Bob Dylan, Wien 27 Oktober

Startseite Foren Das Konzert-Forum: Wann, wer und wie Und so war es dann Bob Dylan, Wien 27 Oktober

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #9299  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    Der alte Mann und das Musik

    Bob Dylan war hier und eine Menge Leute haben ihn sich in der Stadthalle angesehen. Manche wohl auch angehört, nur tanzen war schwer in der vollbestuhlten Halle. Da war dann trotz dem nach ein paar Akkorden einsetzenden Bühnen Lauf nur wenig Platz. Kompletter Blödsinn ein Rock Konzert ohne Stehplätze zu veranstalten. Und a Rock Concert it was. Die Band lies es krachen, vor allem der technisch wirklich äußerst versierte Fredyy Koella stellt diese Gruppe weit über alle möglichen Dylan Cover Gruppen die ich je gehört habe. Bei den Musikern wird jedenfalls nicht gespart, und das muss man Dylan hoch anrechnen, sind es doch mittlerweile zu einem großen Teil sie, durch die Meister Musik erklingen lässt. Er selbst verschanzt sich hinter einem extrem leise gestellten Elektro-Piano, und ich vermute er weiß was er tut. Nachdem das Gitarrenspielen für ihn anscheinend wegen Arthritis nur mehr eingeschränkt möglich ist (und auch zwischen den einzelnen Piano Nummer muss er mit Hilfe eines kleinen Balles Fingerlockerungen machen) beschränkt er sich auf ein paar laute Klavierakkorde pro Lied, ab und zu ein Mundharmonikasolo und seinen mittlerweile ebenfalls sehr eigenwilligen Gesang. Er scheint bei der Sache, artikuliert so klar wie schon seit Jahren nicht mehr aber sein Vortragsstil ist mittlerweile doch etwas rezitativ to put it mildly. Und trotzdem – trotz alledem und alledem – nach einigen Songs zum Aufwärmen, springt der Funken über. Band und Sprecher verschmelzen zu einem und es entstehen unglaublich dichte Rock-Sprechgesang-Bilder unterbrochen von wunderbaren Gitarrensoli von Fredyy Koella und natürlich noch immer Larry Champbell. Tony Garnier und Gerorge Recile (der sich im Vergleich zur letzten Europa Tournee irrsinnig gesteigert und in die Gruppe eingefunden hat) bilden den soliden rhythmischen Hintergrund. Schade nur das es keinen Harmony-Gesang mehr gibt, aber der hat wohl eher zu den Country-Shows der letzten Jahre gepasst als zum Rock von heute. Bob Dylan war also hier und eine Menge Leute haben ihn sich angesehen, manche sicher auch angehört – eine Legende zum Anfassen heute hier bei ihnen in Wien. Und wenn er seine besten Zeiten als Musiker auch schon hinter sich hat (The best is not always yet to come), der Mann altert in Würde. Und wenn man seine jeweilige Begleitband immer auch als Ausdruck seiner selbst versteht, im Guten (The Band) wie im Schlechten (die extrem hölzerne Band von 1984) dann muss man ihm ein Kompliment machen, wie es einem über 60 jährigen angemessen ist: Der Mann lässt es rocken.

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1208907  | PERMALINK

    jarvis_cocker

    Registriert seit: 30.01.2003

    Beiträge: 522

    Jaja, der Bühnenlauf…so reichten auch 48 Euro für einen platz in der mehr-als-70-Euro-Kategorie.. :voidod: :)

    Zum Konzert:
    Vienna, Austria
    Stadthalle
    October 27, 2003

    1.To Be Alone With You
    2.It’s All Over Now, Baby Blue (acoustic)
    3.Cry A While
    4.The Lonesome Death Of Hattie Carroll (acoustic)
    5.It’s Alright, Ma (I’m Only Bleeding) (acoustic)
    6.Don’t Think Twice, It’s All Right (acoustic)
    7.Things Have Changed
    8.Most Likely You Go Your Way (And I’ll Go Mine)
    9.Make You Feel My Love
    10.Tweedle Dee & Tweedle Dum
    11.Every Grain Of Sand
    12.Honest With Me
    13.Mr. Tambourine Man (acoustic)
    14.Summer Days

    (encore)
    15.Cat’s In The Well
    16.Like A Rolling Stone
    17.All Along The Watchtower

    Absolutes Highlight: Most likely..einfach eine gigantisch dahingerockte Version, brilliantes Spiel von Freddy Koella!

    Auf den Plätzen: It´s allright Ma, Tweedle Dee & Tweedle Dum & Things have changed

    Schade: wie gesagt, die Bestuhlung (für manche halt….)

    --

    Genie kommt von Genieren, dicht sein kommt von Dichtung, Schnaps kommt aus der Flasche, Volk kommt von Vernichtung. Werner, oh Werner. Werner! Oh Werner, oh Werner. Werner!
    #1208909  | PERMALINK

    mrsgarthi

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,888


    Schade nur das es keinen Harmony-Gesang mehr gibt, aber der hat wohl eher zu den Country-Shows der letzten Jahre gepasst als zum Rock von heute.

    Das bedauere ich auch sehr. Für mich war das auch immer einer der Höhepunkte.
    Ein schöner Bericht. Thx. Realistisch und trotzdem liebevoll ;-)

    --

    Yet there's no one to beat you, no one t' defeat you, 'Cept the thoughts of yourself feeling bad.
    #1208911  | PERMALINK

    beatlebum

    Registriert seit: 11.07.2002

    Beiträge: 8,108

    Dylan und Harmony-Gesang? :D

    --

    Captain Beefheart to audience: Is everyone feeling all right? Audience: Yeahhhhh!!! awright...!!! Captain Beefheart: That's not a soulful question, that's a medical question. It's too hot in here.
    #1208913  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782


    Absolutes Highlight: Most likely..einfach eine gigantisch dahingerockte Version, brilliantes Spiel von Freddy Koella!

    Auf den Plätzen: It´s allright Ma, Tweedle Dee & Tweedle Dum & Things have changed

    Schade: wie gesagt, die Bestuhlung (für manche halt….)

    Würd ich genauso sehen, ausser vielleicht Make You Feel My Love statt It’s Allright Ma. Ansonsten kamen aber die lauten Sachen auf jeden Fall besser, da konnte sich Larry Champbell bei Don’t Think Twice noch bemühen.

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    #1208915  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    Ein paar andere kleine Beobachtungen:

    Dylan scheint seine Band wirklich zu schätzen. Nach einigen aufmunternden „Freddy“ „Freddy“ Rufen (nach most likley) – sprach der Meister, leise aber doch hörbar „You are very decent“.

    Der Mann raucht noch immer. Als er zur Zugabe auf die Bühne kam, hat er eine Zigarette im Mund gehabt und erst kurz bevor er endgültig nach vorne kam (im Dunklen) ausgedämpft. Hat man trotzdem gut gesehen.

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    #1208917  | PERMALINK

    mrsgarthi

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,888


    Der Mann raucht noch immer. Als er zur Zugabe auf die Bühne kam, hat er eine Zigarette im Mund gehabt und erst kurz bevor er endgültig nach vorne kam (im Dunklen) ausgedämpft. Hat man trotzdem gut gesehen.

    Solche feinen kleine details mag ich in Konzert-Berichten. :-)

    Dylan und Harmony-Gesang? :D

    Man kann auch harmonic – vocals dazu sagen. ;-)
    War wirklch immer schön wenn die drei am Anfang und/oder Schluß gemeinsam harmonisch [/size=7]schräggesungen haben. Vorallem I`m the Man Thomans war toll. Und Man of constant sorrow.
    Ich freu mich auf das vermutlich rockige Konzert. Aber Charlie wird mir fehlen.

    --

    Yet there's no one to beat you, no one t' defeat you, 'Cept the thoughts of yourself feeling bad.
    #1208919  | PERMALINK

    robert123456

    Registriert seit: 16.07.2002

    Beiträge: 50

    ich hab dylan hier zum ersten (und leider wahrscheinlich auch zum letzten) mal gesehen, abgesehen vom musikalischen (war toll) eine frage:

    ist/war der immer so auf der bühne? so wenig kontakt zum publikum habe ich noch auf keinem konzert gesehen, er wirkte fast wie wenn es ihn grauste mal den blick ins publikum zu werfen, fand ich nicht sonderlich symphathisch. ist er immer so (so gewesen), oder war es nur bei diesem konzert?

    mfg, robert

    --

    #1208921  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Bekanntlich ist er immer so! Halt ein übel gelaunter Menschenhasser.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1208923  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    Bekanntlich hat er zB wärend den 78er Tourneen und den 86er Tourneen und der 84er Tournee und auch Anfangs der 90er Jahre durchaus charmant das Publikum unterhalten (manchmal allerdings auch betrunken wird gesagt). Am Anfang seiner Karriere (bis 66) umd während der ersten Rolling Thunder Tournee (75) sowieso. Heute scheint er auf dem Standpunkt zu stehen: Ich mach meinen Job (das musizieren nämlich), ihr schaut mir dabei zu und zahlt mir dafür meine Abendjause (und das Haus in Malibu) – aber bitte verlangt nicht mehr von mir. Show, Bilder, Interviews oder gar der Entertainer sind nicht inbegriffen. Dafür gibts die Celebrities – er macht Musik. Ein einfacher Vertrag eigentlich und so ganz gegen die Gesetze des Show-Business, dass es schon wieder symphatisch ist. Ausserdem war sein „You are very decent“ – Sager und der Applaus fürs Publikum am Schluss ja schon ein wahres Kommunikationswunder im Vergleich zu den letzten Jahren.

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
    #1208925  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,136

    Halt ein übel gelaunter Menschenhasser.

    Nur weil er auf diesen ganzen Entertainment Kram keine Lust hat? Blödsinn, ist mit allemal lieber und sympathischer, als in gebrochenem Deutsch vorgetragene Standardsätze.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #1208927  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    Bekanntlich ist er immer so! Halt ein übel gelaunter Menschenhasser.

    höret die weisheit, die mit löffeln mir… :lol:

    --

    but I did not.
    #1208929  | PERMALINK

    jarvis_cocker

    Registriert seit: 30.01.2003

    Beiträge: 522

    :)

    Es gibt doch Fotos, und zwar eine ganze Menge: www.conny.at

    Ist hier in Wien eine Legende, längstdienender Türsteher und Szenemuss…

    Als kleinen Vorgeschmack:

    --

    Genie kommt von Genieren, dicht sein kommt von Dichtung, Schnaps kommt aus der Flasche, Volk kommt von Vernichtung. Werner, oh Werner. Werner! Oh Werner, oh Werner. Werner!
    #1208931  | PERMALINK

    conny

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,721

    :) Es gibt doch Fotos, und zwar eine ganze Menge: www.conny.at

    Hihi, die Adresse gefällt mir :D

    Danke für den Tip …

    #1208933  | PERMALINK

    morison

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 7

    Hallo leute!
    ich war auch in wien dabei… was mich am meisten faszinierte war
    seine absolutet „unerreichbarkeit“.
    dylan kam, sah (in die Runde seiner band) , spielte und ging wieder.
    Vielleicht ein wenig unpersönlich, aber hey, das war BOB DYLAN!

    am ende hatte ich aber das gefühl, dass er ganz kurz davor war, ein persönliches wort ans publikum zu richten, doch dann – licht aus.

    fazit – ich habe ihn gesehen, stand ein paar meter entfernt. eine perfekte
    live band, wunderbare solies – ein legende, und die sterben bekannlich nie!

    mario

    ps.: ein duet mit ozzy o. wäre sicherlich eine zitterparie

    --

    Wenn Sie heute auf dem Klo sitzen und reißen das letzte Blatt ab, sind Sie doch irgendwie enttäuscht, wenn da nicht eine Internet-Adresse draufsteht und Sie zum Klopapier vertiefende Informationen anfordern können.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.