Ergebnisse zur Umfrage: Die 20 besten Tracks von Fleetwood Mac

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Ergebnisse zur Umfrage: Die 20 besten Tracks von Fleetwood Mac

Ansicht von 14 Beiträgen - 121 bis 134 (von insgesamt 134)
  • Autor
    Beiträge
  • #11082103  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,262

    pipe-bowlFrage an die Bob Welch-Anhänger hier: wer kennt seine Band „Paris“, die er nach dem Weggang von Fleetwood Mac gründete? Ein Trio u.a. mit Glenn Cornick, vormals Jethro Tull. Zwei Alben wurden 1976 veröffentlicht. Wer auf gut gemachten harten Rock steht, sollte sich da gerne umschauen.

    Mir gefallen die beiden Alben ganz gut.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11082111  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 15,396

    pipe-bowlFrage an die Bob Welch-Anhänger hier: wer kennt seine Band „Paris“, die er nach dem Weggang von Fleetwood Mac gründete? Ein Trio u.a. mit Glenn Cornick, vormals Jethro Tull. Zwei Alben wurden 1976 veröffentlicht. Wer auf gut gemachten harten Rock steht, sollte sich da gerne umschauen.

    Habe Big Towne 2061 immer noch auf Vinyl. Ein frühes Lieblingsalbum von mir, das ich aber nicht ausschließlich dem „harten Rock“ zuordnen würde. Das Debüt und Big Towne 2061 dann noch im Digital-Archiv.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11082185  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,077

    Hab zwar nicht teilgenommen, aber natürlich auch eine Meinung.;) Mich freut, dass die Nicks/Buckingham-Phase so stark vertreten ist. Das ist ja auch die Phase, die Fleetwood Mac zu einem der meistreferenzierten Einflüsse jüngerer Künstler in den letzten ca. zehn Jahren gemacht hat. „Man Of The World“ als Nummer 1 hätte gleichwohl meinen Segen gehabt, aber der Appeal von „Oh Well“ erschließt sich mir überhaupt nicht. Es nervt noch nicht mal so wie „Rattlesnake Shake“ und „Black Magic Woman“.;) Beim grünen Manalishi kann ich zumindest nachvollziehen, wo der Reiz liegt.

    Ansonsten nicht viel zu meckern an den Top 20. Ich vermisse hier nur „Silver Springs“, „Monday Morning“, „Say You Love Me“ und „Hold Me“, ansonsten good job.:)

    Und vielen Dank an @ ediski für die Betreuung!

    --

    #11082215  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,705

    onkel-tom

    pipe-bowlFrage an die Bob Welch-Anhänger hier: wer kennt seine Band „Paris“, die er nach dem Weggang von Fleetwood Mac gründete? Ein Trio u.a. mit Glenn Cornick, vormals Jethro Tull. Zwei Alben wurden 1976 veröffentlicht. Wer auf gut gemachten harten Rock steht, sollte sich da gerne umschauen.

    Hab ich damals mal reingehört. War nicht so ganz meines.

    ediskiMir gefallen die beiden Alben ganz gut.

    klauskHabe Big Towne 2061 immer noch auf Vinyl. Ein frühes Lieblingsalbum von mir, das ich aber nicht ausschließlich dem „harten Rock“ zuordnen würde. Das Debüt und Big Towne 2061 dann noch im Digital-Archiv.

    @klausk: Du hast recht. Ausschließlich harten Rock bietet das Album nicht. Aber als ein nicht unwesentlicher Anhaltspunkt passt es m.E. schon.

    Ich habe hier noch die deutliche Erinnerung an die WDR-Radiosendung „Rock in“ von und mit Winfried Trenkler. Dort wurde Paris damals vorgestellt. Erstaunlich, woran man sich im Zusammenhang mit Musik noch alles erinnern kann. Der Track „Religion“ vom Debütalbum lief damals auf alle Fälle bei „Rock in“.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11082295  | PERMALINK

    punchline
    Nothing Specific

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 3,228

    Nach der Auflösung von Paris war Welch dann ja als Solokünstler mit einigen Alben vor allem mit „French Kiss“ ziemlich erfolgreich. Ich hatte gestern reingehört. Die Singles daraus, „Ebony Eyes“ u. „Hot Love, Cold World“ sind gefällige sommerliche Pop-Rock Songs.
    Mir ist es ein Rätsel warum er vor einigen Jahren den Freitod wählte. Depressionen vermutlich?

    --

    This signature is temporarily different.
    #11082543  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    punchlineNach der Auflösung von Paris war Welch dann ja als Solokünstler mit einigen Alben vor allem mit „French Kiss“ ziemlich erfolgreich. Ich hatte gestern reingehört. Die Singles daraus, „Ebony Eyes“ u. „Hot Love, Cold World“ sind gefällige sommerliche Pop-Rock Songs. Mir ist es ein Rätsel warum er vor einigen Jahren den Freitod wählte. Depressionen vermutlich?

    Laut Wikipedia:

    Welch had undergone spinal surgery three months prior to his death. Despite the surgery, doctors told him his prognosis for recovery was poor, and he would eventually become an invalid. He was still in considerable pain, despite taking the medication pregabalin (Lyrica) for six weeks.

    Traurige Geschichte.

    --

    #11082545  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Vielen Dank an @ediski für die tolle Durchführung!
    Hat viel Spaß gemacht und mir gefällt natürlich, dass die Nicks/Buckingham Phase so gut angeschnitten hat.

    --

    #11082547  | PERMALINK

    punchline
    Nothing Specific

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 3,228

    mr-badlands

    punchlineNach der Auflösung von Paris war Welch dann ja als Solokünstler mit einigen Alben vor allem mit „French Kiss“ ziemlich erfolgreich. Ich hatte gestern reingehört. Die Singles daraus, „Ebony Eyes“ u. „Hot Love, Cold World“ sind gefällige sommerliche Pop-Rock Songs. Mir ist es ein Rätsel warum er vor einigen Jahren den Freitod wählte. Depressionen vermutlich?

    Laut Wikipedia:
    Welch had undergone spinal surgery three months prior to his death. Despite the surgery, doctors told him his prognosis for recovery was poor, and he would eventually become an invalid. He was still in considerable pain, despite taking the medication pregabalin (Lyrica) for six weeks.
    Traurige Geschichte.

    @mr-badlands
    Ich verstehe. Danke für die Info.

    --

    This signature is temporarily different.
    #11082557  | PERMALINK

    buttering

    Registriert seit: 24.12.2018

    Beiträge: 344

    Danke an ediski für die Auswertung und Moderation bis ins kleinste Detail. Eine wurdige Nr 1 👍

    --

    #11082583  | PERMALINK

    isotope

    Registriert seit: 23.10.2015

    Beiträge: 806

    Schade, dass ich die Umfrage verpasst habe. Meine Liste wäre eine (mit wenigen Ausnahmen) gnadenlose Frühwerks-Schau geworden. Die Nummer eins des Ergebnisses ist natürlich die einzig mögliche, schön dass hier Konsens besteht.

    --

    #11082585  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,262

    herr-rossi

    ediski Links funktionieren leider noch nicht, ich versuche den Fehler zu beheben.

    Ich hab mir das mal angesehen. Das Problem war, dass in der nicht mehr korrigierbaren Threadadresse* tatsächlich „dei“ statt „die“ steht, in den Linkadressen stand aber immer „die“. Ich habe das mal zurückkorrigiert. Warum man dann aber nur auf die richtige Seite geleitet wird, aber nicht auf den angegebenen Post, das wissen mal wieder nur die WordPress-Götter … * http://forum.rollingstone.de/foren/topic/umfrage-dei-20-besten-tracks-von-fleetwood-mac/

    So, nun funktioniert es. Ich hatte einen Schrägstrich nach der Postnummer zu viel eingegeben. Nochmals danke für deine Hilfe. :-)

    --

    #11085755  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 5,262

    Nochmals vielen Dank für euer Feedback. :-)

    Gibt es eigentlich schon einen Thread „Meine Favoriten auf den Fleetwood-Mac-Alben“ ? Ich habe leider keinen gefunden.

     

    --

    #11086547  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 4,844

    pipe-bowlFrage an die Bob Welch-Anhänger hier: wer kennt seine Band „Paris“, die er nach dem Weggang von Fleetwood Mac gründete? Ein Trio u.a. mit Glenn Cornick, vormals Jethro Tull. Zwei Alben wurden 1976 veröffentlicht. Wer auf gut gemachten harten Rock steht, sollte sich da gerne umschauen.

     

    hab beide als LP – ganz andere Musik – Hart – Rock

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #11786101  | PERMALINK

    plattensammler
    Dabble In Om - More Oomph! Charmebolzen

    Registriert seit: 11.05.2019

    Beiträge: 3,350

    Der US-RS hat auch mal wieder listen lassen: Fleetwood Mac’s 50 Greatest Songs From British blues to California rock, from smooth sunshine to the most haunting breakup epics ever By Christopher R. Weingarten & David Browne & Jon Dolan & Corinne Cummings & Keith Harris & Rob Sheffield & Angie Martoccio

     

    Fleetwood Mac have been rock’s greatest soap opera for five decades — from their Sixties origins in the English blues-rock scene to their Seventies reinvention as California rock superstars through their smooth Eighties hits and right up to today. Through it all, there’s been brutal romantic blowups and historic levels of drug use. “Parties going on all over the house,” John McVie told Rolling Stone in 1977, recalling the making of their classic Rumours LP. “Amazing. Terrifying. Huge amounts of illicit materials, yards and yards of this wretched stuff. Days and nights would just go on and on.”

    But the soul of the Mac’s magic has always been their songs.

    --

    My V is for Vendetta Thought that I'd feel better But now I got a bellyache
Ansicht von 14 Beiträgen - 121 bis 134 (von insgesamt 134)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.