Gitarrenkauf

Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 426)
  • Autor
    Beiträge
  • #10219351  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,791

    joshua-tree
    Schlechte Gitarren gibt es heute im Grunde genommen nicht mehr zu kaufen.

    Das halte ich für ein Gerücht, es gibt jede Menge Schrott am Markt.

    Ein hervorragendes Preis Leistungs-Verhältnis bietet heute die Firma Epiphone. In deren Sortiment würde ich mich mal umschauen. Auch Yamaha baut tolle Instrumente.

    Aber ein grundsätzlicher Ratschlag: Wenn Du lernen möchtest, Gitarre zu spielen, fang mit einer akustischen Gitarre an, bevor Du zur elektrisch verstärkten Variante greifst.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10219361  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,453

    Nenne mal ein paar Beispiele für richtig schlechte Gitarren „am Markt“?

    Ausgenommen natürlich die Taiwan 60 Euro Sperrholz Gitarren bei Ebay, darüber braucht man nicht zu diskutieren.

    --

    #10219363  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Sagen wir so, in einem Laden wie Session Music kann man nicht viel falsch machen. Budget festsetzen und sich beraten lassen. So kam ich z.B. an meine Sigma Akustikgitarre. Die „Billig“Marke (sowas wie Epiphone bei Gibson oder Squire bei Fender) der Martin Gitarren hatte ich vorher überhaupt nicht auf dem Schirm.
    Und der wichtigste Tipp: die Gitarren sollte man auf jeden Fall in die Hand nehmen. Wenn z.B. der Gitarrenhals zu dick/groß für die Hand ist, wird das Spielen und ganz besonders das Lernen keine Freude machen. Das kann man allerdings nicht im Internetshop checken.

    --

    #10219367  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,791

    Die Sortimente von Harley Benton und J&D (Eigenmarken von Thomann und Musicstore) zum Beispiel.

    Darüber hinaus hatte ich auch so manche Mexiko-Fender-Gurke in der Hand, deren Fertigungsqualität eine bloße Unverschämtheit war. Insbesondere für die aufgerufenen Preise. Die Qualität, mit der in den 60ern und 70ern Instrumente gebaut wurden, wird schon lange nicht mehr erreicht – auch nicht von den großen Marken.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10219371  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,791

    mick67
    So kam ich z.B. an meine Sigma Akustikgitarre. Die „Billig“Marke (sowas wie Epiphone bei Gibson oder Squire bei Fender) der Martin Gitarren hatte ich vorher überhaupt nicht auf dem Schirm.

    Habe auch eine Sigma 000-Westerngitarre. Ein ganz fantastisches Instrument. :good:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10219375  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Na ja, das hast Du wohl etwas viel schlechte Erfahrungen gemacht. Heute werden die Gitarren doch industriell gefertigt, mit niedriger Fehlertoleranz. Ich bezweifle, daß die Gitarren in den 60ern/70ern in der Breite wirklich besser waren. Da ist auch viel Mythos dabei.
    Im übrigen kam die Frage von Ford Prefect für einen Anfänger. Da merkt man nun noch nicht die großen Qualitätsunterschiede. Da ist das Gelingen einen B7 Akkord zu greifen wichtiger. ;-)

    --

    #10219389  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,453

    Ich hatte auch schon so manche Epiphone Gurke in der Hand, von daher… ;-)

    --

    #10219391  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    gipetto

    mick67
    So kam ich z.B. an meine Sigma Akustikgitarre. Die „Billig“Marke (sowas wie Epiphone bei Gibson oder Squire bei Fender) der Martin Gitarren hatte ich vorher überhaupt nicht auf dem Schirm.

    Habe auch eine Sigma 000-Westerngitarre. Ein ganz fantastisches Instrument.

    --

    #10219705  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    In den Fachmärkten gibts klar gutes Material und es ist wichtig das Zeug auszuprobieren. Generell bevorzuge ich allerdings beim Gitarren- oder Basskauf ältere Teile, die eingespielt sind und weniger Wertverlust aufweisen. Bei einem Neugerät reduziere ich die Spieldynamik, um pfleglich mit dem Gerät umzugehen.

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #10219729  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,791

    Mein Bestand:

    Bässe:
    Fender Precision Bass (modifiziert, mein Hauptbass)
    Epiphone Jack Casady (weiße Sonderedition)
    Cort SJB-6-FX (Akustikbass)

    Gitarren:
    Sigma Guitars 000M-15 (Westerngitarre)
    Fender Telecaster ’52er Reissue (hängt daheim an der Wand)

    Bin „hauptamtlich“ Bassist einer Rockband, die mittlerweile wieder regelmäßig live spielt und vor ziemlich genau 10 Jahren eine EP veröffentlicht hat.

    Mit der Akustikgitarre spiele ich für mich vor allem daheim. Zum einen, um mit meiner Tochter musizieren zu können und zum anderen als Unterstützung beim Songwriting. Die Tele hängt an der Wand, spielen kann ich darauf nicht wirklich…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10219813  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    Das geht ins Detail. Wir sollten den Thread wechseln, sonst kommt Sparch.

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #10219837  | PERMALINK

    gipetto
    DIY

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,791

    blossom-toeDas geht ins Detail. Wir sollten den Thread wechseln, sonst kommt Sparch.

    Gibt’s da einen?!

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10219859  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,198

    Da wär wiederum Sparch gefragt  :yes:

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #10219897  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 6,799

    @all: Vielen Dank für die Hinweise. Ich gebs weiter.

    Mein Bruder hatte schon mal in frühester Jugend E-Gitarre gelernt, was er aber nach drei Jahren schon wieder aufgab. Jetzt möchte er’s noch mal versuchen.

    Er besitzt noch aus dieser Zeit eine knallrote Spacer von Camac, so ein Stratocaster-Imitat, von 1993. Hatte damals 400 Mark gekostet.

    Sein neuer Lehrer sagte ihm, Stratocaster-Modelle seien immer gut für Anfänger. Außerdem solle man sich als Einsteiger nicht unbedingt eine E-Gitarre mit Tremolo-Hebel (diesen Jammerhaken) anschaffen, weil da das Aufziehen von Saiten komplizierter sei.

    Mein Bruder und ich begaben uns gestern mit einer Yamaha in die Testkabine. In den Verstärker eingestöpselt, einen verzerrenden Effekt eingestellt – und mein Bruder schlug den ersten Akkord an. Uff, ging mir durch Mark und Bein. Der junge Verkäufer riet ihm, er solle sich für eine Epiphone entscheiden, wenn er Heavy Metal spielen will. Die haue noch heftiger rein.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    If you know the words please sing along ... Hopping on the back of the bull
    #10219913  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 6,799

    Aber ich bin auch wirklich überrascht, was für tolle Instrumente man heute zu günstigen Preisen bekommt.

    Im Session hängen einige hervorragend verarbeitete und glänzende E-Gitarren, die wie eine Fender Telecaster aussahen. Da dachte ich mir, bestimmt teuer. Aufs Preisschild geschaut und gestaunt: So eine geile Axt löhnt gerade mal 280 Euro? Hammer.

    Aber die originalen Gibson und Fender haben natürlich tatsächlich ihren Preis. Manche um die 2000 Euro.

    --

    If you know the words please sing along ... Hopping on the back of the bull
Ansicht von 15 Beiträgen - 391 bis 405 (von insgesamt 426)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.