dem Rock’n’Roll-Lifestyle auf die eine oder andere Weise zu früh zum Opfer fielen. Und natürlich dürfen die Stilisten nicht fehlen, deren künstlerische Ausdrucksfähigkeit die Rock-Kultur wundersam bereicherte und bisweilen nachhaltig veränderte.

    Ob sie nun wie Pete Townshend, Free und David Bowie als Innovatoren hervortraten oder wie Van Morrison, Creedence Clearwater Revival und Peter Green vorhandene Spielarten auf ein neues Niveau hievten – legendär sind sie alle.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 59)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.