Oh Zimmy, Where Art Thou?

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #5667  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    Diese CD kommt als Bonus-CD mit meiner Tauschzirkel-Live-Versionen CD mit. Die Idee dahinter war, Songs die Dylan auf der Bühne gecovert hat und die durch den Harmoniegesang seiner Bandkollegen den gewissen „Oh Brother Were Art Thou ?“ Flair versprühen auf einer CD zu versammeln. Auch hierbei gings mir in erster Linie um gute Durchhörbarkeit. Das Cover ziert ein Photo aus dem Dylan Film Masked And Anonymus. In diesem Film spielt er einen Musiker namens Jack Fate, das war auch die Anregung zu den sehr kurzen und sehr assoziativen Liner Notes im Booklett. Die Tracklist hat leider einige Fehler bei den Angaben zu den Konzerten, korrekt müsste sie lauten (ausgebesserte Fehler fett):

    01.Oh Babe It Ain´t No Lie, Towson, MD 19.11.2000
    02.Roving Gambler, Vienna, VIR 24.08.1997
    03.Cocaine Blues, Vienna, VIR 24.08.1997
    04.Stone Walls And Steel Bars, Vienna, VIR 23.08.1997
    05.Alabama Get Away, Vienna, VIR 23.08.1997
    06.Brown Sugar, Red Bluff, CA, 07.10.2002
    07.I Am The Man Thomas, Berlin, D, 11.04.2002
    08.Friend of the devil, Binghampton, NY, 19.02.1999
    09.Rock Of Ages, Santa Cruz, CA, 16.03.2000
    10.Man Of Constant Sorrow, Rotterdam, NL, 02.05.2002
    11.Pass me Not, O Gentle Saviour, Santa Cruz, CA, 15.03.2000
    12.Not Fade Away, Berlin, D, 11.04.2002 (Berlin 2,5)
    13.Searching For A Soldiers Grave, Charlotte, NC, 10.02.2002
    14.This World It Can´t Stay Long, Aspen, CO, 01.09.2002
    15.Humming Bird, Paris, FRA, 29.04.2002

    Bonus Track – in memoriam George Harrison:
    Something, New York City, NY, 13.11.2002

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #986399  | PERMALINK

    prince-kajuku

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,186

    Hallo B.B.,

    ich weiss zwar nicht, warum hier bislang keiner was zu Deinen CDs schrieb, muss Dir auch fairerweise sagen, dass ich mich ebenfalls eines Kommentares enthalten werde. Ich habe die CDs weitergeschickt, weil ich aus Zeitgründen nichtmal dazu komme, mir die Dinger so anzuhören um sie beurteilen zu können…bitte nicht böse sein.

    Allein für Aufmachung und Idee sei Dir aber ein Lob entgegengebracht…
    :twisted:

    --

    So mister D. J. ...play just one for me. You know the one...with the crashin' and the screams.[/FONT][/FONT]
    #986401  | PERMALINK

    janpp

    Registriert seit: 28.08.2002

    Beiträge: 7,179

    Hört sich toll an! :twisted:
    Bin alles andere als ein Dylan-Experte, schätze ihn aber sehr. Bin auch ein großer Fan des O Brother Where Art Thou? Soundtracks.

    Sind denn die Aufnahmen alle SBD? Wie wärs mit nem Tausch? Meine Boots-Liste kriegste prompt, wenn du mir deine email sagst.

    --

    RAUSCHEN Akustische Irritationen aus Folk, Jazz & beyond. Jeden 2. und 4. Dienstag, 19 Uhr. Auf Tide 96.0. http://www.mixcloud.com/Rauschen/[/URL]
    #986403  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    … ups das hätte eine pm sein sollen …

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    #986405  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Tja Bob Dylan und ich, das ist so eine Geschichte.

    So eine richtige Begeisterung für ihn hatte ich nur damals in der Periode Desire / Hard Rain / Live At Budokan.

    Zuvor und danach habe ich mich eigentlich nie mit ihm so richtig auseinandergesetzt, weil es dauernd irgendwelche für mich wichtigere Musik gab.

    Ebenso wie auf Deiner Live-CD finde ich die Zusammenstellung äußerst stimmig. Ich wiederhole mich: Es ist angenehm und erfrischend diese CD zu hören, aber es gibt soooooooooooooooo viele andere CDs, dass ich nicht weiß wann und bei welcher Gelegenheit ich sie so einfach auflegen würde. Es ist dennoch offensichtlich, dass es ein liebevolles Unikat ist und deshalb werde ich es auch als Kopie behalten. Aber Bob Dylan ist für mich persönlich nicht der große Meister, sondern „nur“ ein überdurchschnittlicher Songschreiber mit ebenfalls überdurchschnittlicher Ausdruckskraft bei oftmals unterdurchschnittlichen „Arrangements“ (blödes Wort) / Besetzungen.

    Deshalb liebe ich auch Cover-Versionen seiner Songs, die ich häufig interessanter finde als das Orginial. Weil differenzierter produziert.

    Deshalb mag ich auf Deiner CD auch am stärksten die mir bekannten Songs Cocaine Blues / Brown Sugar / Something. Not Fade Away ist leider schlechter Sound. Hier kann ich erkennen, dass er den Titeln eine individuelle Note aufdrückt.

    Zusammenfassung:
    Repertoirewert *****
    Künstlerkenntnis *****
    Soundqualität zwischen ** und ****
    Persönliche Begeisterung **1/2 (zu betonen ist: das ist 150 % mehr als 1* und 50% weniger als 5*****, soll also nicht mager wirken, sondern nur differenzierend)

    Soviel in aller Kürze.

    Die echten Fans kommen wohl eher am Ende des TZ in Besitz deiner CD und werden hoffentlich noch exakteres dazu bemerken.

    --

    #986407  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,798

    Ich war total überrascht, dass er Brown Sugar so richtig rockt! Hätte eher eine sehr abgespeckte, bluesige Version erwartet. Aber nix da: Einschließlich: „I say yeah, yeah, yeah – Shooooo!“ :gitarre:
    Klasse!
    Habe noch nicht alles gehört, einiges kannte ich schon. Gefällt mir schon, obgleich ich eine „best-of-boots“-Auswahl seiner eigenen Songs (und früheren Jahre) natürlich noch viel lieber gehört hätte!
    Aber, nee das ist schon klasse das Teil, werde sie mir auch komplett kopieren! :twisted:

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.