Beste Alben des Jahres 1972

Ansicht von 15 Beiträgen - 796 bis 810 (von insgesamt 830)
  • Autor
    Beiträge
  • #12225065  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,476

    dengel

    wolfgang

    dengelDie Präferenzen sind halt meistens eine Sache der musikalischen Sozialisation. Und es ist nicht leicht sich davon zu lösen.

    Das ist ein guter Punkt, vielleicht kommt auch daher mein sehr geringes Interesse an den Rolling Stones und The Who. In meinem Freundeskreis, in der Schule und Fußballverein gab es so gut wie keinen, der diese Musik gehört hat, klar kannte man den einen oder anderen Hit, aber die waren einfach nicht angesagt. 1970-1974 als prägende Teenager Jahre waren das Deep Purple, Black Sabbath, Uriah Heep, Jethro Tull, Pink Floyd, Golden Earring, The Kinks, Slade und Alice Cooper, um mal die bekanntesten zu nennen.

    Bei uns waren Bands wie die Stones, Canned Heat, Groundhogs, Chicken Shack Humble Pie, Uriah Heep, Deep Purple, Traffic, King Crimson, Yes, Guru Guru und Konsorten angesagt. Auf die Heavyschiene kam ich erst in den 1980ern als ich meine Frau kennenlernte.

    Wobei die klassische Heavy Musik erst in der zweiten Hälfte der 70er langsam Fahrt aufnahm. (Judas Priest 1976 mit Sad Wings Of Destiny) Die Musik von Deep Purple und Black Sabbath ab 1970 war ja quasi die Erfindung der harten Musik. Led Zeppelin zähle ich nur bedingt dazu, die hatten den einen oder anderen Heavy Track, waren aber stilistisch breiter aufgestellt als Purple und Sabbath.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12225067  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,439

    dengel

    klausk

    dengelDie Präferenzen sind halt meistens eine Sache der musikalischen Sozialisation. Und es ist nicht leicht sich davon zu lösen.

    Warum sollte ich mich davon lösen wollen. Kommt überhaupt nicht in Frage. Bin froh, dass ich in dieser Zeit schon ausgiebig Musik hören konnte.

    Du sollst dich ja nicht davon lösen, tue ich ja auch nicht. Solange mir die Musik gefällt, ist es gut. Mit lösen meinte ich, sich den „allgemein gültigen Kanon der anerkannten Musikkritiker“ anzueignen.

    Alles klaro. Wenn ich mich danach ausschließlich richten würde, hätte ich meine musikalische Identität schon längst verloren ;-) Ich merke das ja auch an aktuellen reviews, egal ob Stone oder Eclipsed. Meistens kann ich mich der Euphorie nur teilweise oder gar nicht anschließen. Aber nach wie vor nehme ich reviews als Anregungen zum Reinhören gerne an. Manchmal gibt’s ja auch noch positive Überraschungen.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12225107  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,241

    So, nach recht ausführlichem Studium der Liste möchte ich folgendes anmerken.

    Ich besitze 85 der gerankten Alben. Insgesamt habe ich aus dem Jahrgang 167 Alben

    Nummer 1 und 2 bei mir in umgekehrter Reihenfolge

    Insgesamt 9 Übereinstimmungen in den Top 20. Also eine recht gute Quote

    Rare Bird bei mir irgendwo in den Mittzwanzigern, also auch recht gut platziert (mit ****1/2). Für weiter vorne reicht es, wie auch bei Santana (bei mir ein ****er) aber nicht.

    Krasseste Abweichungen:
    Steeley Span bei mir auf Platz 11 mit *****. Jackson Browne (Saturate Before Using) auf 16 mit ****1/2, Elton John – Honky Chateau auf 18 mit * ***1/2.

    Dafür spielen Captain Beyond (bei mir mit *** irgendwo im Nirgendwo angesiedelt), Tim Buckley, Hannes Wader und It’s A Beautiful Day so gar keine Rolle.

    Wo aber ist „Sail Away“ von Randy Newmann? Was ist mit Sandy Denny, Jim Croce oder den O’Jays, um mal nur einige zu nennen? Besser als Witthüser und Westrupp sind die allemal. B-)

    Falls du das Album noch nicht kennst, empfehle ich dir „Khan – Space Shanty“. Sehr schöner melodiöser Prog.

    Wenn ich ab März 2024 viel Zeit habe, aktualisiere ich auch mal meine Liste. ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12225147  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,439

    pipe-bowl

    klausk01. WISHBONE ASH – Argus *****

    Die Abweichungen im Bestand werden größer im Vergleich zu 1970 und 1971. Hier habe ich nur 50 der 154 gelisteten Alben im Bestand. Dafür tauchen bei mir 60 andere Alben im Ranking auf, so dass ich aktuell auf 110 Alben aus 1972 komme. Aus deiner Spitzengruppe der 19 Meisterwerke fehlen mir alleine schon die Plätze 3, 4, 6, 13, 17 und 18. Aus meinem Ranking des Jahres vermisse ich dagegen vor allem Alben von Rory Gallagher, Luther Allison, Randy Newman, Townes Van Zandt, J.Geils Band, Plainsong und Big Star. Die größten Abweichungen: bei Dir höher platziert (in Klammern Plätze): 1,5 Sterne: Yes – Close to the edge (8/89), Nektar – A tab in the ocean (15/80) bei mir höher platziert: 1 Stern: The Rolling Stones – Exile on Main Street (46/1), Mott the Hoople – All the young dudes (128/39). Immerhin haben wir mit Wishbone Ash und David Bowie zwei Übereinstimmugnen in den Top 10.

    America sei ja nichts für Dich, warum auch immer, ein Superalbum. Ebenso die Rare Bird, natürlich mehr Westcoast als Americana. Hölderlin sei Dir vergeben, für mich die beste Deutsch-Folkplatte ever. Ich mag diese psychedelische Lyrik. Das Denken fand man bis heute nicht. It’s A Beautiful Day Live mit White Bird und A Hot Summer Day ist Hippie-Kult. Das Album damals in der Hand zu halten war fast so als sei man live dabei gewesen ;-) . Hannes Wader mit seinem 7 Lieder-Album brachte mir den deutschen Liedermacher näher und animierte mich damals auch zum Nachspielen. Long Time Ago. Und wenn’s mal chillig sein soll, streame mal L Ballade von Shawn Phillips „Faces“. Eigentlich mag ich Rory ja auch sehr gerne hören. Ich habe das 72er Live-Album auch im Archiv, muss aber gestehen, dass da nicht gerade meine Lieblingsstücke von ihm drauf sind. Mal schauen, vielleicht setze ich es noch auf die Hörliste. Bisherige Annäherungen an Big Star waren wenig erfolgreich. Bei Ian Matthews begebe ich mich meist in ein Wechselbad. Wenn ich Randy Newman höre, fällt mir immer nur It’s A Jungle Out There ein. Monk sei gedankt :) EOMS kommt bei mir auf gute ****+. Mehr ist aber nicht drin. Bei der Mott The Hoople das bekannte Topstück deutlich vorne gefolgt von zwei ****ern Sweet Jane und Ready For Love/After Lights. Der Rest teils deutlich schwächer.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12225153  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,476

    Klaus, hast du dich auch in jungen Jahren schon mit diesen teils obskureren Interpreten beschäftigt? Hätte ich keine Zeit und Lust gehabt. Hoelderlin ist natürlich Kult, allein schon, weil sie eine der wenigen Bands aus Wuppertal sind. Randy Newman ist auch Short People, Lonely At The Top und und und. Mott The Hoople höre ich auch besser, Glam und Rock’n‘ Roll pur.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12225155  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 41,118

    wolfgang     … Hoelderlin ist natürlich Kult, allein schon, weil sie eine der wenigen Bands aus Wuppertal sind

    Da kommt jetzt viel Lokalpatriotismus ins Spiel.  B-)

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12225157  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,476

    beatgenroll

    wolfgang … Hoelderlin ist natürlich Kult, allein schon, weil sie eine der wenigen Bands aus Wuppertal sind

    Da kommt jetzt viel Lokalpatriotismus ins Spiel.

    Klar, sie haben aber auch gute Musik gemacht. Habe sie auch einmal live gesehen. Beim Song Schwebebahn kam immer das Gefühl auf, mitzufahren und über der Wupper zu schweben.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12225159  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 41,118

    Glaube ich Dir gerne.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12225161  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,439

    wolfgangKlaus, hast du dich auch in jungen Jahren schon mit diesen teils obskureren Interpreten beschäftigt? Hätte ich keine Zeit und Lust gehabt.

    Obskure Interpreten? Die meisten Alben habe ich damals schon gehört, so Anfang bis Mitte der 70er.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12225167  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 41,118

    Obskur heißt ja zweifelhaft, fragwürdig. Sieht der eine so – und der andere eben nicht. Klaus hörte sie eben recht gerne. Das ist soweit in Ordnung.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12225173  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,476

    klausk

    wolfgangKlaus, hast du dich auch in jungen Jahren schon mit diesen teils obskureren Interpreten beschäftigt? Hätte ich keine Zeit und Lust gehabt.

    Obskure Interpreten? Die meisten Alben habe ich damals schon gehört, so Anfang bis Mitte der 70er.

    Okay, du warst damals schon frühreif, ;-) obskur nehme ich zurück, ich meinte eher seltener und abseits der angesagten Interpreten.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #12225175  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,439

    wolfgang

    klausk

    wolfgangKlaus, hast du dich auch in jungen Jahren schon mit diesen teils obskureren Interpreten beschäftigt? Hätte ich keine Zeit und Lust gehabt.

    Obskure Interpreten? Die meisten Alben habe ich damals schon gehört, so Anfang bis Mitte der 70er.

    Okay, du warst damals schon frühreif, obskur nehme ich zurück, ich meinte eher seltener und abseits der angesagten Interpreten.

    Obgleich ich Zweifel hege an meiner vermeintlichen Frühreife ;-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12225201  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 6,699

    @klausk: momentan sind es 72 Alben, die wir gemeinsam in unseren 1972er Listen haben werden … ;-)

    --

    #12225205  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,439

    Immerhin knapp 50% aus meiner Liste.  :-)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12225261  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 14,893

    Neue Liste nach meinem speziellen, höchst intransparenten, qualitativ hochwertigen Bewertungssystem. Sterne zwischen **** und *****.

    01 Curtis Mayfield – Super Fly
    02 Donny Hathaway – Live
    03 Al Green – I’m Still In Love With You
    04 Van Dyke Parks – Discover America
    05 Yes – Close To The Edge
    06 Nick Drake – Pink Moon
    07 Big Star – #1 Record
    08 Can – Ege Bamyasi
    09 Rolling Stones – Exile On Main St
    10 Neu! – Neu!
    11 Little Feat – Sailin‘ Shoes
    12 Rod Stewart – Never A Dull Moment
    13 Kevin Ayers – Whatevershebringswesing
    14 Neil Young – Harvest
    15 Tim Buckley – Greetings From L.A.
    16 Steve Miller Band – Recall The Beginning…A Journey From Eden
    17 Caetano Veloso – Transa
    18 Annette Peacock – I’m The One
    19 Black Sabbath – Black Sabbath Vol 4
    20 Faust – So Far
    21 Alice Coltrane – Lord Of Lords
    22 Santana – Caravanserai
    23 Captain Beefheart And The Magic Band – Clear Spot
    24 Terry Callier – What Color Is Love
    25 Uriah Heep – Demons And Wizards
    26 Catherine Ribeiro + Alpes – Paix
    27 Herbie Hancock – Crossings
    28 J.J. Cale – Really
    29 Stevie Wonder – Music Of My Mind
    30 Slapp Happy – Sort Of

Ansicht von 15 Beiträgen - 796 bis 810 (von insgesamt 830)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.