ZOLL

Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 140)
  • Autor
    Beiträge
  • #2146087  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,931

    j.w.Ich habe heute Post vom Zoll bekommen. Eine Sendung, die an mich adressiert war, war anscheinend nicht ausreichend deklariert. Habe keine Ahnung, was das sein soll, kann mich nicht daran erinnern, was außerhalb der EU bestellt zu haben.

    Bayern oder Schweiz?

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2146089  | PERMALINK

    angelas

    Registriert seit: 29.03.2009

    Beiträge: 3,131

    Norwegen? Kanalinseln ( Amazon Marketplace? )

    --

    Pessimism, you're on my side my old friend
    #2146091  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,538

    Ne. Nicht dass ich wüsste. Werde da morgen mal vorbei fahren und schauen, was das ist…

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #2146093  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    Mal eine Frage an die Zollexperten:

    Ich habe etwas im Ausland bestellt, Artikelwert ca. 65 Euro. Das Päckchen
    kam ohne Umweg über den Zoll bei mir an.

    Nun hat sich herausgestellt, dass der falsche Artikel geliefert wurde. Der
    Verkäufer hat sofort eine kostenlose Ersatzlieferung auf den Weg gebracht,
    die dieses Mal allerdings beim Zoll hängen geblieben ist, da sie natürlich
    keine Wertangabe besaß. Nun möchten die Herrschaften, dass ich dafür
    auf Grundlage der alten Rechnung Gebühren zahle.

    Ist das rechtens? Wieso kommt die Sendung einmal durch und einmal nicht?

    --

    #2146095  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,649

    NatsumeMal eine Frage an die Zollexperten:

    Ich habe etwas im Ausland bestellt, Artikelwert ca. 65 Euro. Das Päckchen
    kam ohne Umweg über den Zoll bei mir an.

    Nun hat sich herausgestellt, dass der falsche Artikel geliefert wurde. Der
    Verkäufer hat sofort eine kostenlose Ersatzlieferung auf den Weg gebracht,
    die dieses Mal allerdings beim Zoll hängen geblieben ist, da sie natürlich
    keine Wertangabe besaß. Nun möchten die Herrschaften, dass ich dafür
    auf Grundlage der alten Rechnung Gebühren zahle.

    Ist das rechtens?

    Angenommen, es wäre nicht rechtens. Willst du die Ware haben oder nicht? Und würdest du wegen knapp 10 Euro EuSt vor ein Gericht ziehen?

    Ich kann aufgrund deiner Beschreibung keinen Grund erkennen, warum es nichts rechtens sein sollte.

    Wieso kommt die Sendung einmal durch und einmal nicht?

    The answer, my friend…

    Ist halt einfach Pech!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146097  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,931

    nail75Angenommen, es wäre nicht rechtens. Willst du die Ware haben oder nicht? Und würdest du wegen knapp 10 Euro EuSt vor ein Gericht ziehen?

    Ich kann aufgrund deiner Beschreibung keinen Grund erkennen, warum es nichts rechtens sein sollte.

    The answer, my friend…

    Ist halt einfach Pech!

    Oder, bei der Erstlieferung, Glück.

    #2146099  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,649

    August RamoneOder, bei der Erstlieferung, Glück.

    Yep!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146101  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    nail75Willst du die Ware haben oder nicht? Und würdest du wegen knapp 10 Euro EuSt vor ein Gericht ziehen?

    10 Euro? Schön wär’s. Da kommt noch die Kapital-
    bereitstellungsprovision von DHL hinzu. Dann sind
    wir schon bei 25 Euro.

    Gefragt wird man übrigens nicht, ob man diesen
    Service denn wünscht oder direkt beim Zoll vor-
    sprechen möchte.

    nail75
    The answer, my friend…

    Ist halt einfach Pech!

    Deinen Gleichmut möchte ich haben. Vermutlich
    das Ergebnis vieler bitterer Zollerfahrungen? ;-)

    --

    #2146103  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,424

    Natsume10 Euro? Schön wär’s. Da kommt noch die Kapital-
    bereitstellungsprovision von DHL hinzu. Dann sind
    wir schon bei 25 Euro.

    Wie bitte? Was soll das denn sein?

    Meine Erfahrungen mit Zoll und Post (DHL) sind da andere.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #2146105  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,649

    Natsume10 Euro? Schön wär’s. Da kommt noch die Kapitalbereitstellungsprovision von DHL hinzu. Dann sindwir schon bei 25 Euro.

    Gefragt wird man übrigens nicht, ob man diesen Service denn wünscht oder direkt beim Zoll vorsprechen möchte.

    Das ist mir auch völlig neu. DHL ist ja nicht der Zoll. Der Zoll will EuSt von dir, was DHL von dir will, erschließt sich mir nicht. Einen solchen Fall hatte ich noch nicht. Auf welcher Grundlage erfolgt diese Rechnung?

    Deinen Gleichmut möchte ich haben. Vermutlich das Ergebnis vieler bitterer Zollerfahrungen? ;-)

    Eigentlich nicht. Das sind halt Beamte, das bedeutet, die interpretieren das Gesetz, so wie sie es gelernt haben und denen ist im Zweifelsfall egal, was du oder ich davon halten. Aber wie gesagt: Mit irgendeiner „Kapital-bereitstellungsprovision von DHL“ hat der Zoll nichts zu tun. Glaube ich jedenfalls.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146107  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,931

    Natsume10 Euro? Schön wär’s. Da kommt noch die Kapital-
    bereitstellungsprovision von DHL hinzu. Dann sind
    wir schon bei 25 Euro.

    Gefragt wird man übrigens nicht, ob man diesen
    Service denn wünscht oder direkt beim Zoll vor-
    sprechen möchte.

    Deinen Gleichmut möchte ich haben. Vermutlich
    das Ergebnis vieler bitterer Zollerfahrungen? ;-)

    Ja, es ist wohl so das DHL neuerdings (seit Mitte 2014?) Kapitalbereitstellungsprovision nimmt. Mindestens 10€ + 19% MwSt bzw. 2% von Sendungswert zuzüglich EuSt.

    Hatte es bei mir aber noch nicht.

    https://www.dhl.de/de/express/versenden/hilfe-zollabwicklung/zoelle-steuern.html#


    Eine nützliche Zusatzleistung ist das DHL Express eigene Aufschubkonto. Zollabgaben sind in der Regel sofort fällig, sonst wird die Sendung von den Zollbehörden nicht freigegeben.
    DHL Express kann eine Sendung nicht an den Empfänger zustellen bis die Zahlung der erhobenen Einfuhrabgaben bei den Behörden eingegangen ist. Durch das eigene Aufschubkonto übernimmt DHL Express die Zahlung der Einfuhrabgaben an die Zollbehörden und rechnet diese später mit dem Empfänger der Waren ab. So erspart sich der Empfänger die sofortige Zahlung der erhobenen Zoll- und Steuerabgaben und muss nicht eine eigene Bond, Bar- oder Kreditzahlung organisieren. Der Warenempfänger profitiert ebenfalls von diesem beim Zoll unterhaltenen Aufschubkonto. Für diesen Service werden 2% Vorlageprovision auf die verauslagten Einfuhrabgaben erhoben.

    #2146109  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    MikkoWie bitte? Was soll das denn sein?

    nail75Das ist mir auch völlig neu. DHL ist ja nicht der Zoll. Der Zoll will EuSt von dir, was DHL von dir will, erschließt sich mir nicht. Einen solchen Fall hatte ich noch nicht. Auf welcher Grundlage erfolgt diese Rechnung?

    Wie August schon schrieb: Das ist eine Neuregelung in den Geschäftsbedingungen von DHL
    aus dem letzten Jahr. Streckt DHL die Steuern beim Zoll vor, werden diese Gebühren fällig,
    mindestens 10 Euro plus Mehrwertsteuer. Das nennt sich dann Kapitalbereitstellungsprovision.
    Ich nenne es Abzocke. Bisher war dieser Service kostenlos.

    --

    #2146111  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,649

    Ok, danke für die Erklärungen. Ich muss aber sagen, dass deine ursprüngliche Frage mit dem jetzigen Problem nichts zu tun hat und dass man das Problem auch ohne die zusätzlichen Erläuterungen nicht verstehen konnte. Ich habe mich schon gefragt, wieso du wegen 10 Euro so einen Aufstand machst, zumal der Grund, warum du die bezahlen musst, völlig offensichtlich ist.

    Ich habe in den letzten Monaten sehr wenig im Nicht-EU-Ausland bestellt, weil der USPS die Kosten für Übersee-Briefe und Pakete ja stark erhöht hat. Mein einziges Paket, das zollrelevant war, traf hier wie erwartet/befürchtet beim Zoll ein, wo ich antanzen und löhnen musste.

    Ich verstehe natürlich, dass dich diese im Vergleich zum Warenwert immensen Kosten sehr ärgern. Ich verstehe aber nicht, ob man die jetzt immer bezahlen muss bzw. wann DHL ausliefert und wann man zum Zoll muss (und diesen Kosten entgeht). Ich würde mich auf jeden Fall bei DHL beschweren und versuchen, eine Befreiung zu erreichen.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146113  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 15,582

    das mit dem aufschubkonto und der damit erhobenen provision für die vorauslage von eust und ggfls. zoll ist eigentlich nicht neu. wahrscheinlich hat dhl dieses system jetzt wieder stärker aktiviert, weil die nachfrage bei transporten und sendungen von außerhalb der eu angestiegen ist und gleichzeitig die zollämter ja immer weniger geworden sind, was für die endempfänger u.u. auch lange wege bedeuten würde. auf jeden fall gehörte das bis in die frühen neunziger bzw. bis zur einführung des eu-binnenmarktes bei jedem grenzspediteur zur täglich gängigen praxis. allerdings brauchte man da früher vom zahlungspflichtigen vorher einen auftrag.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #2146115  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,424

    Bei Spediteuren, die größere Mengen Ware abfertigen im Auftrag ihrer Kunden, lasse ich mir das auch gefallen. Da sind dann ja auch seitenweise Formulare auszufüllen. Bei einer für private Haushalte normalen Sendungsgröße hat DHL aber kaum Mehraufwand. Das rechtfertigt solche vergleichsweise hohen Gebühren m.E. nicht.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
Ansicht von 15 Beiträgen - 106 bis 120 (von insgesamt 140)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.