James Carr

Ansicht von 7 Beiträgen - 46 bis 52 (von insgesamt 52)
  • Autor
    Beiträge
  • #382457  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    A man needs a woman!!!

    auf dem song ist die stimme großartig, ja.

    --

    but I did not.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #382459  | PERMALINK

    mark-oliver-everett

    Registriert seit: 14.12.2003

    Beiträge: 18,067

    Heute zum ersten mal gehört. Hat eine schöne Stimme dieser James Carr. Mein Favorit ist klar The Dark end of the street-toller Song! (wurde ja auch von Van Morrison, The Commitments, Eels und vielen anderen gecovert) Schade, dass Carr nie mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Ging irgendwie verloren…die Konkurenz in den 60er Jahren war wohl zu gross gewesen <_<

    --

    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA
    #382461  | PERMALINK

    sweetheart
    trouble loves me

    Registriert seit: 17.09.2003

    Beiträge: 6,828

    Höre gerade wieder die „A Man Needs A Woman“. Diese Stimme! Eine wahrhaft großartige Scheibe. Zusammen mit „You’ve Got My Mind Messed Up“ wohl zwei der ultimativen LPs in Sachen feinster Soulmusik. Seine Goldwax-Singles hole ich mir irgendwann mal komplett.

    Lese gerade nebenher in dem Southern Soul Special aus dem Stone anno 99. Ich muss mir jetzt endlich diesen O.V. Wright (seine ersten beiden LPs auf Peacock Records) zulegen. Der fehlt mir noch. Könnte jedoch nicht ganz billig werden, Doebeling schreibt von 300 Dollar in gutem Zustand.
    Hat einer von Euch die beiden Original-LPs von ihm? Otis?

    --

    My favourite 45s and LPs of all time.
    #382463  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    @ Sweetheart: die Originale habe ich nicht. Die feinen Reissues reichen mir. Die Singles sind recht rar, aber es gibt auch spätere Pressungen. Sehr selten scheint mir die Atlantic-Single, aber sehr gut, habe sie auch nicht (nicht mal alle Goldwax).
    Aber Carr ist beileibe nicht der einzige sehr gute. ich sage nur mal Otis! ;)

    --

    FAVOURITES
    #382465  | PERMALINK

    sweetheart
    trouble loves me

    Registriert seit: 17.09.2003

    Beiträge: 6,828

    Ja. O.V. Wright fehlt mir eben noch. Otis, Aretha, Dusty LPs etc. besitze ich hingegen bereits in Hülle und Fülle. Der Singles-Bestand ist natürlich noch ausbaufähig.

    Auf welchem Label sind denn die O.V. Wright Reissues erschienen? Sind die noch zu bekommen? Wenn ja, wie teuer denn?

    --

    My favourite 45s and LPs of all time.
    #382467  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Ich hatte die Carr-RI´s gemeint. Sorry. Von Overton fehlen mir auch die LPs und vieles mehr.

    --

    FAVOURITES
    #382469  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    FifteenJugglers… Hierzu gleich mal eine Frage an die Experten: Ich hielt neulich beim Plattenhändler meines Vertrauens die Neuauflage von „A Man Needs A Woman“ in Händen. Zu meinem Erstaunen finden sich darauf Songs wie „You’ve Got My Mind Messed Up“ und „Dark End Of The Street“, die ich eigentlich dem Debut zugeordnet hätte. Handelt es sich hier um die gleichen Aufnahmen? Und wenn ja: Wie groß ist die Überschneidung insgesamt beim Songmaterial?

    otisalso here we are:

    a man needs a woman:
    a man needs…
    stronger than love
    more love
    you didn´t know it …
    a woman is a man´s best friend
    i´m a fool for you
    life turned her that way
    gonna send you back to georgia
    dark end
    sowed love and …
    you´ve got my mind messed up

    (…)

    die beiden lp-dark ends sind wohl identisch, aber definitiv und deutlich anders als die 7″.
    ich komme aber einfach nicht dazu, das alles sauber zu vergleichen.

    Von „A Man Needs A Woman“ besitze ich seit heute – neben einem Stereo-RI aus den 70s – auch eine japanische Mono-Pressung von 1977 (manufactured by VIVID SOUND CORPORATION, Tokyo). Diese hat ein anderes Track Listing, völlig ohne Überschneidungen zur „You Got My Mind Messed Up“. Und zwar:

    Side 1:
    1. a man needs a woman
    2. stronger than love
    3. more love
    4. you didn´t know it …
    5. a woman is a man´s best friend
    6. i´m a fool for you

    Side 2:
    1. life turned her that way
    2. gonna send you back to georgia
    3. that’s the way love turned out for me
    4. sowed love and reaped a heartache
    5. a message for young lovers
    6. a losing game

    Die Zeitangaben für die einzelnen Tracks divergieren auch, z.B. „Life Turned Her That Way“ 2:21 (mono) / 2:29 (stereo) oder „sowed love…“ 2:25 (mono) / 2:20 (stereo).

    Wie es zu den unterschiedlichen Track Listings kommt, weiß ich nicht, leider kann ich die japanischen Liner Notes im Insert auch nicht entziffern.

    In der japanischen RI-Serie erschien neben den beiden regulären Alben auch noch eine Kompilation namens „Freedom Train“ (ebenfalls Mono) mit folgenden Tracks:

    Side 1:
    1. what can i call my own
    2. my adorable one
    3. i can’t turn you loose
    4. these arms of mine
    5. life time of a man
    6. tell me
    7. i’ve gotta go

    Side 2:
    1. freedom train
    2. you hurt me so good
    3. love attack (unissued take)
    4. puring water on a drowning man (unissued take)
    5. you don’t want me
    6. search your heart
    7. dixiebell

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
Ansicht von 7 Beiträgen - 46 bis 52 (von insgesamt 52)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.