ZOLL

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 140)
  • Autor
    Beiträge
  • #2146117  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 15,611

    kann ja sein. ich wollte das auch gar nicht bewerten oder rechtfertigen, sondern ja nur darauf hinweisen, dass es nichts neues ist, wenn sich transportunternehmen auf diese weise eine zusätzliche einnahmequelle verschaffen. letztlich ist es aber eine art kreditsystem und das lassen die unternehmen sich dann auch entsprechend bezahlen. manch einer ist vielleicht ganz dankbar dafür, wenn er nicht 30-50 km bis zum nächsten hza fahren muss, um dort seine abgaben zu entrichten und seine sendung in empfang zu nehmen und dann evtl. eher bereit dafür 2% vorlageprovision zu bezahlen.

    der aufwand für die abfertigung von zollwaren zum freien verkehr ist heute sogar einfacher denn je. das geht heute auch alles schon online vonstatten. haken dabei ist nur: das handling mit zollpapieren ist durch den binnenmarkt überwiegend aus der mode gekommen. wer also nicht regelmässig importe aus nicht-eu-staaten durchführt, der hat kaum noch kontakt mit dieser thematik. vielen fehlt heute ganz einfach das know-how und die routine damit.

    außerdem: was ist denn dhl letztlich ? ein großspediteur/logistikkonzern, der sich durch expansion der deutschen post der logistiknetze von u.a danzas und nedlloyd unitrans bemächtigt hat. dhl selber war ja ursprünglich nur ein reiner kurierdienst für zolldokumente und die dafür notwendigen papiere wie handelsrechnungen, ursprungsnachweisen usw usf.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2146119  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,425

    2% Vorlageprovision lass ich mir u.U. auch gefallen, wenn ich dadurch lange Wege und unproduktive Wartezeit spare. Natsume sprach aber, wenn ich nicht irre, von 25 € Gesamtkosten bei nur 10 € EUSt.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #2146121  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 6,611

    Ich hab es so verstanden dass es 2% der anfallenden Gebühren aber mindestens 10 Euro sind, also 10 Euro, wenn unter 200 Euro Gebühren anfallen (was bei dem Zeug, das wir so bestellen der Regelfall sein sollte). Bei einer Bestellung im 60 Euro Bereich mit ca 10 Euro Gebühren find ich 10 Euro Vorlageprovision einfach nur dreist – die 2% wären, offensichtlich, 20 Cent.

    --

    .
    #2146123  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,425

    Danke, redbeans, das meinte ich.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #2146125  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,041

    Sehe ich ganz genauso Red.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #2146127  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    nail75Ich muss aber sagen, dass deine ursprüngliche Frage mit dem jetzigen Problem nichts zu tun hat und dass man das Problem auch ohne die zusätzlichen Erläuterungen nicht verstehen konnte. Ich habe mich schon gefragt, wieso du wegen 10 Euro so einen Aufstand machst, zumal der Grund, warum du die bezahlen musst, völlig offensichtlich ist.

    Noch mal einfach formuliert: Mein Grundproblem war, dass für eine
    kostenlose Ersatzlieferung auf einmal Gebühren anfallen sollten, die
    bei der ursprünglichen Lieferung nicht berechnet wurden. (Der un-
    erwartete DHL-Zuschlag hat den Ärger dann noch mal potenziert,
    hatte aber mit der Ausgangssituation nichts zu tun, stimmt). Von
    Aufstand war übrigens zu keiner Zeit die Rede. ;-)

    Ich habe mir jetzt noch einmal von einer hilfsbereiten Zollbeamtin
    erklären lassen, dass es Sendungen ohne Wert nicht gibt. Für die
    Ersatzlieferung muss also – auch wenn sie in Form der Erstlieferung
    bereits bezahlt wurde und durch den Zoll gegangen ist – noch einmal
    die Originalrechnung zugrunde gelegt werden. Sprich: Ich zahle jetzt
    die Gebühren nach, die mir bei der ersten Lieferung erlassen wurden
    (sie meinte, der Zoll habe schlicht nicht die Kapazitäten, um sämtliche
    Päckchen abzufertigen, vieles rutsche so durch).

    nail75
    Ich verstehe natürlich, dass dich diese im Vergleich zum Warenwert immensen Kosten sehr ärgern. Ich verstehe aber nicht, ob man die jetzt immer bezahlen muss bzw. wann DHL ausliefert und wann man zum Zoll muss (und diesen Kosten entgeht). Ich würde mich auf jeden Fall bei DHL beschweren und versuchen, eine Befreiung zu erreichen.

    Mikko2% Vorlageprovision lass ich mir u.U. auch gefallen, wenn ich dadurch lange Wege und unproduktive Wartezeit spare. Natsume sprach aber, wenn ich nicht irre, von 25 € Gesamtkosten bei nur 10 € EUSt.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das mit der Kapitalbereitstellungsprovision
    jetzt immer der Fall, wenn sich DHL um die Zollabwicklung kümmert. Mit den 2% hätte
    auch ich kein Problem gehabt, aber pauschal 10+ Euro zu verlangen, ist dreist. Zumal
    mir nicht einmal die Wahl gelassen wurde, selbst den Zoll aufzusuchen bzw. die Annahme
    der Lieferung ganz abzulehnen. Ich werde DHL jedenfalls kontaktieren, mal sehen, was
    rauskommt.

    --

    #2146129  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,654

    Wäre gut, wenn du uns auf dem Laufenden hältst, das interessiert mich auch.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146131  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    Ich habe Post von DHL mit folgender Begründung für die ungefragte Erhebung der Kapitalbereitstellungsprovision:

    „Ihre Sendung wurde durch den Absender mit DHL EXPRESS ( Kurierdienst) versandt und nicht durch die Deutsche Post/DHL. Wünscht der Kunde die Sendung selber beim Zollamt abzufertigen, dann müssen Sie sich eine Spedition suchen und DHL Express die Zollamt Daten, ZE-Nummer mitteilen. Damit kann DHL Express die Sendung im Versandverfahren an einen Dritten, hier Spedition per T1 weiterleiten. Eine andere Möglichkeit für Privatpersonen gibt es nicht. […]

    Um eine Verzollung durchführen zu können und um die Abgaben nicht in bar entrichten zu müssen hat DHL Express ein Konto (Aufschubkonto) bei den Behörden eingerichtet. Für dieses Konto ist eine unverzinsliche Bürgschaft hinterlegt worden in nicht geringer Höhe. Anfallende Steuern und Zölle werden automatisch von diesem Aufschubkonto der DHL Express Germany GmbH an die Bundeskasse Trier (Zoll) abgeführt/gezahlt
    Durch die Kapitalbereitstellung durch DHL EXPRESS ist sichergestellt, dass der Verzollungsprozess Ihrer Sendungen möglichst schnell und reibungslos verläuft und es nicht zu Verzögerungen aufgrund von Zahlungsmodalitäten kommt. Grundsätzlich gilt dies für alle Importsendungen aus Drittländern (außerhalb der EU) in den zolltechnisch freien Verkehr. Die Kosten dieses Zollservices werden durch DHL seit dem 01.06.2014 mit einer Gebühr in Höhe von 2%, mindestens jedoch 10,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer an den Kunden weiterbelastet.“

    Ich glaube, „weiterbelasten“ wird mein neues Lieblingswort.

    --

    #2146133  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 22,331

    Jetzt verstehe ich endlich, warum ich letzten Herbst mal an der Haustür einen Betrag zahlen mußte, der deutlich über Warenwert + Einfuhrumsatzsteuer lag. Aber in Amiland einkaufen macht währungsbereinigt inzwischen sowieso keinen Sinn mehr.

    --

    #2146135  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,948

    Close to the edgeJetzt verstehe ich endlich, warum ich letzten Herbst mal an der Haustür einen Betrag zahlen mußte, der deutlich über Warenwert + Einfuhrumsatzsteuer lag. Aber in Amiland einkaufen macht währungsbereinigt inzwischen sowieso keinen Sinn mehr.

    … manchmal gibt es Dinge nur da…..

    #2146137  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,654

    NatsumeIch habe Post von DHL mit folgender Begründung für die ungefragte Erhebung der Kapitalbereitstellungsprovision

    Tja, doof. Das ist offensichtlich ganz auf kommerzielle Bedürfnisse ausgerichtet. War das denn eine ganz normale Sendung?

    August Ramone… manchmal gibt es Dinge nur da…..

    Das stimmt. Allerdings machte das Bestellen in den USA schon seit der Anhebung der Versandkosten durch USPS keinen Spaß mehr. Jetzt lohnt es sich eigentlich nie, es sei denn, es ist, wie du sagst.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #2146139  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 48,948

    nail75Tja, doof. Das ist offensichtlich ganz auf kommerzielle Bedürfnisse ausgerichtet. War das denn eine ganz normale Sendung?

    ….

    Es wurde ja schon lange so gehändelt, allerdings haben die DHL- Leute erkannt das man da Gebühren nehmen kann. Und das machen sie seit Mitte letzten Jahres. Mist!

    #2146141  | PERMALINK

    natsume

    Registriert seit: 24.07.2005

    Beiträge: 5,564

    nail75War das denn eine ganz normale Sendung?

    Ich denke schon, mit DHL Express eben.

    --

    #2146143  | PERMALINK

    bauer-ewald

    Registriert seit: 26.10.2005

    Beiträge: 4,279

    Ich habe mir etwas für ca. 200€ (inklusive Versand) aus Kanada bestellt, darauf wurden ca. 45€ Zoll und Einfuhrumsatzsteuer fällig. Damit hatte ich auch ungefähr gerechnet.

    Nicht damit gerechnet hatte ich aber, daß sich noch ein privater Dienstleister („Sovereign Speed“ aus Kelsterbach) ungefragt dranhängt und durch die „Abwicklung“ die Kosten nochmal ungefähr verdoppelt. Sehr ärgerlich.

    --

    #2146145  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,425

    Bauer EwaldNicht damit gerechnet hatte ich aber, daß sich noch ein privater Dienstleister („Sovereign Speed“ aus Kelsterbach) ungefragt dranhängt und durch die „Abwicklung“ die Kosten nochmal ungefähr verdoppelt. Sehr ärgerlich.

    Das passiert in letzter Zeit wohl häufiger. Auch DHL hat in seinen Geschäftsbedingungen irgendwo einen Passus, der die Erhebung von Bearbeitungsgebühren für die Zollabfertigung erlaubt.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 140)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.