Die besten Alben der Musikmagazine 2017

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Die besten Alben der Musikmagazine 2017

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 57)
  • Autor
    Beiträge
  • #10346161  | PERMALINK

    stefane
    The Freak on the Black Harley

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,205

    American Songwriter

    25) Andrew Combs – Canyons of My Mind
    24) Perfume Genius – No Shape
    23) Natalie Hemby – Puxico
    22) The War on Drugs – A Deeper Understanding
    21) Lee Ann Womack – The Lonely, the Lonesome & the Gone
    20) The Killers – Wonderful Wonderful
    19) Nicole Atkins – Goodnight Rhonda Lee
    18) Ron Gallo – Heavy Meta
    17) Caroline Spence – Spades & Roses
    16) Steve Earle & The Dukes – So You Wannabe an Outlaw
    15) Algiers – The Underside of Power
    14) Hurray for the Riff Raff – The Navigator
    13) Julien Baker – Turn Out the Lights
    12) John Moreland – Big Bad Luv
    11) LCD Soundsystem – American Dream
    10) Kendrick Lamar – DAMN.
    09) Rhiannon Giddens – Freedom Highway
    08) St. Vincent – MASSEDUCTION
    07) Robert Plant – Carry Fire
    06) The National – Sleep Well Beast
    05) JD McPherson – Undivided Heart and Soul
    04) Sharon Jones & The Dap-Kings – Soul of a Woman
    03) Angaleena Presley – Wrangled
    02) Jason Isbell & The 400 Unit – The Nashville Sound
    01) Margo Price – All American Made

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10346809  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 1,794

    Die ganzen Listen sehen sehr unterschiedlich aus. Und was mich deshalb verwundert ist das Fehlen von solchen Bands we Destroyer oder Grandaddy, die gute Alben herausgebracht haben. Zumindest in einer von 20 Listen hätten sie auftauchen sollen, auch wenn vielleicht nur jenseits von Platz 40. Auch bei den Forumsmitgliedern gibt es bis jetzt nicht so viele Überschneidungen. Wie individuell doch die Geschmäcker geworden sind.

    --

    ***** : Ein Song, der garantiert auf einen Sampler kommt und den man immer zuerst anwählt. ****1/2 : Sehr guter Song. **** : Einfach ein guter Song, den man gerne hört. ***1/2 : Hat etwas Memorables. *** : Ein normaler Song, solide, veröffentlichungswürdig. **1/2 : Es fehlt etwas, nicht ganz vollwertig. ** : Schlecht. *1/2 : Eine gewisse Gnade sorgt für den halben Stern. * : Was für ein Scheiß!
    #10347007  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,964

    Pitchfork

    1. Kendrick Lamar – DAMN.
    2. SZA – CTRL
    3. King Krule – The OOZ
    4. Kelela – Take Me Apart
    5. Lorde – Melodrama
    6. Moses Sumney – Aromanticism
    7. Vince Staples – Big Fish Theory
    8. Tyler, the Creator – Flower Boy
    9. Fever Ray – Plunge
    10. Jlin – Black Origami

    11. The War on Drugs – A Deeper Understanding
    12. LCD Soundsystem – American Dream
    13. Jay-Z – 4:44
    14. Mount Eerie – A Crow Looked at Me
    15. Sampha – Process
    16. Perfume Genius – No Shape
    17. Charlotte Gainsbourg – Rest
    18. Julien Baker – Turn Out the Lights
    19. Migos – Culture
    20. Björk – Utopia

    ____

    Rock Sound

    1. All Time Low – Last Young Renegade
    2. Neck Deep – The Peace and the Panic
    3. PVRIS – All We Know of Heaven, All We Need of Hell
    4. One Ok Rock – Ambitions
    5. Paramore – After Laughter
    6. The Maine – Lovely Little Lonely
    7. While She Sleeps – You Are We
    8. Knuckle Puck – Shapeshifter
    9. Wage War – Deadweight
    10. Stand Atlantic – Sidewinder (EP)

    11. Creeper – Eternity, In Your Arms
    12. Seaway – Vacation
    13. As It Is – Okay.
    14. Stick To Your Guns – True View
    15. Grayscale – Adornment
    16. The Gospel Youth – Always Lose
    17. Sleep On It – Overexposed
    18. Palisades – Palisades
    19. Deaf Havanna – All These Countless Nights
    20. Code Orange – Forever

    --

    Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
    #10347019  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 54,069

    Es ist wie in den Vorjahren. Die Schnittmenge mit meinen Favoriten ist überall überschaubar, manchmal ist gar keine Schnittmenge vorhanden.

    Relation der Alben, die ich gekauft habe aus 2017 (aktuell 74 Alben), zu den Listen:

    American Songwriter 6/25 (24%)
    Uncut 4/20 (20%)
    Mojo 8/50 (16%)
    Paste 8/50 (16%)
    Consequence of Sound 1/10 (10%)
    NME 1/10 (10%)
    Q 1/20 (5%)
    Pitchfork 1/20 (5%)
    Rolling Stone (US) 0/10
    Rough Trade 0/20
    The Quietus 0/20
    Rock Sound 0/20

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10347029  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #10347049  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,232

    pipe-bowlEs ist wie in den Vorjahren. Die Schnittmenge mit meinen Favoriten ist überall überschaubar, manchmal ist gar keine Schnittmenge vorhanden.

    Das kann ich locker unterbieten! Ich habe mit keiner der Top10-Listen Übereinstimmungen.

    --

    #10347099  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Wie kommt es nur, dass ich aus Rock Sound überhaupt nichts kenne? (Ich werde alt?)
    Jetzt wird es aber Zeit, mich schlau zu machen. ;-)

    --

    #10347137  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,513

    @rockart: „After Laughter“ von Paramore kann ich empfehlen. Ansonsten kenne ich nichts aus der „Rock Sounds“-Liste auch nur dem Namen nach, was mich doch ganz kurz an meinen Rock-Experten-Status zweifeln lässt.;-)

    --

    #10347143  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 29,407

    Außer Creeper und Paramore sagt mir in der Liste auch nichts.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #10347157  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,964

    rockartWie kommt es nur, dass ich aus Rock Sound überhaupt nichts kenne? (Ich werde alt?)
    Jetzt wird es aber Zeit, mich schlau zu machen.

    Vermutlich, weil die Alben in Richtung Pop Punk, Metalcore und Hardcore gehen und „Rock Sound“ eine eher junge Zielgruppe anspricht. ;-) Vieles aus der Liste muss man auch nicht zwingend kennen, etwa die grottige Nummer 1. Was ich dir allerdings, neben dem von Rossi bereits erwähnten „After Laughter“, empfehlen kann ist das Killer Debut von Creeper!

    --

    Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
    #10347223  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 4,156

    herr-rossi
    „After Laughter“ von Paramore kann ich empfehlen.

    Falls das hier nicht zu OT ist: wie hältst du es mit den Alben davor, Rossi? Zumindest mit dem Vorgänger. :-)

    --

    http://www.musicmaniac.at/ I think I've got a feeling I've lost inside..
    #10347245  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,513

    @grievous-angel: Ich habe noch kein anderes gehört. Aber beim Klicken durch alte Clips gefiel mir „Still Into You“ sehr gut.

    --

    #10347255  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,675

    bei pitchfork bewerten sie anscheinend nach der länge des albumtitels… über 6 buchstaben hat man keine chance mehr auf einen platz auf dem treppchen…

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #10347261  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 7,645

    THE WIRE

    1. Chino Amobi – Paradiso
    2. Richard Dawson – Peasant
    3. Klein – Tommy
    4. Jlin – Black Oregami
    5. Kaitlyn Aurelia Smith – The Kid
    6. Jana Rush – Paria
    7. Joshua Abrams & Natural Information Society – Simultonality
    8. Pan Daijing – Lack
    9. Jaimie Branch – Fly Or Die
    10. Circuit De Yeux – Reaching For Indigo
    #10347929  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 4,156

    herr-rossi
    Ich habe noch kein anderes gehört. Aber beim Klicken durch alte Clips gefiel mir „Still Into You“ sehr gut.

    Bin im Bilde! :bye: Ich finde es nur immer spannend, wenn sich eine Pop-Punk-Band in eine neue Richtung bewegt wie in diesem Fall Synthpop und plötzlich am Radar ganz neuer Zielgruppen auftaucht. Den Vorgänger mag ich übrigens noch lieber, der ist zwar etwas lang geraten, fängt diesen Schritt der Entwicklung aber toll ein. :-)

    --

    http://www.musicmaniac.at/ I think I've got a feeling I've lost inside..
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 57)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.